Xbox One: Produktion der Konsole wurde eingestellt - Ein Nachruf

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Xbox One: Produktion der Konsole wurde eingestellt - Ein Nachruf

Wie eine Microsoft-Sprecherin gegenüber dem US-Magazin The Verge bestätigt hat, wird die Xbox One seit 2021 nicht mehr produziert. So geht die Ära einer denkwürdigen Spielekonsole zu Ende.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Xbox One: Produktion der Konsole wurde eingestellt - Ein Nachruf
 

Quake2008

BIOS-Overclocker(in)
[...]SSHDD mit einem Terabyte Speicher[...]

Bei meiner Xbox One X war wie auch bei den anderen einen 1TB mit 5400RPM verbaut.

Nur die Xbox One Elite hatte eine 1TB SSHD.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Im Artikel wurde nicht erwähnt, dass es eine 24/7 Internetpflicht geben sollte und der Kinect Sensor permanent an seinen mußte. Das waren die schlimmeren Punkte, da war die Kontobindung fast schon eine Randnotiz.

Bei der Strategie setzt MS jetzt alles auf die neue Karte. Das kann funktionieren, besonders da die billige Series S schon für unter 300€ breit verfügbar ist. Andererseits verkaufen sich die alten Konsolen am Ende ihres Zyklus oft am Besten. Ein recht großer Teil, der 157 Mio verkauften PS2, ging über den Ladentisch, als es die Konsole für 99€ gab, ein weiterer bei 149€.
 

4thVariety

BIOS-Overclocker(in)
Das war schon denkwürdig. Erst holt Microsoft riesige Marktanteile mit der 360 gegen die PS3 und verspottet Sony für deren hohen Preis. Dann kommt Microsoft auf die Idee, was wäre wenn unsere Konsole teurer wäre als die PS4 und eine Kinect mit dabei hätte die sich schon auf der 360 nicht mehr verkauft hat zu dem Zeitpunkt. Obendrauf vermarktet Microsoft TV Features für Kabelempfangsgeräte gerade als es damit losging, dass jeder nur noch auf Streaming Apps umgestiegen ist, die jede Konsole auch so hat. Eine aktive Kamera eines Konzerns im Haus zu stehen haben von der man nicht weiß was sie an Daten in die Zentrale funkt war die extra Sahne obendrauf, die versuchte Abschaffung von Gebrauchtkäufen die Kirsche. Es wird echt schwer den Launch zu unterbieten.

Aktuell kann man in jeden Media Markt gehen und eine Series S kaufen. Von daher ist es gar nicht nötig, dass Microsoft noch die alte Generation baut.
 

VeriteGolem

Software-Overclocker(in)
Im Artikel wurde nicht erwähnt, dass es eine 24/7 Internetpflicht geben sollte und der Kinect Sensor permanent an seinen mußte. Das waren die schlimmeren Punkte, da war die Kontobindung fast schon eine Randnotiz.

Bei der Strategie setzt MS jetzt alles auf die neue Karte. Das kann funktionieren, besonders da die billige Series S schon für unter 300€ breit verfügbar ist. Andererseits verkaufen sich die alten Konsolen am Ende ihres Zyklus oft am Besten. Ein recht großer Teil, der 157 Mio verkauften PS2, ging über den Ladentisch, als es die Konsole für 99€ gab, ein weiterer bei 149€.
Jo die hat alle Xzibit gekauft und in hässliche Ludenkarren verbaut :P

Weiß nicht was der Artikel soll. Xbox One wird nicht weiter produziert, weil MS hat ne Series S während Sony nix hat ausser die alten Ramschteile. Fertig. Mit der Series S und dem Gamepass ist MS sehr gut aufgestellt und das sie 2013 so aufs Maul bekommen haben, führt dazu das sie jetzt Kreide gefressen haben und ihre Produkte gut sind. Halo ist wieder geil. Flight Simulator, AOE.....alles gut. Vor 2010 war MS bekannt als das EA 2.0. Natürlich machen die das nur weil sie müssen, nicht weil sie wollen. Genießt es, mit den Marktanteilen die kommen, wird die Konsumentenfreundlichkeit fallen. Da wird dann ein Spencer "sich neuorientieren" und es kommt Managermade XYZ von EA, UBI, Gazprom oder Blackrock Vonovia der die Zügel anzieht. Gamepass 30-40 Eusen im Monat, weniger Games und XBL Gold wieder extra für Online.

