• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Youtube-Star Pewdiepie wegen Antisemitismus-Vorwurf unter Beschuss

Iconoclast

BIOS-Overclocker(in)
Haben wir schon das Sommerloch? Wie kann man sich über sowas aufregen? Ich habe einen Juden im Freundeskreis, den wir als Jugendliche immer aufgezogen haben und er hat mitgelacht und selber Witze darüber gebracht. Diese politische Korrektheit niemand sowas von Überhand mittlerweile, stellen wir uns doch vors Brandenburger Tor ein fettes Mahnmal mit dem Datum des Upload vom Video von dem Typen, beflaggen Halbmast und führen einen internationalen Trauertag ein, Probleme gibt's bei manchen, unglaublich.

Ich habe die Videos gesehen, und er hat das kontroverseste gesucht, was man für die Aktion nutzen kann. Offenbar hat er es gefunden. Dumm nur, dass ihn jetzt seine gute Idee in den **** f***t.

In Form von was? Mehr Abos? Das kann dem doch sowas von egal sein, der kann auf Disney einen großen Haufen setzen, der macht auch so seine Kohle.
 

frEnzy

Software-Overclocker(in)
Haben wir schon das Sommerloch? Wie kann man sich über sowas aufregen? Ich habe einen Juden im Freundeskreis, den wir als Jugendliche immer aufgezogen haben und er hat mitgelacht und selber Witze darüber gebracht. Diese politische Korrektheit niemand sowas von Überhand mittlerweile, stellen wir uns doch vors Brandenburger Tor ein fettes Mahnmal mit dem Datum des Upload vom Video von dem Typen, beflaggen Halbmast und führen einen internationalen Trauertag ein, Probleme gibt's bei manchen, unglaublich.

Ich finde es an sich richtig, dass ein Thema wie Antisemithismus nicht verschwiegen wird. Ob Pewdiepies Videos dieses Thema tatsächlich hergeben, sei mal dahingestellt, aber generell sollte über das Thema geredet werden. Und ob es angebracht ist, als Deutscher über Juden oder den Holocaust Witze zu machen, ist zumindest diskussionswürdig. Und ob "alles" gleich als Antisemithismus abgestempelt werden muss, wenn jemand ein kritisches Wort zu "den Juden" oder Israel sagt, ist ebenso kritisch zu hinterfragen.

Außerdem sollte über die Meinungsmacht von Großkonzernen gesprochen werden, denn dass jemand (etwas übertrieben in diesem Fall) seinen Job verliert bzw. finanzielle Einbußen hat, weil er eine andere, kontroverse Meinung vertritt, als "sein Arbeitgeber", ist ein Problem. Vor allem bei einer Plattform wie YouTube, die nun mal auf freien Kontent angewiesen ist. Natürlich darf ein Konzern sich selbst aussuchen, wen er finanziell unterstützt, aber auf der anderen Seite werden so auch Meinungen unterdrückt, denn wer von dem Arbeitgeber abhängig ist, wird sich zwei mal überlegen, ob er seine Meinung sagt oder ob er lieber das Konzernlied singt. "Wes Brot ich ess, des Lied ich sing" kennt man ja bereits seit dem 30 Jährigen Krieg. Ich finde das Thema schwierig, weil man schnell abgestempelt wird oder selbst schnell abstempelt.

In Form von was? Mehr Abos? Das kann dem doch sowas von egal sein, der kann auf Disney einen großen Haufen setzen, der macht auch so seine Kohle.
"Egal" ist es ihm bestimmt nicht, denn YouTuber "seines Formats" verdienen an Deals mit Konzernen teilweise mehr Geld, als durch die Views und der daran gekoppelten Werbung. Und aus dem Bevorzugten-Programm bei YouTube zu fliegen, ist hammerhart, was die Einnahmen angeht. Den finanziellen Einschnitt wird er deutlich spüren. Ich halte die Reaktion der beiden Konzerne für übertrieben, vor allem, da es sich um eine Art von Satire handelt. Zumindest aus meiner Sicht hat sich Pewdiepie allerhöchstens ungeschickt, jedoch nicht antisemithisch verhalten.
 

PCGH_Thilo

Clickbait-Meister
Teammitglied
Tja, das ganze muss man auch mal im geschichtlichen Aspekt sehen.
Schweden, die Heimat von Pewdiepie, hatte noch nie Probleme mit Juden. Keine Judenverfolgung, keine Nazis, im WK2 neutrale Macht (Die daran gut verdient hat).
In den Staaten hingegen leben mehr US Bürger jüdischen Glaubens als in Israel selbst.
Klar dass sich Disney da positionieren muss.
Während in Schweden wahrscheinlich nicht mal ein Hahn danach kräht.
Und jetzt stellt auch mal den Shitstorm vor, wäre P... ein Deutscher und hätte das von sich gegeben...

Der Spaß geht übrigens noch weiter: Google hat ihm gekündigt:
Pewdiepie - YouTube kundigt nach Disney ebenfalls Vertrag, Show abgesetzt - GameStar

Wobei da nichts Neues drinsteht, was nicht auch in unserer News zu finden wäre.
 

