• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wie WakuPumpe 12V testen???

boober

PC-Selbstbauer(in)
Hi,

wie teste ich denn die WakuPumpe (aquastreamXT 12V), ohne den Rechner hochzufahren? Gibt es da bestimmte Adapter fuer oder reicht es, wenn ich die am PC-Netzteil anschliesse?

Gruss
 

steinschock

Volt-Modder(in)
Da gibt es ein 24Pin-Adapter für, der ist bei AT eigentlich dabei.
Sonst geht dein NT nicht an.

Ansonsten ein 2. PC nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Xylezz

PCGH-Community-Veteran(in)
Man kann doch auch einfach den 24 ATX Stecker kurzschließen mit ner Büroklammer, nur man sollte vorher alle anderen Stromstecker ziehen außer eventuell 1 Molex damit das Netzteil nicht ohne Last angeht
 

GoZoU

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ein ATX-Adapter ist nicht zwingend notwendig, eine Büroklammer tut es oft auch.

Siehe z.B. hier: Klick

Allerdings hast du mit dem Adapter den Vorteil, dass du nichts "Verpolen" kannst.

MfG
GoZoU
 

hakan_2

Komplett-PC-Käufer(in)
Vom Netzteil das Grüne kabel mit GND verbinden also Masse ( Schwarz ). Schutzleiter.

Voher vom Mainboard abstecken.
 
TE
boober

boober

PC-Selbstbauer(in)
Hi,

danke fuer Eure Antworten.

@Steinschock: Also dieser weisse 24Pin Adapter ist bei dem Netzteil dabei? Und den stecke ich dann einfach auf das Kabel vom Netzteil, was normalerweise ans Mainboard gehoert, richtig?

Das mit dem kurzschliessen lass ich lieber, ich hab da ein Talent, mit sowas Dinge kaputt zu machen :ugly:

Gruss
 

affli

Software-Overclocker(in)
du guckst sonst hier:
überbrückungsstecker

das 24pin kabel mit diesem adapter verbinden und per on/off knopf das nt anschmeissen.
möglichst immer ein verbraucher anschliessen = zb. 12v pumpe

ps. so kannst du auch lüfter, led's usw. testen.
 

mmayr

BIOS-Overclocker(in)
Hi,

danke fuer Eure Antworten.

@Steinschock: Also dieser weisse 24Pin Adapter ist bei dem Netzteil dabei? Und den stecke ich dann einfach auf das Kabel vom Netzteil, was normalerweise ans Mainboard gehoert, richtig?

Das mit dem kurzschliessen lass ich lieber, ich hab da ein Talent, mit sowas Dinge kaputt zu machen :ugly:

Gruss

Ich hatte den Adapter bei der Pumpe dabei!
 

KingPiranhas

PCGH-Community-Veteran(in)
Bei der AS XT liegt ein 24 Pin ATX Überbrückungsstecker dabei. Die Pumpe nicht trocken laufen alssen, falls die Pumpe/netzteil nicht anläuft einfach ein paar Lüfter an den gleichen Strang hängen.
 
R

rebiirth

Guest
@KingPiranhas ist bei der Alphacool Eheim 600 Station II 12V auch ein überbrückungsstecker dabei ?
PS: Sry das ich in deinem Thread was frage aber wer cool zu wissen!
 

Dünnschi

Komplett-PC-Käufer(in)
Also, ich hab bis jetzt auch immer einfach ne aufgebogene Büroklammer genommen! Klappt super - egal, ob für die Wakü, Lüfter, Kaltlichtkathoden oder das Autoradio :ugly:
 
R

rebiirth

Guest
nene, werde es mit ner büroklammer machen oder hol mir son adapter der ist ja nicht grad teuer...
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Es gibt auch spezielle kleine 12V Netzteile, die man dazu benutzen kann: Aquatuning - Der Wasserkühlung Vollsortimenter - Phobya Netzadapter 230V auf 4Pin Molex inkl. Euro und UK Stecker Phobya Externes Netzteil 230V auf 4Pin Molex 24 Watt inkl. Euro/UK Stecker 84006
Dürfte mit max. 24 Watt bei 5 A gerade so für eine Laing Ultra reichen, auch wenn die 25 Watt verbraucht.

Aber ein normales ATX NT tut es natürlich genau so. :)


Ein bißchen die Augen aufm Sperrmüll haben - AT-Netzteile sind wirklich keine Mangelware, liefern alle Spannungen in mehr als ausreichender Höhe und brauchen keine Büroklammer ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

snapstar123

BIOS-Overclocker(in)
Hab da auch mal eine Frage und zwar habe ich noch ein altes NT von einem AMD Athlon 1700.
Ich wollte fragen weil ich meine Lüftersteuerung Scyth Kaze Master testen will da der eine Drehpotie von denn vieren nicht mehr geht und ich herausfinden will an was es liegt.
Also einfach denn 20Pin Stecker kurzschliesen und die Lüftersteuerung an einen Molex stecker stecken und einschalten.
Kann die Lüftersteuerung da einen hau ab bekommen oder wenn dann eher das NT, ist ein altes HEC-250LR-PT 250W +5V&+3,3V Combined 150W
Pentium 4 Ready, Intel 12V
+3,3V, +5V, +12V, -5V, -12V, +5VSB
20A, 25A, 13A, 0,5A, 0,8A, 2A,

Würde mich über eine Antwort freuen, also es kommt die Lüftersteuerung drann und natürlich 4 Lüfter und das NT hat nur einen 20Poligen Anschluss ;), Mfg Snapstar
 
G

Gast XXXX

Guest
Was soll da passieren? Solange du nicht irgendwelche Adern kurzschließt ... nix, also auf zum Testen! ;)
 

dorow

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich benutze für solche Sachen immer ein Universal Netzteil z.B. aus dem Baumarkt (bei mir lag es ungenutzt noch rum). Das alte Kabel habe ich abgeschnitten. Und von einem alten Lüfter oder Netzteil das neue Anschluss Kabel angelötet.
 
Zuletzt bearbeitet:

snapstar123

BIOS-Overclocker(in)
Ich benutze für solche Sachen immer ein Universal Netzteil aus dem Baumarkt. Die Kabel habe ich abgeschnitten und von einem alten Lüfter das neue Anschluss Kabel angelötet.

Nicht schlecht die Idee aber wird das für eine Lüftersteuerung reichen, obwohl eigentlich eine Pumpe wohl mehr Leistung braucht als die Lüftersteuerung mit 4 Lüfter.
Jetzt kann ich nur hoffen das der Drehpoti nicht kaputt ist sonst weis ich auch nicht ;), Mfg Snapstar
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Statt Netzteilen ausm Baumarkt kann man übrigens auch mal ein Auge auf den Sperrmüll werfen. Irgendwo findet sich immer ein AT-Netzteil (meist mit Rechner dran :ugly: )
 

Schienenbruch

BIOS-Overclocker(in)
Hi!

ich mache das ähnlich wie Dorow - nur nehme ich mein Labornetzteil.
Das hab' ich sowieso hier herum stehen, bringt 0-30V und 0-2,5A - das reicht.
Extra ein solches Netzteil kaufen, ist sicher übertrieben - da es aber bei mir eh' im Schrank stand und Staub fing, dachte ich mir halt: es kann auch arbeiten!

Vorteil: ich kann die Drehzahl der Pumpe regeln.
Nachteil: besser nicht auf 30V stellen.......

Einfach 'ne alte Messstrippe (beide Stecker an einem Ende hatten einen kleinen Unfall....) genommen, und - wie Dorow - ein passendes Anschlußkabel draus gemacht.

Grüße

Jochen
 
Oben Unten