World of Warcraft: Content-Creator kehren Spiel den Rücken - Nicht nur wegen Belästigungsvorwürfen

Bevier

Volt-Modder(in)
Würde ich nicht so pauschal sagen. Selber habe ich das noch gar nicht mitbekommen. Gucke auch kein Twitch oder sonst was, aber wenn man mal kurz sieht, wie sich weibliche Streamer da teilweise anziehen mit Ausschnitt bis zum geht nicht mehr, naja.
Du sagst ja selbst "du guckst kein Twitch" sonst würdest du wissen, dass das nur unglaublich wenige sind, die genau so versuchen von den ganzen schw.-gesteuerten Kerlen mehr Geld zu bekommen. 99.9% kleiden sich völlig unauffällig, wie sie auch im Büro oder in der Stadt herumlaufen würden. Ja, es gibt die Hottube-Streamerinnen aber die sind auch kaum 0.001% des gesamten Contents. Sonst ist zu knappe Bekleidung gegen die ToS von Twitch und wer sich entsprechend kleidet, bekommt eine einzige Abmahnung, danach wird man gesperrt...
Selbst Youtube lässt mehr zu.
 

TollerHecht

Freizeitschrauber(in)
Nein. Ein blick auf Twitch reicht und ich sehe 20 halbnackte weiber die ihre Titten in die Kamera halten damit der Stream weiter so läuft und die simps ihr Geld gut investieren. Da muss man schon blind sein wenn man das nicht sieht. Aber wer schaut sich so nen Mist wie Twitch überhaupt an, leute ohne Hobbys und Langeweile.
 

Cernan68

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich bin seit 2005 in WoW dabei. Shadowlands ist das mit Abstand bescheidendste Addon ever, wenn man eben mit der Sicht aus Classic, dem großartigem TBC und nach meiner Meinung besten Addon Wrath of the Lichking das ganze betrachtet. Shadowlands habe ich gespielt und genau einen Charakter aufs Max Level gebracht und mit dem letzten Levelup ausgeloggt. Das wars. Nie wieder Shadowlands.

Anhand der Begeisterung eines Twitch Streamers zu TBC Classic, spiele ich aktuell das Addon und es macht tatsächlich auch jetzt noch Spaß. Denn es fühlt sich richtig an. Die Spielerschaft hier ist viel netter und meist entspannter, denn es sind überwiegend Rückkehrer. Auch das mir verhasste System mit den Levelsteinen für die Instanzen gibt es hier noch nicht. Zwei Schwierigkeitsgrade und das wars. Genau mein Geschmack. Ich hatte nicht gedacht, dass ich noch einmal Freude an WOW haben kann. Aber man kann, wenn man denn möchte und es zulässt.

Final Fantasy ist mir zu sehr an dem Geschmack der Asiaten ausgerichtet, da kann und möchte ich nichts mit anfangen. Ich habe mir jetzt mal New World zugelegt, das sieht grafisch sehr gut aus, aber ich bin noch nicht warm mit dem Teil. Wird vermutlich nach dem Release Monat auf der digitalen Softwaremüllhalde landen.

Der aktuelle Shitstorm bei Blizzard ist mir egal, das ist nicht meine Baustelle, den Sauhaufen muss man ausmisten. Das spielt keine Rolle in meiner Entscheidung ob ich WoW spiele oder nicht.
 

Zwiebo

Freizeitschrauber(in)
Nein, Belästigung ist Belästigung... egal ob "einfach nur" in einem Chat, Stream etc., oder eben am Arbeitsplatz (siehe vor allem Blizzard und Ubisoft).
Nur leider wird jemand, der Online belästigt oder bedroht wird und es zur Anzeige bringt belächelt bzw. abgewunken und nicht ernst genommen. Selbst wenn es sich hin zum stalking entwickelt und derjenige eine reale Bedrohung für das eigene wohl wird, macht man nichts, weil "ist doch nur das Internetz" (Genug weibliche Twitch Streamer z.B. hatten in der Vergangenheit davon berichtet).
Das ist nicht korrekt. Zu Belästigung gehört auch das eigene Empfinden. Wenn du im TS bist und da ist eine Frau und ein Typ und der Typ macht die ganze Zeit irgendwelche schmutzigen Andeutungen, dann kann dir das so vorkommen, aber die Situation kann eine ganz andere sein.

