• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

X4: Foundations - Neue Erweiterung "Wiege der Menschheit" am 16. März

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu X4: Foundations - Neue Erweiterung "Wiege der Menschheit" am 16. März

Knapp ein Jahr nach der letzten Erweiterung wird X4: Foundations mit einem neuen DLC fortgeführt. Das deutsche Studio Egosoft kündigt die Erweiterung "Wiege der Menschheit" für den 16. März 2021 an. Wie es der Name verrät soll es dabei zurück zur Erde gehen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: X4: Foundations - Neue Erweiterung "Wiege der Menschheit" am 16. März
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Zumindest die Last-Gen Konsolen dürften dafür zu schwach sein. X4 braucht ordentlich Singlecore Leitung (im Engame mehr als eine CPU heute leisten kann) und skaliert nicht mit mehr Kernen.
Das würde genau so eine Katastrophe werden wie Cyberpunk.
Und ich hatte schon überlegt, mir nach der Fehlgeburts Missgeburt, doch nochmal einen Ruck zu geben und mir das nun 'echte' X4 mit allem drum und dran zu kaufen...da dies ja nicht nur recht gut aussieht, sondern auch wieder recht gut sein soll...

Aber nöööö, alles für die Katz, immernoch nichts dazugelernt, trotz dieser ganzen Misere, kommt man einem immernoch mit ner Singlecoreengine ums Eck und das, wo man ganz genau weiß das dies nicht dauerhaft funktionieren kann...

Bernd du Dödel, es wird Zeit, nicht nur grafisch, in die 2018er + zu kommen...!
Mehrkernprozis sind die Norm, nicht die Ausnahme!
 

Agallah

Freizeitschrauber(in)
Bin mit der Performance soweit - nach 500 Stunden - eigentlich ganz zufrieden. So richtig ins Endgame mit zig Megakomplexen vorgedrungen bin ich allerdings bisher nicht. Glaub nicht das ich jemals zum Terraforming kommen werde, der Weg scheint einfach zu lang.

Mit meinem 3800X, 32 GB DDR4, GTX 1070 ist es gut spielbar, egal ob ich in einem Sektor bin in dem sich diverse Flotten gerade kräftig eins auf die Mütze geben, oder aber das Spiel von der Karte aus steuere.

Im Weltall hab ich relativ konstante 60 FPS, hin und wieder kommen Drops auf 30FPS. Zoomt man die Karte komplett raus geht es manchmal runter auf 15 FPS, je nachdem welche Filter gerade aktiv sind.

Für eine Simulation die gleichzeitig tausende Schiffe, hunderte Stationen, verschiedene Fraktionen und ihre Gebaren sowie die komplette Ökonomie usw. berechnet, bin ich eigentlich eher positiv überrascht.
Auf reddit oder im Egosoft Forum gab es vor gar nicht allzu langer Zeit mal einen Thread seitens der Entwickler der recht ausführlich erklärt warum eine Skalierung auf mehrere Kerne bei X4 nicht so toll funktioniert. Finde diesen allerdings gerade nicht:ugly:

Das User Interface sollten sie allerdings weiter überarbeiten und die Enzyklopädie endlich mal einigermaßen gescheit gestalten. Für jemand der erst mit X4 in die Reihe eingestiegen ist der Zugang zur Lore nahezu nicht existent.
Hab die Collector's Edition und wäre bereit weitere DLCs zu kaufen.
 

Hansi92

PC-Selbstbauer(in)
Fand x3 Albion richtig gut, mag es wenn bissel mehr Action drin ist. Glaube x4 ist da mehr Simulationslastiger .. werde es vielleicht mal im Sale holen.
 

Drake802

PC-Selbstbauer(in)
Und ich hatte schon überlegt, mir nach der Fehlgeburts Missgeburt, doch nochmal einen Ruck zu geben und mir das nun 'echte' X4 mit allem drum und dran zu kaufen...da dies ja nicht nur recht gut aussieht, sondern auch wieder recht gut sein soll...

Aber nöööö, alles für die Katz, immernoch nichts dazugelernt, trotz dieser ganzen Misere, kommt man einem immernoch mit ner Singlecoreengine ums Eck und das, wo man ganz genau weiß das dies nicht dauerhaft funktionieren kann...

Bernd du Dödel, es wird Zeit, nicht nur grafisch, in die 2018er + zu kommen...!
Mehrkernprozis sind die Norm, nicht die Ausnahme!
Für das Problem mit der Singlecore Leistung kann Egosoft nichts. X4 hat viele Berechnungen die Zeitkritisch sind.
Zum Beispiel müssen alle Einzelteile einer Station berechnet werden und das Ergebniss muss für alle Teile gleichzeitig fertig sein. (nur als Beispiel)
So was kann man dann nicht einfach mal auf mehrere Kerne verteilen weil der eine Kern dann später (oder früher) fertig sein kann als ein anderer. Das funktioniert dann nicht.
Egosoft hat dazu auch schon mal was zu dem Thema in ihrem Blog geschrieben.
Leider kann ich den Artikel grade nicht mehr finden.