Sh4itan

Komplett-PC-Käufer(in)
[...] Natürlich kann man über die Aktionen geteilter Meinung sein, aber das Echo steht in keinem Verhältnis zur "Tat". [...]

Ich finde gerade umgekehrt, das dieses Echo genau richtig ist.

Aus der menschlichen Sichtweise ist es einerseits natürlich ein heikles Thema, aber irgendwann muss man doch mal aufhören, sich wegen der Vergangenheit so dermaßen auf den Schlips getreten zu fühlen.

Aus der unternehmerischen Sichtweise war das aufkündigen von Verträgen zu ihm ein richtiger Schritt. Wenn seine Inhalte jetzt schon von der rechten Szene genutzt werden, stellt es aus Sicht des Unternehmens einen herben Imageverlust dar, sich weiterhin mit so einer Person in Verbindung zu setzen. Hier geht es keinesfalls mehr darum, ob das was er getan hat richtig oder falsch war. Dadurch, das der gute Herr von einer verrufenen Szene als Propaganda genutzt wird, ist er für jegliche Werbung unten durch und nicht mehr zu gebrauchen, wenn man als Unternehmen nicht im falschen Licht gesehen werden will.

Fragt sich eigentlich niemand, wie man sich mit "wir haben nicht gewusst, was da steht" entschuldigen kann, wenn man auf einer englischen Website einen englischen Text bekommt? Und sich dann auch noch auf englisch entschuldigt?
 

tris0x

PC-Selbstbauer(in)
Oh schaut, ein Artikel über Pewdiepie der ein ein Monat altes Thema wieder aufgreift um nochmal bisschen Clickbait zu generieren.
Pewdiepie ist nunmal gern Ziel solcher shit artikel - generiert halt viele Einnahmen -> Kontroverses war schon immer das meistgeklickte.

Wie ich im Forum sehe werden die Leute auch nicht müde ihre unfundierte Meinung dazu abzugeben. "GUTES ECHO!" und "Was für ein ekelhafter move!"
Jungens - schonmal was von Sarkasmus gehört? Verbietet euch der Pfarrer eurer Gemeinde den Einsatz dieses stilistischen Mittels?
"geschmacklos" ist höchstens die heute bestehende "I'm offended" Kultur..

Wie sprach kürzlich ein weises Meme: Instead of trying not to offend anyone, can we just get back to offending everyone again?
 

Nightslaver

PCGH-Community-Veteran(in)
Fragt sich eigentlich niemand, wie man sich mit "wir haben nicht gewusst, was da steht" entschuldigen kann, wenn man auf einer englischen Website einen englischen Text bekommt? Und sich dann auch noch auf englisch entschuldigt?

Nein, warum sollte man sich auch wundern?
Ich denke ehr die beiden Inder haben rein sprachlich schon verstanden was dort auf dem Schild stand, aber vermutlich konnten sie mit dem Kontext desen was dort auf dem Schild stand nicht viel anfangen, haben also die Bedeutung hinter dem geschriebenen nicht verstanden.
Wäre auch kaum verwunderlich, in asiatischen Ländern ist die Massenvernichtung von Juden im dritten Reich im Lehrplan bei weiten kein so gängiges und breit getretenes Thema wie hier in Europa.
Da wissen viele zwar vieleicht noch das es einen Hitler gab und die Deutschen im Krieg eine der Kriegspartein waren, aber dann ist bei 90% der Leute dort in der Regel auch schon Schluss mit Wissen zu dem Thema.

Warum sollte die das auch mehr interessieren?
Für Asiaten waren die Japaner ein wesentlich greifbarerer Feind der Länder besetzt und ggf. Gräultaten begangen hat als was die Deutschen in Europa mit den Juden und anderen angestellt haben.
 
S

Schaffe89

Guest
Super Aktion von Pewdiepie, manchen verstehens halt mal wieder nicht, die Kritik ist absolut lächerlich.
 

Jabberwocky

Freizeitschrauber(in)
Welch verrückte Welt. "Youtube Star" :schief: Hört sich in meinen Ohren einfach immer noch lächerlich an.
Werde sowas wie Lets Plays einfach niemals verstehen. Ist wohl bereits was für die neue Generation.
 

Johnny05

Software-Overclocker(in)
"YouTube-Stars", allein das Wort ist so lächerlich das man nicht mal drüber lachen kann..ich kenne nicht einen einzigen dieser hyperaktiven Selbstdarsteller.Und wenn Einer von denen auch noch mit Antisemtischen Aussagen daherkommt bestätigt das nur meine Ablehnung gegenüber diesen abstrusen Gestalten.

