• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Zen 4, RDNA3, Lovelace & Raptor Lake: Hardware-Welle im 4. Quartal 2022?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Zen 4, RDNA3, Lovelace & Raptor Lake: Hardware-Welle im 4. Quartal 2022?

Während auch der diesjährige Hardware-Jahreswechsel voraussichtlich nicht ohne sein wird, prophezeit die Gerüchteküche einige große Ankündigungen für das letzte Quartal 2022.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Zen 4, RDNA3, Lovelace & Raptor Lake: Hardware-Welle im 4. Quartal 2022?
 

James_Ford

Kabelverknoter(in)
So teure Hardware interessiert niemanden. Konsolen werden explodieren da diese die Uvp halten. Eine generation neuer Pc Gamer sind schon weg. Das könnte sich auch auf die Entwicklung auswirken. Pc Peripherie geht ebenso ein dadurch.
Die Uvps sind nicht mehr tragbar schon gar nicht ausserhalb von „First World“ Ländern. Selbst Apus sind Teuer liefern kaum Full HD leistung / gtx1050.

Ich sehe extrem düstere Zeiten. Intel wird sich da nur einreihen. 400€ uvp für Karten mit specs ähnlich der RX 570. Wahnsinn . Vom Vram Stillstand seit 2016 fangen wir gar nicht erst an. Die 3090 nichtmal eine Titan übertrifft aber alle beim Preis. Marketing ist Genial. Mal schauen was aus Arm wird.
 

Hatuja

Software-Overclocker(in)
So teure Hardware interessiert niemanden. Konsolen werden explodieren da diese die Uvp halten. Eine generation neuer Pc Gamer sind schon weg. Das könnte sich auch auf die Entwicklung auswirken. Pc Peripherie geht ebenso ein dadurch.
Die Uvps sind nicht mehr tragbar schon gar nicht ausserhalb von „First World“ Ländern. Selbst Apus sind Teuer liefern kaum Full HD leistung / gtx1050.

Ich sehe extrem düstere Zeiten. Intel wird sich da nur einreihen. 400€ uvp für Karten mit specs ähnlich der RX 570. Wahnsinn . Vom Vram Stillstand seit 2016 fangen wir gar nicht erst an. Die 3090 nichtmal eine Titan übertrifft aber alle beim Preis. Marketing ist Genial. Mal schauen was aus Arm wird.
Sehe ich ähnlich.
Mittlerweile bekommt man ja "regelmäßig" die aktuellen Konsolen zur UVP.
Die UVP aktueller Einsteiger-Grafikkarten liegt nur knapp darunter, der Straßenpreis deutlich darüber. (Ja, ich zähle die "FullHD-Karten" RX 6600 und GTX 3060 zur Einsteiger-Klasse, da FullHD vielleicht vor 15 Jahren "State of the Art" war...)

Die Leistung stagniert und die Komponentenpreise steigen in den Himmel...

Wenn jetzt noch ordentliche Maus und Tastatur Unterstützung in Games auf den Konsolen kommen sollte, kann der PC-Gaming-Markt völlig einpacken!
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn jetzt noch ordentliche Maus und Tastatur Unterstützung in Games auf den Konsolen kommen sollte, kann der PC-Gaming-Markt völlig einpacken!
Die meisten werden aber auf Konsolen gar nicht mit Tastatur und Maus zocken wollen.
Das bequeme ist doch dabei mit dem Controller zu zocken. ;)

Dennoch glaube ich auch, dass wenn das mit den Hardpreisen auf dem PC Markt so weiter geht, immer mehr auf Konsolen oder Cloudgaming umsteigen.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Die Leistung stagniert und die Komponentenpreise steigen in den Himmel...
Das Gute ist dass der Bereich Hardware prinzipbedingt langfristig stark deflationär ist. Du wirst in 5-10 Jahren immer mehr Leistung fürs Geld bekommen da die Preise in großen Zeiträumen niemals so steigen werden wie duw Leistungszunahme.
Viel schlimmer ist das bei fast allen anderen Branchen wo die Inflation ähnlich zuschlägt. Ne Küche oder den Kühlschrankinhalt kannste weder mal ne Generation auslassen noch wird das in 10 Jahren von sich aus billiger.
 

James_Ford

Kabelverknoter(in)
Interessiert niemanden zu den Preisen. Die meisten kaufen weit darunter, weit. Irrelevant wer es kauft. Die Leute die den Markt erhalten werden das nicht mitmachen. Die paar High End karten interessieren kaum.
 

Hatuja

Software-Overclocker(in)
Die meisten werden aber auf Konsolen gar nicht mit Tastatur und Maus zocken wollen.
Das bequeme ist doch dabei mit dem Controller zu zocken. ;)

Dennoch glaube ich auch, dass wenn das mit den Hardpreisen auf dem PC Markt so weiter geht, immer mehr auf Konsolen oder Cloudgaming umsteigen.

Aktuelle Konsolen-Spieler würde vielleicht nicht auf auf Maus und Tastatur umsteigen, da hast du recht.
Aber wie viele PC-Spieler schreckt die Steuerung mit dem Gamepad von einer Konsole ab? -Sehr Viele!

