Welche 300 Euro CPU empfiehlt ihr?

nuzibuzi

Schraubenverwechsler(in)
Guten Morgen,

ich möchte mein System aufrüsten und suche eine passende CPU für ca. 300 Euro. Überwiegend spiele ich mit meinem System und habe folgende CPUS im Auge.

Ryzen 7 3700X
Ryzen 7 3800X
Ryzen 5 5600X

Die Kosten alle zwischen 285 und 300 Euro ja nach Händler. Welche von den 3 ist die beste fürs Gaming und könnt ihr mir noch andere Alternativen dazu empfehlen?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

bei der Auswahl würde ich klar den Ryzen 5 5600X kaufen.

Bei den aktualisierten Benchmarks der PCGH, sind die älteren 8-Kerner leider nicht mehr drauf, allerdings findest du sie im untern verlinkten Artikel zum i5-11400F.
Eine Alternative wäre noch der i5-11400F, der mit dem Ryzen 5 5600X von der Leistung her vergleichbar ist, wenn man dessen TDP frei gibt:
In dem Artikel

Wie "Einwegkartoffel" noch ergänzt hat - mir ging die Zeit aus..., kommt der i5-12600K allein von den Kosten der CPU auch in Frage.

Für was du dich entscheidest, hängt also auch vom Gesamtbudget ab, hier die drei kompletten Unterbau-Vorschläge:
CPU: i5-11400F
CPU-Kühler: Brocken ECO Advanced oder Brocken 3 / Mugen 5
Mainboard: GIGABYTE B560M AORUS Elite
RAM: 32GB DDR4-3200, CL16 (nicht die G.Skill Aegis!) oder 32GB DDR4-3600, CL16
CPU: i5-12600K
CPU-Kühler: Dark Rock Pro 4
Mainboard: GIGABYTE Z690 UD DDR4 oder MSI Pro Z690-A DDR4
RAM: 32GB DDR4-3600, CL16

Hie rate ich gern dazu das Übertakungspotenzial der CPU zu nutzen, man kann aber natürlich auch "nur" die höhere Basisleistung mitnehmen.
Falls du darüber hinaus eine Beratung brauchst, schaust du am besten in folgendes Unterforum, und nutzt den ob angehefteten Fragebogen: Komplette Rechner: Zusammenstellung --> Fragebogen - PC zusammenstellen/aufrüsten.

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

Einwegkartoffel

Kokü-Junkie (m/w)
Als 300€ CPU würde ich den 12600K mit in den Raum werfen....allerdings sind passende Boards dazu sehr teuer.

Von daher ist der 5600X schon ne gute Wahl :daumen:
 

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
Auf jeden Fall den 5600X, der 11400F frisst viel zu viel Strom und ist ineffizient.
Wie sieht denn der Rest vom System aus?
 
TE
TE
N

nuzibuzi

Schraubenverwechsler(in)
Danke für die schnellen Antworten. Also obwohl der 5600X nur 6 Kerne hat ist er besser als die "älteren" 3700x & 3800x?
Im Zuge der Neuanschaffung des CPUs würde ich noch das Gigabyte Aorus B450 Pro nehmen sowie ein Cruicial 16GB DDR4-3200 Kit.
GPU ist aktuell noch eine 1060 die dann im neuen Jahr getauscht wird. Aktuell ist meine alte CPU (Xeon E3-1245v3) der Flaschenhals.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Auf jeden Fall den 5600X, der 11400F frisst viel zu viel Strom und ist ineffizient.
das steht alles im verlinkten Artikel, und ich gehe fest davon aus das der gelesen, und für sich bewertet wird.

Ja der i5-11400F ist im Vergleich zum Ryzen 5 5600X ineffizient und braucht mehr Strom, eine CPU läuft aber auch nicht immer auf Anschlag.
Also obwohl der 5600X nur 6 Kerne hat ist er besser als die "älteren" 3700X & 3800X?
Ja, dies siehst du an den Benchmarks im Artikel zum i5-11400F.
Im Zuge der Neuanschaffung der CPU würde ich noch das Gigabyte Aorus B450 Pro nehmen sowie ein Crucial 16GB DDR4-3200 Kit.
Ich würde ein aktuelles B550-Mainboard, und direkt 32GB RAM nehmen.

Den #2 hab ich etwas ergänzt, und auch einen jeweiligen Unterbau vorgeschlagen.

Gruß,

Lordac
 

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
Servus,

das steht alles im verlinkten Artikel, und ich gehe fest davon aus das der gelesen, und für sich bewertet wird.
Glaub mir, den Artikel kenne ich bestens, aber es ist nun mal so, dass die meisten den Text nicht ganz lesen.
Würde auch ein B550 empfehlen, zum zocken braucht man aber nicht zwingend 32GB RAM.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
...aber es ist nun mal so, dass die meisten den Text nicht ganz lesen.
hast schon recht, sicher ist sicher :daumen:!

Ich will den Nachteil auch nicht unter den Tisch kehren, wenn der Unterbau möglichst günstig sein soll, finde ich die Lösung aber trotzdem ganz gut.
... zum zocken braucht man aber nicht zwingend 32GB RAM.
Dazu rate ich gern weil der Sockel AM4/1200 ausläuft, und man dann gut aufgestellt ist.

Ich selbst hab damals den Fehler gemacht "nur" 8GB DDR3 zu kaufen, obwohl es schon Spiele gab die von 16GB profitiert haben, also ähnlich wie jetzt.

Auch wenn es gebrauchte DDR3-Kits hier da recht günstig gibt, will ich in die alte Plattform aber trotzdem nichts mehr investieren.

Gruß,

Lordac
 
  • Like
Reaktionen: Ion
Oben Unten