• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Zotac RTX 2070 Super: Lüfter dreht durch

Heckscher

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen

Ich habe seit ein paar Monaten diesen Gaming-PC im Einsatz:

Seit Kauf kommt es nun immer mal wieder vor, dass die Lüfter der GraKa unter Last voll aufdrehen.
Und zwar von ~2300RPM auf 3700RPM für 5-10 Sekunden.
Das ganze Spiel wiederholt sich, je nach Last, alle 1-5 Minuten.
Hört sich an als hebt ein Heli ab :)

Die Lüfterkurve habe ich derzeit so aktiviert:
1622458725039.png


Der Verlauf im GPU-Z sieht in etwa immer so aus:
1622458938857.png


Im Afterburner habe ich auch schon dies erfolglos eingestellt:
1622459024808.png


Das hat absolut nichts gebracht. Immer bei ca. 83.x° startet der Heli durch...
Habt ihr noch einen Trick wie ich diese absurden Drehmomente verhindern kann?
Mir würde jetzt nur einfallen die komplette Kühlung des Komplett PCs in Frage zu stellen und mir selbst was zu organisieren um die Temperatur allgemein zu reduzieren...
Das wäre aber Neuland für mich.

Danke und Grüsse
Heckscher
 

Anhänge

  • 1622458846203.png
    1622458846203.png
    51,5 KB · Aufrufe: 3

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Undervolting sollte auf jeden Fall helfen.
Auffällig ist, dass die Geschwindigkeit (RPM) sich ändert, obwohl vom Afterburner weiterhin fix 63% vorgegeben werden. Es könnte sein, dass hier ein Schutzmechanismus greift (Mem, VRM oder Hotspot) und die Karte daher selbstständig die Lüfter aufdrehen lässt.
 

Lexx

Lötkolbengott/-göttin
Was passiert, wenn "Use Hardware Control Mode"
(und "Override Zero ....") aus sind?

Schon mal mit nVidia Inspector probiert?
 
TE
H

Heckscher

Schraubenverwechsler(in)
Danke für die Antworten.
Bezüglich Undervolting muss ich mich schlau machen, das sagt mir so noch nichts.
Und ja, die %-Anzeige bleibt überall gleich, daher hab ich neben dem Afterburner mir auch noch das Verhalten im GPU-Z angeschaut, weil ich mir plötzlich nicht mehr sicher war, ob es nicht ein anderer Lüfter ist, der hochdreht. Konnte ich dann ja aber ausschliessen.

Die Haken bei "Use Hardware Control Mode" und "Override Zero..." waren beim Test aus, die habe ich nachträglich gesetzt und dann nochmal getestet, das Verhalten war genau das gleiche.

Mit nVidia Inspector habe ich noch nicht gearbeitet, schaue ich mir nachher mal an.

Danke.

Edit:
Von Undervolting lass ich erstmal die Finger, das ist mir zu heikel da an den Spannungen rumzufummeln.
Der nVidia Inspektor liefert leider keine Ergebnisse beim Monitoring des Lüfters:

1622466541656.png
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
H

Heckscher

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen

Ich habe nun mal das Gehäuse geöffnet und alles entstaubt. Viel war es nicht, da der PC erst ca. 7 Monate alt ist und immer geschlossen war.
Ich habe ihn geöffnet wieder angeschlossen und die GPU Temperatur ist auch nach einer Stunde Days Gone auf Maximalen Einstellungen permanent 2° niedriger geblieben als vorher. Die Lüfter sind nicht einmal ausgerastet :)
Ich lass das ganze jetzt mal so, die Grundlautstärke ist natürlich etwas höher, aber vertretbar wenn der Heli nicht mehr abhebt.
Ich werde aber wohl nicht drumherum kommen mir Gedanken über eine bessere Abwärme-Regelung im Gehäuse zu überlegen. Ich wette ich werde hier irgendwo fündig :)

Wenn aber jemand noch Ideen hat, wie man das monströse Aufdrehen der Lüfter verhindern kann, bin ich dennoch dankbar.

Grüsse
Heckscher
 

TweakerNerd

PC-Selbstbauer(in)
Wenn aber jemand noch Ideen hat, wie man das monströse Aufdrehen der Lüfter verhindern kann, bin ich dennoch dankbar.

Moin Heckscher das aufdrehen der Lüfter wird ein Grund haben.
Da must du ansetzten und für Kühlung sorgen.

Entweder mit neuer Paste oder Deckel auf und mal gucken wie es sich verhält.

UV halte ich auch für das beste was geht in diesem Fall.
Dabei senkst du die Spannung solange ab bis es instabil wird.

Geht in der Regel nichts kaputt... Dann bischen Volt wieder drauf und gut ist das.
Wenn es immer noch instabil wird (einfach mal was daddeln), ein bischen mehr.



