• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Xbox Series X|S: Microsoft überlegt Controller zu überarbeiten

Blackout27

Volt-Modder(in)
Für mich als Besitzer beider Konsolen und fleißiger Spieler vieler verschiedener Spiele steht jedenfalls Folgendes fest:

Mit dem immersiven Spielgefühl, das der Dual Sense in unterstützten Spielen dank seiner Funktionen erzeugt, kann der Xbox Controller nicht mithalten. Da gibt es in meinen Augen gar keine Diskussion. Der DS ist ein ganz großes Plus der PS5, das die Xbox in der Form aktuell nicht bieten kann.
Von meiner Seite aus wäre es deswegen absolut wünschenswert, wenn MS einen vergleichbaren Controller bringen würde.

Ich spiele seit Samstag mit einem Freund das aktuelle Ratchet & Clank auf der Playstation 5. Ich bin hin und weg, auch wegen den DualSense.

Mein Kumpel stört der DualSense aber genötig was ich erst als Spaß verstanden hatte. Für ihn wirkt es alles so hakelig und ihm ist der Controller teils zu laut wenn er vibriert oder im Controller sich etwas umstellt (Trigger).

Da man das aber alles nicht im Spiel deaktivieren kann, Spiele jetzt nur noch ich und er schaut zu.

Jeder nimmt solche Features eben anders auf. Ich feiere den DualSense auch wenn ich gestehen muss, das es schon die Hände anstrengt, stehts und ständig gegen Widerstände zu drücken.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Ich spiele seit Samstag mit einem Freund das aktuelle Ratchet & Clank auf der Playstation 5. Ich bin hin und weg, auch wegen den DualSense.

Mein Kumpel stört der DualSense aber genötig was ich erst als Spaß verstanden hatte. Für ihn wirkt es alles so hakelig und ihm ist der Controller teils zu laut wenn er vibriert oder im Controller sich etwas umstellt (Trigger).

Da man das aber alles nicht im Spiel deaktivieren kann, Spiele jetzt nur noch ich und er schaut zu.

Jeder nimmt solche Features eben anders auf. Ich feiere den DualSense auch wenn ich gestehen muss, das es schon die Hände anstrengt, stehts und ständig gegen Widerstände zu drücken.
Ja, sicher, sowas ist immer Geschmacksache.
Mir ging es mit meinem Post speziell um die in letzter Zeit häufiger geführte Diskussion, ob und in wie weit der aktuelle Xbox Controller ähnlich gute, immersive "Vibrations“ rüberbringt wie der Dual Sense. Und das schafft er eben nicht. Der Dual Sense ist da einfach ein Stück in Front.
Du weißt ja, dass ich nicht mit Kritik an beiden Konsolen spare, und speziell die PS5 habe ich in letzter Zeit immer wieder wegen verschiedener Dinge kritisiert.
Den Dual Sense hat sie aber als Plus auf der Habenseite. Die Features des Controllers was immersives Spielgefühl angeht, sind einfach gut.
Ob man das nun mag oder nicht steht auf einem anderen Blatt. Das ist halt persönlicher Geschmack. Der Xbox Elite Controller liegt mir z.B. besser in der Hand. Ich kann damit ermüdungsfreier spielen. Deswegen wäre für mich persönlich ein Xbox Dual Sense Controller der "ultimative“ Controller.

Ich versuche zumindest bei sowas immer zu unterscheiden zwischen persönlichem Geschmack und dem was ein Gerät nominell kann. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Es hat aber auch kaum Jemand gesagt dass sie auf selben Niveau sind. Es ging nur um den Punkt dass man den Xbox Controller durchaus für mehr als nur Vibration an oder aus nutzen kann.

Zeigen auch Games wie Forza, Gears, Tomb Raider usw.
Es lässt sich auch was mit den 4 Motoren machen und auch die Vibration in den Triggern feiner steuern.

Wenn dann halt ein Game wie A Plague Tale auf dem DualSense Effekte zeigt und auf Xbox Pad tut sich gar nichts dann ist es meiner Meinung einfach Versäumnis der Entwickler. Schritte beim schnell Laufen oder leichtes Feedback wenn man durch Büsche rennt bekommt auch der Xbox Controller hin wenn auch etwas gröber.

Blackout27 auch schildert kann es sehr unterschiedlich sein was man mag. Wreckfest find ich z.B. den Xbox intensiver als DualSense während es bei anderen Games andersherum ist.

