Win 11 bizarres Problem: Adminkonto weg, alle Laufwerksbuchstaben durcheinander

M1lchschnitte

Software-Overclocker(in)
Moin.
Ich habe heute mein Windows so dermaßen zerschossen, ich weiß nicht, wie das möglich ist. Ich fühle mich wie der Ober-DAU.
Sorry für Tippfehler, bin am Handy.

Ausgangssituation:
Windows 11
Zwei Benutzerkonten: Ich (Admin), meine Freundin (Benutzer)

Ich war mit dem Benutzerkonto angemeldet, musste aber noch schnell eine Datei von meinem Konto auf einen Stick kopieren. Ich wollte nicht extra den Login wechseln, also habe ich mein Adminpasswort benutzt, um Zugriff auf mein Userordner zu bekommen.
Soweit so gut.
Danach fiel mir auf, dass alle meine Dateien auch danach noch alle ohne Passwort freigegeben waren, was ich nicht möchte (ich habe keine Geheimnisse vor ihr, möchte nur trotzdem nicht, dass von dem Konto aus Zugriff auf meine Daten möglich ist). Also habe ich doch noch in das Administratorkonto gewechselt, um die Freigabe wieder rückgängig zu machen.
Jetzt wirds etwas schwammig, weil ich nicht 100% bei der Sache war und Zuhause auch kein Netzwerk eingerichtet ist, daher bin ich da nicht ganz fit. Sorry für Ungereimtheiten:
Irgendwie habe ich es dabei geschafft, alle Userordner zu sharen, erkennbar an dem grünen Hinweis unten im Explorer. Shit, dachte ich mir und habe das wieder rückgängig gemacht, der grüne Hinweis blieb aber.
Ich habe dann neu gestartet und dann gings los...

Mein Adminkonto war weg, nicht auswählbar. Das andere Konto war da, es lädt aber nicht nach Passworteingabe.
Ich habe dann neu gestartet in den Reparaturmodus und die Startup Repair versucht, ohne Erfolg.
Dann habe ich einen Systemwiederherstellungspunkt geladen, was ging. Ich kam dann in mein Konto rein, das Nutzerkonto hat aber nur in eine komplett schwarzen Bildschirm geladen.
Also habe ich das Nutzerkonto gelöscht und neu angelegt. Dann habe ich afaik neu gestartet und es waren noch beide Konten da, wunderbar. Das Nutzerkonto wollte aber immer noch nicht laden und als ich zurückging, war mein Adminkonto wieder weg...
Den Wiederherstellungspunkt konnte ich nicht mehr laden, da bereits getan laut Windows.

Jetzt wirds spannend: Ich komme immer noch ins Reparaturmenü und darüber in die Eingabeaufforderung. Durch diskpart habe ich erfahren, dass meine Laufwerksbuchstaben völlig durcheinander sind. Ich habe versucht, sie zu ändern, aber das wird nicht übernommen, nach einem Neustart ist alles wieder falsch.
Hier mal ein Bild. Ich habe notepad über die Konsole geöffnet um zu checken, ob meine Daten noch da sind, sind sie, ich kann also noch ein paar Dinge sichern:
PXL_20220518_204724500.jpg

System sollte eigentlich C sein und enthält Windows. Games sollte D sein. Die anderen beiden Laufwerksbuchstaben gab es vorher nicht. Windows versucht von X zu booten.

Wie zur Hölle habe ich das geschafft? :ugly:
Ich werde jetzt noch schnell ein paar Dinge sichern und morgen Windows neu installieren (toll), eine andere Möglichkeit sehe ich grad nicht.
Aber wenn jemand einen Tipp hat, nehme ich den natürlichen gern. Hauptsächlich wüsste ich gern, was da genau passiert ist...

Danke schonmal fürs lesen. ;)
 

DOcean

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
da ist nicht spannend, wenn man das Repratur Windows startet sind die Laufwerke häufig anders, das ist nicht besonderes dran...

Wenn nichts wichtiges drauf ist (oder du es vorher sichern kannst) würde ich neuinstallieren....
 
TE
TE
M1lchschnitte

M1lchschnitte

Software-Overclocker(in)
da ist nicht spannend, wenn man das Repratur Windows startet sind die Laufwerke häufig anders, das ist nicht besonderes dran...

Wenn nichts wichtiges drauf ist (oder du es vorher sichern kannst) würde ich neuinstallieren....
Ok, das wusste ich nicht, habe die Funktion vorher noch nie gebraucht.
Mein Backup konnte ich über Notepad noch ergänzen, dann weiß ich zumindest, womit ich den Vormittag verbringe...
 