Gruß

Johnny05
 

lebowski22

PC-Selbstbauer(in)
Hmm, also ich denke aufgrund seiner Erfolge/Leistung, dass hier einfach mehr dahinter steckt als einfach nur ein "Scherz". Ich denke auch das einem so großer YouTuber sehr wohl klar ist, dass im Internet vieles nicht immer so verstanden wird, wie man es selbst gemeint hat sofern man es nicht auch deutlich so sagt bzw. zeigt. Man schaue sich nur Parodien von "Der Heider" zu anderen YouTubern an. Dort gibt es immer jede Menge Hass Kommentare von Leuten die sowohl eine Parodie nicht verstehen, als auch das man sich eventuell sogar persönlich kennt. Ich glaube über Inscope gibt es etwas entsprechendes ...

Also entweder ist PewDiePie grenzdebil bzw. einfach nur ein "Drecksdepp" oder er hat sich ähnlich wie ein Böhmermann mit seiner Erdogan Affäre gezielt dafür entschieden hier eine Diskussion los zu treten (unabhängig davon ob Sinnig oder nicht). Sollte man so etwas tatsächlich ohne groß nachzudenken bei so einer Anzahl an Zuschauern einfach nur als Jux Online stellen .... Puh ... Dann hat er es nicht anders verdient.

Vielleicht unterstell ich ihm auch zu viel :schief:
 

Leob12

Lötkolbengott/-göttin
Wie gesagt, dass es eher geschmacklos ist bestreite ich ja gar nicht. Aber die Reaktionen/Vorwürfe sind mMn einfach nur lächerlich.
Antisemitismus/Judenfeindlichkeit? Wegen "sowas"? Ja ne, is klar.

Sowas kann und will sich ein Konzern wie Disney nunmal nicht umhängen lassen, das ist doch verständlich.
Völlig egal wie das nun wirklich gemeint war, irgendwie verdreht man das alles und hängt Disney Judenfeindlichkeit um.
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Wie gesagt, dass es eher geschmacklos ist bestreite ich ja gar nicht. Aber die Reaktionen/Vorwürfe sind mMn einfach nur lächerlich.
Antisemitismus/Judenfeindlichkeit? Wegen "sowas"? Ja ne, is klar.

Jup, ist ziemlich klar. Wenn jemand von 3456908drölftausendnullhundertvierundsiebzig möglichen, provokanten Aussagen und Tätigkeiten ausgerechnet "ethnisch ausgerichteten Massenmord" wählt, sollte man sehr kritisch nachfragen. Denn seinem angeblichen Ansinnen, die Absurdidtät des Internets vorzuführen, kommt er damit nicht besonders nahe. Da wäre es viel plakativer gewesen, wenn seine 5-Dollar-Jobber sich selbst Unanehmlichkeiten zugefügt hätten (einmal durch die Jauchegrube schwimmen o.ä.). Statt dessen hat er bewusst und gezielt zum Mord an Dritten aufgerufen. Und auch hier ohne Spürsinn für Absurdidäten, schwarzen Humor oder Eigenironie (z.B. "Kill all American Swedes" wäre für seine geheuchelte Überraschung doch viel passender gewesen und entspräche genau dem Humorverständnis, dass hier so viele von einer doch recht oft verfolgten Menschengruppe einfordern), dafür aber mit einer vollen Dosis Nazitum.
Möglich natürlich, das er "kein Antisemit ist", so wie auch 99% der Einwohner des dritten Reiches "nichts gegen Juden" hatten und Massenmord "nur" bereitweilig hingenommen haben, solange er im Interesse des eigenen Wohlstands/Youtube-Channels ist. Aber in die falsche Ecke stellen ihn die Vorwürfe definitiv nicht und spätestens seine "ooch, ihr findet das schlimm?"-Reaktion zeugt deutlich davon, dass ihm selbst bei nachdrücklichem Hinweis jegliches Bewusstsein für die Reichweite seiner Aussage abgeht (was bei einer Person mit IQ >50 und Zugang zu Informationsmedien unwahrscheinlich ist), oder dass er die Aussage eben gar nicht schlimm findet.


Uha, scherze gegenüber "Maximalpigmentierte" sind erlaubt aber bei Juden hört der Spaß plötzlich auf, bis in alle Ewigkeiten.

Der Spaß endet gar-nicht-so-plötzlich einige Meilen vor Aufrufen zum Völkermord.


Tja, das ganze muss man auch mal im geschichtlichen Aspekt sehen.
Schweden, die Heimat von Pewdiepie, hatte noch nie Probleme mit Juden. Keine Judenverfolgung, keine Nazis, im WK2 neutrale Macht (Die daran gut verdient hat).

Schweden hatte und hat einiges an Nazis zu bieten. Glück im Unglück für die schwedischen Juden in den 30ern und 40ern war die extreme Unterwürfigkeit (und das Gewinnstreben) der Regierung, die dafür gesorgt hat, dass Deutschland auch ohne Invasion die gesamte Unterstützung erhalten hat, die es sich von schwedischen Gebieten überhaupt wünschen konnte. Hätte man einen Einmarsch aber doch für nötig befunden, hätten diverse heimische Verbände und Behörden aber schon vorgesorgt habt - die Listen mit zu deportierden Juden und Anti-Faschisten lagen bereit.


