WIN10 - Treiberprobleme mit AMD-Software

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Hoppss

Software-Overclocker(in)
Guten Abend an die Experten!
Die Probleme bei meinen Rechnern fingen mit einer Fehlermeldung zur "AMD Radeon Software" an,
-> AMD-Software und Treiber passen nicht, aktualisieren sie die Treiber, etc.
Erster PC war mein HP Notebook mit einem 5800U ... na ja, war zu verkraften, ich habe ja noch meinen Hauptrechner mit einer VEGA56 und ich begann mit der Aktualisierung aufgrund des letzten WIN-Updates:
-> WIN versichert mir, daß alles einwandfrei funktioniert und alle Treiber aktuell sind -> völliger Quatsch, das Gemecker von AMD beibt.
-> Ich installiere also den aktuellsten Treiber von AMD (lt. Versionsnr.) und WIN bestätigt mir das, -> auch Quatsch, WIN nutzt immer noch den veralteten :ka:!
-> Ich lösche den veralteten Treiber manuell und WIN bestätigt mir das -> auch Quatsch, der Löschvorgang wird nur simuliert, WIN nutzt immer noch den veralteten und AMD funktioniert weiter nicht.
Ich setze WIN10 auf einen Zeitpunkt zurück, als alles noch flutschte -> Funktioniert nicht.
Ich gebe bei diesem Murks auf und spiele nur noch auf meinem Daddelrechner.

Soweit so schlecht! Aber ... nach 2-3 weiteren WIN-Updates, einige Wochen später, läuft wieder alles rund, und das ohne mein Zutun!

Jetzt kommt der Klopfer: Mein Daddel-PC spielt jetzt, ebenfalls nach wenigstens 2 (ungefragten) WIN-Updates dasselbe Spielchen mit mir! Alles identisch ... bin ich da alleine mit diesem Mist?? ... wie o.a. er hat eine VEGA56 und mit der mitgelieferten AMD-Software bin ich bislang sehr zufrieden ... hat jemand von euch vielleicht einen einfachen Tipp dazu ... :(
PS: Vorher lief alles über viele Monate völlig einwandfrei!
 
Zuletzt bearbeitet:

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Liste mal die komplette Hardware auf.

Evtl. Liegt es am Treiber des unbekannten (AMD)Mainboard I/O-Hub?
 

MircoSfot

Freizeitschrauber(in)
Vielleicht solltest du die ''Updates für andere Microsoft- Produkte erhalten'' Funktion in den Windows Updates deaktivieren. Die haben meist noch veraltete Treiber.
 
TE
TE
H

Hoppss

Software-Overclocker(in)
Guten Morgen zusammen und Danke für die ersten Tipps!
Zu der Hardware
- HP Probook 445 G8 mit Ryzen7 5800U, 16 GB RAM, 512 GB SSD ...
- Desktop mit Intel i7 7700, VEGA56 von Asrock, 2x16GB RAM 2400er, 256er SSD, 1TB HDD, B260er micro-ATX-MB, 500W Thermaltake 80+
Und ja, bis vor etwa einem Jahr hatte ich diesen Automatismus für Updates auch ausgestellt, bis es dann immer schwieriger mit WIN wurde. Zuletzt bekam ich das nur noch hin, weil ich vorgab, über eine "getaktete" Verbindung im Netz zu sein.
Als mir dann mein Sohn (Informatiker, Master) empfahl, Updates besser wieder zuzulassen, habe ich WIN dann doch wieder freie Bahn gegeben :(
Ach ja, vor knapp 3 Wochen habe ich mal eine ausführliche Fehlermedung an AMD geschickt, bislang keine Antwort. Und WIN produziert hierzu keine Fehlermeldung, sondern versichert mir immer das Gegenteil ...
PS: Bin mit diesem Mist doch nicht alleine hier :-)

"Letzte Woche hat mir Windows Update den "Advanced Micro Devices, Inc. - Display - 30.0.13023.1012"-Treiber automatisch drübergebügelt. Mit dem Resultat, dass die AMD Radeon Software sich mit Fehlermeldung nicht mehr öffnen ließ. Ich habe danach die Radeon Software deinstalliert, ein AMD-Removetool ausgeführt und die Radeon Software erneut installiert. Jetzt habe ich gesehen, dass Windows Update diesen Treiber erneut installieren will.
Wie kann ich Micro$hit von dieser schändlichen Tat abhalten?"