Ich habe diese Woche sogar ein Beispiel von der Arbeit meiner Freundin dazu. Ihr Filialleiter ist über 40 und ihre Kollegin 20. Die ist ein bisschen schüchtern und der Filialleiter hat ein paar mal eine schmutzige Bemerkung gemacht. Das hat ein 18 Jähriger aus der Generation Humorlos mitbekommen. Der ist damit direkt zum Chef gegangen und der musste der Situation natürlich nachgehen. Dafür wurden dann alle Frauen befragt und am Ende kam raus, dass die 20 Jährige und der 40 Jährige auch schon die ganze Zeit über Whatsapp so miteinander schreiben. Als Beispiel kam dann eine Nachricht, wo sie ihn Fragt, warum er heute ihr knappes Outfit nicht kommentiert hat. Man sollte also vorher klären, ob es sich dabei wirklich um Belästigung handelt. Eventuell kann man die Situation gar nicht richtig deuten. Das kommt vor allem dann vor, wenn sich die Leute schon länger kennen und man selbst erst später dazu stößt.

Das war eine Situation, in der der Belästigte sich auch belästigt fühlen muss. Das ganze hat natürlich Grenzen und man kann als Außenstehender sehen, wenn diese definitiv überschritten werden. Meine Aussage bezog sich aber auf die Mädels, die sich extra aufreizend anziehen. Immerhin sind die schlau genug, um einen Computer zu bedienen. Damit kann ich denen auch die Kompetenz zusprechen, dass sie wissen, wie die Welt um sie tickt.

Was du beschreibst ist natürlich richtig. Es ist ja gut, dass das langsam in die Köpfe der Leute geht, dass sowas nicht ungefährlich ist. Ich bin aber auch der Meinung, dass die Frauen, die versuchen über ihren Körper Aufmerksamkeit zu generieren und eventuell noch auf jeden Dirty Talk eingehen, weil sie gerne eine Spende haben möchten, einer höheren Gefahr ausgesetzt sind, am Ende einen Stalker vor der Tür stehen zu haben. Ich sage auch nicht, dass sie sich falsch verhalten. Aber richtig ist das auch nicht, wenn man sowas vermeiden möchte. Wenn man viele Leute an sich ran lässt, sind da auch die falschen zwischen. Das lässt sich kaum verhindern.
 

Godslayer666

PC-Selbstbauer(in)
Aber wer schaut sich so nen Mist wie Twitch überhaupt an, leute ohne Hobbys und Langeweile.
Ich schaue mir Twitch an und habe "Hobbies" und keine Langeweile. Deine Verallgemeinerungen kannst du dir gerne da hin stecken wo die Sonne bei dir nie scheinen wird und nur weil es für dich Mist ist, ist es nicht automatisch allgemeiner Mist.
 

tunexor

PC-Selbstbauer(in)
. Meine Aussage bezog sich aber auf die Mädels, die sich extra aufreizend anziehen.
Sex sells. Das war schon immer so und wird auf ewig so bleiben.