Nein, warum sollte man sich auch wundern?
Ich denke ehr die beiden Inder haben rein sprachlich schon verstanden was dort auf dem Schild stand, aber vermutlich konnten sie mit dem Kontext desen was dort auf dem Schild stand nicht viel anfangen, haben also die Bedeutung hinter dem geschriebenen nicht verstanden.
Wäre auch kaum verwunderlich, in asiatischen Ländern ist die Massenvernichtung von Juden im dritten Reich im Lehrplan bei weiten kein so gängiges und breit getretenes Thema wie hier in Europa.

Das "Kill all XYZ" ein Mordaufruf ist und "Jews" eine Religionsgemeinschaft mit nenneswerter Anhängerschaft weiß man auch in Indien. Und in Anbetracht der extremen Verbreitung englischer Sprache dort und der offensichtlichen Online-Affinität der gekauften Inder sind auch mangelnde Sprachkenntnisse keine Entschuldigung. Aber: Indien hat über eine Milliarde Einwohner, die massiv segregiert sind, da ist die Diskriminierung ganzer Völkergruppen kein historisch einmaliges Verbrechen. Und ein Drittel der Bevölkerung muss mit <1$/Tag auskommen. Pewdiekuchen hat also ggf. zwei Leuten, deren Standard-Reaktion zu Rassismus "ey, lass mich in Ruhe, da hatte ich heute schon genug von" lautet das Äquivalent von einem Wochenlohn für 10 Minuten Arbeit geboten. Stell dich mit mit 2*500 Euro in ein Kaff in Meck-Pomm und du wirst, aller Schulbildung zum Trotz, das gleiche erhalten.
 
D

Dr Bakterius

Guest
Generell sollte man alles mehr mit Humor sehen und Deutschland kann es nicht schaden endlich mal den Stock aus den Ar... zu bekommen. Über Humor / Satire oder was auch immer kann man sich streiten und nicht jeder lacht über alles und auch das ist gut so. Generell hat jedes Land Leichen im Keller und was im 3. Reich passierte war nicht die 1. massive Attacke auf eine Bevölkerungsgruppe.
Ich habe niemanden in einen Waggon geschoben oder irgendwelche Weichen gestellt, auch habe ich keinen Hahn aufgedreht oder einen Ofen entzündet und bin daher unschuldig obwohl Deutsch im Ausweis steht. Es geht ja auch nicht um das Verdrängen oder was auch immer nur ist es an der Zeit für die restliche Welt nicht mehr der Büßer vor dem Herrn zu sein dem man bei jeder Gelegenheit für alles zur Kasse bittet.
 

INU.ID

Moderator
Teammitglied
Wenn seine Inhalte jetzt schon von der rechten Szene genutzt werden...
Ja wow, derartige Argumentation mag ich gleich mal gar nicht. Mach dir mal die Mühe und schau mal, was heutzutage alles verboten/verpönt ist, weil irgendwelche "Mongos" vor 70 Jahren mal ihre Finger dran hatten. Heutzutage (70 Jahre später!) mußt du in Deutschland nur mal das Wort "Jude" laut sagen/schreien, schon zucken alle im Umkreis von 8 Kilometern zusammen. Meine Initialen sind in Deutschland u.a. auf Nummernschildern verboten, weil sie vor 70 Jahren auch als Abkürzung für eine bestimmte "Organisation" dienten. Auf dem "Saluto romano" basierend gab es einige Grußformen, u.a. den olympische Gruß, aber eben auch den Hitlergruß. Aufgrund letzterem sind quasi alle anderen dieser Grußformen heute entweder verboten, oder wurden einfach aufgrund der Ähnlichkeit abgeschafft. Skinheads werden heute ausschließlich mit Neonazis gleichgesetzt, dabei hatten weder die Nazis damals Glatzen, noch sind die (richtigen!) Skinheads rechts. Aber wenn du googlelst, dann steht da an erster Stelle: "Skinhead; ein Jugendlicher, der eine rechtsradikale politische Einstellung hat und der seine Einstellung dadurch ausdrückt, dass er seinen Kopf kahl rasiert." So ein Bullshit. Und wenn die rechte Szene mal auf die Idee kommt sich mit "Heil Windows" zu grüßen, muß MS sofort ihr Produkt umbenennen.

Leider werde ich wohl nicht mehr erleben, dass diese "Denke" mal ausstirbt.
Statt dessen hat er bewusst und gezielt zum Mord an Dritten aufgerufen.
Ja ne, is klar. Macht ja auch keinen Unterschied ob das ein Comedian/Unterhaltungsclown, oder ein ernst zu nehmender Politiker sagt/macht. Dass die zwei Inder da lachend und tanzend dieses Schild hochgehalten haben spielt natürlich auch keine Rolle bzgl. der "Rahmenhandlung"...
Möglich natürlich, das er "kein Antisemit ist", so wie auch 99% der Einwohner des dritten Reiches "nichts gegen Juden" hatten und Massenmord "nur" bereitweilig hingenommen haben, solange er im Interesse des eigenen Wohlstands/Youtube-Channels ist....
Ohne Worte...

