• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Windows 11 soll laut Microsoft noch "viel mehr" neue Features erhalten

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Windows 11 soll laut Microsoft noch "viel mehr" neue Features erhalten

Die Entwickler von WIndows 11 haben sich auf Twitter zu den geplanten Features von Windows 11 geäußert. Dabei gingen sie explizit auf den Kommentar eines Nutzers ein, der den Umfang des aktuellen Update-Builds für die Insider Preview des Betriebssystems kommentiert hatte.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Windows 11 soll laut Microsoft noch "viel mehr" neue Features erhalten
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Das Update beinhaltete unter anderem einen neuen Login-Bildschirm, einen neuen Datei-Explorer, abgerundete Fenster-Ecken, ein neues Action-Center und neue Einstellungen.

Wow...am meisten bin ich an den runden Ecken interessiert...also Mal wirklich, paar neue bunte Bildchen, die Optionen wieder neu zusammen gewürfelt, aber eine intuitive Bedienung, sowie selbst konfigurierbare Optionen und co bleiben wohl Wunschdenken.

Da war die Wandergruppe Erdbeere Mal richtig kreativ, vor allem die neuen Telemetriefunktionen werden Investoren die Taschen gegenüber Windoofs öffnen lassen.

Ab jetzt werden keine halben Sachen mehr gemacht, bei so vielen Produkten äh Kunden liegt eben noch ordentlich Potenzial frei.
 

BikeRider

Volt-Modder(in)
So lang man diese ganzen neuen Features de-installieren kann oder erst gar nicht installieren muss, wenn man sie nicht nutzen möchte, soll es mir egal sein.
 

MTMnet

Software-Overclocker(in)
Vor dem Dateiexplorer graut es mir schon jetzt.

Der Datei-Explorer ist komischer weise für mich noch das beste an Windows 11 (Vorschau) :schief:

Von den anderen im "Build 22000 / diversen Änderungen" merke ich kaum was (am Desktop PC).
Viele Sachen sind momentan noch nicht "logisch" angeordnet.
Vieles lässt sich nicht so anordnen und verändern wie man möchte.
Viele Einträge sind auch noch nicht auf Deutsch übersetzt.

Momentan besteht kein Grund zum "Wechsel" / testen.

Bis 2025 Windows 10 (Support Ende) ist noch so viel Zeit.
Bis dahin haben fast alle User sowieso neue PCs oder neue Komponenten.

Die neuen Funktionen werden erst langsam zur -Vorschau- hinzugefügt.

Interessant wird es wohl das erst mal mit DirectX 12 "Ultimate" (Direct Storage API) / (Nvidia RTX IO)
Das ist aber bis jetzt noch nicht vollständig in der Vorschau implementiert.

----------------
Build Aktuell:
 
Zuletzt bearbeitet:

Jahtari

BIOS-Overclocker(in)
"Sie sind zu 100% dort"

... wem kam das auch ein wenig -na sagen wir mal- strange vor? xD
 

TollerHecht

Freizeitschrauber(in)
Der ist endlich mal aufgeräumt und verbannt die ganzen unnötigen Elemente in ein Menü.

Anhang anzeigen 1369026
lolokay.png


So sieht aufgeräumt aus, und hier kannst du auch einfach tabs öffnen wie im Browser ... Und falls dir was nicht passt wie dieser unnötige Schnellstart (extra für die Gutmenschen : Ja, kann sein dass er euch gefällt, für mich ist er schrott. Und mit schrott meine ich nicht wortwörtlich altmetall sondern das Wort soll ausdrücken dass er für mich unnütz ist und extrem stört, vor allem da er sich nur über die Registry entfernen lässt. Nur mal so am Rande da sich jemand letztens aufgeregt hat dass ich ein anderes Windows Feature als Schrott bezeichnet habe, und bitte ein anderes Wort benutzen soll :D

Das Menü oben ist völlig modular aufgebaut und kann so angepasst werden wie es der User will. Favoriten, die Anordnung, Vorschaubilder der Dateien, Größe usw. kann man alles so anpassen wie man es möchte.
 

