Zunehmend Probleme mit Microrucklern

SonTypda

Schraubenverwechsler(in)
Hi zusammen,

habe mich hier im Forum mal angemeldet, in der Hoffnung, evtl. hier Hilfe zu erhalten.

Kurz zu meinem System:
AMD Ryzen 1800x (Läuft mit negativem Offset von -0,01V und bei 3,9 GHz)
Asus ROG Strix x370-f gaming
Samsung EVO 960 1TB
Crucial Ballistix Elite 16 GB 2666 MHZ (Läuft auf 3200 MHZ)
Gigabyte GTX 1080 Windforce
Windows 10 in der aktuellsten Version
Ansonsten sind sämtliche Treiber soweit aktuell

Ich habe leider seit einiger Zeit ziemliche Probleme mit kurzen Rucklern, dies nicht nur in diversen Spielen, sondern auch im alltäglichen Betrieb. Hierbei freezt ganz kurz das Bild, auch die Maus lässt sich in der Sekunde nicht mehr steuern, Schreiben lässt sich auch nichts mehr (wird dann nach dem Ruckler ziemlich schnell nachgeholt).
Es scheint so, als würde eben das gesamte System für ein bis max. zwei Sekunden hängen. Direkt danach und/oder davor ist die scheint der Mauscourser wie an einer Gummischnur zu hängen. Extrem zäh und träge also.

Ich habe bereits Windows komplett neu aufgesetzt, die Festplatte einmal mit Secure Erase komplett und sauber formatiert. Zudem habe ich auch die moderaten Overclockingeinstellungen auf default gestellt. Leider hat bisher nichts geholfen.
Direkt nach der Neuinstallation von Windows schien das Problem etwas besser zu sein. Ist nun eine Woche her und wird gefühlt mittlerweile minütlich schlechter.

Hat evtl. jemand eine Ahnung woran das liegen könnte? Welches Hardwareteil könnte hierfür verantwortlich sein? RAM, NVME, CPU?
Ich bin aktuell wirklich mit meinem Wissen am Ende.

Würde mich über ein wenig Hilfe wirklich sehr freuen.

Vielen Dank schonmal
 
Oben Unten