Ich denke ich bin dann hier auch mal raus...
 

Casurin

BIOS-Overclocker(in)
Zumindest sehen wir hier in diesem Thread deutlich wer den menschenverachtend Ideologien verbeitet (Hinweise: Es sind nicht diejenigen die noch HUmor besitzen).
Wenn es so weiter geht können wir in ein paar Jahrzehnten darüber diskutieren wie frei und unverfangen doch Nord Korea im vergleich zu uns ist..........
 

Zwoundvierzig

Komplett-PC-Käufer(in)
Generell hat jedes Land Leichen im Keller und was im 3. Reich passierte war nicht die 1. massive Attacke auf eine Bevölkerungsgruppe.
Ich habe niemanden in einen Waggon geschoben oder irgendwelche Weichen gestellt, auch habe ich keinen Hahn aufgedreht oder einen Ofen entzündet und bin daher unschuldig obwohl Deutsch im Ausweis steht. Es geht ja auch nicht um das

Aua - solche Relativierungen finde ich absolut daneben, um es sehr diplomatisch auszudrücken!
So schlimm die Tatsache sein mag, dass Kriege und Menschenrechtsverletzungen fester Bestandteil von menschlichem "Miteinander"
zu sein scheinen: Mit Verbrechen anderer, eigene (des eigenen Staates) Schuld zu relativieren geht für mich gar nicht!
Erst recht nicht beim Thema Drittes Reich - dem größten geschichtsbekannten Verbrechen, in welchen neben den Angriffskriegen
Menschen in industrialisierter Form getötet worden sind, wie Insekten.
Man muss sich das reinziehen: Opfer anderer Unrechtstaten werden nicht beklagt: Sie werden mehr oder weniger als "Trost" herangezogen!

Und nein, wir waren daran nicht beteiligt. Aber wir sind verantwortlich, dass dies nicht wieder passiert,gerade auch beim Aufwind der
Rechtspopulisten, heute!


Zu Pewdiepie: Das "aufklärerische" ist für mich doch sehr Feigenblatt; wer hätte sich DAS ausmalen können?
Eher sehr daneben für mich, diese Aktion
 

scully1234

Gesperrt
Es sind nicht diejenigen die noch HUmor besitzen).
.......
Und ich frage mich ja immer noch, wie man die Aufforderung zum Völkermord , als humoristische Glanzleistung abtun kann oder will

Böhmerman hat man seine Sodomie Anspielungen vor Gericht als nicht sozialverträglich abgetadelt,.

Hier das ist nochmal ein völlig anderes Kaliber

Über was wollt ihr denn noch so alles Lachen, oder kennt ihr mittlerweile keine ethischen Grenzen mehr?!

Wann kommt der nächste Spinner , und macht sich lustig über Zyklon B, oder ist da dann der Punkt erreicht wo auch eure Rezeptoren Alarm schlagen?!

Es gibt einfach Themen die zieht man nicht ins lächerliche, und da ist es gut das der überwiegende Teil der Gesellschaft so "hysterisch u allergisch" darauf reagiert,damit die Null Checker wie Puff Paff Piff mal in sich gehen, und den Schwachsinn überdenken , den sie da angezettelt haben
 
Zuletzt bearbeitet:

Casurin

BIOS-Overclocker(in)
Es gibt einfach Themen die zieht man nicht ins lächerliche
Tja - und schon sind wir wieder ein Stück näher an totaler überwachsum samt Gedanken-Kontrolle.
Kann ich ja das nächste mal auch sagen das zB man keine Witze über das Wetter machen darf - "also sowas gehört sich ja garnicht, bestraft gehört man dafür, ja gar Eingesperrt!!!11elf."

Falsch-Denk lässt grüßen.
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Wenn er zu Thema Wetter ähnliche moralische oder juristische Qualifikatoren findet, wie zu Massenmord, dann können wir über den Vergleich weiterreden. Ansonsten ist das auf dem Niveau von "ich esse nicht, was alle anderen essen, weil ich würde ja auch nicht vom Hochhaus springen, wenn das jemand anders macht".
 
Zuletzt bearbeitet:

Nightlight

BIOS-Overclocker(in)
Jetzt mal unabhängig von dieser Geschichte hier:
Warum finden eigentlich so dermaßen viele Leute bestimmte Dinge oder Personen gut, die im Grunde genommen absolut granatenscheisse sind ? :schief: Ach stimmt, steht ja unten in meiner Signatur, na dann ist ja alles klar...
 
D

Dr Bakterius

Guest
Aua - solche Relativierungen finde ich absolut daneben, um es sehr diplomatisch auszudrücken!
So schlimm die Tatsache sein mag, dass Kriege und Menschenrechtsverletzungen fester Bestandteil von menschlichem "Miteinander"
zu sein scheinen: Mit Verbrechen anderer, eigene (des eigenen Staates) Schuld zu relativieren geht für mich gar nicht!
Erst recht nicht beim Thema Drittes Reich - dem größten geschichtsbekannten Verbrechen, in welchen neben den Angriffskriegen
Menschen in industrialisierter Form getötet worden sind, wie Insekten.
Man muss sich das reinziehen: Opfer anderer Unrechtstaten werden nicht beklagt: Sie werden mehr oder weniger als "Trost" herangezogen!