Meist zeigen eher Exklusivtitel was jeweils möglich ist. Thirds konzentrieren sich höchstens auf eine Plattform. Dann kommt selbst bei Port auf Switch kaum was vom haptischen Feedback der JoyCon oder Pro rüber.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Es hat aber auch kaum Jemand gesagt dass sie auf selben Niveau sind. Es ging nur um den Punkt dass man den Xbox Controller durchaus für mehr als nur Vibration an oder aus nutzen kann.

Zeigen auch Games wie Forza, Gears, Tomb Raider usw.
Es lässt sich auch was mit den 4 Motoren machen und auch die Vibration in den Triggern feiner steuern.
Für mich persönlich ist der Punkt:
Ich habe noch kein Game mit dem Xbox Controller erlebt, dass ein so immersives Spielgefühl zu vermitteln vermag, wie das bei verschiedenen Games mit dem Dual Sense der Fall ist.
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
Für mich persönlich ist der Punkt:
Ich habe noch kein Game mit dem Xbox Controller erlebt, dass ein so immersives Spielgefühl zu vermitteln vermag, wie das bei verschiedenen Games mit dem Dual Sense der Fall ist.
Ja logisch. Der XBox-Controller ist dagegen Last Gen. Wenn er auch nachwievor ultra gut in der Hand liegt.
Aber wie Blackout schon meinte, manche brauchen das ganze "Rumble-zeugs" ja eh nicht.
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
1-2-Switch zeigt auch was JoyCon können aber selbst Nintendo hat es kaum in eigenen Games Abseits genutzt.
Die haben schon weniger Ideen für Wii U Display gehabt als Community selber. Nur Karte oder Menü drauflegen war da auch langweilig.

Keine Ahnung warum selbst Entwickler nicht auf paar nette Spielereien kommen und nur vereinzelt paar Ansätze in Games kommen.

Zumindest nutzt man die adaptive Trigger sehr häufig im DualSense. Die sind auch am auffälligsten im Feedback wenn gut genutzt.
Haptische Feedback kommt bisher aber auch nicht in so vielen Games wie in Astros Playroom rüber.

Liegt letzten Endes an den Entwicklern es sauber einzubinden.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
1-2-Switch zeigt auch was JoyCon können aber selbst Nintendo hat es kaum in eigenen Games Abseits genutzt.
Die haben schon weniger Ideen für Wii U Display gehabt als Community selber. Nur Karte oder Menü drauflegen war da auch langweilig.

Keine Ahnung warum selbst Entwickler nicht auf paar nette Spielereien kommen und nur vereinzelt paar Ansätze in Games kommen.
Weil es Zeit und Geld kostet und dann nicht mal auf allen Plattformen läuft und wenn es dann nur 30 % nutzen lohnt es sich vielleicht einfach nicht. Sieht man ja beim X1 COntroller, in dem auch deutlich mehr Funktionen stecken die aber nicht so oft genutzt werden.. Bei FH4 merkt man ja was in ihm steckt, vor allem mit dem Wiederstand bei den Impulstriggern. Ist also gar nicht so neu die Funktion, nur etwas rudimentärer und eben kaum genutzt, auf alles Spiele gesehen.

MfG
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Natürlich wird es bei Thirds dann gewisse Gründe der Einbindung geben. Schade wenn man sich dann doch die Mühe für eine Plattform macht und andere Links liegen lässt.

Wie gesagt wäre viel mehr hier da möglich.

Wie wichtig es einem ist wird man nur selber wissen.

Denke Leute die viel Renngames mit Forcefeedback Lenkrrad zocken jetzt auch über DualSense nicht so erstaunt sind. Dieses Feedbackgefühl hatte man dort auch schon länger.

Es ist gut wenn sich Hardware je nach Eingabegerät weiterentwickelt. Würde mir da auch Ideen für M+T wünschen als nur Passform und Tastenanzahl mit RGB zu verändern.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Natürlich wird es bei Thirds dann gewisse Gründe der Einbindung geben. Schade wenn man sich dann doch die Mühe für eine Plattform macht und andere Links liegen lässt.

Wie gesagt wäre viel mehr hier da möglich.

Wie wichtig es einem ist wird man nur selber wissen.

Denke Leute die viel Renngames mit Forcefeedback Lenkrrad zocken jetzt auch über DualSense nicht so erstaunt sind. Dieses Feedbackgefühl hatte man dort auch schon länger.

