• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Xeon X5680 Übertakten

Ankouxd

Schraubenverwechsler(in)
Hey,

Ich möchte meinen Xeon X5680 Übertakten auf 4.6 GZ oder mehr... Die Kühlung ist die Enermex 360er Aio dazu das Mainboard MSI X58 Pro-E MS-7522 jetzt bräuchte ich eure Hilfe bin noch ein Anfänger.

Der sogenannte Radio geht bei mir bis 26

BIOS Einstellungen sind Standard im Anhang.
 

Anhänge

  • IMG_20210129_140508-min.jpg
    IMG_20210129_140508-min.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 19
  • IMG_20210129_140522-min.jpg
    IMG_20210129_140522-min.jpg
    2,7 MB · Aufrufe: 18
  • IMG_20210129_140528-min.jpg
    IMG_20210129_140528-min.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 18

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Das Grundprinzip ist, den Basistakt (Baseclock) anzuheben und sowohl Spannungen als auch die Multiplikatoren von CPU und RAM usw. ggf. auf stabile Werte anzupassen (über den Basistakt übertaktest du beispielsweise den RAM automatisch mit).

Du kannst ja einfach mal deinen Baseclock von 133 auf 135 stellen und sehen was alles passiert/sich verändert. Das ist für nen Einsteiger vielleicht nicht schlecht als erster Schritt.
 
TE
A

Ankouxd

Schraubenverwechsler(in)
Das Grundprinzip ist, den Basistakt (Baseclock) anzuheben und sowohl Spannungen als auch die Multiplikatoren von CPU und RAM usw. ggf. auf stabile Werte anzupassen (über den Basistakt übertaktest du beispielsweise den RAM automatisch mit).

Du kannst ja einfach mal deinen Baseclock von 133 auf 135 stellen und sehen was alles passiert/sich verändert. Das ist für nen Einsteiger vielleicht nicht schlecht als erster Schritt.
Danke, bisschen habe ich hin und her versucht Turbo boost aus Werte eingeschraubt, kam auf 4.2 GZ Stabil aber möchte das bisschen Leistung noch mitnehmen.
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Das Board ist nicht so gut zum ocen gedacht. Die Ausstattung ist auch sehr bescheiden. Auch der Stromverbrauch ist abartig und die Leistung im Verhältnis so lala. Kauf dir was aktuelleres und nichts was rund 12jahre alt ist. Der RAM verhält sich übrigens auch sehr zickig auf dem Board, hab da schon einige da gehabt. Seit Ryzen macht die Plattform keinen Sinn mehr.
 
TE
A

Ankouxd

Schraubenverwechsler(in)
Das Board ist nicht so gut zum ocen gedacht. Die Ausstattung ist auch sehr bescheiden. Auch der Stromverbrauch ist abartig und die Leistung im Verhältnis so lala. Kauf dir was aktuelleres und nichts was rund 12jahre alt ist. Der RAM verhält sich übrigens auch sehr zickig auf dem Board, hab da schon einige da gehabt. Seit Ryzen macht die Plattform keinen Sinn mehr.
Ja leider so aufgewachsen mit nem Dual Core bis vor nem Jahr noch... Ich spare auf ein B550 Mainboard und einen Ryzen 5 5600x und neuen RAM das sollte lange reichen.
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Ja leider so aufgewachsen mit nem Dual Core bis vor nem Jahr noch... Ich spare auf ein B550 Mainboard und einen Ryzen 5 5600x und neuen RAM das sollte lange reichen.
Wenn das Geld nicht da ist gibts auch Alternativen zb gebraucht. Ein x370/b450 + ein Ryzen 2600 6core/12threads mit 16GB, liegt bei unter 200€ rum und der Leistungszuwachs sowie der geringe Stromverbrauch wären ein Unterschied wie Tag und Nacht.
 
Oben Unten