Genießt es. Die Series S ist für viele vollkommen ausreichend. Welche krassen AAA Grafikbomben gibts denn zum Zocken? Ach ja....keine. Diese Gen ist ne Lost Gen. Kannste quasi abschreiben. Alle Projekte wurden auf Crossgen umgebucht, das Hobby stagniert und die Publisher träumen von NFTs und mehr Geld. Bevor sich der Markt normalisiert (aka crashed), und ja da zählt auch der PC Markt dazu, wirds keinen Fortschritt geben.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Genießt es. Die Series S ist für viele vollkommen ausreichend. Welche krassen AAA Grafikbomben gibts denn zum Zocken? Ach ja....keine. Diese Gen ist ne Lost Gen. Kannste quasi abschreiben. Alle Projekte wurden auf Crossgen umgebucht, das Hobby stagniert und die Publisher träumen von NFTs und mehr Geld. Bevor sich der Markt normalisiert (aka crashed), und ja da zählt auch der PC Markt dazu, wirds keinen Fortschritt geben.
Gerade Crossgen (aufwärtskompatible Spiele ist der passendere Begriff) sorgt dafür, dass die höhere Power so gut zu spüren ist wie selten sonst. Die Grafikbomben zeigen jetzt einmal einen richtigen Unterschied auf und endlich ist das CPU-Limit so weit gelockert, dass Performance- und Qualitätsmodi tatsächlich Sinn ergeben.
 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
Das war schon denkwürdig. Erst holt Microsoft riesige Marktanteile mit der 360 gegen die PS3 und verspottet Sony für deren hohen Preis. Dann kommt Microsoft auf die Idee, was wäre wenn unsere Konsole teurer wäre als die PS4 und eine Kinect mit dabei hätte die sich schon auf der 360 nicht mehr verkauft hat zu dem Zeitpunkt. Obendrauf vermarktet Microsoft TV Features für Kabelempfangsgeräte gerade als es damit losging, dass jeder nur noch auf Streaming Apps umgestiegen ist, die jede Konsole auch so hat. Eine aktive Kamera eines Konzerns im Haus zu stehen haben von der man nicht weiß was sie an Daten in die Zentrale funkt war die extra Sahne obendrauf, die versuchte Abschaffung von Gebrauchtkäufen die Kirsche. Es wird echt schwer den Launch zu unterbieten.

Aktuell kann man in jeden Media Markt gehen und eine Series S kaufen. Von daher ist es gar nicht nötig, dass Microsoft noch die alte Generation baut.
Hast noch vergessen das die XBone deutlich schwächer von der Leistung als die PS4 ist.
 

Scorpionx01

Software-Overclocker(in)
Diese Gen ist ne Lost Gen. Kannste quasi abschreiben. Alle Projekte wurden auf Crossgen umgebucht, das Hobby stagniert und die Publisher träumen von NFTs und mehr Geld. Bevor sich der Markt normalisiert (aka crashed), und ja da zählt auch der PC Markt dazu, wirds keinen Fortschritt geben.
MS und Sony haben doch grafisch schon ordentlich geliefert... Demons Souls, Ratched & Clank, Flight Simulator, Forza... für 2022 steckt ordentlich was in der Pipeline.
Deine Ansprüche sind einfach unrealistisch...
 

tallantis

Software-Overclocker(in)
50mio Konsolen (falls die Zahlen stimmen) für den üblen Anfang ist gar nicht so schlecht. Wenn man bedenkt wie die erste Xbox gefloppt ist.
 

Chibs

Software-Overclocker(in)
50mio Konsolen (falls die Zahlen stimmen) für den üblen Anfang ist gar nicht so schlecht. Wenn man bedenkt wie die erste Xbox gefloppt ist.
Aber die Xbox 360 hatte ~84 Millionen verkaufte Einheiten. MS war schon am richtigen Weg. Aber dank "TV TV TV" und "Xbox, GO HOME" haben sie sich selbst alles ruiniert.

Zudem haben sie die gesamte Xbox One-Generation kein einziges neues Exklusivspiel gebracht abseits von Halo, Gears, Forza, das bei metacritic über 75 war. UND sie haben nicht ein einziges (!) Launch-Game für die Xbox Series X gebracht, obwohl sie davor schon 7 Jahre quasi geschlafen haben. Ich kenne keine einzige Konsole in der Geschichte, die komplett ohne eigenes Launch-Game erschienen ist.
 

Zuriko

Software-Overclocker(in)
Die Xbox One Generation war wegweisend und rückstä
Im Artikel wurde nicht erwähnt, dass es eine 24/7 Internetpflicht geben sollte und der Kinect Sensor permanent an seinen mußte. Das waren die schlimmeren Punkte, da war die Kontobindung fast schon eine Randnotiz.

Eigentlich war es so geplant dass die Konsole alle 24h mal am Internet sein muss, nicht 24/7. Witzigerweise sind es wohl die meisten Konsolen inzwischen heute, genau wie Smartphones, Alexas und co. MS war der Zeit mal wieder voraus, haben es schlecht umgesetzt und später bringen andere die Dinge dann anders verpackt dennoch zum Kunden.

Kinect als Zwangskauf war ************************, da haben die sich den Preis versaut! Dazu war der Support für Kinect schlechter als zu 360 Zeiten. Hätte schon Potenzial gehabt, auch als VR Kamera, aber da will MS ja nur den PC sehen.

Die Xbox One war am Ende teurer, von der Hardware Leistung schlechter, die 1st Party Studios wurden ausgedünnt und man hatte ein katastrophales Marketing. Das einzige Plus was man MS zugute halten kann ist der Controller, da die Trigger-Rumbles schon etwas neues waren, sowie die Ingenieurs Kunst bei der Konsole, die zwar gross und schwer war/ist, aber dafür flüsterleise im Gegensatz zur PS4.

Man konnte sich zum Glück noch etwas aus der Affäre ziehen, hat aber fast eine komplette Generation verschlafen wenn es um Software geht. Und da holt man aus eigener Kraft einfach nicht mehr auf, Software dauert immer länger als Hardware (Gemäss Steve Jobs ca. 5 Jahre um auf den gleichen Stand wie die Konkurrenz zu kommen - zu welchem Zeitpunkt wurde aber nicht gesagt). Kein Wunder hat MS wieder in Studios investiert.

Jetzt dauert es wieder 2-3 Jahre bis man die Früchte richtig ernten kann. MS ist also praktisch bei Null gestartet. Und jedes andere Unternehmen ohne diese finanziellen Mittel, hätte wohl das Handtuch geschmissen. Ich bin ja froh ist Sony so gestärkt aus der PS4 Ära gekommen, denen stand das Wasser damals auch bis zum Hals. Wäre doch schade um die starke Konkurrenz die MS einfach braucht, auch wenn an sich nun bereits vom doch eher kleinen Konsolen Kosmos etwas emanzipiert hat und bereits für die Zukunft plant.
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
Dank der Xbox Series S hat man ja ein günstiges Einstiegsgerät, leider ohne Laufwerk Option.
Ich finde es jedenfalls gut das man die Xbox One nun nicht weiter produziert.
So richtig warm wurde ich mit der One leider nie aber dafür konnte mich die Series S und die Series X umso mehr begeistern :daumen:
 

dancle

Kabelverknoter(in)
Die Xbox One Generation war wegweisend und rückstä


Eigentlich war es so geplant dass die Konsole alle 24h mal am Internet sein muss, nicht 24/7. Witzigerweise sind es wohl die meisten Konsolen inzwischen heute, genau wie Smartphones, Alexas und co. MS war der Zeit mal wieder voraus, haben es schlecht umgesetzt und später bringen andere die Dinge dann anders verpackt dennoch zum Kunden.
....

Tja, und was macht Microsoft heute? Spiele auf Disc pressen, die gar nicht mehr komplett drauf liegen, ein Forza Horizon 5 hat auf seiner Disc von seinen installierten 100GB, gerade mal 21GB liegen, den Rest zieht sich das Spiel ausen Netz. Logischerweise, passt ja auch so auf keine Bluray. Aber mehrere Discs habe ich irgendwie bei noch keinem Xbox One-Spiel gesehen.

Da wünscht man jeden erstmal gutes Internet. Leider gibt es im Gegensatz zum 4er Teil nichtmal die Option schonmal bei installierten 21GB reinzuspielen, ich glaube das Feature hat Microsoft inzwischen komplett gestrichen, Spiele anzuspielen, die noch gar nicht fertig installiert sind. D.h. sollte MS die Server die abschalten, wie es gerade langsam nach und nach bei der Xbox 360 passiert, haste irgendwann nur noch einen tollen Tassenuntersetzer im Regal stehen.

Dazu kommt, sollte man mehrere Konsolen im Hause habe, zwingt einen Microsoft mit der 2. Konsole dauerhaft online zu sein, wenn das nicht der Fall, wirst du sofort aus dem Spiel geworfen. Letztes Plötzlich die böse Überraschung gehabt, als ich bei der in Deutschland üblichen Zwangstrennung plötzlich aus dem Game geworfen wurde. Übrigens auch völlig egal ob die erste Konsole eingeschaltet ist oder nicht. Aktuell zwar nur bei einen Download-Game passiert, aber im Grunde ist das ja sogar noch schlimmer als MS geplantes einmal alle 24 Stunden online sein.

Ich habe die Xbox Series S inzwischen auch gern gewonnen, habe auch keinen wirklichen Bedarf an einer Series X, aber hier stehen halt soviele Xbox One-Titel und natürlich Blurays im Regal, die will man halt schon weiter verwenden. Alle Spiele digital neu zu kaufen, ist auch ne ganz schöne geldliche Belastung, da wiegen die 200€ mehr für die Series X auf einmal gar nicht mehr so schwer. Sobald ich eine in die Hand kriege, fliegt die Series S auf eBay. Aber ein bisschen Next-Gen Blut möchte ma ja dann schon schmecken. Eine Series S mit Laufwerk wäre für mich so die Traumkonsole schlechthin.

Zum Thema Sony braucht man sich auch keine Sorgen machen, wäre es umgekehrt gewesen, und sie hätten jetzt den Stand von Microsoft, hätten die genauso weiter gemacht. Sony ist ja jetzt nicht die kleine Bastelbude von nebenan. Die haben die größten US-Filmstudios unter ihren Dach, einen riesigen US-KabelTV-Anbieter, eine Musiksparte die die Dumm- und dämlich verdienen lässt, dazu noch jede Menge andere Hardwarefelder, alleine das Segment Kamera soll ja wie bolle laufen etc... p.p., das ist ein riesiger Konzern und Sony hätte defintiv nicht Microsoft alleine das Konsolengeschäft überlassen, da kannste dir so sicher sein, wie das Amen in der Kirche.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zuriko

Software-Overclocker(in)
Dazu kommt, sollte man mehrere Konsolen im Hause habe, zwingt einen Microsoft mit der 2. Konsole dauerhaft online zu sein, wenn das nicht der Fall, wirst du sofort aus dem Spiel geworfen. Letztes Plötzlich die böse Überraschung gehabt, als ich bei der in Deutschland üblichen Zwangstrennung plötzlich aus dem Game geworfen wurde. Übrigens auch völlig egal ob die erste Konsole eingeschaltet ist oder nicht. Aktuell zwar nur bei einen Download-Game passiert, aber im Grunde ist das ja sogar noch schlimmer als MS geplantes einmal alle 24 Stunden online sein.

Keine Ahnung was Du meinst. Wir haben hier 2x eine Series X und 1x eine Series S und ich kenne diese Probleme nicht. Da ist mal eine, mal zwei Konsolen on- bzw. offline etc. und es hat mich deswegen nie aus dem Spiel geworfen. Evtl. hast Du die automatische Anmeldung drin, oder deine Heimkonsole falsch eingerichtet.
 
Oben Unten