Es ist gut wenn sich Hardware je nach Eingabegerät weiterentwickelt. Würde mir da auch Ideen für M+T wünschen als nur Passform und Tastenanzahl mit RGB zu verändern.
Ein Großteil der Immersion findet halt im Kopf statt, weswegen ja bei sehr guten Spielen, wo man sich wie in einem Buch reinvertiefen kann, die Grafik auch zweitrangig ist. Weitere Features können das unterstützen aber der Großteil kommt vom Spiel aus.

MfG
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Vielen storygetrieben Spielen ist es sicherlich der Fall. Haben Wie uns auch schon ohne Vibration und Co in Pixelwelten verloren.

Simulationen wiederum wird Teil schon auch vom Feedback des Spiels erzeugt.

Je nach Genre sicherlich leicht anders zu gewichten wie viel Mehrwert es einem bieten kann.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Vielen storygetrieben Spielen ist es sicherlich der Fall. Haben Wie uns auch schon ohne Vibration und Co in Pixelwelten verloren.

Simulationen wiederum wird Teil schon auch vom Feedback des Spiels erzeugt.

Je nach Genre sicherlich leicht anders zu gewichten wie viel Mehrwert es einem bieten kann.
Bei mir ist es sogar so, wenn der Controller alle wird und Feedback ausgeschaltet wird, ich kriege das manchmal gar nicht mit, wenn ich so im Spiel vertieft bin und das liegt dann auch nicht an mangelnder Umsetzung, siehe FH4, sondern eher an der Immersion im Kopf. :-)

MfG
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Stimmt. Am PC bekommt man ja z.B. gar nicht groß angezeigt dass Controller gleich leer ist. Der Xbox schaltet vorher einige Minuten schon Vibration ab um Energie zu sparen. Auch schon paar Mal der Controller ausgegangen weil man im Eifer des Gefechts gar nicht richtig mitbekommen hat dass was fehlt.
Bei Renngame spürt man es schon eher wenn man Bremspedal dann nicht mehr spürt aber Manchen wird wohl die Sache dann nicht mal auffallen.

Vieles kann schnell unterbewusst auch mal in Hintergrund rücken.

Bei Nintendo wäre ich aber schon mal froh wenn die überhaupt mal analoge Trigger verbauen. Hinweg ist mir da oft zu gering.
 

AzRa-eL

Software-Overclocker(in)
Stimmt. Am PC bekommt man ja z.B. gar nicht groß angezeigt dass Controller gleich leer ist. Der Xbox schaltet vorher einige Minuten schon Vibration ab um Energie zu sparen. Auch schon paar Mal der Controller ausgegangen weil man im Eifer des Gefechts gar nicht richtig mitbekommen hat dass was fehlt.
Bei der PS wird das Spiel automatisch pausiert, war das am PC mit dem XBOX-Controller nicht auch so?
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Hängt vom Game ab. Manche pausieren wenn Controller-Input fehlt aber Andere laufen einfach weiter. Hämmert man auf Tastatur oder greifst schnell zu Maus.^^
Zumindest kann man sich schon mal über die Xbox Taste den Akkustand anzeigen lassen ohne wie Früher über Controller-App zu gehen.

Einblendung wie auf Konsole wäre trotzdem nett.
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Ja, MS hat ja seine Gamingoberfläche jetzt im Windows drin. Siehst da ja z.B. auch Auslastung deines PC ohne Extraprogramm oder wenn man Dinge aufnehmen will.

Da hat man Oben eingeblendet dann wenigstens grob den aktuellen Akkustand.
 

AzRa-eL

Software-Overclocker(in)
Ja, MS hat ja seine Gamingoberfläche jetzt im Windows drin. Siehst da ja z.B. auch Auslastung deines PC ohne Extraprogramm oder wenn man Dinge aufnehmen will.

Da hat man Oben eingeblendet dann wenigstens grob den aktuellen Akkustand.
Also der XBOX-Knopf zum Einschalten des Controllers? Muss wohl was falsch machen, bei mir passiert nichts, wenn ich drauf drücke. Geht das vielleicht nur über den XBOX-Gamelauncher?
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Also der XBOX-Knopf zum Einschalten des Controllers?
Ja, über Xbox Button. Vielleicht hast die Gamebar im Windows Menü deaktiviert. Windows Optionen gibt es den Punkt "Spielen". Da ist die Gamebar drin die aktiv sein muss. Gibt auch gleich Punkt darunter wo Hacken gesetzt sein sollte um es mit den Xbox-Button zu öffnen.

Sollte dann Jederzeit klappen auch auf dem Desktop. Geht bei mir problemlos.
 
Oben Unten