Was du beschreibst ist natürlich richtig. Es ist ja gut, dass das langsam in die Köpfe der Leute geht
Ich finde es so nervig, dass heutzutage jeder nachdem er einen guten Beitrag gesagt/geschrieben hat, einen Zuspruch den ewigen Nörglern hinterherschickt damit die auch ja sehen, dass man definitiv absolut einhundert Prozentig kein Rassist/Sexist/Gender-abgeneigter ist. Hört doch einfach auf denen präventiv in den Torres zu kriechen. PUNKT
 

TollerHecht

Freizeitschrauber(in)
Ich schaue mir Twitch an und habe "Hobbies" und keine Langeweile. Deine Verallgemeinerungen kannst du dir gerne da hin stecken wo die Sonne bei dir nie scheinen wird und nur weil es für dich Mist ist, ist es nicht automatisch allgemeiner Mist.
Hättest du keine Langeweile und einen gewissen Anspruch würdest du nicht Content für 13 Jährige Schulkinder schauen. Was schaust du denn genau Trymacs und co wie sie in clash of clans spielen?
 

paladin60

Freizeitschrauber(in)
Mit dem Namen und Avatar schreibst Du was von Anspruch, wirklich?
Wenn man von einem Thema keine Ahnung hat sollte man wirklich nichts schreiben.
 

Khabarak

BIOS-Overclocker(in)
Hättest du keine Langeweile und einen gewissen Anspruch würdest du nicht Content für 13 Jährige Schulkinder schauen. Was schaust du denn genau Trymacs und co wie sie in clash of clans spielen?
Um dir mal ein wenig den Wind aus den Segeln zu nehmen:
Es gibt viele Creator auf Twitch, die nicht solchen Content produzieren.
Ich schau ab und an bei Ulisses Spiele in die Streams, wenn ich mal nicht auf den Release bei Youtube warten will.
Das fällt für mich unter "Hobby Pen n Paper RPG".

Allerdings haben wir es hier offensichtlich mit einem Fall von "Der Tellerrand war mal wieder zu weit / hoch zum drüber schauen" zu tun.
 

TollerHecht

Freizeitschrauber(in)
Mit dem Namen und Avatar schreibst Du was von Anspruch, wirklich?
Wenn man von einem Thema keine Ahnung hat sollte man wirklich nichts schreiben.
Ja danke für den Hinweis, ist ja nicht so als würde ich da gar nicht hinter stehen und das nur im Avatar haben um leute wie dich zu triggern die sich wegen einem 0815 Ü50 Gruppe bild aufregen würden :)
 

yingtao

Software-Overclocker(in)
Noch drei Jahre und das Spiel wird 20 Jahre alt. Das sich Content und Ausrichtung ändern ist doch völlig normal. Schaut euch an wieviele Milliarden die aktuellen Android-/ iOS-Spiele generieren. Wäre WoW gleich von Anfang an als Free2Play-Spiel auf den Markt gekommen, gäbe es nicht halb soviele Hater.
Spiele wie Guild Wars, Rift, TESO, etc. sind dadurch erst erfolgreich geworden. Warum sollte nicht auch ein WoW davon profitieren?
Ich fände es wirklich toll, wenn WoW mehr F2P wäre und man das Abo als Premiumversion nutzen könnte. Allerdings wird da wohl die technische Basis nicht mitspielen.

F2P Umstellung bringt nur was, wenn die Spielerzahlen so gering sind, dass niemand mehr interesse daran hat Geld in das Spiel zu investieren. In Rift und TESO war man an einen Punkt angekommen, wo man nichts mehr im Spiel machen konnte, wenn man nicht gerade eine feste Gruppe zum Spielen hatte. Durch die F2P Umstellung kamen mehr Leute ins Spiel wodurch der Anreiz Geld ins Spiel zu investieren steigt.

Bei WoW hat man andere Probleme. Es gibt aktuell noch mehr als genug Spieler und der in-game Shop ist ein Problem insbesondere der WoW Token der die Inflation im Spiel in die Höhe treibt.

Das viel größere Problem sind aber die Systeme im Spiel selber und die Haltung der Entwickler gegenüber den Spielern. Bugs werden auf dem PTR und der Beta gemeldet und die Entwickler sagen einfach dass solche Reports ignoriert werden, weil auf dem PTR/Beta nur wenige Leute spielen. PTR und Beta sehen die nur als ein Werkzeug um Daten zu erzeugen, Feedback will man erst, wenn es Live geht. Dadurch gibt es dann halt viele Bugs vom PTR/Beta auch auf den Live Servern.