Gadteman

Freizeitschrauber(in)
Natürlich wäre es besser, sich das ganze wie in einem Baukasten bzw. Sandbox zusammen stellen zu können wie man es haben möchte. Das wäre aber zu einfach und ließe für die Zukunft keinen Raum mehr, noch so unnütze Features als SuperDuper neuen MegaS**t anzubieten.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Der ist doch geil, was meckerst du? :what:
Ich brauche ihn nicht seit 30 Jahren und er kann bleiben, wo der Pfeffer wächst.

Das ist aufgeräumt:

Total Commander.jpg


Alt, schmucklos, absolut zuverlässig, mit vielen Extrafunktionen, zweifenstrig (drag and drop statt copy and paste) und sauschnell.

Wenn das der Explorer hat, können wir drüber reden.
Was brint es Neues, was ich nicht immer schon
unwissend vermisst habe?
Nichts.

Nachtrag: die ausgezeichnete Konfiguration des Commanders:
Total Commander Konf.jpg
.

An Redmond: Bitte übernehmen Sie!
 
Zuletzt bearbeitet:

Tekkla

Software-Overclocker(in)
Ich brauche ihn nicht seit 30 Jahren und er kann bleiben, wo der Pfeffer wächst.

Das ist aufgeräumt:

Anhang anzeigen 1369076

Alt, schmucklos, absolut zuverlässig, mit vielen Extrafunktionen, zweifenstrig (drag and drop statt copy and paste) und sauschnell.

Wenn das der Explorer hat, können wir drüber reden.

Nichts.

Nachtrag: die ausgezeichnete Konfiguration des Commanders:
Anhang anzeigen 1369082 .

An Redmond: Bitte übernehmen Sie!
Der wesentliche Punkt ist nur: Du bzw wir sind nicht das Maß der Dinge.

Anhang anzeigen 1369032

So sieht aufgeräumt aus, und hier kannst du auch einfach tabs öffnen wie im Browser ... Und falls dir was nicht passt wie dieser unnötige Schnellstart (extra für die Gutmenschen : Ja, kann sein dass er euch gefällt, für mich ist er schrott. Und mit schrott meine ich nicht wortwörtlich altmetall sondern das Wort soll ausdrücken dass er für mich unnütz ist und extrem stört, vor allem da er sich nur über die Registry entfernen lässt. Nur mal so am Rande da sich jemand letztens aufgeregt hat dass ich ein anderes Windows Feature als Schrott bezeichnet habe, und bitte ein anderes Wort benutzen soll :D

Das Menü oben ist völlig modular aufgebaut und kann so angepasst werden wie es der User will. Favoriten, die Anordnung, Vorschaubilder der Dateien, Größe usw. kann man alles so anpassen wie man es möchte.
A) Kannst dir das mit dem Gutmenschen mal dahin stecken, wo keine Sonne hinkommt. :D
B) Fehlen im Vergleich zu deinem Bild nur die Tabs (dafür liebe ich Dolphin)
Screenshot 2021-07-11 121932.jpg


C) Bist auch du nicht das Maß der Dinge :P
 
Zuletzt bearbeitet:

Lexx

Lötkolbengott/-göttin
Nein, das ist der Total Commander.
Funktioniert aber genau so. ;)
Saaag ich ja ;-)
(Bis vor paar Jahren selbst verwendet.)
Mac 128 und die Pizzaschachtel 475
Mann, du hockst aber auch schon lange vor eckigen Kisten.
(Und welchen mit runden Ecken.)
Mein erster war ein Mac SE.
Wegen dem Karteneinschub für Digidesign Sound Accelerator
und der externen SCSI für Emulator 2 Connectivity.
Vorher Atari ST, wegen dem MIDI-Interface.
PC hatte ich immer nur (fast) zum Spielen.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Mann, du hockst aber auch schon lange vor eckigen Kisten.
So 40 Jahre, Studium nicht mitgerechnet.
Mein erster war ein Mac SE.
Wegen dem Karteneinschub für Digidesign Sound Accelerator
und der externen SCSI für Emulator 2 Connectivity.
Der Mac war nur Arbeitsgerät, aber äußerst zuverlässig, als ich Kraftwerkshörnchen war.

Vorher gab es MC80, PC 1715, A7100, Commodore PC40-III, KC 85 und andere Kleistrechner im Job.

Mein erster privater Rechner war ein PC (133Mhz Pentium).
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Wow, klingt voll interessant.
War es auch.
Ok, knapp an die 60 oder +? (bBin JG 66.)
Ja.
Jahrgang 1958.
Atom, Kohle, Iter?
Kernkraftwerke in Südddeutschland: Grafenrheinfeld, Neckarwestkeim, Isar 1+2, Philipsburg.
In Aschaffenburg (konventionell) hab ich auch mal die Daten mit Access zusammengesucht.

Wir hatten ein Integriertes Betriebsführungssystem programmiert.
Das hat Daten in der IBM gesammelt, organisiert und verwaltet.
So konnte man Berichte für den TÜV drucken, Auswertungen fahren, Anforderungen oder Listen erstellen.

Unser Hauptsitz war in Weinheim und Erlangen (2 Ingenieurbüros).
Ich war aber fast 10 Jahre in den Hotels zu Hause und hab die Wohnung in Erlangen nur selten gesehen.

Es war eine schöne Zeit mit sehr interessanten Randbedingungen.
Den Wartenausweis hab ich hier noch am der Wand hängen für Neckarwestheim.

Man mußte schon wissen, wie das Kraftwerk läuft und die Bedienungsanleitung (Betriebshandbuch) schon mal lesen, die 3.000 Seiten oder so.

Lange war ich dort in der Revisionsplanung.
Da hab ich Gannt-Diagramme und Projektpläne für die Revision erstellt.
Dann wird der Reaktor für ein paar Wochen heruntergefahren und Wartung gemacht.

Auch die Anfahrpläne hab ich geschrieben.
Meist mit MacDraw und MacProject und einem Mac II fx.

Ein absolutes Traumgrät und bis heute der schnellste Rechner, an dem ich je gesessen habe.
Die Wechselfestplatte, der 19 Zoll-Trinitron, 8MB RAM-Erweiterung, externe HD und der Drucker haben so um die 60.000 DM gekostet.
Die Kraftwerke hatten es ja.
Da lief noch alles auf Macintosh-Technik.

Später wurde dann auf den Billigkrempel umgerüstet (PC) weil quick and dirty ist halt preiswerter.

Nach 10 Jahren hab ich dann das Zigeunerleben aufgegeben und bin wieder in die Heimat (Thüringen) zurück.

Dann hat mich meine Tochter auch öfter mal gesehen. ;)
Die Arbeit war nicht so dick gesät, so daß ich auch da immer fahren mußte.
Ich wohne in einem kleinen Ort fast direkt am Rennsteig in der Nähe des Inselberges.

Die Bezahlung war nicht so prickelnd, aber Hauptsache Arbeit.
Dann bin ich noch in denHandel eingestiegen (Elektronik Groß- und Kleinmärkte) und kann auch mal einen Preis berechnen aus dem EK.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Mehr Funktionen führen auch zu mehr Fehlern.
Wie oft gibt es denn mit Win10 Probleme nach den Updates?
Ich selber hatte bisher Glück gehabt aber woanders bekommt man das immer mit.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Hey, danke für den interessanten Einblick in dein Berufsleben.
Ja, das war spannend.
Jetzt ist es ruhiger als Pensionär.
(Spannend zu lesen.)

Mac II FX (68030) ;-)
Der absolute Hammer das Teil.
Stabil, schnell und quasi 3d-fähig.

Viele Renderprogramme liefen da gut und schnell (Mini-CAD und ähnliches).
Da konnte man schon mal einen Becher oder Kanne mit Gaurot-Shading in "kurzer" Zeit berechnen.

Die Dateispeicherung hab ich noch nie so schnell gesehen.
Das hängt aber auch mit dem damaligen Mac-Dateisystem zusammen.
Da werden zwei Dateien pro Datei gespeichert:
- Data Fork und
- Ressource Fork:
https://de.wikipedia.org/wiki/Fork_(Dateisystem) .

Natürlich waren die Dateien damals nicht solche Monster, wie heute.
Ein paar Megabyte waren da schon viel.

Ich hatte immer eine Diskette einstecken.
Da gingen 1,36 MByte netto drauf - von 1,44 MByte Brutto.
Das zeigt die effektive Initialisierung des HFS-Systems.


Wünsche angenehmen Abend.
Xund bleiben.

Die gleichen guten Wünsche zurück. ;)
 
Oben Unten