Vor allem Shooter bekomme ICH bis heute nicht mit dem Gamepad hin. Die zocke ich auch jetzt noch ausschließlich am PC. Wenn jetzt noch eine vollständige, native Unterstützung von Maus und Tastatur für die Konsolen kommen würde, würde ich meinen Stand-PC in Rente schicken.

Konsole ist so viel bequemer. Keine Nervigen Launcher, keine zusätzlichen Publisher Accounts, kein dauerhaftes online für Singleplayer, kein DRM, dass künstlich die Performance verkrüppelt, keine "Mindestanforderungen" und kein Aufrüsten mehr, ...Disk rein und los geht's! Ob nun ein Tower-PC neben dem Monitor steht oder die Konsole, das macht keinen Unterschied.
 

XD-User

PCGH-Community-Veteran(in)
Sehe ich ähnlich.
Mittlerweile bekommt man ja "regelmäßig" die aktuellen Konsolen zur UVP.
Die UVP aktueller Einsteiger-Grafikkarten liegt nur knapp darunter, der Straßenpreis deutlich darüber. (Ja, ich zähle die "FullHD-Karten" RX 6600 und GTX 3060 zur Einsteiger-Klasse, da FullHD vielleicht vor 15 Jahren "State of the Art" war...)

Die Leistung stagniert und die Komponentenpreise steigen in den Himmel...

Wenn jetzt noch ordentliche Maus und Tastatur Unterstützung in Games auf den Konsolen kommen sollte, kann der PC-Gaming-Markt völlig einpacken!
Ich war ja eig eher immer positiv eingestellt, inzwischen tendiere ich aber auch stark in die Richtung...
 

Karotte81

Software-Overclocker(in)
Vor allem Shooter bekomme ICH bis heute nicht mit dem Gamepad hin. Die zocke ich auch jetzt noch ausschließlich am PC. Wenn jetzt noch eine vollständige, native Unterstützung von Maus und Tastatur für die Konsolen kommen würde, würde ich meinen Stand-PC in Rente schicken.
Es hat bis dato gute Gründe warum es das nicht gibt, und ich hoffe auch dass das niemals passieren wird.

Der Vorteil der Konsole ist die Einigkeit. Jeder hat die gleichen Vorraussetzungen. Wenn man unbedingt seine "eigene Hardware" benutzen möchte, muss man eben am PC spielen. Ich will jedenfalls keine versierten M+T User in irgendwelchen Lobbys, die aufgrund ihrer Eingabemethode Vorteile haben(und das ist natürlich bei manchen Games, v.a. Shootern, definitiv so).

Ich verstehe zwar dein Argument, aber so etwas versaut es dann wieder für die Masse, denn natürlich würde das ausgenutzt werden.
 

tunexor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
(Ja, ich zähle die "FullHD-Karten" RX 6600 und GTX 3060 zur Einsteiger-Klasse, da FullHD vielleicht vor 15 Jahren "State of the Art" war...)
Ob du dich da mal nicht irrst. Abseits des pcgh Forums, sprich in der realen Welt, ist Full HD immer noch das was die große Mehrheit nutzt. Und mal unter uns, für FHD in 60+ FPS und schön reichte doch schon die vorvor Generation. Wer nicht gerade auf uwqhd oder 4K setzt ist üüüberhaupt nicht unter Kaufzwang. Wer heute in FHD spielen will kann von der letzten Generation die günstigste Einsteigerkarte holen und ist immernoch bestens bedient. Interessant wären an dieser Stelle Verkaufszahlen, die kann ich aber leider nicht liefern, nur mein Gefühl, welches mich aber seltenst trügt.
 

James_Ford

Kabelverknoter(in)
Es nutzen viele 720p gerade an Laptops. Foren sind Schlusslicht. Die meisten spielen aus Spaß nicht wegen Grafik. Es nutzen mehr Leute sub 720p als 4k um ein vielfaches.
 

Sortegon

PC-Selbstbauer(in)
Der Vorteil der Konsole ist die Einigkeit. Jeder hat die gleichen Vorraussetzungen. Wenn man unbedingt seine "eigene Hardware" benutzen möchte, muss man eben am PC spielen. Ich will jedenfalls keine versierten M+T User in irgendwelchen Lobbys, die aufgrund ihrer Eingabemethode Vorteile haben(und das ist natürlich bei manchen Games, v.a. Shootern, definitiv so).

Ich verstehe zwar dein Argument, aber so etwas versaut es dann wieder für die Masse, denn natürlich würde das ausgenutzt werden.
Als ob es komplett undenkbar wäre, m+t Spielerkampagnen von den Controllernutzern zu trennen.
Man stellt das im Steuerungsmenü entsprechend ein, das system checkt das und weist die entsprechende Lobby zu.
Abgesehen davon kann man ohnehin schon xim apex nutzen und damit die heilige Einheitlichkeit durchbrechen, wenn man möchte.
 