Dann werden Systeme eingeführt wo viele direkt sagen dass die blöd sind, weil sie einen daran hindern so zu spielen wie man es will. Und die Antwort der Entwickler? Wenn du so und so spielst, dann hast du das Problem nicht. Das ist wie das Meme mit dem Typen beim Arzt der sagt es tut weh wenn ich den Arm hebe und der Arzt nur sagt, dann bewege deinen Arm nicht.
 

paladin60

Freizeitschrauber(in)
Ja danke für den Hinweis, ist ja nicht so als würde ich da gar nicht hinter stehen und das nur im Avatar haben um leute wie dich zu triggern die sich wegen einem 0815 Ü50 Gruppe bild aufregen würden :)
Der Avatar an sich ist mir egal, der ist nur die perfekte Ergänzung zu deiner komplett sinnlosen und falschen Aussage.
Hast absolut keine Ahnung was es an guten Content auf Twitch gibt aber erstmal alles als Content für kleine Kinder abstempeln.
 

etar

Freizeitschrauber(in)
..Es gibt aktuell noch mehr als genug Spieler und der in-game Shop ist ein Problem insbesondere der WoW Token der die Inflation im Spiel in die Höhe treib. …
Kannst du mir erklären wie das WoW Token die Inflation in die Höhe treibt? Das würde ich gerne verstehen

und ist Inflation per se etwas schlechtes? Ich dachte immer etwas Inflation im einstelligen Prozent Bereich wäre eigentlich positiv und gewollt. Nur wenn sie zu hoch ist und Übernacht dein Geld nichts mehr wert ist, ist sie schlecht
 

Lichterflug

Software-Overclocker(in)
Das hat damit nichts zu tun, das Problem sind die Entwickler und ihr immer größer werdendes Versagen.

Da ich selbst ein Team bei einem größeren Softwareentwickler habe, kann ich mindestens einige Themen (Probleme) verstehen. Dazu kommt, dass viele Aussagen nur einseitig sind und wir dadurch nicht die ganze Wahrheit kennen. Gibt es bereits Probleme, werden die negativen Gerüchte nur noch befeuert.

Als ich das Teilprodukt und mein Team übernommen habe, stand das Haus nicht nur in Flammen, sondern es brannte seit Wochen lichterloh. Das die Stimmung hierbei mindestens aufgeheizt ist, kann kaum vermieden werden und Kollateralschaden wird es dadurch auch immer geben, egal ob intern oder beim Kunden.
Wichtig ist dabei eben sich zu fokussieren, da man weder ausgebildeter Feuerwehrmann ist, noch genügend Hände und Eimer zum Löschen hat.

Das Bashing auf "die Entwickler" ist dadurch mindestens zu kurz gedacht. Wer sind die Entwickler? Der 16-jährige Azubi aus dem ersten Lehrjahr oder der 40-jährige Entwickler im dritten Jahr eines Produktes das bereits fast 20 Jahre alt ist? Egal was man anfässt, die Community wird es reflektieren. Alleine für den Stress müsste mein Gehalt schon 6-stellig sein um freiwillig den Posten eines Lead Designers zu übernehmen. ;-)

Ein Kollege eines anderen Produkts liegt bei über 3000 gemeldeten Bugs, sein Produkt ist seit über 25 Jahren extrem gewachsen. Da bereits vor Jahrzenten zuviele blödsinnige Sachen eingebaut wurden und wir zusächlich veraltete Technologien nutzen, die sich nicht einfach tauschen lassen, müssen wir damit leben, außer wir investieren mehrere tausend MT. Dazu fehlen aber Budget und Ressourcen. Er betreut das Produkt seit vier Jahren. Ist es also sein Versagen als Entwickler?
 

Infi1337

Freizeitschrauber(in)
Besser spät als nie, das Spiel hatte sich schon seit Ewigkeiten selbst entstellt auch wenn es natürlich noch positive Elemente hatte.