Vorteile:

Niedrigere Temperaturen
Weniger Drehzahl auf den Lüftern
Verbrauch sinkt


Und vielleicht mal über ein anderes Gehäuse nachdenken.

Wie verhält es sich eigentlich ohne Lüfterkurve?


MfG
 
D

dejerie

Guest
Das ist der "Fail Save". So heißt das glaube ich. Hatte ich damals mit meiner 2080 von Asus Rot Stri x auch. Das Problem war, das die Wärmeleitpaste schlampig aufgetragen war, sie war nicht überall sorgfältig aufgetragen und eher so "fetzen" mäßig verteilt. Hab ich erneuert und 10-15 Grad kühlere Temps gehabt. Das Problem haben so manche 2000 Karten. Nicht die Karten ansich , sondern die schlampig aufgetragen Pasten von den Custum Designs, egal ob MSI oder ASUS oder sonstwas. Da habe ich damals so einiges gefunden in Foren, als ich das Problem hatte.
 
TE
H

Heckscher

Schraubenverwechsler(in)
Danke euch.
@TweakerNerd: Ohne Lüfterkurve genau das gleiche Verhalten. DIe Lüfterkurve habe ich erst eingestellt, nachdem ich mich dem Problem gewidmet habe.
Ein besseres Gehäuse wäre langfristig sicher sinnvoll.

@dejerie: Das wäre doch einen Versuch wert. Brauch ich für die GraKa was bestimmtes? Oder kannst du eine hiervon empfehlen? Die sind ganz gut bewertet und verfügbar:
1622558609209.png
 
D

dejerie

Guest
Ich hatte die Thermal Grizzzly Kryonaut genommen. Die allerdings etwas zäh in der Handhabung aber sehr gut. Die Arctic geht bestimmt auch gut.

Wenn der Fail Save zündet ist es egal was du da in der Kurve stehen hast.
Hier in dem Post vom 3d center hat einer ein Bild gepostet. So sah das bei mir auch aus wie auf dem Bild von Mahoni.
Hatte den Link noch in meinen Favs.

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Humanist1986

Freizeitschrauber(in)
Ich nutze auch schon seit längerem die Kryonaut und bin damit sehr zufrieden. Die ist aber auch nicht wirklich preiswert. Im Prinzip kann man jede Wärmeleitpaste nehmen, da die Unterschiede wirklich marginal sind:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Belzebub13

PC-Selbstbauer(in)
Jop hatte das bei einer gebraucht gekauften 2080 Ti auch, diese ging in den Heli Modus bei ca 75°C. WLP erneuern (Kryonaut) senkte dann die Temperatur um ca 10°C wodurch das Problem nicht mehr entstand. Beim Wechsel war ersichtlich das die alte WLP teilweise eingetrocknet war.

Aber dein Rechner hat ja auch noch Garantie ? Evtl. wäre dann auch ein Umtausch denkbar bevor du die Grafikkarte öffnest. Ansonsten konnte ich nicht aus dem Prospekt sehen wieviele Lüfter im Gehäuse vorhanden sind, aber ich glaube oben war keiner ? Hier könntest du bestimmt noch ein paar Grad rausholen durch zusätzliche Lüfter oder ja sogar ein besseres Gehäuse. Könntest das ganze auch mal testen indem du einfach die Seitenwand demontiert lässt und schaust auf wieviel °C die GPU dann so kommt.
 

SgtKlemmi

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich habe in deinem ersten Post nur die ersten paar Zeilen gelesen und mir den PC angeschaut und dachte nur so....OMG.

Nee, nix schlimmes, ich denke, du musst gar nix machen, außer dir ein anständiges Gehäuse kaufen.

Ich bin immer wieder verwundert, wieviele angeblich ach so begabte HardwareYouTuber ständig die Prozessorkühlung thematisieren, AiO hier, Noctua dort. Dabei ist bei einem modernen GamingPC auf dem mit hohen Einstellungen in WQHD und mehr gezockt wird, immer die GraKa das Problemkind. Ist die GraKa Luftgekühlt braucht sie eben auch Luft und zwar viel davon. Viel Luft rein, viel Luft raus und dein Gehäuse kann weder das eine noch das andere gut.

Schau dich einfach nach nem ordentlichen Airflowgehäuse um, packe ausreichend Lüfter rein und du wirst sehen, das läuft.

Noch ein Tip beim Zocken. Ich weiß nicht auf welchen Einstellungen du spielst, aber bei Games wie Days Gone macht es Sinn die FPS auf 60 zu begrenzen, dann versucht die Karte nicht ständig die maximalen FPS umzusetzen, die die CPU zulässt und schon hast du weniger Last. Mal angenommen du spielst in WQHD auf höchsten Einstellungen und deine FPS dümpeln bei 70 bis 80 hin und her, dann bringt dir das gar nichts, dann sind stabil gleichbleibende 60 FPS deutlich besser und die GraKa kann sich etwas zurücknehmen.
 
Oben Unten