BlubberLord

Komplett-PC-Aufrüster(in)
[COLOR=var(--textColor)][...] Ich will jedenfalls keine versierten M+T User in irgendwelchen Lobbys, die aufgrund ihrer Eingabemethode Vorteile haben(und das ist natürlich bei manchen Games, v.a. Shootern, definitiv so).[/COLOR]
[...]
Du weißt schon, dass das aktuell schon der Fall ist?
Die meisten Liga bzw. "Profi"-Spieler zocken bei CoD mit dem Gamepad. Ergo: In gemischten Lobbies sind die PC-Spieler mit M+T im Nachteil.
An der Konsole gibt es außerdem noch Spezialisten, die ein einfaches USB-Gerät nutzen um M+T-Steuerung plus Aim Assist zu bekommen. Oder den Rückstoß am Gamepad zu reduzieren.
Alles bereits Alltag und nervig genug.
 

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Sicher gibts die. Nur ne Preisfrage. Unter 1000 kommt wohl nix mehr im oberen Leistungsbereich da geh ich mit.
4080 UVP 999€ (mindestens) und Straßenpreis 2000-3000. Navi31 wohl ähnlich.
Da die Preise mit der Leistung steigen, gehe ich bei RDNA3 mit seinen 15.000 Shadern, von mindeststens 2400 Euro UVP für die GPU aus.
Sehe ich ähnlich.
Mittlerweile bekommt man ja "regelmäßig" die aktuellen Konsolen zur UVP.
Die UVP aktueller Einsteiger-Grafikkarten liegt nur knapp darunter, der Straßenpreis deutlich darüber. (Ja, ich zähle die "FullHD-Karten" RX 6600 und GTX 3060 zur Einsteiger-Klasse, da FullHD vielleicht vor 15 Jahren "State of the Art" war...)

Die Leistung stagniert und die Komponentenpreise steigen in den Himmel...

Wenn jetzt noch ordentliche Maus und Tastatur Unterstützung in Games auf den Konsolen kommen sollte, kann der PC-Gaming-Markt völlig einpacken!
Nvidia legt die RTX 2060 wieder neu auf... Und die kommen diesen Dez in den Handel. Da die GPUs in 12nm gebraut werden, ist mit großer Menge zu rechnen...
 

raPid-81

Software-Overclocker(in)
Konsole ist so viel bequemer. Keine Nervigen Launcher, keine zusätzlichen Publisher Accounts, kein dauerhaftes online für Singleplayer, kein DRM, dass künstlich die Performance verkrüppelt, keine "Mindestanforderungen" und kein Aufrüsten mehr, ...Disk rein und los geht's! Ob nun ein Tower-PC neben dem Monitor steht oder die Konsole, das macht keinen Unterschied.
Wie lange hast Du keine Konsole mehr gehabt? Da muss man auch ständig updaten, die Dinger stürzen ab wegen Überhitzung / Software Problemen, Patches fressen den kleinen Speicher auf, und dauerhaft Online muss man für eine große Menge der Games auch sein. Mindestanforderungen gibt's auch sobald die "Pro" Versionen raus kommen...


Der Vorteil der Konsole ist die Einigkeit. Jeder hat die gleichen Vorraussetzungen. Wenn man unbedingt seine "eigene Hardware" benutzen möchte, muss man eben am PC spielen. Ich will jedenfalls keine versierten M+T User in irgendwelchen Lobbys, die aufgrund ihrer Eingabemethode Vorteile haben(und das ist natürlich bei manchen Games, v.a. Shootern, definitiv so).
Dann kommt die "Pro" Version raus und schon gibt's auch bei den Konsolen eine 2-Klassen Gesellschaft. Die mit der "Pro" Version haben entweder mehr FPS oder eine höhere Auflösung -> Vorteil durch bessere Hardware.

Sooo viel anders sind die Konsolen nicht mehr im Vergleich zum PC meiner Meinung nach.
 

Karotte81

Software-Overclocker(in)
Wie lange hast Du keine Konsole mehr gehabt? Da muss man auch ständig updaten, die Dinger stürzen ab wegen Überhitzung / Software Problemen, Patches fressen den kleinen Speicher auf, und dauerhaft Online muss man für eine große Menge der Games auch sein. Mindestanforderungen gibt's auch sobald die "Pro" Versionen raus kommen...



Dann kommt die "Pro" Version raus und schon gibt's auch bei den Konsolen eine 2-Klassen Gesellschaft. Die mit der "Pro" Version haben entweder mehr FPS oder eine höhere Auflösung -> Vorteil durch bessere Hardware.

Sooo viel anders sind die Konsolen nicht mehr im Vergleich zum PC meiner Meinung nach.
Wie lange hatte ich keine Konsole mehr ....

hmm ... ...mmmmhhhh....

also seit der PS2 hatte ich fast jede Konsole. Ich glaub, ich bin ganz gut infomiert.

Deine Meinung in allen Ehren, aber du hast genau wie der andere Kollege schlicht keine Ahnung von Konsolen. Es gibt auch kein Spiel was je eine "Pro"-Anforderung hatte, um nur mal eine deiner Behauptungen zu entkräften. Und überhitzen ... ach komm, das ist mir schon zu doof.

