• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Windows 11 Boot-Stick nicht gefunden, Notebook, HP Envy X360

Hinni901

Komplett-PC-Käufer(in)
Hii,
Ich würde gerne die Windows 11 ISO als cleanen Install auf mein HP Envy X360 bringen.
Bissl Specs zu dem Gerät:
Ryzen 5 2500u
8GB DDR4
512GB SSD

Das Gerät unterstützt TPM 2.0 und das ist auch genau wie Secure Boot aktiviert. Zur Zeit läuft eine Windows 10 Installation in der neusten Version.

Nun möchte ich aufgrund der Verbesserung in Touch- und Stiftfunktionen die Win 11 Beta installieren.

Da mein Prozessor eigentlich nicht supported wird kann ich das Upgrade nicht über Windows Update machen, sondern muss eine ISO installieren. Da habe ich mir die neuste Beta ISO direkt bei Microsoft auf der Seite runtergeladen.
Die ISO habe ich mit Rufus 3.15 auf einen 32 GB USB-A Stick mit USB 3.0 als MBR für UEFI aufgespielt und hab dabei die ISO auch auf Fehler gecheckt.

Nun wollte ich die ISO mit dem USB Stick installieren, stecke den Stick rein, geh ins UEFI oder ins Boot Menü, aber es wird nur die installierte Festplatte und nicht der USB Stick als Boot-Option angeboten.

Was soll ich machen? Legacy ist aus, aber eigentlich soll Win 11 ja auch mit Secure Boot laufen und das kann ich ja nicht anmachen wenn ich Legacy Support anschalte.

Irgendwelche Ideen?
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Dann hast du den Stick wohl falsch erstellt mit Rufus und hast den nicht Uefi Ready gemacht .Somit wird der im Bios auch nicht erkannt mit MBR und Legacy oder der Stick selbst macht Probleme .
Ob man mit einer Beta mehr Freude hat als mit einem fertigen BS sei mal dahin gestellt .
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Um effektiv damit zu arbeiten würde ich kein Beta OS nutzen.
An sich müsstest du aber auch einfach einen Boot Stick mit dem creation Tool erstellen und mit diesem installieren können.
 
TE
H

Hinni901

Komplett-PC-Käufer(in)
Dann hast du den Stick wohl falsch erstellt mit Rufus und hast den nicht Uefi Ready gemacht .Somit wird der im Bios auch nicht erkannt mit MBR und Legacy oder der Stick selbst macht Probleme .
Ob man mit einer Beta mehr Freude hat als mit einem fertigen BS sei mal dahin gestellt .
Was muss ich denn tun um den UEFI Rdy zu machen? Ich dachte beim erstellen des Bootsticks auf UEFI zu stellen reicht da, weil mehr Optionen bietet Rufus auch nicht wirklich an. Man hat eigentlich nur die Wahl zwischen MBR und GPT und GPT ist ja für BIOS und nicht wirklich für n UEFI. Und ja, das Notebook ist einer von 3 Rechnern die ich hab, und der PC mit der "geringsten" Performance und mit dem möchte ich es Mal ausprobieren bevor ich es mir auf meinen Hauptrechner Klatsche...
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Die ISO habe ich mit Rufus 3.15 auf einen 32 GB USB-A Stick mit USB 3.0 als MBR für UEFI aufgespielt
Und genau daran liegt es, wenn dann nicht gebootet werden kann, denn der Stick taucht auch nicht auf, wenn das falsche Partitionsformat darauf ist.

MBR ist für Bios (Legacy) und GPT ist fürs Uefi!
Fürs Uefi ist zwingend GPT Voraussetzung und das muss auch mit Rufus so eingestellt sein.
 
TE
H

Hinni901

Komplett-PC-Käufer(in)
Dankeschön, keine Ahnung warum Rufus dann automatisch auf Legacy stellt wenn ich GPT auswähle... Werde ich Mal ausprobieren
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Das stimmt aber nicht, wenn auf GPT gesetzt wird, dann steht rechts auch Uefi ohne CMS dabei.
Ashampoo_Snap_Sonntag, 29. August 2021_20h40m12s_001_.png

Mit MBR steht recht dann Bios bzw. Uefi mit CMS dabei.
Ashampoo_Snap_Sonntag, 29. August 2021_20h40m38s_002_.png

CMS aktiv ist mit Legacy und deaktiviert mit Uefi.
Im Bios muss du dann auch CMS deaktivieren, damit du auch im Uefi Modus bist.

Ob MBR oder GPT ist für Laufwerke egal die kein System mit drauf haben oder nicht davon gebootet werden muss. Jedoch kann MBR nur bis zu 2 TB Laufwerke verarbeiten, weshalb heute normalerweise das Uefi genutzt werden sollte. Denn damit lassen sich auch Laufwerke über 2 TB mit betreiben. Für eine Systemplatte muss zum booten jedoch GPT fürs Uefi vorhanden sein. Sonst erscheint das Laufwerk nicht in der Bootreihenfolge und selbst wenn, könnte davon nicht gebootet werden.
 
TE
H

Hinni901

Komplett-PC-Käufer(in)
Soo hab's jetzt hinbekommen. Das Problem war wohl, das dass UEFI von HP den USB Stick nicht als Boot-Option direkt anbietet (also das die Kennung des Sticks in der Reihenfolge angezeigt wird) sondern das HP im UEFI nur generisch von "USB Diskette" oder so spricht. Aber hab's jetzt raus und Win 11 läuft auf dem 2500u 1A.

Danke für eure Hilfe👌
 
Oben Unten