• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Zusammenstellung i7 System ok?

rsmus7

Schraubenverwechsler(in)
Habe mir diese Teile ausgesucht:

Da ich nicht spiele, sondern Musik produzierer, reicht die Grafikkarte wohl voll aus, wird hauptsächlich für 2D benutzt

Mir ist wichtig, dass das System stabil läuft.
Als soundkarte werde ich eine midiman delta 1010lt benutzen


Intel Core i7 920 2.67GHz 4800MT/s S1366 8MB 130W D0 Stepping (SLBEJ) BOX

GIGABYTE GA-EX58-UD3R X58 S1366 ATX

3x2048MB Kit Mushkin PC3-12800 1600MHz CL7

1500GB Samsung EcoGreen F2 32MB 5400 U/min SATA

512MB Club 3D GeForce 9400GT GDDR2 PCIe***

Netzteil ATX CoolerMaster Real Power M 620Watt***

Midi ATX Xigmatek Midgard Black (ohne Netzteil)***


Scythe SCMG-2100 Mugen 2 S754, 939, AM2(+), 478, 775, 1366, 1156


LG GH22LS50 SATA Schwarz Retail

Microsoft Windows 7 Home Premium SB 64-BIT D 1er OEM DVD
 

Jes

PC-Selbstbauer(in)
Sieht eigentlich ganz gut aus, aber muss es echt ein I7-Prozessor sein?
Ich kenne mich nicht beim Musikproduzieren aus, aber der Prozessor ist ein echter "spielerprozessor".
Ansonsten kann ich dir nur noch zu der Samsung F3er Festplatte raten, die ist schneller als die ältere F2!
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Hallo,

mit X58-Boards kenne ich mich nicht so gut aus, aber zu dem ein oder anderen kann ich aber etwas sagen.

Für ein Archiv ist die Festplatte vollkommen in Ordnung, für das System würde ich aber eine F3 mit 500 GB dazu nehmen *klick*.

Die Serie ist nicht so gut, abgesehen davon das du so viel Leistung nicht brauchst.
Wenn sich auf Dauer an der Grafikkarte nichts ändert, müssten 400 Watt gut reichen, da würde ich das Corsair CX 400W in die engere Auswahl nehmen.

Sieht eigentlich ganz gut aus, aber muss es echt ein i7-Prozessor sein?
Ich kenne mich nicht beim Musikproduzieren aus, aber der Prozessor ist ein echter "spielerprozessor".
Mit dem Produzieren von Musik kenne ich mich auch nicht aus, aber wenn die Programme merh als 4 Kerne nutzen, macht ein i7 Sinn.

Aufgrund des Hyperthreadings ist ein i7 übrigens keine echte Spiele-CPU da bisher kaum Spiele davon profitieren.

Gruß

Lordac
 
TE
R

rsmus7

Schraubenverwechsler(in)
also ein i7 920, da er für musikprouktion im moment das beste im preis leistungsverhältnis ist,
und später mal ein i0 auf das board kann


seid ihr echt sicher, dass ein 400w netzteil ausreichend ist, auch wenn ich etwas overclocken möchte,
an der grafikkarte wird sich bestimmt so bald nichts ändern.
würde dann wohl ein be quiet nehmen, habe da ein gutes in meinem jetzigen pc.




mir geht es vor allem darum, ob die gewählten komponenten gut zusammen passen und ein stabiles system ergeben.
 

KaiHD7960xx

Volt-Modder(in)
ich habe gestern das Bequiete Pure Power 430 verbaut (38€)! hat zwar kein KM. Aber die Strenge die das raus ragen sind dennoch gut zu verlegen. Das NT zudem shcön kompakt.. :)

wenn du etwas stärker ocen willst, dann das Arctic Cooling Fusion 550! ;)
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Hallo,

du könntest natürlich auch das cougar cm 550w nehmen, da hättest du noch ein paar reserven
Reserven für was? So lange keine stärkere Grafikkarte zum Einsatz kommt, braucht man kein so starkes Netzteil.

seid ihr echt sicher, dass ein 400w netzteil ausreichend ist, auch wenn ich etwas overclocken möchte,
an der grafikkarte wird sich bestimmt so bald nichts ändern.
würde dann wohl ein be quiet nehmen, habe da ein gutes in meinem jetzigen pc.
Ich bin mir ziemlich sicher das 400 Watt reichen, die geplante Grafikkarte verbraucht nicht viel.

Gruß

Lordac
 

Athlon Übertakter

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Würde eventuell einen Xenon Prozessor anstatt einem i7 nehmen (beim Musik produzieren könnten die eventuell deutlich schneller als die i7's sein und läuft halt aufm gleichen sockel...)