Schlichtweg Unwahrheiten.

Gerade in der heutzigen Zeit, wo eine Grafikkarte das Dreifache einer Konsole kostet, sind die Konsolen der beste Deal überhaupt, und natürlich sind sie nachwievor deutlich einfacher zu bedienen als ein PC. Und ja, trotz Updates und Online und Pipapo... das kann man nachwievor überhaupt nicht vergleichen.
 

raPid-81

Software-Overclocker(in)
Wie lange hatte ich keine Konsole mehr ....

hmm ... ...mmmmhhhh....

also seit der PS2 hatte ich fast jede Konsole. Ich glaub, ich bin ganz gut infomiert.

Deine Meinung in allen Ehren, aber du hast genau wie der andere Kollege schlicht keine Ahnung von Konsolen. Es gibt auch kein Spiel was je eine "Pro"-Anforderung hatte, um nur mal eine deiner Behauptungen zu entkräften. Und überhitzen ... ach komm, das ist mir schon zu doof.

Schlichtweg Unwahrheiten.
Ach so, dann laufen diverse Games also nicht auf den "Pro" Versionen mit deutlich mehr FPS? Oder sind nur auf den "Pro" Konsolen 4K fähig? Aha, hm, ok Bro... :lol:


Gerade in der heutzigen Zeit, wo eine Grafikkarte das Dreifache einer Konsole kostet, sind die Konsolen der beste Deal überhaupt, und natürlich sind sie nachwievor deutlich einfacher zu bedienen als ein PC. Und ja, trotz Updates und Online und Pipapo... das kann man nachwievor überhaupt nicht vergleichen.
Du hast mit dem vergleichen doch angefangen?! Und jetzt kann man das nicht vergleichen? Das ist MIR zu doof... :schief:
 

latiose88

Freizeitschrauber(in)
Hm ich frage mich wie es wohl weiter gehen wird. Vor kurzem fand ja ne preis reduzierung bei den gpus statt. Klar ist das noch immer zu viel aber weniger ist weniger. So verrückt sind die menschen dann doch nicht sich ne rtx 3060 für 1000€ zu kaufen. Ich dachte die miner und co kaufen die gpus für jeden preis auf. Habe mal gesehen also ne rtx 3060 gibt es so für 700 €. Und ja ich finde auch das full hd noch immer das mas aller dinge ist.
Denn immer höhere preise bei gpus aufgrund höheren Auflösung, tuen sich zum glück nicht so viele menschen an. Ich habe den vorteil das ich ein misch zocker bin. Bei pc noch alte games. Somit bin ich da flexibler als ein reiner pc zocker. Und auf konsole bin ich ebenso einiger maßen gut beim zocken. Noch ist es jedoch nur ne switch. Ob es ne aktuelle xbox holen werde weis ich ja noch nicht. Es fehlen mir halt gute aktuelle games. Viele kommende games interessieren mich nicht also kann es noch ne gewisse zeit dauern.
noch zocke ich ja ab und zu xbox 360. Vielleicht
gibt es ja dann welche wenn der Nachfolger erschieben ist,wer weis. Und die alten games wenn die mit der neuen konsole kompatible dann lohnt es sich ja deshalb wer weis. Und ich brauche unbedingt nen neuen Video player der aus dem netzlaufwerk meine videos abspielen kann. Also das alles spielt hier mit rein. Der pc ist in der hinsicht schon mal raus weil ich das so nebenbei laufen lassen will. Ich werde defnitiv noch ne entscheidung treffen müssen denn so geht es jedenfalls nicht mehr. Hier hilft mir nur noch ne aktuelle konsole. Na dann hersteller gebt euer bestes und ich hoffe das die zukünftigen spiele keinen so grosen bug bzw fehler wo story nie ganz durchgespielt werden kann. Solch nen problem hatte ich bei konsolen und pc gehabt.
War total unschön und verdarb ganz die lust auf das game. Naja mal sehen und hole mir doch noch lieber nen rat für mich weiter.
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
Die preise sind deswegen so im Arsch weil die lieferkette unterbrochen wurde miner haben den zustand verschlimmert.
Das rdna3 n33 im sept okt 2022 kommt sehe ich auch so
Ob nvidia lovelace ad102 kommt bezweifle ich mal und wenn müsste es der compute release sein. (workstation gpu)
144sm ist groß
Der chip müsste min 780-800mm² haben und wir wissen das ein 5nm wafer min 16k kosten wird
Die schiere Größe lässt böses bei der yield vermuten ~36 chips annahmen von 40% yield und 54 bei 60% yield
also zwischen 444$ und 296$ dazu ram von min 24gb 288$ das mal nvidia Marge 70% platine 20$ kühler 20$ 30$ Transport plus handler Marge und aib Marge sowie Großhandel Marge
1900$
Somit dürfte die uvp bei etwa 1999$ sein
In D wird vermutlich nochmal drauf gezahlt
Es kann sein das die yield noch schlechter sind also 30 oder 20% 592$ oder ganz mies 888$
Dann wird sicherlich keine Konsumenten gpu herauskommen.
Dan wäre die uvp bei 3000$
Die high end GPu liegen sowieso wie blei im regal
Wenn nvidia das macht bedeutet das auch das die midclass rtx4000 erst Mitte 2023 kommt
Was auch die chipkrise stark vermuten lässt
sinnvoller wäre hier ad104 bzw ad106 zu releasen
120sm und 80sm
327mm² und 218mm² etwa 93$ und 62$
Der große Preistreiber aktuell ist der Dram preis. Denn daran verdient nvidia mit.
Und solange gddr6 übnber 10$ pro gb ist Wird sich auch die gpu preise nicht erholen.
Das kann schnell fallen auf vor Krisen preise bei 5$ pro gb dann passen auch die Kalkulationen der uvp wieder.
Mit der Krise hat keiner gerechnet.