Der Kollege hat im Januar offenbar frustriert aufgegeben und will zu NVIDIA wechseln ...
Das habe ich nicht vor, eher wechsel ich wie vor 20 Jahren mal wieder zu Linux!!
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
H

Hoppss

Software-Overclocker(in)
Die integriert nur Office, Visual Studio und andere.
Hat mit Hardware nix zu tun.
Da ist korrekt. Leider bin ich bei diesem Kram seit gestern schlauer geworden, u.a. sogar in diesem Forum! :(
-> Jedes WIN-Update bügelt viele aktuelle Treiber in einigen Bereichen einfach über und ersetzt sie automatisch durch veraltete (habe ich so eindeutig noch nie gelesen)!!
-> AMD Treiber gehören dazu.
-> Wenn man von Produkten (jenseits von Micorsoft) auf veraltete Treiber hingewiesen wird, muß man sie bei WIN10 manuell löschen und neu installieren, ansonsten simuliert WIN nur solche Sachen und verschaukelt die Anwender (nur für geneigte Leser, die glauben, daß WIN tatsächlich das macht, was man sagt oder nur das anzeigt, was wirklich läuft) :-)
- WIN selber erzählt allen Nutzern selbstverständlich, daß auf euren Rechnern alles flutscht und keine Konflikte vorliegen! :daumen:
-> AMD hat für diesen Vorgang sogar eine spezielle Software (AMD-Removetool). Sie funktioniert, allerdings nur bis zum nächsten (manchmal desolaten) WIN-Update ...
Das Ausschalten der murksigen Updates, geht nur noch durch vorgaukeln einer getakteten Verbindung führt allerdings mittelfristig zu weiteren Problemen ...
Persönlich will ich meine VEGA erstmal behalten, nur frage ich mich, weshalb AMD (das läuft erst seit WIN10 so desolat) für diesen Mist MS nicht mal richtig in den Hintern tritt :ka:
Ist AMD zu klein für MS??
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Was ein Quatsch, teilweise. :schief:
Warum muss hier schon wieder grundlos gegen MS gehatet werden? :wall:
Jedes WIN-Update bügelt viele aktuelle Treiber in einigen Bereichen einfach über und ersetzt sie automatisch durch veraltete (habe ich so eindeutig noch nie gelesen)!!
Nein, Treiber updates durch Windows Update sind immer extra zu machen bzw. extra gekennzeichnet.
Kein security patch und auch kein kumulatives update enthält neue Treiber.

Wenn man von Produkten (jenseits von Micorsoft) auf veraltete Treiber hingewiesen wird, muß man sie bei WIN10 manuell löschen und neu installieren, ansonsten simuliert WIN nur solche Sachen und verschaukelt die Anwender (nur für geneigte Leser, die glauben, daß WIN tatsächlich das macht, was man sagt oder nur das anzeigt, was wirklich läuft) :-)
Aus dem Quark werde ich leider überhaupt nicht schlau.
Was soll Windows simulieren? Die Treiber? :lol:

Jetzt habe ich gesehen, dass Windows Update diesen Treiber erneut installieren will.
Dann würde ich sagen, du hast nicht die aktuellste Version erwischt.
Win-Update installiert nur die neuesten Treiber.
Wenn diese von MS tatsächlich mal 1-2 Tage neuer sind, dann ja, hat man den Mist mit dem falschen Treiber und der nicht funktionierenden Radeon Software.
Die Schuld daran trägt mMn. sogar eher AMD, denn diese veröffentlichen ihre neuesten Treiber manchmal 1-2 Tage später, als die per Win-Update verfügbaren.
 

Odie0506

Kabelverknoter(in)
Win-Update installiert nur die neuesten Treiber.
Ist so nicht ganz korrekt.
Windows-Update installiert nur die Treiber, die bei Microsoft zertifiziert wurden. Und das sind in der Regel die Treiber der Chiphersteller... und die "neuesten" Treiber sind das auch nicht in jedem Fall!
Das dumme an der Geschichte: Der Chiphersteller ist lediglich Produzent eines Bauteiles. Ob die Komponente mit diesem Bauteil auch mit diesem Treiber funktioniert, weiss weder der Chiphersteller noch Microsoft, sondern der Komponentenhersteller.

Bei Notebooks ist es unerheblich, was die Chiphersteller und Windows behaupten - da gehören die Treiber des Notebookherstellers drauf. Bei Grafikkarten ist es egal, was der GPU-Hersteller oder Windows behaupten - der Kartenhersteller ist für die Treiber verantwortlich! Bei einem Mainboard ist auch der Boardhersteller zuständig und nicht seine Chip-Zulieferer. Gleiches bei Soundkarten/Schnittstellenkarten/Hostadaptern/etc.
Wenn der Komponentenhersteller seinerseits auf den Treiber des Chipherstellers verweist oder mitteilt, dass die benötigten Treiber direkt über Windows und somit Microsoft erhältlich sind... ok.

Die Schuld daran trägt mMn. sogar eher AMD, denn diese veröffentlichen ihre neuesten Treiber manchmal 1-2 Tage später, als die per Win-Update verfügbaren.
Windows erhält die für seine Updates verwendeten Treiber von AMD zur Zertifizierung durch Microsoft. Ausser dem Zertifikat ist der Treiber ansonsten mit dem von AMD bereitgestellten Treiber identisch. Da spielt es keine Rolle, wer die Treiber zuerst veröffentlicht - der stammt aus der gleichen Quelle.
 
TE
TE
H

Hoppss

Software-Overclocker(in)
Was ein Quatsch, teilweise. :schief:
Ja ... und wie jetzt dann? Ich sehe keinen Tipp von Dir, wie ich aus diesem MS-Murks herauskomme, ist das zielführend, würde ich jetzt als Moderator anmerken?
-> Mein Daddelrechner ist derzeit zerlegt, zwecks Upgrade, weil sich MS und AMD offensichtlich nicht einigen können ...
Warum muss hier schon wieder grundlos gegen MS gehatet werden? :wall:
Ist das hier regelmäßig so? Bislang hatte ich mich in diesem Forum immer mit eher technischen Tipps beteiligt ...
Was soll Windows simulieren? Die Treiber? :lol:
Ja. Tatsächlich ist immer noch der veraltete in Nutzung. Also, persönlich finde ich das nicht so lustig, wenn WIN dir angibt/simuliert, der neue, manuell installierte Treiber sei jetzt installiert und tatsächlich hast Du immer noch den alten in Gebrauch ... das finde ich einfach unseriös!
Kein security patch und auch kein kumulatives update enthält neue Treiber.
Da gebe ich Dir recht, konkret für AMD sind es wohl häufig deutlich veraltete, wie ich jetzt im Netz lesen durfte ... WIN allerdings erzählt Dir, daß jetzt die allerneuesten installiert seien, was Quatsch ist und regelmäßig zu den von mir o.a. Problemen führt.
Dann würde ich sagen, du hast nicht die aktuellste Version erwischt.
Win-Update installiert nur die neuesten Treiber.
Du beziehst Dich da auf ein ZITAT von @12G ... ich habe das nicht geschrieben und das habe ich überaus deutlich, mit Anführungszeichen und kursiv kenntlich gemacht(!), allerdings hat es mir informativ weitergeholfen: Ich bin nicht alleine mit diesem Murks!
Und nun zu Dir @chill_eule : Hast Du denn einen konkreten Tipp für mich, wie ich aus diesem MS-Murks herauskomme? Oder AMD ... aber die hatte ich ja bereits informiert.
Ich würde aufgrund eines wirklich konstruktiven Beitrags zu diesem Problem meinen Daddelrechner morgen sofort wieder zusammensetzen!
PS: Und noch etwas ... ich habe noch einen AMD-Laptop mit WIN10 ... der flutscht unglaublich gut seit Jahren! Also nichts pauschal gegen WIN10. Ich habe ihn allerdings auch seit gut 4 Jahren nicht mehr ins Internet gelassen ...
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
- HP Probook 445 G8 mit Ryzen7 5800U, 16 GB RAM, 512 GB SSD ...
Typenbezeichnung?
Seriennummer?

- 2x16GB RAM 2400er,
Hersteller?
Typebezeichnung?
256er SSD, 1TB HDD,
Hersteller?
Typenbezeichnung?
Alter?

Daten:
http://www.hdtune.com/download.html ,
https://crystalmark.info/en/software/crystaldiskinfo/ ?
B260er micro-ATX-MB,
Hersteller?
Bios-Version?
Sonstige Daten?


500W Thermaltake 80+
Das auch noch ... .

Und ja, bis vor etwa einem Jahr hatte ich diesen Automatismus für Updates auch ausgestellt, bis es dann immer schwieriger mit WIN wurde. Zuletzt bekam ich das nur noch hin, weil ich vorgab, über eine "getaktete" Verbindung im Netz zu sein.
Hör mal zu, Du Alleswisser:
Ich hab heute in einem 4 Jahre alten PC mit exzellenter Hardware die BIOS-Batterie gewechselt.
Der war auf dem allerneuesten Stand der Windows-Updates, hatte einen Hochleistungs-AMD-CPU mit Nvidia-Grafikkarte und da war bis auf die leere Batterie nichts, aber auch gar nichts sonst zu beanstanden.

Sogar die Festplatten hatte eine Kennlinie, wie mit dem Messer gezogen und schnurgerade waagerecht.

Als mir dann mein Sohn (Informatiker, Master) empfahl, Updates besser wieder zuzulassen, habe ich WIN dann doch wieder freie Bahn gegeben :(
Ja, die Elektronikausbildung ist auch nicht mehr das, was sie zu meiner Zeit noch war.

Ach ja, vor knapp 3 Wochen habe ich mal eine ausführliche Fehlermedung an AMD geschickt, bislang keine Antwort. Und WIN produziert hierzu keine Fehlermeldung, sondern versichert mir immer das Gegenteil ...

PS: Bin mit diesem Mist doch nicht alleine hier :-)
Nö, aber bei Weitem der, mit der größten Klappe, sorry.

Bei anderen gibst Du Ratschläge, da bekommt man noch mehr graue Haare und bei Deinen Problemen hast Du nicht den Hauch einer Lösung parat.
"Letzte Woche hat mir Windows Update den "Advanced Micro Devices, Inc. - Display - 30.0.13023.1012"-Treiber automatisch drübergebügelt. Mit dem Resultat, dass die AMD Radeon Software sich mit Fehlermeldung nicht mehr öffnen ließ. Ich habe danach die Radeon Software deinstalliert, ein AMD-Removetool ausgeführt und die Radeon Software erneut installiert. Jetzt habe ich gesehen, dass Windows Update diesen Treiber erneut installieren will.
Wie kann ich Micro$hit von dieser schändlichen Tat abhalten?"
Na in den Geräteinstallationseinstellungen:
Rechter Mausklick auf "Dieser PC" - Eigenschaften - Erweiterte Systemeinstellungen - Hardware - Geräteinstallationseinstellungen.

Da aktiviert man den Option-Button: NEIN.

Dann installiert Windows keine Hardwaretreiber mehr selbst und das System läuft nach der Optimerung länger, als ein VW-Käfer.

Der Kollege hat im Januar offenbar frustriert aufgegeben und will zu NVIDIA wechseln ...
Das habe ich nicht vor, eher wechsel ich wie vor 20 Jahren mal wieder zu Linux!!
Das gibt eine Gaudi!

P.S: Ein persönlicher Rat:
Ich würde hier den Mods nicht so ans Bein pinkeln, sonst gehen die Antwortmöglichkeiten plötzlich ganz schnell gegen den Grenzwert null.
 
TE
TE
H

Hoppss

Software-Overclocker(in)
Guten Abend an alle Beteiligten/Interessierten hier im Forum, die sich hier versehentlich zu meinem Problem eingefunden haben!
Irgendwie habe ich den Eindruck, daß mein gepostetes und wirklich reales(!) und immer noch existierendes Problem von einigen(?) hier irgendwie ignoriert wird ...
Typenbezeichnung?
Seriennummer?
Mal ehrlich ... ist so etwas hilfreich?
Hör mal zu, Du Alleswisser:
Ist das nicht irgendwie unsachlich?
Na in den Geräteinstallationseinstellungen:
Rechter Mausklick auf "Dieser PC" - Eigenschaften - Erweiterte Systemeinstellungen - Hardware - Geräteinstallationseinstellungen.
Das hier bezieht sich auf ein ein ZITAT von @12G ! Nochmal, wer lesen kann ist einfach im Vorteil, wer das dann auch noch versteht noch besser dran! Und ... inhaltlich habe ich auf meinen seit Jahren tadellos laufenden AMD-Laptop mit WIN10 verwiesen, oder nicht? ... soweit zum VW Käfer ...
P.S: Ein persönlicher Rat:
Ich würde hier den Mods nicht so ans Bein pinkeln, sonst gehen die Antwortmöglichkeiten plötzlich ganz schnell gegen den Grenzwert null.
@wuselsurfer : Ok, das könnte ich bestimmt überleben, selbst wenn das o.a. MS-Problem noch einige Zeit bleibt ... und an den Moderator: Bitte diesen Thread als ungelöst schließen! Er ist weder konkret absehbar hilfreich, noch in dieser Art und Weise zielführend. Auf diesem platten Niveau bin ich einfach eher sprachlos und entschuldige mich im Sinne von PCGH bei allen, die hier versehentlich dabei waren für die eher unsachlichen Beiträge zu meinem ungelösten Problem ...
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Mal ehrlich ... ist so etwas hilfreich?
Willst Du nun wirklich Hilfe oder nicht?

@wuselsurfer : Ok, das könnte ich bestimmt überleben, selbst wenn das o.a. MS-Problem noch einige Zeit bleibt ... und an den Moderator: Bitte diesen Thread als ungelöst schließen!
Also nicht.

Er ist weder konkret absehbar hilfreich, noch in dieser Art und Weise zielführend.
Wenn Du die hier angebotenen Lösungen nicht umsetzen kannst, tust Du mir ehrlich Leid.
Es hätte alle Deine Probleme lösen können, aber für eine Zuarbeit fühlt sich der feine Herr ja zu weit überlegen über den Hilfepöbel hier.

Schade, in der Zeit hätte ich anderen helfen können, die wirklich Hilfe benötigen.
Das AMD-Microsoft-Gebashe hätte ich mir sicher sparen können.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten