Windows 11: Release heute, ISO-Download, Update-Check und mehr

Richu006

BIOS-Overclocker(in)
Hab das Thema nur überflogen, also sry falls schon gefragt.
Sehe ich das richtig, das man Win 11 aktuell nicht als separates Produkt kaufen kann? Also nur als kostenloses Update oder vorinstalliert auf einem neuen PC?
:huh:
Denke ja.
Aber du kannst ja einfach win 10 kaufen und dann upgraden, falls du es heute schon kaufen willst.
Lohnt der Umstieg als power user) Nutze Archicad, adobe Photo packs und Videoschnitt. Ansonsten Office betrieb mit Gaming…
Dazu verwende ich noch viele andere Apps, gibts berichte von inkopatibilitäten?
Lohnen denke ich nicht.

Viel mehr kann win 11 atm zunindest noch nicht.

Aber schaden würde es wohl auch nicht. Inkompatibilitäten sind soweit keine gross bekannt.
 

AyC

Freizeitschrauber(in)
Ist Windows 11 eigentlich wirklich nur ein "Update" und so wie die halbjährigen Windows10 Updates zu verstehen oder ist es doch besser Windows 11 komplett Neu zu installieren?

1) Windows 10 Updatefunktion?
oder
2) Windows 11 neu installieren?
 

Obiwan

PCGH-Community-Veteran(in)
Hast du win11 clean installiert. Oder einfach übers alte?

Ich hatte beim drüber installieren, das problem das meine taskliste noch von win 10 übrig blieb. Und der stsrt button ging ebenfalls nicht.

Ein cleane neuinstallation hat das Problem aber gelöst.
Darüber installiert, wollte nicht zu viel Risiko gehen im Insider-Programm. Das wird vermutlich der Grund gewesen sein, warum es nicht sauber funktioniert hat. Wenn ich mal ein Wochenende Zeit habe, dann wird sauber neu installiert. Eine cleane Installation hat auch ihre Vorteile.
 

Richu006

BIOS-Overclocker(in)
Ist Windows 11 eigentlich wirklich nur ein "Update" und so wie die halbjährigen Windows10 Updates zu verstehen oder ist es doch besser Windows 11 komplett Neu zu installieren?

1) Windows 10 Updatefunktion?
oder
2) Windows 11 neu installieren?
Denke etwas dazwischen.
Es ist schon etwas mehr als ein "normales" update.

Aber es basiert schon auch stark auf Win 10. Grosse Änderungen gibt es keine.

Ich emfehle trotzdem eine neu installation. Da zb. Ich und auch andere mit dem einfachen update übers alte Windows Probleme hatten.

Viele andere konnten aber auch Problemlos updaten.

Versuch und irrtum sozusagen.
 

DarthSlayer

Freizeitschrauber(in)
Denke etwas dazwischen.
Es ist schon etwas mehr als ein "normales" update.

Aber es basiert schon auch stark auf Win 10. Grosse Änderungen gibt es keine.

Ich emfehle trotzdem eine neu installation. Da zb. Ich und auch andere mit dem einfachen update übers alte Windows Probleme hatten.

Viele andere konnten aber auch Problemlos updaten.

Versuch und irrtum sozusagen.
Ja beim Update von ein BS auf ein Anderes gibt es immer später Probleme weil Du da kein Einziges BS hast sondern zwei, die zur einem zusammengeworfen werden. Ich kann mich nicht mehr erinnern wie viele zahlreiche Kunden wir bei uns im Computerladen waren, die sich damals das kostenlose Update von Windows 10 übers Windows 7 drüber installiert haben. Da sollte sich der jetzige verantwortliche von MS echt schämen dass diese Schwachmatten nicht von Nachwirkungen eines solches Updates warnen ! Eine saubere Installation ist auf jeden Fall die bessere Wahl mit einem zuvor mit Rufus erstellten UEFI Stick.
Übrigens wenn man Windows 10 Home vorher auf dem Rechner hatte wird er auch bei einer sauberen Installation wieder Home installieren und einem nicht die Wahl lassen. Der Nachteil der Win 11 Home einem wird ein blödes MS Konto aufgeschwatzt wo es nur sehr schwer ist es zu umgehen. Alle mit Windows 10 Pro vorher sind also besser dran.
Ich weiß nicht wie das mit Euch ist aber ich möchte kein blödes Microsoft Konto dass zur gar nichts gut ist !
 

Thepunisher2403

PC-Selbstbauer(in)
Weis von Euch scho jemand wie ich meine Startleiste wieder im Windows 7 Style hinbekommen würde ?
Das gute Tool Classic Shell war bei Win 10 eine Wohltat...