Und nein, wir waren daran nicht beteiligt. Aber wir sind verantwortlich, dass dies nicht wieder passiert,gerade auch beim Aufwind der
Rechtspopulisten, heute!
Sprich dich ruhig aus und es sind keine Relativierungen sondern Tatsachen die man auch ansprechen darf / muss. Es geht hier auch nicht um Kriege so schlimm die auch für alle waren. Ich will die Geschichte auch nicht schön reden oder Geschehenes glorifizieren. Warum sollte ich mir den Schuh anziehen wenn viele der Verbrecher in Amt und Würden gekommen sind und auch über Jahrzehnte quasi kaum Verurteilungen stattgefunden haben und gegen ewig Gestrige ist leider auch kein Kraut gewachsen, oder sollte man die ausrotten?
 

Iconoclast

BIOS-Overclocker(in)
Und nein, wir waren daran nicht beteiligt. Aber wir sind verantwortlich, dass dies nicht wieder passiert,gerade auch beim Aufwind der
Rechtspopulisten, heute!

Der Aufwind kommt aber nicht aus heiterem Himmel, es wurde und wird so viel in der Politik verkackt, auch in der Kommunikation und dem allgemeinen Umgang, da sollte man anfangen die Baustellen zu bearbeiten und nicht auf das Ergebnis der ganzen verkackten Dinge schielen, während man weiterhin verkackt.
 

MountyMAX

Software-Overclocker(in)
*Seuftz* ich bins langsam leid, diesen Käse immer wieder zu lesen ... Es ging ja gerade in dem Video darum, möglichst krasse Sachen zu verlangen, die Grenzen auszutesten. Das die Inder nicht wußten, was Sie da zeigen ist ziemlich unglaubwürdig. Davon abgesehen, bei den Indern wäre eine "krasse" Sache wohl eher "Tot allen Kühen" gewesen. Das mit den Juden wird dort wohl kaum jemanden interessieren. Andere Länder andere Sitten.


Das Disney mit ihrer Friede, Freude, Eierkuchen Firmenpolitik da aussteigt war ziemlich klar, wahrscheinlich hat der Deal nicht mehr genug abgeworfen, da hat die weltweite PR wohl deutlich mehr gebracht, obwohl er ja eigendlich genug Kohle hat, um sich zur Ruhe zu setzen.
 

Zwoundvierzig

Komplett-PC-Käufer(in)
Sprich dich ruhig aus und es sind keine Relativierungen sondern Tatsachen die man auch ansprechen darf / muss. Es geht hier auch nicht um Kriege so schlimm die auch für alle waren. Ich will die Geschichte auch nicht schön reden oder Geschehenes glorifizieren. Warum sollte ich mir den Schuh anziehen wenn viele der Verbrecher in Amt und Würden gekommen sind und auch über Jahrzehnte quasi kaum Verurteilungen stattgefunden haben und gegen ewig Gestrige ist leider auch kein Kraut gewachsen, oder sollte man die ausrotten?

Ich zitiere Dich nochmal: "Generell hat jedes Land Leichen im Keller und was im 3. Reich passierte war nicht die 1. massive Attacke auf eine Bevölkerungsgruppe".
Wenn das kein relativieren ist, weiss ich auch nicht mehr.
Das es unbestrittene Tatsache ist, dass es auch in anderen Ländern Kriege und Menschenrechtsverletzungen gibt/gab, hatte ich erwähnt. Sie "..was im Dritten Reich passierte"
gegenüberzustellen ist allerdings relativieren.
@den Schuh nicht anziehen.. - ich schrieb ja, dass wir (Nachkriegsgenerationen) natürlich nicht daran beteiligt waren. Das mit den Verbrechern, die wieder in Amt und Würden kamen und
den wenigen Verurteilungen kann ich nur unterschreiben. Immerhin hatten aber die 68er die Verdrängungs- und Vertuschungskultur etwas aufgemischt.
Das kein Kraut gewachsen ist, gegen ewig Gestrige, sehe ich aber nicht so.
 
D

Dr Bakterius

Guest
Ich zitiere Dich nochmal: "Generell hat jedes Land Leichen im Keller und was im 3. Reich passierte war nicht die 1. massive Attacke auf eine Bevölkerungsgruppe".
Wenn das kein relativieren ist, weiss ich auch nicht mehr.
Ich wollte damit nur aufzeigen das es keine Erfindung unserer Vorfahren ist, klick und klick und klick
Das es unbestrittene Tatsache ist, dass es auch in anderen Ländern Kriege und Menschenrechtsverletzungen gibt/gab, hatte ich erwähnt. Sie "..was im Dritten Reich passierte"
gegenüberzustellen ist allerdings relativieren.
Warum sollte man andere Länder nicht auch im selben Atemzug nennen bei denen Völkermord an der Tagesordnung war
Das kein Kraut gewachsen ist, gegen ewig Gestrige, sehe ich aber nicht so.
Wie denn wenn die Gesinnung im stillen Kämmerlein ausgelebt wird bzw. keine Straftaten im Raum stehen?



