• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wird mein Gehäuse zu heiß? Schlechter Airflow?

Ippo34

Kabelverknoter(in)
Hallo zusammen,

ich habe im Moment folgendes System:

Gehäuse: Fractal Design Meshify C Light
Zusätzlicher Gehäuse-Lüfter: 1x be quite Pure Wings 2 140mm
Grafikkarte: Gigabyte Aorus GeForce RTX 3090 Xtreme 24G (inkl. GPU-Halter)

CPU: AMD Ryzen 7 5800x
CPU-Lüfter: Alpenföhn Brocken 3
RAM: 32GB G.Skill DDR4-3600

Netzteil: 1000W BeQuiet StraightPower 11
Mainboard: Gigabyte X570 Aorus Elite
SSD: 500GB Samsunng SSD 980 Pro

Mein Gehäuse sieht folgendermaßen aus:

Und hier habe ich die Gehäuse-Lüfter markiert, zwei rein und einer raus:

Mir ist aufgefallen, das unter Grafiklast (bei reiner CPU-Last passiert es kaum) die Glasscheibe vom Gehäuse heiß wird. Und zwar nicht warm, ich finde schon heiß. Die Lüfter der Grafikkarte drehen voll auf und meine Vermutung ist, das in der Nähe der Grafikkarte ein Gehäuselüfter fehlt.

Wie warm darf meine Grafikkarte eigentlich werden? Mir ist bekannt, das der GDDR6X-Speicher wärmer als die GPU wird aber ab wann sollte ich mir bei beiden Komponenten was machen?

Meine Hauptfrage ist aber eigentlich:
ist der Airflow in meinen Gehäuse zu schlecht? Wie gesagt, ich denke die Grafikkarte hat unten kaum Luft, da die Kartenlüfter nach unten pusten und sich die Wärme dann dort anstaut und nicht abtransportiert wird.

Wo kann ich noch einen extra Gehäuselüfter anbringen bzw. was empfehlt ihr mir? Vielleicht ein größeres/besseres Gehäuse?

Danke und viele Grüße,
Ippo34
 

Apostel

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich glaube nicht, dass das Plexiglas durch die Hitze schmelzen wird. Die Grafikkarte pustet ihre warme Luft aber eben direkt dagegen.
Meine Empfehlung ist: Den oben einblasenden Lüfter ausblasen zu lassen (also umdrehen), warme Luft sollte eher nach oben steigen. Den vorderen Lüfter würde ich etwas weiter unten platzieren und auf die Grafikkarte blasen lassen.
Vram Junction Temperature sollte nicht mehr als 110°C erreichen, aber im Dauerbetrieb wär deutlich weniger besser.
Vielleicht hilft das ja schon, und du musst keine neuen Lüfter kaufen.

LG Apostel
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Der obere Lüfter muss auf jeden Fall anders rum:
1627810063537.png

Und vorn noch ein zweiter Lüfter reinblasend.


Hast du die Temperaturen denn schon mal ausgelesen? :schief:
 

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Moin @Ippo34

In meinem Meshify C habe ich 2 140mm Venturi HF einblasend vorne, und 2 120mm Veturi HF ausblasend hinten und oben. Temperaturprobleme habe ich bisher noch nie feststellen können.

Einfach einen 2 Lüfter zum Einblasen montieren und hinten/oben ausblasen lassen.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Eine 3090 wird warm/heiß. Das ist völlig normal und ich denke nicht das Du bedenkliche Temperaturen hast. Wie schon erwähnt wurde kannst Du die Lüfter Config ändern bzw. erweitern. Ich würde die Case Fans einfach durch Arctic P12 oder P14 PWM austauschen. Die 120iger kriegt man im 5er Pack für unter 25€. Besser wären sonst eigentlich nur die Noctua. Die Kosten dann aber deutlich mehr. Bringen wird das sicherlich ein paar Grad. Aber erwarte keine Wunder. Wie gesagt die Karte wird einfach heiß unter Last.
 

hundElungE

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Moin,

ich würde 2x einblasend und 3x ausblasend empfehlen.
Oberhalb der CPU passt ja bestimmt noch ein 2. Lüfter hin.
Kannst du beim Meshify den Festplattenkäfig entfernen, um dort einen Lüfter einzubauen?
Bei meinen Define Compact geht das und unterstützt den Kamineffekt. Das könnte helfen die GPU Abwärme nach oben zu befördern.

Hier gibt es einen ganz guten Test zu Lüfterkonfigurationen im Define. Hat mir ganz gut geholfen, und da das Meshify recht ähnlich ist passt das.

edit: Das Gehäuse ist halt sehr klein, die GPU sehr gross :) Temps mal gemessen? Ist ja vielleicht gar nicht so tragisch.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Ich glaube nicht, dass das Plexiglas durch die Hitze schmelzen wird.
Das ist richtiges Glas, kein Kunststoff.
Und das hält ein paar hundert Grad aus.
Den oben einblasenden Lüfter ausblasen zu lassen (also umdrehen), warme Luft sollte eher nach oben steigen.
Die Luftstromrichtung bestimmen bei erzwungener Belüftung die Lüfter, nicht die Konvektion.
Die ist viel zu schwach.

Den vorderen Lüfter würde ich etwas weiter unten platzieren und auf die Grafikkarte blasen lassen.
Du hast Da nur wenig Möglichkeiten zur Lüfterpositionierung.
Es sind zwar Langlöcher zum Vershieben der Lüfter da, aber bei Einsatz eines zweiten Vorderlüfters (empfohlen), hat man da nicht viel Platz zum Schieben.

Vielleicht hilft das ja schon, und du musst keine neuen Lüfter kaufen.
Genau das würde ich tun.

Laut Suchmaschine sollten die doch vormontiert sein:
https://geizhals.de/fractal-design-meshify-2-light-tempered-glass-gray-fd-c-mes2a-04-a2423292.html .
 
Zuletzt bearbeitet:

FetterKasten

Software-Overclocker(in)
Entweder den oberen Lüfter umdrehen oder einblasend vorne mit dazu bauen.

Dort hinten oben steigt die krasseste Wärme aus nem PC, wenn das Gehäuse dort offen ist. Und baust baust dort den Lüfter so ein, dass er es verhindert :D
 
TE
I

Ippo34

Kabelverknoter(in)
Ich habe die Temperaturen beim zocken (Watch Dogs 2 in 4k, max. Details) mal ausgelesen mit GPU-Z und HWMonitor:

CPU: immer um die 83°C
GPU: im Bereich 80-83°C
GPU Hot Spot: 88°C (ganz selten 90°C)
GPU Memory: 102-104 (ganz selten 106)

Wobei ich bei der CPU sagen muss das GPU-Z mir da nur eine "CPU-Temperatur" anzeigt und HWMonitor hat da noch mehr Werte ermittelt.
Mir macht halt die heiße Glasscheibe Sorgen oder meint ihr die Temperaturen sind so okay?

Ich werde auf jedenfall den oberen Lüfter mal umdrehen und den vorderen so weit nach unten schieben, wie es geht. Dann bekommt die Karte mehr ab und vielleicht kann ich darüber dann noch einen einbauen (sollen dann beide rein oder raus?).
Dann werde ich nochmal die Temperaturen auslesen.

Danke für eure zahlreichen Antworten. :)
 

AzRa-eL

Software-Overclocker(in)
@Ippo34 Für noch zusätzlichere Kühlung wäre auch ein Fan unten im Case, nach oben blasend, nicht verkehrt, sofern das Case die Möglichkeit bietet und keine Festplattenkäfige drüber hängen.

Ansonsten gibt es eine sehr gute Zusammenfassung von Hardware-Helden , die nochmal alle Airflow Möglichkeiten bildlich zusammenfasst, samt den Temperaturveränderungen im Case durch verschiedene Platzierungen der Fans.
 
TE
I

Ippo34

Kabelverknoter(in)
Ich habe den oberen Lüfter jetzt umgedreht und möchte aber noch einen zusätzlichen irgendwo anbringen.