Vorher wechsel ich nicht...
classic shell ist jetzt open shell


läuft auch unter windows 11
da ich doch lieber das win 7 startmenü mag
Ja beim Update von ein BS auf ein Anderes gibt es immer später Probleme weil Du da kein Einziges BS hast sondern zwei, die zur einem zusammengeworfen werden. Ich kann mich nicht mehr erinnern wie viele zahlreiche Kunden wir bei uns im Computerladen waren, die sich damals das kostenlose Update von Windows 10 übers Windows 7 drüber installiert haben. Da sollte sich der jetzige verantwortliche von MS echt schämen dass diese Schwachmatten nicht von Nachwirkungen eines solches Updates warnen ! Eine saubere Installation ist auf jeden Fall die bessere Wahl mit einem zuvor mit Rufus erstellten UEFI Stick.
Übrigens wenn man Windows 10 Home vorher auf dem Rechner hatte wird er auch bei einer sauberen Installation wieder Home installieren und einem nicht die Wahl lassen. Der Nachteil der Win 11 Home einem wird ein blödes MS Konto aufgeschwatzt wo es nur sehr schwer ist es zu umgehen. Alle mit Windows 10 Pro vorher sind also besser dran.
Ich weiß nicht wie das mit Euch ist aber ich möchte kein blödes Microsoft Konto dass zur gar nichts gut ist !
lass doch endlich diese standard antworten.....
und lass auch diese pauschalisierungen.....
ich hab von win 7 auf 10 nur geuptdatet und das selbe von 10 auf 11 und es wird eben nicht 2 zu einem zusammengeschmissen....
das alte betriebsystem wird unter windows.old geführt und kann auch ganz einfach gelöscht werde....
das müsstest du eigentlich als computerladen besitzer wissen (sind basics....)

im den meisten fällen sitzt das problem vor dem bildschirm....
 
Zuletzt bearbeitet:

DarthSlayer

Freizeitschrauber(in)
classic shell ist jetzt open shell


läuft auch unter windows 11
da ich doch lieber das win 7 startmenü mag

lass doch endlich diese standard antworten.....
und lass auch diese pauschalisierungen.....
ich hab von win 7 auf 10 nur geuptdatet und das selbe von 10 auf 11 und es wird eben nicht 2 zu einem zusammengeschmissen....
das alte betriebsystem wird unter windows.old geführt und kann auch ganz einfach gelöscht werde....
das müsstest du eigentlich als computerladen besitzer wissen (sind basics....)

im den meisten fällen sitzt das problem vor dem bildschirm....
Dann bist Du einer bei denen es läuft weil Du eine bessere Hardware drin hast angefangen bei einer SSD schon früh im Gegensatz zur 95 % meiner Kunden. Die machen ein Update auf 10 auf einer 5 Jahre alten HDD und erwarten dass sie dann keine Probleme haben
 

Thepunisher2403

PC-Selbstbauer(in)
Dann bist Du einer bei denen es läuft weil Du eine bessere Hardware drin hast angefangen bei einer SSD schon früh im Gegensatz zur 95 % meiner Kunden. Die machen ein Update auf 10 auf einer 5 Jahre alten HDD und erwarten dass sie dann keine Probleme haben
Nope auch bei meinem alten laptop (8 Jahre alt) mit einer normalen HDD funktioniert dies ohne probleme wie bei vielen bekannten auch....
 

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
Moin, hat jemand eventuell schon Erfahrungen gemacht mit einer Win 11 Installation mit einem Ryzen der 1. Generation? Es gibt mittlerweile einige Anleitungen wie man trotz nicht "unterstützter" Hardware auf Win 11 upgraden kann. Ich hatte nur ein Kommentar gelesen, dass keine Sicherheitsupdate bereitgestellt werden solle. Der Rest, der das gemacht hatte, hat wohl keine Probleme.

Danke :)
Wieso wollt ihr euch freiwillig diesen Schrott antuen, ich raff das nicht.

Dann auch noch unsupported.

Der Laden gehört abgestraft für die ********************* die die abziehen.
 

Richu006

BIOS-Overclocker(in)
Dann bist Du einer bei denen es läuft weil Du eine bessere Hardware drin hast angefangen bei einer SSD schon früh im Gegensatz zur 95 % meiner Kunden. Die machen ein Update auf 10 auf einer 5 Jahre alten HDD und erwarten dass sie dann keine Probleme haben
Ich würde Sagen bei den meisten leuten funktioniert ein update Problemlos.