 

Zwoundvierzig

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich wollte damit nur aufzeigen das es keine Erfindung unserer Vorfahren ist, klick und klick und klick

Warum sollte man andere Länder nicht auch im selben Atemzug nennen bei denen Völkermord an der Tagesordnung war

Wie denn wenn die Gesinnung im stillen Kämmerlein ausgelebt wird bzw. keine Straftaten im Raum stehen?




Wir drehen uns im Kreis (darum bin ich hier auch mal raus, gerne aber weiter über PN)

Wenn man diese Länder im selben Atemzug mit den Verbrechen des Dritten Reichs nennt, setzt man es zueinander
in Beziehung und schwächt die Verbrechen des Dritten Reichs ab. Für mich Relativierung, per definition.
(Das Fritzchen Tante Liese ermordet hat, war nicht nett. Auf der anderen Seite: auch von anderen wurden Erbtanten schliesslich schon seit Jahrmillionen
abgemurkst)

Ebenso der Bezug Drittes Reich und Judenverfolgung überall, zu allen Zeiten. Keine Erfindung unserer Vorfahren - schon. Aber was soll hier die Aussage
sein? Diese Verfolgung gab es immer, die Nazis waren halt nur konsequent?
 
Zuletzt bearbeitet:

Stryke7

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.


Edit:
Vielleicht könnte man das Video der Fairness halber auch gleich im Artikel erwähnen oder einbetten?
 
Zuletzt bearbeitet:

frEnzy

Software-Overclocker(in)
Ich denke, mit seiner Antwort hat Pewdiepie gezeigt, von wo der Wind weht und wie es soweit kommen konnte. Das Video gehört allerdings in ein Update auf die Titelseite.
 

Booman90

PC-Selbstbauer(in)
Schade dass er nachgeben hat und das Video runter genommen hat oder es wurde gestrikt kann auch sein. Aber vielleicht auch besser, nicht, dass sich noch mehr Konservative ''abgegriffen'' fühlen.
 

scully1234

Gesperrt
Ja ne, is klar. Macht ja auch keinen Unterschied ob das ein Comedian/Unterhaltungsclown, oder ein ernst zu nehmender Politiker sagt/macht. Dass die zwei Inder da lachend und tanzend dieses Schild hochgehalten haben spielt natürlich auch keine Rolle bzgl. der "Rahmenhandlung"...
...

Und wenn das zwei Glatzen mit Springerstiefel präsentieren ,ist auch alles ok, wenn sie bei diesen Spruch nur freundlich genug in die Kamera lächeln, und den Hampelmann spielen?!
Die Relativierung ist leider fehl am Platz!
In Deutschland erfüllt das den Straftatbestand der Volksverhetzung,wenn ich zum Genozid aufrufe , und da spielt auch wieder die Nationalität oder Gesinnung keine Rolle,oder wie bescheuert man dazu in die Kamera grinst ,gibt ebenso keine Bonuspunkte

Das hat hier zum Glück für jeden , der solch eine Absurdität in der Öffentlichkeit anstrebt, die selben negativen Konsequenzen.

Und wenn jemand vom Elternhaus keine ethischen Werte mit auf dem Weg bekommen hat,die einen einfach von vorn herein schon sagen das dies in dem Kontext ein NoGo ist, dann ist es nur recht wenn er sie dann eben auf andere Weiße beigebracht bekommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

frEnzy

Software-Overclocker(in)
Und wenn das zwei Glatzen mit Springerstiefel präsentieren ,ist auch alles ok, wenn sie bei diesen Spruch nur freundlich in die Kamera lächeln, und den Hampelmann spielen?!
Die Relativierung ist leider fehl am Platz!
In Deutschland erfüllt das den Straftatbestand der Volksverhetzung,wenn ich zum Genozid aufrufe , und da spielt auch wieder die Nationalität oder Gesinnung keine Rolle,oder wie bescheuert man dazu in die Kamera grinst ,gibt ebenso keine Bonuspunkte

Das hat hier zum Glück für jeden , der solch eine Absurdität in der Öffentlichkeit anstrebt, die selben negativen Konsequenzen.

Und wenn jemand vom Elternhaus keine ethischen Werte mit auf dem Weg bekommen hat,die einen einfach von vorn herein schon sagen das dies in dem Kontext ein NoGo ist, dann ist es nur recht wenn er sie dann eben auf andere Weiße beigebracht bekommt.

Falsch! Eben genau der Kontext und die Absicht, in denen solche Dinge geäußert werden, machen den Unterschied.
 