Mir war auch direkt klar das Classic eher ein Mechanismus ist im die private Server Communitys zu zerschlagen und den letzten Cent rauszupressen.

Kannst du mir erklären wie das WoW Token die Inflation in die Höhe treibt? Das würde ich gerne verstehen

und ist Inflation per se etwas schlechtes? Ich dachte immer etwas Inflation im einstelligen Prozent Bereich wäre eigentlich positiv und gewollt. Nur wenn sie zu hoch ist und Übernacht dein Geld nichts mehr wert ist, ist sie schlecht
Leugnest du ernsthaft den negativen Effekt der Ingame Währungsinflation durch die WoW Marke wenn diese 240.000 Gold kostet ? Blizzard hat quasi die Ingamewährung an echte Währungen gekoppelt in Form von Spielzeit, bei einem Abo-Titel wohlgemerkt ;D.
Erstere leidet aus vielen Gründen an Hyperinflation, das ist absolut Katastrophal allein aus ethischer Sicht gehört die WoW Marke eigentlich verboten und ist völlig sinnfrei, die Spieler können froh sein das man zumindest soweit ich noch informiert bin mit Gold allein nicht so extrem viel machen konnte in Sachen High-End Gear und Titel etc...
 

paladin60

Freizeitschrauber(in)
Ein Kollege eines anderen Produkts liegt bei über 3000 gemeldeten Bugs, sein Produkt ist seit über 25 Jahren extrem gewachsen. Da bereits vor Jahrzenten zuviele blödsinnige Sachen eingebaut wurden und wir zusächlich veraltete Technologien nutzen, die sich nicht einfach tauschen lassen, müssen wir damit leben, außer wir investieren mehrere tausend MT. Dazu fehlen aber Budget und Ressourcen. Er betreut das Produkt seit vier Jahren. Ist es also sein Versagen als Entwickler?
Ihm kann man nichts vorwerfen wenn es Probleme gibt bei dem Alter seines Projekts aber bei Blizzard sind die Lead Game Designer für WoW seit bald 8 Jahren die gleichen und sie machen immer die gleichen Fehler.
Mit jedem Addon gibts ja praktisch einen Reset des Spiels und man kann nicht funktionierendes raus werfen.
Es passiert aber nicht, sie kopieren immer die Systeme die nicht funktionieren oder den Leuten keinen Spaß machen und passen sie auf das aktuelle Addon an.
Jedes mal mit dem gleichen Ergebnis, sie brauchen praktisch das ganze Addon es zu reparieren oder es am Ende zu entfernen, im nächsten Addon das gleiche wieder.
 

Infi1337

Freizeitschrauber(in)
Die WoW-Marke generiert kein Gold (das wäre Inflation) - sie verschiebt es nur zwischen den Spielern.
Müll ist sie natürlich trotzdem :)
Nein sie verschiebt es zwischen Blizzard und den Spielern. Die Spieler farmen durch den Anreiz und der Verknüpfung zu echter Währung(Spielzeit) und Gold mehr Gold, was zusätzlich zu anderen Dingen zur Inflation führt, daher der hohe Preis :ugly: .

Allgemein Echtgeld und Ingame-Währungen in irgendeiner Form zu verknüpfen ist katastrophal eigentlich.
 

fipS09

Volt-Modder(in)
Nein sie verschiebt es zwischen Blizzard und den Spielern. Die Spieler farmen durch den Anreiz und der Verknüpfung zu echter Währung(Spielzeit) und Gold mehr Gold, was zusätzlich zu anderen Dingen zur Inflation führt, daher der hohe Preis :ugly: .

Allgemein Echtgeld und Ingame-Währungen in irgendeiner Form zu verknüpfen ist katastrophal eigentlich.

Durch Bots vielleicht, Raw Gold farmen ist ansonsten doch total unnötig. Jeder Spieler farmt stattdessen irgendwas das er an andere Spieler verkauft.
 
Oben Unten