Als Festplatte würde ich dir zu einer Western Digital Caviar Black oder einer Samsung F3 raten, da die Dinger wirklich schnell sind.

Als Grafikkarte würde sich noch eine neue 5000er Radeon anbieten (natürlich nur eine ganz kleine).
 
TE
R

rsmus7

Schraubenverwechsler(in)
also was grafik angeht bin ich echt von nvidia überzeugt, was kompatibilität angeht

ansonsten ein vergleichbarer xeon ist mir doch zu teuer
 

Xion4

BIOS-Overclocker(in)
Würde eventuell einen Xenon Prozessor anstatt einem i7 nehmen (beim Musik produzieren könnten die eventuell deutlich schneller als die i7's sein und läuft halt aufm gleichen sockel...)

Als Festplatte würde ich dir zu einer Western Digital Caviar Black oder einer Samsung F3 raten, da die Dinger wirklich schnell sind.

Als Grafikkarte würde sich noch eine neue 5000er Radeon anbieten (natürlich nur eine ganz kleine).

DIe Teile heissen XEON, Xenon ist ein Edelgas, gerne auch als Xenonscheinwerfer verbaut.

Ich würde ein Board mit 6 Ram Bänken nehmen, da sicherer für die Zukunft.
 

cjris

Komplett-PC-Käufer(in)
würde vllt auf die neuen i7 warten - kommen am 7.01.2010
Ist vllt für dich sehr interssant, wegen Grafik

Sieh dir ma den passenden Artikel auf pcgh an
 

cjris

Komplett-PC-Käufer(in)
Lassen wir und überrasschen. :ugly:
Trotzdem würde ich eher zum 1156 i7 greifen als zum 1366 i7.


ja das is geschmackssache....jeder wie er will...:schief:
was spricht denn gegen den 1366'er i7 (teurer stimmt nicht wirklich)

beim 1156 soll es wohl sockelprobleme geben, kann ich aber nicht bestätigen... und unterstützt "nur" dual channal ram
 

quantenslipstream

Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
ja das is geschmackssache....jeder wie er will...:schief:
was spricht denn gegen den 1366'er i7 (teurer stimmt nicht wirklich)

Teurer ist er schon. Die Boards kosten mehr als 1156er, Trippel Channel ist teurer und der 920 kostet mehr als der 750.

beim 1156 soll es wohl sockelprobleme geben, kann ich aber nicht bestätigen... und unterstützt "nur" dual channal ram

Nun, Sockelprobleme gibts schon, aber das würde mich jetzt nicht verunsichern.
Ob du nun Dual oder Trippel Channel hast, ist recht egal, den Unterschied merkt man ebenso wenig wie zwischen 1333er und 1600er RAM.

Mit dem 1156 kommst du günstiger weg, kannst aber keine 6 oder 8 Kerner mehr verbauen.
Beim 1366 kriegst du 2010 einen 6 Kerner, auch wenn der unverschämt teuer sein wird und daher eigentlich sinnlos ist.
 

cjris

Komplett-PC-Käufer(in)
wenn du vom 750 aussgehst stimmt das mit dem preis
dachte du meintest den 860, da man den gut mit dem 920 vergleichen kann

der 860 is nämlich nicht billiger


Die MB's sind aber, wenn überhaupt, nicht viel billiger, ...für mich wäre ein unterschied von 50€ nicht ein absolutes kaufargument
 

quantenslipstream

Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
wenn du vom 750 aussgehst stimmt das mit dem preis
dachte du meintest den 860, da man den gut mit dem 920 vergleichen kann

der 860 is nämlich nicht billiger

Das liegt an Intel, die hätten den auch günstiger anbieten können, wenn sie denn wollten. :D

Die MB's sind aber, wenn überhaupt, nicht viel billiger, ...für mich wäre ein unterschied von 50€ nicht ein absolutes kaufargument

Für dich vielleicht nicht. ;)
Aber mit 50€ kommst du bestimmt nicht aus.
1366 Board kriegst du vielleicht für 150€, das bietet dann aber auch nichts, zumindest um den 1366 zur Entfaltung zu bringen, dazu bedarf es doch etwas mehr, also ein 180€ Board.
1156 Boards bekommst du für unter 100 Euro und die reichen. 4GB Kit kostet weniger als ein 6GB Kit.
Das macht es dann eben aus und wenn du noch den i5 nimmst, der völlig ausreichend ist, sprart man schon.
Daher, Plattformvergleich ist sinnvoller, nicht CPU Preisvergleich.

Dass der i7 870 komplett überflüssig ist, darüber müssen wir ja nicht reden und ich würde gerne mal von Intel wissen wollen, wieso es da so große Preisunterschiede gibt.
 
Oben Unten