Es mag einige wenige Ausnahmen geben, wo es warum auch immer zu problemen kommen kann. Evtl bei multi Windows setups, bei speziellen Hardware kombis, evtl bei Ausfällen vom internet im falschen Moment oder was weis ich.

Diese speziellen fälle landen dann halt bei dir im Computer shop.

Die 99% der restlichen Leute, bei denen das update problemlos läuft, werden ja kaum zu dir in den shop kommen.

Aber in den allermeisten fällen führt ein update zu keinen Problemen. Deshalb empfiehlt es microsoft auch so.

Auch Rufus können sich 99% wohl sparen.
Habe unzählige pc's mit einem USB Stick, welcher direkt mit dem microsoft tool gemacht wurde, aufgesetzt.
Und hatte damit nie das geringste Problem!

Du versuchst hier sehr seltene Probleme zu verallgemeinern.
 

AyC

Freizeitschrauber(in)
lass doch endlich diese standard antworten.....
und lass auch diese pauschalisierungen.....
ich hab von win 7 auf 10 nur geuptdatet und das selbe von 10 auf 11 und es wird eben nicht 2 zu einem zusammengeschmissen....
das alte betriebsystem wird unter windows.old geführt und kann auch ganz einfach gelöscht werde....
das müsstest du eigentlich als computerladen besitzer wissen (sind basics....)

im den meisten fällen sitzt das problem vor dem bildschirm....

Ist aber doch nur die halbe Wahrheit. Es wird eben nicht Windows 10 "deinstalliert" und dann Windows 11 installiert. Schließlich bleiben auch die ganzen Programme und viele Einstellungen behalten und in manchen Fällen auf Windows11 migriert. Sieht man doch schon daran, dass manche noch die alte Taskleiste haben.

Wenn ich daran denke wie viele Zeilen Code ein Betriebssystem, Treiber und sonstige Dinge besitzen, dann kann es eben auch früher oder später da zu Problemen kommen. Die Frage ist einzig wie hoch die Quote ist.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Ist aber doch nur die halbe Wahrheit. Es wird eben nicht Windows 10 "deinstalliert" und dann Windows 11 installiert. Schließlich bleiben auch die ganzen Programme und viele Einstellungen behalten und in manchen Fällen auf Windows11 migriert. Sieht man doch schon daran, dass manche noch die alte Taskleiste haben.
Der Windows-Ordner wird neu erstellt und die Registry übernommen.
Dann werden sicher noch Einträge in die Registry gemacht speziell für Windows 11 (OEM-Angaben, Betriebssystemversion, ...) .

Wenn ich daran denke wie viele Zeilen Code ein Betriebssystem, Treiber und sonstige Dinge besitzen, dann kann es eben auch früher oder später da zu Problemen kommen. Die Frage ist einzig wie hoch die Quote ist.
Also bei den vielen Upgrades von Windows 7 zu 10 gab es nur wenig Fehler.
Die waren allerdings meist treiberseitig (Grafik, Touchpad, Netzwerkkkarte, ...).

Bei einigen Versionen hat es das Benutzerprofil deaktiviert.
Das war im abgesicherten Modus mit ein paar Registryänderungen behebbar.
 

Thepunisher2403

PC-Selbstbauer(in)
es geht nicht darum dass es funktioniert nur dass dann nach 5 Jahren die Festplatten beim Laptop Fritte sind und es dann auch deswegen durch die aufwendigeren Win 10 Updates nicht mehr verarbeitet bekommen
auch das ist nicht ganz korrekt..

es kommt drauf an....

wenn recht viele neue daten geschrieben werden auf die hdd dann sollte es regelmäßig defragmentiert werden wenn der laptop allerdings nur für surfen und office anwendungen ist dann ist dies überhaupt kein thema und dann geht auch dies alles problemlos.....

sry aber über recht viel fachwissen verfügst du jetzt nicht gerade....
sowas solltest ebenfalls wissen...
Ist aber doch nur die halbe Wahrheit. Es wird eben nicht Windows 10 "deinstalliert" und dann Windows 11 installiert. Schließlich bleiben auch die ganzen Programme und viele Einstellungen behalten und in manchen Fällen auf Windows11 migriert. Sieht man doch schon daran, dass manche noch die alte Taskleiste haben.

Wenn ich daran denke wie viele Zeilen Code ein Betriebssystem, Treiber und sonstige Dinge besitzen, dann kann es eben auch früher oder später da zu Problemen kommen. Die Frage ist einzig wie hoch die Quote ist.
das sind eher bugs oder treiber probleme die von windows/hersteller behoben werden müssen

allerdings einstellungen und daten werden ja mit rüber kopiert/in die registry reinkopiert ergo ist es eben doch so aber naja....
 

Ugh-Tech

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Na nochmal Glück gehabt, dass der ganze TP-Kokolores deaktiviert ist und auch erstmal bleibt.
Viel Spass beim BETA-Testen :)

Anhang anzeigen 1376350
Sooo schlimm sind neue Windows-Versionen zum Glück auch nicht mehr.
Allerdings fragt man sich immer wieder, was Microsoft bewogen hat, das eine oder andere zu tun (oder zu lassen).
Was mich z.B. nervt, ist dass man nicht mehr mit einem Klick alle Icons im Benachrichtigungsbereich aktivieren kann - unter Windows 10 kein Problem, aus unerfindlichen Gründen in Windows 11 nicht möglich. Also alle paar Tage nachsehen, ob sich da wieder etwas eingetragen hat, was Benachrichtigungen hinterlässt.
Die Möglichkeit, schnell alle Fenster eines Programms nebeneinander darzustellen, wurde auch entfernt. Danke Microsoft, jetzt habe ich einen echten Grund, QDir zu verwenden!
 

Scorpio78

BIOS-Overclocker(in)
Sooo schlimm sind neue Windows-Versionen zum Glück auch nicht mehr.
Allerdings fragt man sich immer wieder, was Microsoft bewogen hat, das eine oder andere zu tun (oder zu lassen).
Was mich z.B. nervt, ist dass man nicht mehr mit einem Klick alle Icons im Benachrichtigungsbereich aktivieren kann - unter Windows 10 kein Problem, aus unerfindlichen Gründen in Windows 11 nicht möglich. Also alle paar Tage nachsehen, ob sich da wieder etwas eingetragen hat, was Benachrichtigungen hinterlässt.
Die Möglichkeit, schnell alle Fenster eines Programms nebeneinander darzustellen, wurde auch entfernt. Danke Microsoft, jetzt habe ich einen echten Grund, QDir zu verwenden!
ja, ich geb Win11 erstmal nen jahr zum reifen. hab die letzen 3 monate an Win10 gebastelt dass alle alten programme irgendwie funktionieren, da es keine weiterentwicklung der programme gibt. ich fang jetzt nicht wieder von vorne an.
 

DarthSlayer

Freizeitschrauber(in)
auch das ist nicht ganz korrekt..

es kommt drauf an....

wenn recht viele neue daten geschrieben werden auf die hdd dann sollte es regelmäßig defragmentiert werden wenn der laptop allerdings nur für surfen und office anwendungen ist dann ist dies überhaupt kein thema und dann geht auch dies alles problemlos.....

sry aber über recht viel fachwissen verfügst du jetzt nicht gerade....
sowas solltest ebenfalls wissen...

das sind eher bugs oder treiber probleme die von windows/hersteller behoben werden müssen

allerdings einstellungen und daten werden ja mit rüber kopiert/in die registry reinkopiert ergo ist es eben doch so aber naja....
Weißt Du aus Erfahrung auch wenn Kunden bei Win 7 bleiben haben diese HDD Laptop Festplatten eh nur eine Lebensdauer von 5 - 6 Jahren und danach sind sie hin und das fängt damit an dass das Laptop sehr langsam startet
 

Thepunisher2403

PC-Selbstbauer(in)
Weißt Du aus Erfahrung auch wenn Kunden bei Win 7 bleiben haben diese HDD Laptop Festplatten eh nur eine Lebensdauer von 5 - 6 Jahren und danach sind sie hin und das fängt damit an dass das Laptop sehr langsam startet
Auch das ist vollkommener Blödsinn ich kenne ebenfalls viele die bis letztes Jahr noch auf Windows 7 mit HDD Festplatten unterwegs waren und da war gar nix...

Lass es jetzt langsam das is ja jetzt schon peinlich und lächerlich was du hier absonderst...nachher glaubt das noch wer....

Windows killt keine Festplatten.....
 

Gohrbi

BIOS-Overclocker(in)
Windows Feature Experience Pack 1000.22000.258.0 steht bei mir ..... heute

... wenn ich Windows.old nicht lösche und keine Systemwiederherstellung mache, wie lange bleibt windows.old zum zurück auf Windows 10 bestehen?
Weißt Du aus Erfahrung auch wenn Kunden bei Win 7 bleiben haben diese HDD Laptop Festplatten eh nur eine Lebensdauer von 5 - 6 Jahren und danach sind sie hin und das fängt damit an dass das Laptop sehr langsam startet
... das hat mehr mit dem Müll auf der Platte zu tun ... meine von 2012 und 2014 laufen anstandslos.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten