• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Windows 11: Insider erhalten Zugriff auf das neu gestaltete Paint

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Windows 11: Insider erhalten Zugriff auf das neu gestaltete Paint

Microsoft rollte kürzlich die überarbeitete Paint-Version für Windows 11 an alle Windows Insider im Dev-Channel aus. Die Benutzeroberfläche des neuen Paint ist nun kontrastreicher und mehr rundlich gestaltet. Die größte Änderung soll aber laut Microsoft die vereinfachte Symbolleiste sein.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Windows 11: Insider erhalten Zugriff auf das neu gestaltete Paint
 

Acgira

Software-Overclocker(in)
Also kann man nach wie vor keine Masken und Ebenen erstellen und eine Bedienung über ein Grafiktablett dürfte auch nicht funktionieren.
 

T-MAXX

Software-Overclocker(in)
Also kann man nach wie vor keine Masken und Ebenen erstellen und eine Bedienung über ein Grafiktablett dürfte auch nicht funktionieren.
Dafür ist Paint auch nicht gedacht. Es ist nur ein kleines Programm für paar Raffinessen zur Bildbearbeitung.
Ich nutze es auch gerne mal für kleine Bildbearbeitungen. Dafür völlig ausreichend.
Wer große Ansprüche stellt sollte die bekannten Grafikprogramme nutzen und die sind dann aber kostenpflichtig.;-)
 

LarryMcFly

PC-Selbstbauer(in)
Dafür ist Paint auch nicht gedacht. Es ist nur ein kleines Programm für paar Raffinessen zur Bildbearbeitung.
Ich nutze es auch gerne mal für kleine Bildbearbeitungen. Dafür völlig ausreichend.
Wer große Ansprüche stellt sollte die bekannten Grafikprogramme nutzen und die sind dann aber kostenpflichtig.;-)
Absolut richtig.
Für ein kleines offensichtliches Fake á la Jensen Huangs Kopf auf das Bild von Münchhausen auf der Kanonenkugel draufmontieren, Größe anpassen und ausgleichen, das innerhalb von 2 Minuten und hier posten.
Für so eine schnelle einfache und krude Arbeit ist Paint genau richtig.
Auch 600+ dpi Monster schnell in ein kleineres verschickbares Format umzuwandeln ist Paint auch aufgrund der nichtexistenten Ladezeit auch perfekt.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Der Scannerzugriff ist lobenswert.
Die Symbolleiste finde ich gruselig und völlig unpraktisch.

Die Farbauswahl ist für Dreijährige und die Pinselfunktion überflüssig.
Stattdessen hätte man die Bildgrößenfunktion erweitern sollen:
PSP 7 Bildgröße.jpg
.

Wenn man dann noch die Bearbeitungsfunktionen in die linke Seitenleiste legen wurde:
PSP 7 Seitenleiste.jpg
,
wäre das Programm perfekt.
 

SlaveToTheRave

Freizeitschrauber(in)
ob MS ein etwas gehobeneres Interesse auch bedienen möchte
Naja. Dann bräuchte es GIMP und andere Software nicht mehr
und das war nie das Ziel.

Aber ja. Es regt mich manchmal auch auf, das ich für Kleinigkeiten extra GIMP (oder Irfan View) öffnen muss,
weil Paint "nur" eine gute Basis ist, aber nicht mehr.
 

Acgira

Software-Overclocker(in)
Es regt mich manchmal auch auf,
Ich mach nur eine neutrale oder in extremsten Fall eine leicht enttäuschte Festellung darüber ob's geht, oder was nicht geht. Eine Aufregung wäre mir das nicht wert. - Ich probier solche Dinge auch nur wegen der Interessensvervollständiung nicht um Paint exzessiv zu nutzen.
 
Oben Unten