Welches sehr leise/unhörbare Netzteil ab 1000W Single Rail?

ShirKhan

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hi,

mein System wird in den Betriebszuständen idle/Office/Web passiv gekühlt, die Pumpen laufen unhörbar mit 1800 rpm, Gehäuselufttemperatur ist dann etwa 29 Grad. Es ist für meine Ohren völlig still. Gut dazu gepasst hat bisher das be quiet! Straight Power 11 750 W Platinum. Es musste ersetzt werden, weil ein Voltmod die Leistungsaufnahme der Grafikkarte weiter erhöht.

Bedarf: 1000 W oder mehr, Single Rail oder Multi Rail mit SR Switch, lautloser Betrieb im Teillastbereich. Etwas anderes kommt nicht in Frage.

Getestet: Phanteks Revolt Pro 1000 Gold und BQ Dark Power 1000 Titanium. Beide als nicht still genug empfunden. Das Phanteks (Seasonic-Technik) ist zwar semi-passiv, der Lüfter springt aber selbst idle immer wieder an, für mich deutlich hörbar (beide Einbaurichtungen versucht). Das Dark Power "singt" ab Start durchgehend leise, eine Art hohes Pfeifen/Sirren. Ich mag es nicht.

Für erfahrungsbasierte Empfehlungen wäre ich euch sehr dankbar. "Ich bin sehr zufrieden mit ..." wird dabei nicht genügen, auch wenn ich das gern lesen werde. Die individuellen Ansprüche sind dafür einfach zu unterschiedlich. Es wäre deshalb hilfreich, wenn eines der beiden oben genannten Netzeile schon mal gehört worden wäre. Oder objektive Messwerte überzeugend sind.

Vielen Dank im Voraus!

Edit: Ich hab mich gerade in das Seasonic Prime TX-1000 verguckt. Das ist natürlich die Spitze der Nahrungskette, auch preislich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Man hat in den jeweiligen Serien immer "Streuung". Was bei dir ein leichtes Spulenfiepen aufweist muss bei einem anderen dieses eben nicht haben. Von daher hilft dir uU die persönliche Meinung/Wahrnehmung nicht wirklich weiter. Generell kann ich dir daher erstmal nur raten bei
rein zu schauen. In Sachen PSU´s und dafür notwendiges Testequipment und Knowhow kommen da andere nicht ran. Ein Test/Review zum Prime TX-1000 findest Du dort auch.
 

xXxatrush1987

Software-Overclocker(in)
die seasonic gold technik die du hattest ist halt auch stein alt, ka warum sich phanteks dafür entschieden hat.

was ich persönlich empfehlen kann ist tatsächlich das tx von seasonic direkt, und um den semipassiven modus maximal auszunutzen würde ich überlegen das netzteil "falsch-herum" einzubauen, damit die warme luft nach oben abziehen kann und sich nicht an der platine staut.

sonst hilft wie schon erwähnt wirklich nur ausprobieren, den montagsmodelle haben sie alle und grade serien streuung ist immens.

hab meinen rechner nicht passiv laufen aber 140mm lüfter auf ~450rpm, pumpe bei 1500rpm und das knistern und klackern vom mainboard/grafikkarte ist um ein vielfaches lauter(in relation, ab 40cm nicht mehr wahrnehmbar) als mein "lüttes" TX 650.

mfg
 
TE
TE
ShirKhan

ShirKhan

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Man hat in den jeweiligen Serien immer "Streuung". Was bei dir ein leichtes Spulenfiepen aufweist muss bei einem anderen dieses eben nicht haben.
Das kann natürlich sein. Hätte das vom BQ-Topmodell auch nicht erwartet. Obwohl ich "immer" be quiet! hatte, ist das Vertrauen jetzt etwas erschüttert und ich möchte lieber einem anderen Top-Hersteller eine Chance geben als einem anderen Dark Power-Exemplar.

um den semipassiven modus maximal auszunutzen würde ich überlegen das netzteil "falsch-herum" einzubauen, damit die warme luft nach oben abziehen kann und sich nicht an der platine staut.
Ja, so empfiehlt es Seasonic für den semi-passiven Betrieb ja auch. Allerdings wird der Passiv-Modus bis 25°C angegeben (Quelle). Die Gehäuselufttemperatur ist nach einiger Zeit idle aber bei 28-29°C.

Ausprobieren und ggf. rumdrehen? Dem Phanteks war das egal, es hat in beiden Positionen gleich hochgedreht, wenn es ihm zu warm wurde. Nix mit sanft ansteigender Lüfterkurve oder so.
 

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Außer dem bereits genannten Seasonic fällt mir auch nur noch von Corsair das RM1000i ein… Mit Corsair Link hast Du Zugriff auf die Lüftersteuerung vom Netzteil.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
ShirKhan

ShirKhan

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Wenn es sich verhalten würde wie versprochen. Mein Exemplar schaltet seinen Lüfter idle nach Last nicht mehr ab, auch nicht nach einer Weile, siehe hier. Die Temps können es nicht sein, weder im Gehäuse noch im Raum noch im Netzteil selbst. Bin in Kontakt mit dem Corsair Support deswegen.
 
TE
TE
ShirKhan

ShirKhan

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Vorläufiges Fazit: Das Ersatzgerät verhält sich wohl wie vom Hersteller vorgesehen, wenn auch nicht wie von mir erhofft. Immerhin: Der Lüfter des neuen HX1200 hört im Anschluss an Lastszenarien nach einiger Zeit im Idle auf zu drehen.

Bis dahin ist er allerdings schon kurz nach Ende der Last das bestimmende Systemgeräusch. Denn während die kräftige, leise Kühlung mit Mo-Ra 420 und 2x360 Radis die wassertempgesteuerten Lüfter- und Pumpendrehzahlen schon in den ersten ein, zwei Minuten nach Ende einer Bench- oder Gamingsession in den Keller drückt, lärmt der Corsair-Lüfter erst mal unvermindert weiter, bis das Geräusch einige Zeit später (nach 10? 15? 20? Minuten) plötzlich erstirbt. In diesem Moment erst ist wieder Ruhe.

Dass die aktive Kühlung bei etwa 600 Watt einsetzt, erscheint plausibel. Beim Time Spy-Benchen wird dieser Wert schnell überschritten (Graka ab 450, Restsystem 200W), und auch beim Gaming mit 100W weniger können Lastspitzen da schnell mal hin kommen. Dass es danach aber so lange dauert, bis das Netzteil wieder zur Ruhe kommt, ist ärgerlich und nicht das, was ich erwartet hatte. Auch niedrige Ambiente-Temps von 26°C im Gehäuse bei angesaugter Raumluft von 21°C ändern das nicht.

Nach dieser Erfahrung möchte ich nicht mal ausschließen, dass das retournierte Erstgerät sich genauso verhalten hat, ich das aber nicht als bestimmungsgemäße Funktion empfunden und deshalb reklamiert habe. Sorry dann @ Corsair für die Kostenverursachung, sorry @ Welt für den unnötigen CO2-Ausstoß eines 5-kg-Pakettransports einmal rund um den Globus.

Auch wenn ich nicht restlos zufrieden bin, werde ich das HX1200 behalten, kann ja nicht ewig neue Netzteile ausprobieren. Es macht seinen Job und die angebotenen Leistungsreserven werden für lange Zeit ausreichend sein. Wer aber behauptet, das Gerät sei sehr leise oder gar unhörbar, hat ein noch schlechteres Gehör als ich oder keinen silent Rechner. So einfach ist das. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
ShirKhan

ShirKhan

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ja, das wäre auch so ziemlich die einzige Komponente, die noch fehlt. CPU, GPU, RAM, Mainboard, sogar GPU-Backplate - alles unter Wasser. :D

Vielleicht eines Tages.
 
Oben Unten