Im Grunde können die Konsoleros froh sein das sony und MS die preise beim Ram fertiger fix verhandelt haben.
Da kommen samsung hynix oder micron nicht vorbei. Umso teurer wird es für das kurzfristige Geschäft was leider nvidia macht.
ich vermute das man so Quartalsverträge macht
GDDr6 kam 2018 auf dem markt und kostete pro gb 12$ dieser viel bis 2020 auf 6$ pro gb
mit so eine uvp macht die rtx3060 12gb Sinn
Ihr fragt euch die rtx3060 kam doch erst März 2021
man plant voraus nix wird in nen Monat zur marktreife gebracht und preise schon lange vor release festgelegt
Wenn also die gpu März 2021 kam war diese schon in Fertigung im November 2020
man bedenke das man den release sogar verzögert hatte weil die Kapazitäten nicht ausreichten.
Geplant war der release schon im januar 2021
Somit dürfte die preis Festlegung so um juli 2020 rum gemacht worden sein da gab es noch keine chipkrise
Und keine preisexplosion. Das ist der Nachteil wenn an kurzfristige Verträge abschließt.
Die pandemi hat alle stark getroffen.
Die einzige Hoffnung die ich habe ist das man endlich smartphones neben der update Pflicht für 5 Jahre auch die Reparierbarkeit durchsetzen wird sowie den Unsinn von fest verbaute akku verboten wird.
Das könnte die ram nachfrage deutlich senken. und somit auf lange Sicht die ram preise deutlich sinken lassen.
Wie ich darauf komme der hauptbnemher bei dram ist der smartphone markt beinahe 60%
handy werden quasi als wegwerfprodukte entwicklet was wege der rescozurecen sehr schade ist.
Da war jede pc Komponente deutlich umweltschonender und in den letzten 10 jahren musste micht zwingen jedes Jahr upgraden. bei handys ist man spätestens nach 2 Jahren so weit hinten dran das es fasst unbrauchbar bis zu Unbenutzbarkeit wegen Altersschwächen wie schnell entladener akku oder sehr oft display ist zu dunkel.
Weil man das nicht reparieren kann ist so nen handy quasi Müll
 
Zuletzt bearbeitet:

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Vielleicht wird der Gebrauchtmarkt aber interessanter, wenn sich oben was neues tut.
Letztendlich kann man bald am besten, für sich selber so tun, als ob eine GEN gar nicht existiert hätte.

Das Ganze ist ein Trauerspiel
Sehe ich ähnlich.
Mittlerweile bekommt man ja "regelmäßig" die aktuellen Konsolen zur UVP.
Die UVP aktueller Einsteiger-Grafikkarten liegt nur knapp darunter, der Straßenpreis deutlich darüber. (Ja, ich zähle die "FullHD-Karten" RX 6600 und GTX 3060 zur Einsteiger-Klasse, da FullHD vielleicht vor 15 Jahren "State of the Art" war...)

Die Leistung stagniert und die Komponentenpreise steigen in den Himmel...

Wenn jetzt noch ordentliche Maus und Tastatur Unterstützung in Games auf den Konsolen kommen sollte, kann der PC-Gaming-Markt völlig einpacken!

Naja, die UVP der 3060 liegt ja bei 329USD (oder nicht). Das ist schon noch ein gutes Stück von einer PS5 mit 499 USD entfernt.

Nur theoretisch,
3060 (329) + I5 10400 (140) + H470, oder B460 Brett (80)+ Ram 16Gb (60) + NT(80) + kleine SSD (45)

So liese sich recht günstig eine gute Alternative zur Konsole schaffen, mit vielfältigeren Nutzungsmöglichkeiten und Aufrüstoptionen.


Für mich immer die erste Wahl.


Leider nur theoretisch, da die UVPs quasi regulär nicht verfügbar sind.

Weiß einer, ob aktuell immer noch Karten von AMD und Nvidia jede Woche gedropt werden, oder liegt das wieder brach?
 
Zuletzt bearbeitet:

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Wie lange hatte ich keine Konsole mehr ....

hmm ... ...mmmmhhhh....

also seit der PS2 hatte ich fast jede Konsole. Ich glaub, ich bin ganz gut infomiert.

