Welche Grafikkarte für mein System? Budget 500 € - 899 €

NeerG

Kabelverknoter(in)
Hallo liebes Forum, schon lange nicht mehr gesehen! Mindestens seit meinem letzten Hardwareupgrade ;)

Da meine alte Grafikkarte (Palit GTX980 ti Superjetstream) am Freitag den Geist aufgegeben hat und ich nur eine wesentlich schwächere alte Grafikkarte meines Bruders (Radeon R9 390 Series) eingebaut habe, wollte ich fragen welche Grafikkarte ihr empfehlen würdet. Ich habe nicht sonderlich Lust mir ein komplett neues System zuzulegen, also zumindest so lange nichts davon kaputtgeht. (Außer ihr meint, dass ein reiner Graka wechsel keinen Sinn ergibt.)
Ich bin vollends glücklich, wenn ich aktuelle Spiele mit 60 FPS (2560x1440) spielen kann, möchte aber zukunftssicher fahren, ohne in 5 Jahren erneut eine Grafikkarte kaufen zu müssen, weil sie kaputtgeht oder so. (Mit der GTX 980 ti bin ich für mein Empfinden sehr gut und lange gefahren. Ich werde also wieder so lange warten, bis sie die nächste kaputtgeht) ;P

Mein Kostenpunkt wäre ab 500 € - max. 899 €, jedoch ist mir bewusst, dass die Grafikkarten-Preise im Moment fallen, also werde ich sowieso noch etwas warten. Es kommt eben darauf an, wie sich das alles entwickelt. (Für mich also Glück im Unglück, sozusagen.)
Prinzipiell habe ich mir überlegt eine RTX 3070ti zuzulegen, allerdings wäre es da interessant welche alternativen es gäbe (vielleicht eine aus der 2000 Reihe? AMD?) Ich hätte gerne eine etwas leisere, falls das allerdings ca 50 € mehr als eine gleichwertige bedeutet, muss das nicht unbedingt sein.

Danke schon mal im Voraus!
 
Zuletzt bearbeitet:

Edelhamster

Software-Overclocker(in)
Bei einer angestrebten langen Nutzungszeit, würde ich dir zu einer Radeon RX 6700XT mit 12GB Vram raten, die aktuell für rund 670€ zu haben ist.

Alternativ nach einer RX 6800 oder 6800 XT Ausschau halten, die gleich 16GB Vram an Board hätten.
Wenn du direkt kaufen willst/musst, könnten die aber noch knapp dein Budget sprengen. 6800 um 950€ aktuell, die 6800XT um 1050€, also verfügbare.

Dazu hättest du mit den Radeon Zugriff auf RSR (Radeon Super Resolution), was fest im Treiber implementiert in jedem Spiel mit Vollbildmodus eine Upscaling-Möglichkeit bieten würde.
Einen besseren Ansatz, um möglichst lange sicherzustellen, dass du in den nächsten Jahren jedes Game vernünftig ans Laufen bekommst, kenne ich nicht und bei DLSS bist du halt immer darauf angewiesen, dass es im entsprechenden Spiel integriert ist.
Der Radeon-Treiber würde dir mit seinen Features allgemein denke ich gefallen. Ebenso die allgemeine Bildqualität der Radeon-Karten.
Raytracing würde ich persönlich bei diesem Entscheid nicht gewichten, denn schon in einem Jahr ist anzunehmen, dass jede aktuell verfügbare DXR-fähige Karte (Nvidia 2000/3000 und Radeon 6000) für kommende Games mit diesem Feature zu langsam sein werden.

Eine 3070ti mit 8GB VRAM bekommt das Prädikat "lange Nutzungszeit" heute definitiv nicht mehr verliehen.
Good Hunting :)
 
TE
TE
N

NeerG

Kabelverknoter(in)
Wenn deine Signatur deinem System entspricht würde ich mal beim RAM anfangen.
Also, da is halt die frage welcher RAM überhaupt noch mit meinem MB kompatibel ist, bzw welcher besser ist und auf dem Board läuft. Also ich kann mich nur ganz grau daran erinnern, dass da nicht mehr als DDR3 drauf läuft? (korrigiere mich wenn ich falsch liege) Also falls du nen besseren DDR3 Speicher kennst, immer her damit. Ansonsten kann ich eigentlich nicht beim RAM anfangen, da ich sonst gleich MB und CPU tauschen darf, was ich ja nicht will.

Bei der Graka sollte ein wechsel kein/kaum ein Problem sein, allerhöchsten, dass sie nicht zu 100% effizient genutzt werden kann, aber da kenn ich mich nicht gut genu aus. Bin ja nicht umsonst hier im Forum. 😆👍

Danke trotzdem für den Hinweis, falls das MB oder CPU mal den Geist aufgeben werde ich auch den RAM mitwechseln.
 

Hellhammer

Komplett-PC-Käufer(in)
Naja gebraucht DDR3 2400 Mhz ca. 60, neu bei 100 - 2x8 GB. Dein Board würde den RAM unterstützen.
Auweh - der Prozessor nicht: DDR3 1333/1600/1866.

Evtl. erstmal Graka kaufen, wenns Budget vorhanden ist den Rest neu. Dann dein altes System so lassen, und vlt als ganzes verkaufen wenn du neue Kiste hast, paar Hunderter kannst schon rechnen (bzw. gegenrechnen zum neuen System).
 
TE
TE
N

NeerG

Kabelverknoter(in)
Jetzt bin ich schon fast überzeugt eine von amd zu holen, da fällt mir jedoch ein, dass ich ja nur nen gsync Monior hab. Macht das überhaupt irgend einen Unterschied?

Edit: Und glaubt ihr, wäre das Netzteil mit 650 Watt für eine RX 6800 XT ausreichend? Oder gibts vielleicht ein online Tool etc., mit dem ich den Verbrauch berechnen kann?

Edit2: Ok also g-Sync geht mit der Radeon R9 390 Series schon mal nicht, was wohl eher am Display liegt, also wirds wohl auch bei ner neueren Graka nix. Dh also für mich, ich werd doch wegen Nvidia schauen "müssen". Und das Netzteil scheint, laut beQuiet Website, auch nicht ausreichend zu sein. Da muss ich also auch noch kosten einplanen.:lol:schön...
 
Zuletzt bearbeitet:

Turo1984

PC-Selbstbauer(in)
Die lange Nutzungsdauer kann Dir halt niemand versprechen.
Denke da fährst du besser, wenn Du jetzt "nur" 450€ -500€ ausgibst und entweder die anderen 450€ in eine aktuelle Plattform investierst oder zur Seite legst für ein weiteres Update sobald Dir die Leistung nicht mehr ausreicht.

ZB eine RTX 3060 12GB.
Damit haste alle Features abgedeckt, Gsync is an Bord, Raytracing zumindest zum Schnuppern, DLSS um mehr FPS rauszuholen, RTX Voice if needed, genauso den guten Encoder (Nutzungszweck hast Du leider nicht verraten).
 
TE
TE
N

NeerG

Kabelverknoter(in)
Aso, na ja, Nutzung wäre aktuelle AAA (zB Cyberpunk 2077) in 2560x1440 mit stabilen 60FPS (oder höher)in high - ultra. Ray tracing is nur n Gimmick, also wenns dabei is, dann freu ich mich, wenn nicht, machts sicher trotzdem Spaß.
;)
 

Turo1984

PC-Selbstbauer(in)
Naja wenn Cyberpunk Dein Benchmark ist, check die FPS in Ultra und entscheide!


Wobei Du wirklich auch mal CPU Benchmarks checken solltest, dein restliche System wird sicherlich unangenehm laufen, grad bei Krachern wie Cyberpunk.

Im besten Fall startest Du auf Deinem aktuellen Rechner das Spiel, stellst die Auflösung auf 720p und schaust Dir an was deine CPU noch so kann.

FPS und Frametimes zufriedenstellend, Bild nur hässlich? Dann kauf Dir die beste Grafikkarte die Dein Budget zulässt.

Läuft es in 720p nicht rund, wird Dir eine neue Grafikkarte allein auch nicht helfen.
 
TE
TE
N

NeerG

Kabelverknoter(in)
Ja, vielleicht ist es unrealistisch mit dem System, (dafür aber zB ne 3070 oder was auch immer) CP2077 auf Ultra zu spielen, aber ich kann das ehrlich gesagt nicht ganz einschätzen. Da ich schon mit niedrigen Einstellungen, 2k und der 980ti mit 40-55FPS zufrieden war weiß ich halt nicht ob ich Ultra wirklich brauche. Andereseits, störts mich natürlich nicht wenns nice aussieht. Ich hätte gerne eine Karte die sozusagen auch schon fit fürs nächste System ist, muss also nicht perfekt auf dem derzeitigen laufen. Es is auch eher so, das ich Hardware nicht einfach "verstauben" lassen will, nur um einen mega PC zu haben. Die Grafikkarte wechsel ich gerade auch nur weil sie kaputt ging. Lange Rede, kurzer Sinn. Ich werd mal schauen wie die CPU so läuft... Frag mich halt wie representativ, dass dann mit der derzeitigen Graka läuft. Mit der 980ti lief God of War mit 50-60 (2k original Einstellungen) und der derzeitigen mit 25-35. Aber danke auf jeden Fall für eure gute Beratung und sorry für die nicht ganz so klaren Wünsche. Vielleicht muss mir selbst erst klar werden was ich (ausgeben)will.
:haha:
 
Zuletzt bearbeitet:

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
Du hast
so2011-1 von 2013
Dies wäre der ci7 4930k damals um die 1000€
passendes board mit 16gb ddr3 2400 ws auch zu ddr3 OC ram ist

Ich habe ci 5820k also so2011-3
passendes board mit ddr4 2400 16gb und die gtx1060

Die gtx1060 ist etwa 20% langsamer als die gtx980 ti
meine cpu hat schon die gtx1060 limitiert aber in 1080p
1440p müssten gerade noch passen mit der gtx980tri

Nun in dxr wird die cpu ausreichend sein in rastr wirrds eng

Die sinnvollste gpu wäre hier einen rtx3060ti etwa auf level der rtx2080s

In 1440p müsste die bei etwa 105fps liegen in raster und in dxr mit dlss qualität bei 50fps
ja dxr kann extrem fordernd sein.
DXR spiele wären control metro ee oder cyberpunk 2077 als bsp
auch in DXr wird die cpu zum problem bsp fc6 da limitiert die cpu definitiv.
Mein r7 3800xt ist etwa 50% schneller und bekommt Schwierigkeiten mit fc6 in 1080p ohne dlss
Mit ner rtx3060

Mehr ram bringt bei der alten Plattform nix mehr
Zumal der so2011 imc schon am limit läuft und Vollbestückung wird da nicht förderlich sein.
Betont liegt hier das beim Wechsel die cpu nicht limitiert, das befürchte ich aber bei der rtx3060ti mit dem alten ci7 4930k.
 
TE
TE
N

NeerG

Kabelverknoter(in)
Wobei Du wirklich auch mal CPU Benchmarks checken solltest, dein restliche System wird sicherlich unangenehm laufen, grad bei Krachern wie Cyberpunk.

Im besten Fall startest Du auf Deinem aktuellen Rechner das Spiel, stellst die Auflösung auf 720p und schaust Dir an was deine CPU noch so kann.
Also ich hatte laut Adrenalin durchschnittlich 46,4 FPS in 720p (auf ultra Einstellungen. Wobei ich ~60 FPS hatte, wenn ich gerade nicht mit dem Motorad gefahren bin) Windows hat aber nur um die 65% CPU Auslastung angezeigt. Die Grafikkarte war fast durchwegs 100% ausgelastet. Ich nehm mal an, dass die CPU von der GPU "ausgebremst" wird und erst gar nicht richtig zu tragen kommt. Denk mit der CPU und einer 3070 (ti) schon mindestens 60 FPS in 2k (und notfalls dlls) erreichen zu können. Dazu kommt ja auch noch g-sync, was nochmal für ein stabileres Bild sorgen sollte. Gegebenenfalls muss ich mir noch ein neues Netzteil zulegen. Habt ihr dazu eine Einschätzung, oder bräuchtet ihr noch irgendwelche "Benchmarks" etc.? :ka:
 

xlOrDsNaKex

Freizeitschrauber(in)
Ich würde dir eher raten eine 3060 zu kaufen. Das Geld für mehr würde ich sparen. Das Problem ist das eine 3070 oder 3070ti nicht zukunftssicher ist. Das liegt an den 8 GB VRAM.

Im übrigen ist DLSS nicht die einzige Upscaling Technologie die NVidia beherrscht. AMDs FSR läuft auch auf NVidia GPUs, außerdem können RTX auch noch NIS, das genau wie FSR funktioniert und zusätzlich sogar noch einen Schärfefilter zur Verfügung hat. Auch das neue FSR 2.0 wird vermutlich auf NVIDIA Karten laufen. Das einzigste Argument für AMD Karten ist zur Zeit die Menge des VRAMs.
 

Turo1984

PC-Selbstbauer(in)
Also ich hatte laut Adrenalin durchschnittlich 46,4 FPS in 720p (auf ultra Einstellungen. Wobei ich ~60 FPS hatte, wenn ich gerade nicht mit dem Motorad gefahren bin) Windows hat aber nur um die 65% CPU Auslastung angezeigt.
Moin, schön dass Du getestet hast!

Kurz - CPU Auslastung brauchste Dir seit 2012 nicht mehr ansehen. Der Drops is gelutscht :)
Wichtig - GPU Auslastung. Liegt die bei 95% aufwärts hast Du hier dein offensichtliches GPU Limit.
Alles darunter ist auf die CPU zurückzuführen (selbst wenn diese nur zu 20% ausgelastet ist).
Ggfls. könnte / sollte man noch auf die RAM Auslastung schauen, dass der nicht voll läuft und auslagert, auch kann man immer nochmal checken ob die RAM Riegel korrekt laufen / im richtigen Slot mit richtigem Speed im Bios hinterlegt sind.

Aber, kurzform, 70% Graka Auslastung heißt 30% potentielle mehr FPS. Und bei Dir wäre ggfls. spannend, bei wieviel % Grafikkartenauslastung Du in dem Moment bist, wo die Frames auf 46 FPS droppen. Denn, Spekulation, grade wenn man fix mit dem Moped durch die Stadt fährt und die CPU besonders fix Schatten / Passanten berechnen muss könnt das Problem schon hier liegen. Damit man sichergehen kann, brauchst den Wert der GPU Auslastung in diesem Moment.
 
TE
TE
N

NeerG

Kabelverknoter(in)
Und bei Dir wäre ggfls. spannend, bei wieviel % Grafikkartenauslastung Du in dem Moment bist, wo die Frames auf 46 FPS droppen.

Also ich bin mir sehr sicher, dass die Grafikkarte beim FPS-Drop zu 100% ausgelastet war und außer im Menü auch nie unter 90% gefallen ist. Also derzeit ist die das "Bottleneck". Kann aber auch gut sein, dass es dann CPU oder RAM werden, sobald ich mir eine neue Grafikkarte einbaue.

Das Problem ist das eine 3070 oder 3070ti nicht zukunftssicher ist. Das liegt an den 8 GB VRAM.
Ok, aber hat die 3070 nicht trotzdem mehr Leistung? Oder ist der Unterschied nur marginal? Irgendwie ist für mich noch nicht so ganz nachvollziehbar, inwieweit die Größe des VRAMs Ausschlag gibt. Meinst du, die 3060 läuft in Zukunft besser als die 3070? Sorry für die vielen Fragen. ^^

Der Vergleich hinkt wahrscheinlich ziemlich, aber die Karte die ich jz drinnen habe, hat zb 8gb und die davor sogar nur 6gb und trotzdem lief letztere um die 20FPS schneller. (Ich würde ws eher zu einer 3080 tendieren als zu einer 3060, auch wenn die weniger kostet, aber da würde ich warten bis die Preise vernünftig sind)

AMDs FSR läuft auch auf NVidia GPUs, außerdem können RTX auch noch NIS, das genau wie FSR funktioniert und zusätzlich sogar noch einen Schärfefilter zur Verfügung hat. Auch das neue FSR 2.0 wird vermutlich auf NVIDIA Karten laufen. Das einzigste Argument für AMD Karten ist zur Zeit die Menge des VRAMs.
Muss ich FSR dann einfach im Spiel einschalten? Weil ich kann das ja in diversen Spielen nicht einstellen, sondern nur via Adrenalin. (Off-topic: wenn ich keinen inkompatiblen g-Sync Monitor hätte, wäre mir Adrenalin wesentlich sympathischer als das Programm von Nvidia)

Die aktuelle Grafikkarte ist gerade mal für ein paar Indie Games zu gebrauchen, was an sich nicht so schlimm ist, da ich eh viel zu viele Spiele hab und ich somit meinen Pile of Shame besser aufarbeiten kann. XD
Noch dazu kommt jetzt bald der Sommer, wo ich sowieso viel weniger Spiele. Also werd ich definitiv warten bis die Preise deutlich sinken oder sogar bis zur 4000 Reihe.(?) Da fallen hoffentlich die Preise der 3000 Reihe auch noch, oder mit sehr viel Glück sind die der 4000 auch in Ordnung. (hahaha, ok der war gut)
 
Zuletzt bearbeitet:

xlOrDsNaKex

Freizeitschrauber(in)
Wenn du gar nicht in der Not bist jetzt unbedingt eine neue Grafikkarte kaufen zu müssen, dann warte natürlich. Und ja die 3070(ti) hat natürlich deutlich mehr Leistung. Nur du sprachst halt davon das deine kommende GPU 5 oder mehr Jahre vernünftig laufen soll. Davon mal ab, das man innerhalb der 5 Jahre dann sowieso anfangen muss die Spielesettings zu ändern, da die Spiele naturgemäß immer anspruchsvoller werden, hast du aber bei mehr VRAM zumindest nicht das Problem, auch noch die Texturqualität reduzieren zu müssen. Texturqualität kostet nämlich pauschal erstmal keine Leistung. Das verstehe ich dann schon unter "zukunftssicherer".

Wenn du natürlich die 3080 auch in Betracht ziehen möchtest, dann ist die 12 GB Version natürlich hier klar allen anderen genannten Grakas vorzuziehen. Jedoch läufst du dann Gefahr deine PSU auszutauschen. Dennoch läuft eine 3080 undervoltet verdammt Effizient bei guter Leistung....

Zum Thema FSR etc.:
RSR und NIS musst du im Treiber aktivieren und nicht im Spiel. FSR und DLSS muss vom Spiel unterstützt werden.
 
Oben Unten