Odie0506

Komplett-PC-Käufer(in)
Windows versucht von X zu booten.
Ist im Reparaturmodus auch normal. Da wird X für ein temporäres Systemlaufwerk genutzt, aus dem die Reparaturumgebung gestartet wird. Damit wird das tatsächliche Systemlaufwerk auf der Festplatte nicht genutzt und folglich werden von Windows auch keine Dateien gesperrt - folglich ist es für eine Reparatur nicht notwendig, erst irgendwie die vom System gesperrten Dateien freizugeben.
Zwei Benutzerkonten: Ich (Admin), meine Freundin (Benutzer)
Dazu zwei Anmerkungen
a) Ein Benutzer ist ein Benutzer und kein Admin! Administrative Konten sind für administrative Aufgaben gedacht und nicht für die tägliche normale Nutzung. Hier vielleicht mal neben dem "Admin" ein weiteres Benutzerkonto für dich einrichten. Darüber lassen sich dann auch kaum derartige Eingriffe in das System durchführen, die schwere Probleme verursachen. (Nebenbei haben digitale Schädlinge auch nur die Rechte, die der angemeldete Benutzer hat. Bei einem Standardbenutzer sind die Dinger häufig für das System recht wirkungslos.)
Und selbst wenn man sich ein Benutzerkonto zerschiesst, existiert dann immer noch das Admin-Konto, welches für die Reparatur oder Entfernung/Neuerstellung genutzt werden kann.
b) Es gibt immer noch ein Systemkonto namens "Administrator". Das Konto ist in der Benutzerkontensteuerung nur nicht sichtbar, da es nach der Windows-Installation standardmäßig deaktiviert und somit ausgeblendet wird. Diesess Konto hat sämtliche Rechte auf alle Ordner und Dateien.
Ich war mit dem Benutzerkonto angemeldet, musste aber noch schnell eine Datei von meinem Konto auf einen Stick kopieren.
Üblicherweise ist der Wechsel in ein anderes Benutzerkonto aus einer laufenden Sitzung kein Hexenwerk.
Windows-Button anklicken, dann das Icon für den gerade angemeldeten Benutzer und danach eben das Icon für das zweite Konto. Damit wird der erste Benutzer kurzfristig abgemeldet, ohne dass die geöffneten Dateien/Programme geschlossen werden. Das zweiten Konto kann man nach erledigter Arbeit abmelden und wieder zum ersten Nutzer wechseln.
 
TE
TE
M1lchschnitte

M1lchschnitte

Software-Overclocker(in)
Ist im Reparaturmodus auch normal. Da wird X für ein temporäres Systemlaufwerk genutzt, aus dem die Reparaturumgebung gestartet wird. Damit wird das tatsächliche Systemlaufwerk auf der Festplatte nicht genutzt und folglich werden von Windows auch keine Dateien gesperrt - folglich ist es für eine Reparatur nicht notwendig, erst irgendwie die vom System gesperrten Dateien freizugeben.

Dazu zwei Anmerkungen
a) Ein Benutzer ist ein Benutzer und kein Admin! Administrative Konten sind für administrative Aufgaben gedacht und nicht für die tägliche normale Nutzung. Hier vielleicht mal neben dem "Admin" ein weiteres Benutzerkonto für dich einrichten. Darüber lassen sich dann auch kaum derartige Eingriffe in das System durchführen, die schwere Probleme verursachen. (Nebenbei haben digitale Schädlinge auch nur die Rechte, die der angemeldete Benutzer hat. Bei einem Standardbenutzer sind die Dinger häufig für das System recht wirkungslos.)
Und selbst wenn man sich ein Benutzerkonto zerschiesst, existiert dann immer noch das Admin-Konto, welches für die Reparatur oder Entfernung/Neuerstellung genutzt werden kann.
Ist mir bewusst, ich habe mich aber trotzdem für den Kompromiss aus Komfort und Risiko entschieden. Hat auch bisher immer funktioniert, ich kann mich nicht erinnern, dass ich in den letzten 25 Jahren schonmal so einen Mist gebaut habe. Daher auch meine geringe Erfahrung mit der Reparaturfunktion.
b) Es gibt immer noch ein Systemkonto namens "Administrator". Das Konto ist in der Benutzerkontensteuerung nur nicht sichtbar, da es nach der Windows-Installation standardmäßig deaktiviert und somit ausgeblendet wird. Diesess Konto hat sämtliche Rechte auf alle Ordner und Dateien.
Ich habe versucht, mich darüber einzuloggen, aber es ging nicht. Auch wenn ich es über die Eingabeaufforderung aktiviert habe, wurde nur ein einziges Konto zur Auswahl angezeigt, das Benutzerkonto meiner Freundin. Bis ins Windows kam ich damit aber auch nicht.
Üblicherweise ist der Wechsel in ein anderes Benutzerkonto aus einer laufenden Sitzung kein Hexenwerk.
Windows-Button anklicken, dann das Icon für den gerade angemeldeten Benutzer und danach eben das Icon für das zweite Konto. Damit wird der erste Benutzer kurzfristig abgemeldet, ohne dass die geöffneten Dateien/Programme geschlossen werden. Das zweiten Konto kann man nach erledigter Arbeit abmelden und wieder zum ersten Nutzer wechseln.
Ich weiß, ich wollte drei Sekunden Zeit sparen. :)
 
Oben Unten