Windows und WebCam Trojaner - Ubuntu und seine Macken - Ausraster INC

Keleg

PC-Selbstbauer(in)
Guten Abend,

1. Kapitel - Einleitung
Vor einer Woche habe ich mein Windows 7 mal neu installiert. Ich dachte mir: "Arg, schon wieder sooo viel mist drauf, mach's platt!". Das tat ich auch und über die ganze Woche habe ich mir mit meinem DSL 6000 dann wieder schön meine ganzen Steam Spiele ala CSS, DODS, DIRT 2, COD und viele mehr runtergeladen.

2. Kapitel - Der Auslöser
Gestern Abend schaute ich mir im Internet noch einen Film an, natürlich bekam ich wieder mehr als genug Pornowerbung und anfragen auf Sex. Ich schloss die Werbung und ärgerte mich sogar noch darüber dass ich immer noch kein AdBlock installiert habe.

3. Kapitel - Die WebCam
Nach etwa der hälfte des Films merkte ich, dass meine WebCam aktiviert war. Ich dachte mir: "Hö, wieso brennt das Licht für die aufnahme?". Ich schob die WebCam bei Seite so dass sie nur die Wand filmen konnte. Mein Gedanke war, dass sie durch den FlashPlayer aktiviert wurde. Als ich dann den FlashPlayer schloss, merkte ich dass die WebCam immernoch aktiviert war.

4. Kapitel - Frustriert und Enttäuscht
Total frustriert und enttäuscht von den Menschen die vor ihren Rechnern in irgend welchen Kellern sitzen und Trojaner/Viren schreiben überlegte ich mir was ich nun mache.

Ich kam zu folgenden Ideen:
1. Windows neu installieren
2. Ubuntu installieren
3. Den Computer aus dem Fenster schmeißen.

Wirklich, in nun schon fast 12 Jahren des Zockens, Bastelns und Programmierens ist noch nie das Gefühl in mir aufgekommen, dass ich meinen Computer hasse und keine lust mehr auf die Rechner ******* habe.

5. Kapitel - Ubuntu und seine Macken
Ich entschloss mich also dazu mir Ubuntu runter zu laden, es zu brennen die Festplatte inklusive der Externen zu Plätten und das Ubuntu neu zu installieren. Die ersten paar Minuten nach der Installation war ich zufrieden. Ich dachte mir... haaa, endlich kein Trojaner mehr. Nun ging es darum mein Headset des Razer Megalodons zu aktivieren. Nach etwa 30 Minuten Überlebenskampf am Ubuntu Terminal war es geschafft, ES LEBT! Nun ist mir aufgefallen, dass meine Grafikkarte nicht Installiert ist. Nach dem ich dann etwa wieder 60 Minuten damit verbracht habe die Grafiktreiber zu installieren, dass mir dann teilweise gelungen ist war ich wieder etwas an genervt. Ich musste feststellen, dass ich natürlich nicht die neusten Treiber installieren konnte nein... nun hatte ich "AMD Cataclyst 11.11". Ich merkte dass mein System nun instabiel war, alles war verzögert und laggte. Ich startete den Rechner neu und dachte mir: "Na, spielen wir mal eine Runde Minecraft.". Also tat ich dies, merkte dass Minecraft instabil war. Natürlich lud ich mir nun erst einmal einige Java Versionen runter, nach etwa 2 Stunden hatte ich es vollbracht. Minecraft mit 150 FPS und Ruckelfrei.

6. Kapitel - Steam, World of Warcraft, Starcraft 2 und PlayOnLinux
Nun wollte ich mir natürlich wieder meine ganzen Spiele runter laden. Ich errinerte mich dass ich damals Zeus Herrscher des Olymps nach 60 Minuten zu laufen brachte, allerdings wollte ich nun nicht sooo viel Stress haben. Also saugte ich mir PlayOnLinux. Ich installierte Steam, was auch wunderbar funktionierte. Natürlich lud ich mir direkt Counter-Strike Source und Garrys Mod runter. Gleichzeitig wollte ich World of Warcraft runter laden und musste feststellen, dass ich die Nutzerbestimmungen der Installation nicht akzeptieren kann, da kein Text angezeigt wurde. Also schloss ich den WoW-Download erst einmal und lud mir Starcraft runter.
Es ist soweit, Counter-Strike endlich runter geladen! Los... zocken! Zocken am A.!!! Counter-Strike konnte über Steam nicht gestartet werden, also versuchte ich es mit PlayOnLinux. Das ergebniss war dass mein Rechner freezte, ich ihn neu startete und danach mein Steam nicht mehr in's Internet verbinden konnte.

7. Kapitel - Frustriert und Enttäuscht ²
Ich war enttäuscht, enttäuscht von mir selbst dass ich es mit so viel Erfahrung nicht auf die Kette bekomme mein Ubuntu ordentlich zum laufen zu bringen. Nun ging ich ins Bett, total frustriert dachte ich lange nach bevor ich endlich einschlief.

8. Kapitel - Das PCGH Forum
Ich wachte vor einigen Stunde auf, versuchte mich natürlich wieder am Steam und scheiterte. Und nun schreibe ich hier meine kleine Story.


Was soll ich nun tun, soll ich mir Windows 7 wieder Installieren?
 

NuTSkuL

Software-Overclocker(in)
kompliment, schön geschrieben :daumen:
nur ist es nunmal so, dass windows die erste wahl zum zocken ist und auch bleibt. ich bin der meinung erst neulich ein theme über steam+linux/ubuntu gelesen zu haben und dass dies bisher noch nicht richtig funktioniert. also wenn du wirklich zu großen teilen am rechner zocken willst, dann wirst du wol oder übel nicht um windows drumherum kommen.
allerdings ist es schon n großer fortschritt, wenn man evtl n antivieren prog hat oder zumindest ab und an mit ner live cd nach trojaner und ähnlichen sucht.

es soll auch helfen nicht auf zwielichtige seiten zu gehen. würd ich dir eh von abraten, ohne dir was unterstellen zu wollen :D
 

Kubiac

Software-Overclocker(in)
Nett Story, aber zum Zocken ist Windows erste Wahl.
Installier dir ein gutes Antiviren-Programm und vermeide es auf solchen Seiten zu surfen. Solche Seiten sind wahre Viren/Trojaner-Schleudern.
 

Eol_Ruin

Lötkolbengott/-göttin
2. Kapitel - Der Auslöser
Gestern Abend schaute ich mir im Internet noch einen Film an, natürlich bekam ich wieder mehr als genug Pornowerbung und anfragen auf Sex. Ich schloss die Werbung und ärgerte mich sogar noch darüber dass ich immer noch kein AdBlock installiert habe.

DA brauchst du dich aber nicht wundern wenndein System infiziert wird ;)
Denn keine in Deutschland legale Seite auf der Filme schauen kannst wird dich mit Porno-Adds zumüllen.

Und Linux ist nun mal kein Windows.
Es ist möglich vieles auch unter Linux zum Laufen zu bringen - aber das Resultat rechtfertigt meist in keinem Maße den zu tätigen Konfigurations-Aufwand.

All die Probleme wären ganz einfach durch ein Backup der Windows-Partition zu vermeiden gewesen.
Das setzt natürlich voraus das die Spiele auf einer anderen Partition liegen - aber das sollte eigentlich mitlerweilen Standard sein.
 
TE
TE
Keleg

Keleg

PC-Selbstbauer(in)
DA brauchst du dich aber nicht wundern wenndein System infiziert wird ;)
Denn keine in Deutschland legale Seite auf der Filme schauen kannst wird dich mit Porno-Adds zumüllen.

Und Linux ist nun mal kein Windows.
Es ist möglich vieles auch unter Linux zum Laufen zu bringen - aber das Resultat rechtfertigt meist in keinem Maße den zu tätigen Konfigurations-Aufwand.

All die Probleme wären ganz einfach durch ein Backup der Windows-Partition zu vermeiden gewesen.
Das setzt natürlich voraus das die Spiele auf einer anderen Partition liegen - aber das sollte eigentlich mitlerweilen Standard sein.

Nun ein BackUp von einer Windows Partition mit Spiele/Programme auf einer anderen Partition in in diesem Fall sinnlos, denn der Trojaner nistet sich nicht nur auf C: ein.

Nett Story, aber zum Zocken ist Windows erste Wahl.
Installier dir ein gutes Antiviren-Programm und vermeide es auf solchen Seiten zu surfen. Solche Seiten sind wahre Viren/Trojaner-Schleudern.

Man kann das beste Antiviren Programm haben dass man will, am ende ist man doch nicht sicher. Man sollte sich nicht zu sehr auf sein 100 Euro Kasperksy verlassen.
 

fisch@namenssuche

BIOS-Overclocker(in)
Da brauchst du keine teure Lizenz... als erstes Windows-Updates drauf, neue Version vom Firefox inkl. Ad-Block, Ghostery und NoScript/Flashblock. Etwas Hirn beim Surfen und ein aktueller Virenscanner (z.b. Avast, der leistet bei mir treue Dienste) und du hast erstmal Ruhe.

Du könntest ansonsten noch:
a) Windows (Zocken) und Linux (Surfen) parallel installieren oder
b) innerhalb einer VirtualMachine surfen
 

Eol_Ruin

Lötkolbengott/-göttin
Nun ein BackUp von einer Windows Partition mit Spiele/Programme auf einer anderen Partition in in diesem Fall sinnlos, denn der Trojaner nistet sich nicht nur auf C: ein.

Aber nicht in Images die von Partition-Imagern erstellt wurden. Das wäre ein zu großer Aufwand, denn viele Imager haben ein eigenes Format.

Außerdem sind die meisten "Trojaner" keine normalen Viren die z.B. alle EXE oder DLL-Dateien infizieren.
Trojaner sind per Definition Programme die das System beim Starten infiltrieren um es auszuspionieren - da wäre es kontraproduktiv viele andere Programme zu infizieren und den Virenscanner dann erst recht auf sich aufmerksam zu machen.

Selbst wenn du das Image auf einer Partition speicherst auf die das System immer Zugriff hat bist du bei einem Virenbefall zu 99% auf der sicheren Seite.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bauer87

Software-Overclocker(in)
Wie schon gesagt wurde: Nimm Windows zum Zocken. Du würdest ja auch nicht versuchen, Linuxprogramme unter Windows zum Laufen zu bringen… Es geht zwar und es gibt auch nicht wenige Leute, die Wine nutzen, aber es bleibt eine Krücke. (Das sage ich als Überwiegend-Linux-Nutzer seit Anfang 2006.)
a) Windows (Zocken) und Linux (Surfen) parallel installieren
Wenn man ganz sicher sein will, nimmt man direkt ne Live-CD, dann kann das System gar nicht verändert werden. (Linux ist voll Porno.)
 

blackout24

BIOS-Overclocker(in)
Ich würde es auch nicht unbedingt Ubuntu und seine Macken nennen. Man steigt auch nicht vom Auto aufs Motorrad um und wundert sich, dass man im Baumarkt das Gartenhäuschen nicht transportiert bekommt.

In der Windows Umgebung direkt Linux in einer VM zu starten zum surfen ist halt auch nicht ganz so toll, weil es vorallem was Darstellung angeht ziemlich dadurch gebremst wird, dass man den VM Ware/Virutalbox Treiber benutzt für Grafik.
 
Oben Unten