Windows 10 kommt nicht mehr mit Soundkarte klar

Zuckerpapa

Schraubenverwechsler(in)
Heyho,
ich bin gerade ehrlich gesagt ein bisschen am verzweifeln. Ich habe eben etwas im BIOS mit overclocking rumgespielt und bin dabei über die Einstellung "Onboard HD Audio Deaktivieren" gestoßen. Da ich eine Soundkarte für jeglichen Audio Output verwende und Onboard gegen PCI-E mir bereits mit meiner Graka schon Kopfschmerzen bereitet hat, habe ich die Einstellung deaktiviert. Das hat Windows aber anscheinend gar nicht gefallen, sobald ich den PC neu gestartet habe, hat mich Windows schon während des Boot Screens mit einem Bluescreen überrascht. Ich bin dann daraufhin wieder ins BIOS und habe es auf die Werkseinstellungen zurück gesetzt, leider mit wenig Erfolg. Als ich die Karte ausgebaut habe, hat Windows wieder normal gestartet. Ich habe dann in Windows selber die Treiber deinstalliert, den abgesicherten Start aktiviert, den PC heruntergefahren und die Karte wieder eingebaut. Alles ist ordnungsgemäß hochgefahren und ich konnte im abgesicherten Modus die Treiber für die Karte neu installieren. Kaum war der abgesichterte Modus allerdings wieder aus, das gleiche Problem (DRIVER_IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL).

Der PC läuft zwar jetzt, allerdings mit onboard Audio, was von der Soundkare ein enormes Downgrade ist. Hat hier irgendjemand eventuell eine Idee wie man Windows dazu bekommen könnte die Karte wieder zu akzeptieren?

LG
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Nachher hat die uns völlig unbekannte Soundkarte nur aufgegeben.

Driver IRQL ist übrigens wirklich ein defekter Treiber oder ein Problem mit dem RAM.
Wenn der PC sonst läuft, kann letzteres ja ausgeschlossen werden.

In Windows kannst Du übrigens so viele oder so wenige Soundkarten aktiv haben, wie Du möchtest. Interessiert Windows per se erst mal GAR NICHT :-)
 
TE
TE
Z

Zuckerpapa

Schraubenverwechsler(in)
Achja, sorry. Die Soundkarte ist eine Creative SB X-FI Extreme Gamer (ziemlich altes ding) wäre allerdings verwunderlich wenn die den Geist aufgegeben hätte, da ich sie bis zur änderung im BIOS in Benutzung hatte und alles funktioniert hat.

Wie schon erwähnt, Treiber wurden im abgesicherten modus komplett gelöscht und neu installiert.

Laut meiner Problemdiagnose muss es an der Karte liegen, denn auch wenn die Treiber installiert sind startet Windows normal. Der Fehler tritt erst dann auf, wenn die Soundkarte auf dem Board steckt.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Die Soundkarte ist eine Creative SB X-FI Extreme Gamer (ziemlich altes ding) wäre allerdings verwunderlich wenn die den Geist aufgegeben hätte.

Laut meiner Problemdiagnose muss es an der Karte liegen.

Du sagst "nein, liegt nicht an der Karte" im 1. Satz, und im 2. Satz: Muss an der Karte liegen :-)
Eventuell liegts ja am Slot. Falls Du mehr als einen passenden hast, kannst Du es ja auch mit Umstecken versuchen.
Tritt den der Fehler auf, wenn der Treiber nicht installiert ist, und die Karte steckt?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Z

Zuckerpapa

Schraubenverwechsler(in)
1. Ich sage "Es würde mich wundern wenn es an der Karte selber liegen würde" weil es einfach ein zu großer Zufall wäre dass sie genau dann den Geist aufgibt wenn ich die Einstellung ändere.

2. Sollte es doch eigentlich nach deinen Aussagen keine Auswirkung auf Windows haben ob die Karte installiert, deinstalliert, kaputt oder funktionsfähig ist was ja allerdings in meinem Fall offensichtlich nicht stimmt.

Dementsprechend sage ich im ersten Satz: Es ist unwahrscheinlich dass es an einem Defekt der Karte liegt. und im zweiten: Es muss daran liegen dass Windows irgendein Problem mit der Karte hat. (Was ich jetzt schon zum dritten mal beschreibe):wall:

Und versteh mich hier bitte nicht falsch, ich will nicht unfreundlich wirken aber ich habe um Hilfe gebeten, nicht um Korrektur meiner Fragestellung. Dass das alles nicht allzu viel Sinn ergibt weiß ich selber, genau das ist allerdings der Grund warum ich mich an das Forum hier gewendet habe. ;-)
 
TE
TE
Z

Zuckerpapa

Schraubenverwechsler(in)
Nabend

hast du den Treiber mal versucht :


Lg
Jo hatte ich ganz zu Anfang mal probiert als ich die Karte zum ersten mal eingebaut hatte. Das ist leider genau die Karte die von Creative selber nie wirklich guten Support bekommen hat, sprich die Treiber haben meisten nicht funktioniert. Ich habe daher immer auf das "X-FI Support Pack" von Daniel Kawakami zurück gegriffen.

Lg
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Die Karte ist 16 Jahre alt.
Die Creative-Treiber waren schon zu Windows 7-Zeiten Schrott.

Kannst du die Soundkarte vom Mainboard (welches?) nicht benutzen?
 
TE
TE
Z

Zuckerpapa

Schraubenverwechsler(in)
Klar die ist enorm alt, allerdings hat sie zumindest für meine Ansprüche ihren Job bis vor einigen Stunden mehr als ausreichend erfüllt.

Ich kann die Soudkarte vom Mainboard schon benutzen, mache ich auch gerade allerdings ist die integrierte vom Asrock Z77 Pro4 bei weitem nicht so gut. (Ja meine Hardware ist generell etwas älter)
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Ich kann die Soudkarte vom Mainboard schon benutzen, mache ich auch gerade allerdings ist die integrierte vom Asrock Z77 Pro4 bei weitem nicht so gut. (Ja meine Hardware ist generell etwas älter)
Du wirst mit Creative und Windows 10 nicht glücklich werden.
Ich habs auch lange versucht, aber schon mit Windows 7 lag die Creative in der Retro-Kiste.

Die Asus-Audiokarten hatten da nicht so viele Probleme.
Sogar die Billigkarten waren stabiler.
 
TE
TE
Z

Zuckerpapa

Schraubenverwechsler(in)
Ok habe sie jetzt gerade nochmal testweise rein gepackt und sie hat sich dazu entschieden zu funktionieren.

Danke trotzdem für die Hilfe.
 
Oben Unten