Deine Meinung in allen Ehren, aber du hast genau wie der andere Kollege schlicht keine Ahnung von Konsolen. Es gibt auch kein Spiel was je eine "Pro"-Anforderung hatte, um nur mal eine deiner Behauptungen zu entkräften. Und überhitzen ... ach komm, das ist mir schon zu doof.

Schlichtweg Unwahrheiten.

Gerade in der heutzigen Zeit, wo eine Grafikkarte das Dreifache einer Konsole kostet, sind die Konsolen der beste Deal überhaupt, und natürlich sind sie nachwievor deutlich einfacher zu bedienen als ein PC. Und ja, trotz Updates und Online und Pipapo... das kann man nachwievor überhaupt nicht vergleichen.

Finanziell gesehen, hast du absolut Recht. An eine Konsole kommt man mit einem PC nicht heran.

Wenn es an den Konsolen Maus, Tastatur, echte Joysticks, für echte Flugsimulationen geben würde, die Simulationen dazu auch für die Konsolen verfügbar wären, würde ich auch wieder über eine Konsole nachdenken.


Ein richtiger Vergleich der Kosten wäre auch mal schön...

Auch wenn das einige ankotzen wird, aber ich versuchs mal.

Eine PS4 lag bei 400 Euro und wurde 2013 veröffentlicht, die PS5 kam 12/2020. ALso hat die PS4 400 Euro 7 Jahre lange gute Dienste geleistet. Die PS4 bringt noch 100 Euro gebraucht.

Also 300 Euro für 7 Jahre. Das ist schon extrem günstig. Das sind gerade mal 3,57/ Monat, für die Hardware.

Jetzt ein PC, der die Leistung der PS4 bot.

AMD FX6100 (unter 85 Euro) + Board (55) + Ram (60) + R9 280X (250) + NT(60) +Gehäuse (40) + HDD (40)
Zusammen 590 Euro und man hatte druchaus auch etwas mehr Leistung.

Dieser PC bringt vielleicht noch knapp 200 Euro. Also 390 Euro für 7 Jahre und damit 4,64/Monat.

So unfassbar weit auseinander liegt das alles nicht.

Klar am PC braucht man noch ein OS und die Eingabegeräte braucht man auch. Aber Windows 7 hat man meistens schon und oder auch länger genutzt, als ein PC. Meine Eingabegeräte sind von 2010 und funktionieren noch immer. Trotz hunderter Stunden Shooter spielen.

Auch bis zum Kauf der aktuellen Gen kann man gehen.

PS5 minus Erlöß der PS4 sind noch 400 Euro.

PC (mein Beispiel weiter oben mit RTX3060) kostet so um 750 Euro (UVP der 3060 berücksichtigt, für geduldige), minus Erlöß vom alten PC noch 550 Euro offen.

Man darf eine Konsole auch nicht mit einem High End PC vergleichen.


Ja der PC ist teurer und wird es immer sein! Die gigantischen Unterschiede sehe ich aber nicht.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Ja der PC ist teurer und wird es immer sein
Er ist ja auch was Leistung und Funktionalität angeht der Konsole weit überlegen - man muss sich nur die Frage stellen ob man das auch ausnutzt. Für jemanden der nur spielen will und dem "Konsolengrafik" reicht ist ne Konsole schlicht die bessere Wahl. Wer nur ab und an mal spielt aber den PC für drölfzig anderen Kram benutzt und/oder maximale Bildqualität will muss eben beim PC bleiben und entsprechend (aktuell sehr viel) Geld drauflegen.
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
Wie lange hast Du keine Konsole mehr gehabt? Da muss man auch ständig updaten, die Dinger stürzen ab wegen Überhitzung / Software Problemen, Patches fressen den kleinen Speicher auf, und dauerhaft Online muss man für eine große Menge der Games auch sein. Mindestanforderungen gibt's auch sobald die "Pro" Versionen raus kommen...

1) Ständig Updaten:
Man muss überhaupt nichts Updaten wenn man Spiel XY offline spielen möchte. Ansonsten gibt es wie überall immer mal wieder ein Update zum Spiel. Die OS Updates im Jahr kann man an einer Hand abzählen

2) Abstürze:
Seit meiner Playstation One hatte ich vielleicht 5 Abstürze. Da ist nie etwas zu heiß gelaufen oder co. Die neuen Konsolen laufen bei mir ohne Fehler. Wäre auch schlimm wenn nicht!

3) Online Zwang:
Bisher bei den meisten Fällen nicht. Sofern man eben kein MP spielen will ^^
Gibt's ein Online Zwang dann leider Plattformübergreifend.

4) Mindestanforderungen:
Ist je nach Spiel der kleinste gemeinsame Nenner. Spiele Erlebnis und Qualität ist für die jeweilige Konsole immer gleich.
Verstehe nicht was da mit einer Playstation 5 Pro anders sein soll?

5) Speicher:
1 TB interner Speicher für die Series X (800GB nutzbar) oder die 667GB nutzbaren Speicher der Playstation 5 sind ausreichend. Mehr wäre natürlich wünschenswert.
Wem das nicht reicht muss man für 150-170€ zusätzlich 1TB kaufen.

Welche Konsolen nutzt du denn? Also wenn deine Konsole ständig Abstürzt dann am besten mal einschicken oder prüfen das sie auch ausreichend Luft bekommen. Niemand in meinen Umfeld in den letzten 20 Jahren hatte solche Probleme.
 

Thepunisher2403

PC-Selbstbauer(in)
Wie lange hatte ich keine Konsole mehr ....

hmm ... ...mmmmhhhh....

also seit der PS2 hatte ich fast jede Konsole. Ich glaub, ich bin ganz gut infomiert.

Deine Meinung in allen Ehren, aber du hast genau wie der andere Kollege schlicht keine Ahnung von Konsolen. Es gibt auch kein Spiel was je eine "Pro"-Anforderung hatte, um nur mal eine deiner Behauptungen zu entkräften. Und überhitzen ... ach komm, das ist mir schon zu doof.

Schlichtweg Unwahrheiten.

Gerade in der heutzigen Zeit, wo eine Grafikkarte das Dreifache einer Konsole kostet, sind die Konsolen der beste Deal überhaupt, und natürlich sind sie nachwievor deutlich einfacher zu bedienen als ein PC. Und ja, trotz Updates und Online und Pipapo... das kann man nachwievor überhaupt nicht vergleichen.
eher hast du absolut null plan....
dreifacher preis der grafikarten?

du weißt schon das die konsolen nicht auf dem niveau der neuen karten sind oder?

eine 2070 kriegst du für 300 bis 400 ergo kein dreifacher preis.....

und es gibt genug berichte zwecks überhitzungen also....

wenn man den den vergleich von ps4 und ps4 pro zieht dann hattest du an der ps4 pro wesentlich stabilere fps gehabt während man an der ps4 schon ab zu starke einbrüche hatte....(gtaV last of us etc)

deutlich einfacher zu bedienen in welchen jahrhundert lebst du denn bitte....
auch pcs sind heutzutage sehr einfach zu bedienen.....
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
eher hast du absolut null plan....
dreifacher preis der grafikarten?

du weißt schon das die konsolen nicht auf dem niveau der neuen karten sind oder?

eine 2070 kriegst du für 300 bis 400 ergo kein dreifacher preis.....

und es gibt genug berichte zwecks überhitzungen also....

wenn man den den vergleich von ps4 und ps4 pro zieht dann hattest du an der ps4 pro wesentlich stabilere fps gehabt während man an der ps4 schon ab zu starke einbrüche hatte....(gtaV last of us etc)

deutlich einfacher zu bedienen in welchen jahrhundert lebst du denn bitte....
auch pcs sind heutzutage sehr einfach zu bedienen.....

Eine RTX 2070 non Super gibt's gebraucht so ab 450-500€ plus...

Eigentlich gibt's für über 10 Millionen Playstation 5 Konsolen nicht sehr viele Berichte zu Überhitzungen. Ein Ram Defekt kann immer mal auftreten siehe damals bei Turing oder in den heutigen GPU Foren. Schlimmer ist da der fehlerhafte Nidec Lüfter einiger Playstation 5 Geräte. Zum Glück gibt's für solche Sachen ja die Garantie :)

GTA5 hat kein Playstation 4 Pro Update bekommen. Das läuft sofern gewünscht nur im Boost Modus.
The Last of Us Part II lief auf der ersten Playstation 4 auch ganz gut.
Mir fällt kein Spiel ein wo man nur mit der Playstation 4 Pro via Boost oder per Spiele Patch, ordentlich spielen kann.
Selbst Cyberpunk läuft mittlerweile auf der Base Playstation 4. Cyberpunk ist schon mit das schlimmste was man den Kunden auf Konsolen geben kann ^^

Wer heute ca. Auf dem optischen Niveau einer Konsole spielen will (Playstation 5 und Xbox Series X) benötigt eine GPU für 500€ oder mehr (RX6600XT bzw. RTX3060). Gebrauchte Karten sind in dem Bereich leider kaum billiger und haben wie gesagt keine Garantie.

Ich hatte die Tage einen PC mal konfiguriert der auf dem Niveau einer aktuellen Konsole liegt. Am Ende trotz den hohen GPU Preisen ist man bei 1200-1300€ heraus gekommen. Bei normaler Wirtschaftslage eben ~200€ weniger.
 

onkel-foehn

Software-Overclocker(in)
"Ebenfalls abzuwarten bleibt unterdessen, ob es dann wieder zu ähnlichen Lieferschwierigkeiten wie Ende letzten Jahres kommen könnte, die sich bekanntlich noch lange in das aktuelle Jahr 2021 zogen und teils noch ziehen. Wie 3dcenter.org bezugnehmend auf das aktuelle Gerücht anmerkt, fehlt im nächsten Jahr aber immerhin ein Chip-Kapazitäten bindender Konsolen-Release"

Genau darin lag meine "Hoffnung", dass in den Jahren, in dem KEINE Next Gen Konsolen erscheinen, mit der Verfügbarkeit und somit den Preisen wieder halbwegs "Normalität" eintritt ... :rollen:

MfG Föhn.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Weiß eigentlich jemand wie jetzt die Reihenfolge bei AMD ist?
Es sollen doch Zen 3 Modelle mit 3D V-Cache rauskommen.
Und Zen 3+ ist für Anfang nächsten Jahres angekündigt.
Doch wann kommen die Modelle mit dem V-Cache raus?
Das macht doch nur Sinn wenn die vor Zen 3+ rauskommen.
Dann müssten die doch bald erscheinen.
Oder sind die Modelle mit V-Cache und Zen3+ die selben?:ugly:
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Er ist ja auch was Leistung und Funktionalität angeht der Konsole weit überlegen - man muss sich nur die Frage stellen ob man das auch ausnutzt. Für jemanden der nur spielen will und dem "Konsolengrafik" reicht ist ne Konsole schlicht die bessere Wahl. Wer nur ab und an mal spielt aber den PC für drölfzig anderen Kram benutzt und/oder maximale Bildqualität will muss eben beim PC bleiben und entsprechend (aktuell sehr viel) Geld drauflegen.
Oder wer halt spezielles spielt.

Mal eine rchtig gute Simulation an der Konsole gesehen. Nein, das geben die Eingabegeräte schon nicht her.
Die Tage ist eine RTX2080Ti für knapp 500 Euro weg gegangen. Also das eine 2070 non Super so teuer sein soll, glaube ich nicht. Klar gibt es ein paar Angebote in den Regionen, aber nur ein Vollpfosten kann da zugreifen ;)

2070 Super sind letztens auch für 400 angeboten worden.
 

Standeck

BIOS-Overclocker(in)
"Ebenfalls abzuwarten bleibt unterdessen, ob es dann wieder zu ähnlichen Lieferschwierigkeiten wie Ende letzten Jahres kommen könnte, die sich bekanntlich noch lange in das aktuelle Jahr 2021 zogen und teils noch ziehen. Wie 3dcenter.org bezugnehmend auf das aktuelle Gerücht anmerkt, fehlt im nächsten Jahr aber immerhin ein Chip-Kapazitäten bindender Konsolen-Release"

Genau darin lag meine "Hoffnung", dass in den Jahren, in dem KEINE Next Gen Konsolen erscheinen, mit der Verfügbarkeit und somit den Preisen wieder halbwegs "Normalität" eintritt ... :rollen:

MfG Föhn.
Muss nicht erstmal die angestaute Nachfrage abgearbeitet werden? Nicht nur die Konsolen, auch die GPU´s, Handy und Auto Chips und alles andere was noch auf Halde liegt an Aufträgen. Dauert noch ne Weile bis das alles wieder seinen normalen Gang geht.
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
Weiß eigentlich jemand wie jetzt die Reihenfolge bei AMD ist?
Es sollen doch Zen 3 Modelle mit 3D V-Cache rauskommen.
Und Zen 3+ ist für Anfang nächsten Jahres angekündigt.
Doch wann kommen die Modelle mit dem V-Cache raus?
Das macht doch nur Sinn wenn die vor Zen 3+ rauskommen.
Dann müssten die doch bald erscheinen.
Oder sind die Modelle mit V-Cache und Zen3+ die selben?:ugly:

Ich dachte der V Cache ist das Highlight von Zen3+? Ich hoffe jedenfalls darauf.
Würde gerne am Lebensende der AM4 Plattform noch so eine CPU abschließend kaufen (12 Kerner). Zen4 würde ich dann inkl. DDR5 erstmal aus lassen und dann beim Sockel Wechsel schauen was der Markt zu bieten hat :)

Wäre daher Schade wenn der V Cache nicht mehr für AM4 CPUs kommen würde.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich dachte der V Cache ist das Highlight von Zen3+? Ich hoffe jedenfalls darauf.
Würde gerne am Lebensende der AM4 Plattform noch so eine CPU abschließend kaufen (12 Kerner). Zen4 würde ich dann inkl. DDR5 erstmal aus lassen und dann beim Sockel Wechsel schauen was der Markt zu bieten hat :)

Wäre daher Schade wenn der V Cache nicht mehr für AM4 CPUs kommen würde.
Dann wird das doch das selbe sein. Dann bekommt Zen 3+ nicht nur V-Cache, sondern auch einen minimalen Shrink wie ich die Tage gelesen habe.
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
Dann wird das doch das selbe sein. Dann bekommt Zen 3+ nicht nur V-Cache, sondern auch einen minimalen Shrink wie ich die Tage gelesen habe.

Sehr gut. Hoffentlich kommt es so. Dann kann man Ende 2022 / Anfang 2023 nochmal richtig aufrüsten mit dem Zen3+ 12 Kerner, ein ordentlicher 4K 120Hz Monitor und RDNA3 / Ampere Next :daumen:
 
Oben Unten