Zu den vorhandenen eine Frage:
ich habe ja 2x vorinstallierte Lüfter und 1x be quitePure Wings 2 140mm. Erwähnt wurden hier die Arctic P12 oder P14 PWM. Sind die besser und würdte ihr die drei vorhandenen durch diese zwei tauschen lassen? Drehen die schneller oder was ist da der Unterschied?
 

TweakerNerd

PC-Selbstbauer(in)
Darf mann fragen wie viele touren deine Lüfter drehen?

Vielleicht kann mann da noch etwas optimieren...
Eventuell mal PBO in angriff nehmen da geht auch eine Menge.
Bei der Grafikkarte ein stabil undervolting. Hat ja Power genug aber saüft bestimmt einen Stiefel weg.

Das der Lüfter oben raus zieht ist schon mal gut, warme Luft steigt ja bekanntlich auf.
Würde einen zweiten oben verbauen.

Ist schon sehr klein das case bei der Hardware ;)
Aber dafür der weg umso kürzer XD
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
I

Ippo34

Kabelverknoter(in)
Hallo alle zusammen,

erstmal Danke für eure zahlreichen Antworten und die Unterstützung! :)

Ein Kumpel von mir hat mich auf eine Idee gebracht und ich habe gestern und heute ein "Experiment" durchgeführt und bin von den Ergebnissen... naja, regelrecht "schockiert" aber im positiven Sinne. :D

Watch Dogs 2 in 4k mit max. Details für 15 Minuten durch die Stadt gefahren und mit GPU-Z und HWMonitor die Temperaturen ausgelesen (allerdings habe ich mich nur auf die max. Temperatur beschränkt).
Im Anschluss habe ich die Glasscheibe vom Gehäuse entfernt und das gleiche erneut durchgeführt:

GPU: 11°C weniger
GPU Hot Spot: 13°C weniger
GPU Memory: 8°C weniger

Chipsatz: 6°C weniger
CPU: 9°C weniger
RAM: 7°C weniger
SSD: 14°C weniger

Und die Lüfter laufen mit Glasscheibe alle auf 100% und ohne nur mit 70-80%.
Außerdem habe ich nun verstanden, wo die meiste Hitze sich bildet, nämlich an den Punkt der Grafikkarte, wo darüber der CPU-Kühler hängt - an der anderen Seite der GPU steigt kaum Wärme auf. Und das war genau der "Luftkanal", wo mein Lüfter vorher die warme Luft wieder nach unten gedrückt hat.

Ich bin jetzt am überlegen, ob ich mir das mit den Lüftern nicht doch ganz sparen soll und mir irgendwo ein PC-Staubgitter besorge und die Glasscheibe wegnehme. Die Lüfter sind ohne Scheibe leiser und weniger zuhören als mit Scheibe und optisch ist es mir egal, ob das die Scheibe oder ein Gitter ist.

Was haltet ihr von dieser Idee? Kann man machen oder totaler Quatsch?
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Kann man machen oder totaler Quatsch?
Beides, irgendwie :D

Mit neuen/mehr Lüftern würdest du dich sicherlich irgendwo in der Mitte deines Experiments wiederfinden.
Und die Lautstärke kann (bzw. sollte) man ja selbst immer noch beeinflussen.
Ich würde sogar fast überlegen bei dir noch den möglichen 120mm Lüfter in den Boden ein zu bauen.

So ein Experiment mit "Fliegengitter" statt Glasscheibe wäre aber sicherlich auch mal sehr interessant :what::ugly:
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Was haltet ihr von dieser Idee? Kann man machen oder totaler Quatsch?
Klar, mach ruhig. Ich bin aber ebenfalls für mehr Lüfter bei dir. Ergo dein "Maschendrahtzaun" + vorne 2 Propeller einblasend und hinten + oben jeweils einen ausblasend montieren. Es kann nur besser werden.

Sonst kannst du es auch mal mit UV bei der Graka probieren. Du verlierst nur wenige % Power bei teils deutlich geringerem Verbrauch/weniger Abwärme.

Gruß
 
Oben Unten