Stryke7

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Und wenn das zwei Glatzen mit Springerstiefel präsentieren ,ist auch alles ok, wenn sie bei diesen Spruch nur freundlich in die Kamera lächeln, und den Hampelmann spielen?!
Die Relativierung ist leider fehl am Platz!
Nein, ist sie nicht. Die Anschuldigungen gegenüber Pewdiepie sind nämlich vollkommen haltlos, wenn man es nicht aus dem Kontext reißt. Da wurden Standbilder aus seinen Videos geschnitten wo er gerade in eine Ecke des Raums zeigte und diese als Hitlergruß dargestellt.
Willst du das auch unterstützen oder würdest du hier zustimmen, dass das eventuell durch den fehlenden Kontext und die Anschuldigungen etwas verfälscht wird?
In Deutschland erfüllt das den Straftatbestand der Volksverhetzung,wenn ich zum Genozid aufrufe , und da spielt auch wieder die Nationalität oder Gesinnung keine Rolle,oder wie bescheuert man dazu in die Kamera grinst ,gibt ebenso keine Bonuspunkte
Wir reden hier von einem Schweden, der in England wohnt und eine amerikanische (?) Webseite nutzt um mit Afrikanern zu kommunizieren ... Wo siehst du hier jetzt einen Einsatzfall für die deutschen Gesetze?
Das hat hier zum Glück für jeden , der solch eine Absurdität in der Öffentlichkeit anstrebt, die selben negativen Konsequenzen.
Das absurdeste hier ist dein Kommentar. Du willst einfach nur gegen irgendetwas schimpfen können, ohne dich überhaupt mit dem Thema befasst zu haben.

Die Verarbeitung des Holocaust in Unterhaltungsmedien ist ein Teil unserer gesellschaftlichen Weiterentwicklung. Du scheinst da wohl noch in den 50er oder 60er Jahren festzustecken, wenn du meinst die bloße Erwähnung sollte schon mit dem Tod bestraft werden ...
 

scully1234

Gesperrt
Falsch! Eben genau der Kontext und die Absicht, in denen solche Dinge geäußert werden, machen den Unterschied.

Die haben da nichts zu suchen Punkt,Aus Ende, und sind aus guten Grund unter Strafe gestellt. Wir sind hier nicht in Indien,wo heilige Kühe auch Vorfahrt auf der Hauptstrasse haben.

Ihr dürft den Stunt gerne mal vollführen, und euch dann als Komiker verteidigen, nur erwartet dann bitte kein Mitleid von der geistig gesunden Bevölkerung.

Und selbst die Inder dort wussten genau das sie damit virtuelle Brandstiftung betreiben ,als ehemalige englische Kolonie ,wo diese Sprache quasi allgegenwertig war,dürfte man des billigen Wortschatzes noch mächtig sein.

Paff Puff Piff hat sich nicht wirklich distanziert davon, also ist er genau so ein Dummkopf ,wie die zwei Hampelmänner im Video

Und jeder der meint er müsse diesen geistigen Abfall auch noch relativieren , hat den Schuss schon lange nicht mehr gehört
 
Zuletzt bearbeitet:

Stryke7

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ihr dürft den Stunt gerne mal vollführen, und euch dann als Komiker verteidigen, nur erwartet dann bitte kein Mitleid von der geistig gesunden Bevölkerung.

Weißt du, du hast hier gerade genau das gleiche gemacht was man gegen Pewdiepie verwendet hat. Du hast dich GEGEN Nationalsozialismus verteidigt.

Das hat er auch gemacht, und WSJ hat einen Weg gefunden das in das genaue Gegenteil umzuändern.
 

scully1234

Gesperrt
Weißt du, du hast hier gerade genau das gleiche gemacht was man gegen Pewdiepie verwendet hat. Du hast dich GEGEN Nationalsozialismus verteidigt.

Nochmal mir ist es egal, welches Geschmäckle das Thema hat, wenn es so drastisch gegen ethische Werte verstößt, dann bekommt auch ein links gestrickter Loden Beatle sein Fett weg

Und ich sag es nochmal aus erwachsenen Sicht , mit der Tötung einer ganzen Rasse macht man sich keinen Spaß,oder baut dann im Nachhinein dieses als Schutzbehauptung auf, das dürfte auch in Indien die überwiegende Mehrheit verstehen,Jude hin oder her, erst recht ein Puff Ping Peng

Die Verarbeitung des Holocaust in Unterhaltungsmedien ist ein Teil unserer gesellschaftlichen Weiterentwicklung....

Ich habe noch keinen Mittermaier ,Ingo Appelt oder sonst wem zum Komiker berufenen gesehen,der mit solch einem Aufmacher mit Genozid im Fokus ,eine Bühnenshow absolviert hätte.

Die wissen im Allgemeinen, wo schwarzer Humor aufhört, und Geschmacklosigkeit beginnt.

Eher scheint es mir so ,das du ein paar Jahrhunderte versäumt hast, kann das sein?

Und das er immer noch nicht begriffen hat ,auf wessen Mist das ganze gewachsen ist, beweißt er am Schluss seiner "Richtigstellung/Rechtfertigung", mit der Verschwörungstheorie übers Wall Street Journal, und seiner netten Geste

My Response - YouTube
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten