• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wie spült man richtig???

boober

PC-Selbstbauer(in)

Xylezz

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Wie spült man richtig???

Tipps zum richtig Spülen per Hand

Hier sind einige Tipps wie man richtig spült :ugly:

Und um auch was ernsthaftes beizutragen, spülen kannst du ein paar mal mit Leitungswasser solange du danach noch mit dest. Wasser spülst zur "Nachbehandlung"
 

SuEdSeE

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Wie spült man richtig???

ich hab mir fürs spülen nen anschluss fürn gartenschlauch gebaut ;)

Spülen muss man net allzulange ist ja nur damit etwaige produktionsrückstände ( späne etc. ) rauskommen.
Nach der behandlung mit dem gartenschlauch habe ich noch ein bis zweimal destiliertes wasser durchlaufen lassen.

MfG
 
TE
boober

boober

PC-Selbstbauer(in)
AW: Wie spült man richtig???

Als ich den Thread losgeschickt hatte, wusste ich, dass solche Kommentare mit dem Geschirrspuelen kommen wuerden :D - naja, war ja auch ne gute Vorlage.

Ok, d.h. einfach mit Desti nachspuelen. alles klar.

Und wie schliesse ich die Eheim an? ich habe 11/8 Schlaeuche und Anschluesse.
 
M

M4tthi4s

Guest
AW: Wie spült man richtig???

Zum Spülen meiner Kühler habe ich immer nur den jeweiligen Kühler an die Pumpe angeschlossen.
Dadurch wird verhindert, dass evtl. Dreck sich gleich wieder im nächsten Kühler festsetzt.
Die Pumpe in 'nen Eimer stellen, oder noch einfacher ins Waschbecken.
Dann Leitungswasser laufen lassen und die Pumpe anschließen, paar Min. durchlaufen lassen
und fertig ist der ganze Vorgang.
Mit dest. Wasser nachspülen kann man machen, ist aber nicht unbedingt erforderlich.

Die Pumpe hat ja einen 10mm-Anschluss, mit Erwärmen des Schlauches bekommst du ihn vielleicht drüber.
 

ch1co

Schraubenverwechsler(in)
AW: Wie spült man richtig???

die frage stellt sich mir auch grade.

ich habe 2 gebrauchte radis gekauft um mir mal ne wakü für meine cpu zu basteln.
1 quad radi von koolance
und 1 dual von magiccool

naja jetzt weiß ich nicht ob es zwingend notwendig ist nach dem spülen mit dest. wasser anchzuspülen?!

in dem magiccool befinden sich rücktstände von farbiger flüssigkeit.
der koolance scheint so gut wie neu zu sein.

wie spüle ich die beiden radis am besten?
ich habe noch keine pumpe/anschlüsse/oder sonstwas. nur die radis xD
 

Genzemann

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Wie spült man richtig???

Also ich spüle meine Teile immer mit Osmosewasser (zwar teuer aber sicht) und verwende dann einen Haarfön zum Trocknen - falls man an die feuchten Stellen kommt. Ob das natürlich sinnvoll ist, weiß ich auch nicht :)
 

Meph

PC-Selbstbauer(in)
AW: Wie spült man richtig???

@Chico:
du könntest die Radis mit destillierten (oder zur Not mit Leitungswasser) auffüllen, damit nichts festtrocknet
und sobald du deine Pumpe und passende Anschlüsse hast kannst du ein paar 10L Eimer voll Leitungswasser durchjagen und zum Abschluss nochmal mit destilliertem Wasser sicher gehn...


Falls dir das zuviel Aufwand ist (und ihr nich extrem hartes Wasser habt),
kannst du auch einfach die Radis mit Leitungswasser ordentlich durchspülen und entweder extrem gut trocknen, oder (vorallem bei hartem Wasser) nochmal mit destilliertem Wasser nachspülen.
 

VJoe2max

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wie spült man richtig???

Es geht hier doch um einen neuen Radiator - oder?

Da reicht spülen mit Wasser (egal wie sauber) nicht aus, wenn das Spülen nicht nur ein Ritual sein sondern auch was helfen soll. Das Problem sind Ziehfettreste aus den Flachrohren und Flussmittelrückstände vom Verlöten. Beides ist in neuen Radiatoren immer in kleinerer oder größerer Menge vorhanden und oft ein Hauptgrund für spätere Schlauch- und Kühlmitteltrübungen etc..
Dem Herr zu werden bedarf es etwas mehr als nur Wasser! Ein potenter Fettlöser und ein universelles (am besten säurehaltiges) Reinigungsmittel sollten nacheinander in nicht zu geringer Dosierung und einer Einwirkzeit von je ca. 5 min.Verwendung finden. Danach mit reichlich Leitungswasser und evtl. noch einmal mit destilliertem Wasser nach spülen, und der Radiator ist soweit einbaufertig.
Wer nur mit Wasser spült hat in der Regel früher oder später mit Schlauch und Kühlmitteltrübung zu kämpfen, weil bestenfalls nur vorhandene Späne etc. ausgespült wurden, aber die Flussmittel- und Ziehfettreste nach wie vor auf den Oberflächen haften.
In den fast neun Jahren die ich nun schon mit Wasser kühle habe ich schon viele Radiatoren gereinigt und glaubt mir - mit Wasser allein ist es nicht getan. Man lernt schließlich mit der Zeit dazu. Habe am Anfang auch nur mit Wasser gespült und konnte die beschriebenen Probleme mehrfach beobachten, bis ich zu besseren Reinigungstaktiken übergegangen bin. Wasser reicht definitiv nicht! - auch bei hochwertigen Radiatoren ;).
 
Zuletzt bearbeitet:

Bl4cKH4wK

PC-Selbstbauer(in)
AW: Wie spült man richtig???

... Ein potenter Fettlöser und ein universelles (am besten säurehaltiges) Reinigungsmittel sollten nacheinander in nicht zu geringer Dosierung und einer Einwirkzeit von je ca. 5 min.Verwendung finden. Danach mit reichlich Leitungswasser und evtl. noch einmal mit destilliertem Wasser nach spülen, und der Radiator ist soweit einbaufertig. ...

Welches Reinigungsmittel kannst du den empfehlen, oder ist es egal welches? Ich habe mir auch meine erste Wasserkühlung bestellt und wollte das dann alles Perfekt wird, wenn sie da ist :)
 

Marquis

Software-Overclocker(in)
AW: Wie spült man richtig???

Welches Reinigungsmittel kannst du den empfehlen, oder ist es egal welches?

Cilit BANG! mit dem orangenen Deckel ist ganz empfehlenswert.

Du kannst zb das Ultra Pure Water von Aquatuning verwenden

Reinigungsmittel? Das ist stärker gereinigtes dest. Wasser als normales dest. Wasser aus dem Baumarkt, macht in der Praxis keinen Unterschied. Die Produktionsrückstände im Radiator wirst du damit definitiv nicht gelöst bekommen.
 

Bl4cKH4wK

PC-Selbstbauer(in)
AW: Wie spült man richtig???

Also Cilit Bang mit bissl Wasser vermüschen und paar mal durchjagen, dannach mit Leitungswasser nen paar mal duch und dann 1, 2 mal mit destl. Wasser richtig?
Kann ich Cilit Bang auch für die anderen sachen nehmen, also CPU, GPU, usw? oder nur fürn Radi?
 

Nucleus

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wie spült man richtig???

Ich habe meine Komponenten, bis auf die Pumpe, mit verdünntem, aber hochdosiertem Cilit Bang gespült. Danach reichlich Leitungswasser und hinterher Destilliertes Wasser.
 

Bl4cKH4wK

PC-Selbstbauer(in)
AW: Wie spült man richtig???

Cilit BANG! mit dem orangenen Deckel ist ganz empfehlenswert.

Hab jetzt nur das mit dem grünen Deckel bekommen :) hoffe mal das ist egal.
Morgen kommen die Sachen nun also ich verdünn das Cilitbang etwas mit Wasser mach ne Tülle und nen Schlauch an zb den Radi und gieß das Zeig mitn Trichter rein, Dach schlauch an den Wasserhan halten und Leitungswasser durchfließen lassen, dann destl. Wasser einmal durch jagen.

Richtig soweit? :)

Und was könnt ihr empfehlen wieviel destl. Wasser und Cilit Bang ich brauch? Hab jetzt erstmal ca. 7 Liter destl. Wasser und eine 1,5 Liter Pulle Cilit Bang gekauft, reicht das?
 

VJoe2max

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wie spült man richtig???

Das mit dem grünen Deckel ist der Fettlöser. Das ist jedenfalls schon mal die halbe Miete ;).

Das mit dem orangefarbenen Deckel ist ein starkes salzsäurehaltiges Reinigungsmittel. Verwende ich bei allen mögliche Wakü-Komponenten schon seit langer Zeit und habe damit überaus positive Erfahrungen gemacht ;). Man sollte lediglich die Einwirkzeit begrenzen und des leicht verdünnen, da es bei zu starker Konzentration nach einiger Zeit auch die reinen Kupferoberflächen angreift.
 

Bl4cKH4wK

PC-Selbstbauer(in)
AW: Wie spült man richtig???

Sehr gut dann werd ich PC schonmal auseinander bauen und morgen erstmal alles reinigen, wenn es da ist und dann einbauen.

Hoffe das klappt mit dem grünen Deckel :) aber ich denke mal schon.

Meinste das Destl. Wasser und 1,5l Cilit Bang reichen?
 

L.B.

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wie spült man richtig???

Wenn man nicht so großen Aufwand mit der Reinigung des Radiators betreiben möchte, reicht dann auch einfaches Wasser? Ich werde morgen nämlich meinen neuen Radiator in Betrieb nehmen. Flussmittelreste und Fett dürften den anderen Komponenten doch nicht schaden und mir ist es nicht geheuer mit so starken Reinigungsmitteln den Radiator zu massakrieren.
 

Nucleus

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wie spült man richtig???

Ich würde mir weniger um die Unverträglichkeit der Radis mit Putzmitteln Sorgen machen als um die Probleme, die durch verschmutzte Kreisläufe entstehen können ;)
 

Marquis

Software-Overclocker(in)
AW: Wie spült man richtig???

Ich würde mir weniger um die Unverträglichkeit der Radis mit Putzmitteln Sorgen machen als um die Probleme, die durch verschmutzte Kreisläufe entstehen können ;)

Ein wahres Wort!

Solange man den Reiniger nicht über Nacht im Radiator belässt, sollte man sich keine Sorgen machen, genügend Leute haben schon Cillit Bang mit der orangenen Kappe benutzt.
 

L.B.

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wie spült man richtig???

Habe jetzt einfach mit Leitungswasser gespült und dann mit destilliertem Wasser nachgespült, das sollte reichen.
 

VJoe2max

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wie spült man richtig???

Habe jetzt einfach mit Leitungswasser gespült und dann mit destilliertem Wasser nachgespült, das sollte reichen.

Tut es nicht - aber das wirst du schon noch sehen ;). Wenn du die Erfahrung erst selbst sammeln willst ist das schon der richtige Weg. Könntest dir den Ärger aber auch einfach ersparen, wenn du den Radi gleich richtig reinigst. Nichts nervt mehr als eine Wakü nach einem Viertel Jahr wieder komplett auseinander bauen zu müssen, weil alle Schläuche irreversibel getrübt und die Kühler mit Schmodder zugesetzt sind...
 

netheral

Software-Overclocker(in)
AW: Wie spült man richtig???

Naja, man kann auch da Glück haben. :) Ein Bekannter hat es genau so gemacht und hat nichts im Kreislauf rumschwimmen. Aber ich betone: Glück.

Sicher geht man nur, wenn man auch ordentlich spült.
Ich habe es so gemacht: Mischung aus dem orangenen Clit Bang, das Zeug in den Radi und ca. 15 - 20 Minuten gewartet, danach ausgespült, Seifenlauge hinterher, ausgespült und am Ende nochmal dem. Wasser hinterher (so 1 - 2 Durchgänge).

Der Kreislauf ist absolut sauber und ich happy. :) Werde aber bald den Schlauch und die Tüllen wechseln, wobei ich nochmal alles auseinander nehme. Hätte ich nicht diesen blöden HK GPU-X2 gekauft, der mir außen immer oxidiert, weil er nicht beschichtet ist. :fresse:

Aber ich muss sagen: Der Hinweis, dass das Zeug auf Kupfer angewendet werden darf, bringt ihm bei mir gewaltigen Respekt ein. Länger als 20 Minuten lasse ich das Zeug definitiv nicht an Kupfer.
 

L.B.

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wie spült man richtig???

Meinen alten Kreislauf habe ich gar nicht gespült und ich hatte keinerlei Ablagerungen. Mein CPU-Kühler hat allerdings auch keine allzu feinen Düsen, in denen sich Schlamm absetzen könnte. Ich habe lieber trübe Kühlflüssigkeit als einen korrodierten Radiator.
 

Nucleus

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wie spült man richtig???

Also wir wollen die Kirche mal im Dorf lassen ;)

Mir persönlich sind keine Berichte über korrodierte Radis bekannt, die auf Cilit Bang zurückzuführen sind.

Dafür umso mehr klagende User mit Ablagerungen, Schleim und was-weiß-ich-nicht-alles im Kreislauf, weil nicht ordentlich gespült wurde.

Das ist keine Glaubensfrage, sondern Glückssache - warum sollte man also Ablagerungen riskieren, wenn das anständige, nicht übertriebene Spülen, kein Risiko birgt?
 

netheral

Software-Overclocker(in)
AW: Wie spült man richtig???

Naja, das Zeug greift schon Kupfer an, aber das ist gerade das "gute" daran. So ist der Schmutz auf jeden Fall ab.
Gegen Korrosion hat man ja den Zusatz, z.B. IP Protect, im Kreislauf.

Aber das Angreifen geschieht jetzt nicht so krass, dass man zuschauen kann. Also so extrem ist es nun auch wieder nicht. :)

Wenn man danach gründlich spült bleibt auch nichts im Kreislauf. Ich habe danach locker 5 Minuten volles Rohr gespült und dabei die Auslässe gewechselt sowie zwischendurch das Teil leerlaufen lassen. Naja, bisher ist er noch ganz. :)
 
R

rebiirth

Guest
AW: Wie spült man richtig???

wie viel desti. wasser brauch man eig. für ne normale wkü ? und das ist auch okay wenn ich es mit G48 mische `1:10-1:20 ?
Spülen werde ich mit Cilit Bang Orange deckel :)
 

Nucleus

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wie spült man richtig???

Ich verwende auch G48 + H2O Dest. - etwa 1:20.

Das passt wunderbar.

Je nach Kreislauf brauchst Du bis zu 1,5 L Gemisch, meistens aber deutlich weniger.
 
R

rebiirth

Guest
AW: Wie spült man richtig???

Habe 5l Desti. Wasser + G48
und zum Spülen Cilit Bang Organge deckel ^^ :D
 
Oben Unten