Es ist also nicht so das Egosoft kein Multicore will, es ist "technisch" einfach nicht oder sehr schwer umsetzbar.
Allerdings bin ich kein Entwickler und kann fairerweise natürlich auch nicht sagen ob es wirklich so ist.

Es kann eben nicht alles auf viele Prozesse aufgeteilt werden.
Bei der Physik Berechnung von Kerbal Space Programm ist das im übrigen das selbe Problem.

So schlimm ist es aber auch nicht das es unspielbar wird.
Ich habe nur einmal einen Fall gehabt das gefühlt teusende Rettungskapseln eine meiner großen Station auf der ich auch "anwesend" war verlassen haben weil diese grade kurz vor der Zerstörung stand.
Das hatte dann zur Folge das ich weniger als 1 FPS hatte bis ich geschafft habe mich woanders hin zu Teleportieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Roetty

Schraubenverwechsler(in)
...
Es ist also nicht so das Egosoft kein Multicore will, es ist "technisch" einfach nicht oder sehr schwer umsetzbar.
Allerdings bin ich kein Entwickler und kann fairerweise natürlich auch nicht sagen ob es wirklich so ist...
Oh Mann, was für eine unqualifizierten Bemerkungen! Warum schreibst Du diesen Text überhaupt? Du erklärst uns ausführlich, warum Multiprozessing nicht umgesetzt werden kann und am Ende sagst Du selbst, das Du eigentlich gar keine Ahnung hast ob es wirklich so ist :stupid:.

Junge, junge... leider gibt es viel zu viele Menschen, die reden und reden aber unterm Strich nichts zu sagen haben.

Naja, ich werd´s wohl nicht ändern können ;-)
VG
 

Inras

Freizeitschrauber(in)
Ich habe leider noch nicht mal die erste Erweiterung gespielt..... zu viele gute Spiele und zu wenig Zeit. Und Zeit braucht man bei X4 jede Menge.... Generell bei X braucht man viel Zeit.
 

nitg

Freizeitschrauber(in)
Für das Problem mit der Singlecore Leistung kann Egosoft nichts. X4 hat viele Berechnungen die Zeitkritisch sind.
Zum Beispiel müssen alle Einzelteile einer Station berechnet werden und das Ergebniss muss für alle Teile gleichzeitig fertig sein. (nur als Beispiel)
So was kann man dann nicht einfach mal auf mehrere Kerne verteilen weil der eine Kern dann später (oder früher) fertig sein kann als ein anderer. Das funktioniert dann nicht.
Egosoft hat dazu auch schon mal was zu dem Thema in ihrem Blog geschrieben.
Leider kann ich den Artikel grade nicht mehr finden.

Es ist also nicht so das Egosoft kein Multicore will, es ist "technisch" einfach nicht oder sehr schwer umsetzbar.
Allerdings bin ich kein Entwickler und kann fairerweise natürlich auch nicht sagen ob es wirklich so ist.

Es kann eben nicht alles auf viele Prozesse aufgeteilt werden.
Bei der Physik Berechnung von Kerbal Space Programm ist das im übrigen das selbe Problem.

So schlimm ist es aber auch nicht das es unspielbar wird.
Ich habe nur einmal einen Fall gehabt das gefühlt teusende Rettungskapseln eine meiner großen Station auf der ich auch "anwesend" war verlassen haben weil diese grade kurz vor der Zerstörung stand.
Das hatte dann zur Folge das ich weniger als 1 FPS hatte bis ich geschafft habe mich woanders hin zu Teleportieren.
Man könnte durchaus einige Dinge von X4 auf andere Threads auslagern, denke ich. Gerade z.B. die Berechnung der Marktpreise muss aus meiner Sicht nicht unbedingt synchron auf dem selben Thread wie die Flugrouten berechnet werden. So könnte man das natürlich weiterstricken. Potential für Asynchronität ist immer da. Die Frage ist nur, ob man a) kann und b) will. Asynchron zu entwickeln ist halt doch nochmal eine eigene Meisterklasse :)
 

Agallah

Freizeitschrauber(in)
Man könnte durchaus einige Dinge von X4 auf andere Threads auslagern, denke ich. Gerade z.B. die Berechnung der Marktpreise muss aus meiner Sicht nicht unbedingt synchron auf dem selben Thread wie die Flugrouten berechnet werden.
Bernd hat dazu Anfang des Jahres in einer Reddit Feedback Runde Stellung bezogen:

1615812667899.png

Ich hab die letzten Wochen wieder verstärkt X4 gezockt und bin dabei für mich in neue Sphären vorgestoßen :daumen:Bin daher auf den Release morgen gespannt und werde sicherlich weiterhin viel Spaß haben.
 

e4syyy

BIOS-Overclocker(in)
Habe aktuell leider keinen Joystick und mag erst Geld für was richtiges sparen... lässt sich X4 gut mit Controller spielen?
 
Oben Unten