• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

warum ist bose eigentlich so teuer?

TE
M

mr_sleeve

Guest
ja wenn schon teuer dann richtig aber ich glaub nicht das bose da die obere grenze bietet :) da gibts bessere systeme (kann man sich ja selbst zusammenstellen je nachdem was man damit machen will ;))
 

Sash

BIOS-Overclocker(in)
ähm naja wenn man geld hat und wirklich guten klang liebt, hat man 2 anlagen, also cinema und hifi also für musik getrennt. fürs kino reichen teufel theater 10, kostet um die 5000€ bei 5.1, für 7.1 nochmal 2000€ drauf, dazu noch einen guten denon verstärker für 7k und los gehts.. aber musik.. kann man da auch hören aber richtige fetische .....
 
TE
G

Gast12348

Guest
Also ehrlich gesagt hab ich sogar 4 Anlagen ...... aber das liegt mitunter auch dadran das ich Sammler bin und vernarrt in alte Hifi Geräte, da hat so ziemlich jeder amp und jeder speaker seine eigene charakteristik die ich mag.

@Mr Sleeve natürlich bietet bose nich die oberklasse, wie hier schon genannt wurde z.b Visaton Monitor 890, oder Infinity Reference RS1 gibt aber noch viel mehr das sind nur so die bekannten marken die nen leie auch kennen könnte.
 

Batas

PC-Selbstbauer(in)
Also wir haben imom 5 Anlagen hier:
-eine am PC für 5.1 Sound beim zocken mit Boxen von Canton und einem Verstärker und DVD von Panasonic
-eine andere, die meinem musikvernarrten Dad, Musiksammulung gefühlte 20000 CDs, mit einem Stereoverstärker von T&A, einem Sourroundverstärker auch von T&A und einem CD/SACD/DVD-Player, wer hätte es gedacht?, auch von T&A, das ganze zusammen mit einem 5.1-aktiv-System von Gaithain, kleine deutsche Marke, die vorallem im Studiobereich tätig ist. Diese klingt richtig gut.
-und andere, die ich jetzt nicht aufschreibe

War sehr OT sry, aber das sind wir ja schon länger.

BTW:
Ich denke Bose will preislich und vom Designe her High-End sein, aber klanglich sind sie lang nicht in der Region, wie Burmester, z.B. ihr Zeppelin für den iPod find ich vom Designe her echt geil, aber klanglich :daumen2:
 
TE
G

Gast12348

Guest
Naja wie ich schon sagte, ich glaub nen bruchteil hat wirklich mal gute Bose lautsprecher der gehobenen preisklasse gehört, und noch viel weniger haben die teile selbst testen können um das so wirklich beurteilen zu können.
 

Prince_of_Darkness

Software-Overclocker(in)
hmm also ich hab 2 bose pc-boxen...die eine is 3 mal gegen ne wand geworfen worden :ugly::ugly: und einmal hab ich den klinke stecker für die 2. n bisl komisch gebogen - seitdem wackelkontakt - geht meistens aber.

der klang, bass etc. sind für die kleinen boxen UMWERFEND^^. sie klingen richtig gut semmeln übelst raus...und sind 3 jahre alt oder so :ugly::ugly:

fast jeder der die boxen aufdreht sucht erstmal den subwoofer unter meinem tisch xD obwohl da keiner ist. - also ich bin zufrieden auch wenn ich mal 100€ bezahlt hab.
 
TE
F

feivel

Guest
also teufel kann hifitechnisch mit sicherheit nicht mit bose mithalten, trotzdem ...bose ist etwas zu teuer. für den preis kriegt man bei anderen herstellern schon mehr....
 

> Devil-X <

BIOS-Overclocker(in)
Bose macht keine schlechten sachen, ich glaube dass kann man so stehen lassen, nur verlangen die für den gleichen Mist mal eben locker flockig das Doppelte. Und Highend ist bei Bose absolut gar nix, auch bei Teufel nicht. Highend Namen sind für mich Martin Logan, Magico, Vienna Acoustics... aber sicher nicht Bose.

Mainstream Marken dann schon Canton, Klipsch (Eigenwerbung ^^), Nubert & Co. teufel ordne ich unter den Letzt genannten Marken ein, weil die in der Musikwiedergabe alles andere als gut sind. (Außer bei AreaDVD, wo JEDES Teufel System eine Referenz ist)
 
TE
F

feivel

Guest
ein klipsch system find ich schon reizvoll..is mir aber zu teuer
 

faibel

PC-Selbstbauer(in)
Was mich mal interessieren würde: Nach welchen Kriterien sucht ihr eure LS aus ?

Klang, Optik, Konzept, Preis, Marke etc ?

Ich hatte damals immer Schwierigkeiten alles unter einen Hut zu bekommen. Entweder klangen die Boxen super, sahen dann aber aus wie vom Grabbeltisch oder man hatte eine edle Optik und einen besch** Klang. Wenn alles passte war es einfach zu teuer :)

Seitdem baue ich selbst (seit ca.15Jahren) und kann mir heute nicht mehr Vorstellen eine Fertigbox zu kaufen weil man eben alle Freiheiten hat die man sich vorstellen kann.
 

Prince_of_Darkness

Software-Overclocker(in)
selbst bauen ist immernoch eine richtig gute alternative. aber das is mir zuviel arbeit xD - aber es ist wirklich schwer gute boxen zu finden zum glück werden die alten teufel boxen bei uns vererbt xDD die sind richtig genial^^
 
TE
G

Gast12348

Guest
Also ich bau selbst, geht ja nicht anders bei Visaton da man nur bausätze bekommt und keine Fertigen lautsprecher. Kriterium is bei mir der klang, die optik kann ich ja mehr oder weniger selbst bestimmen beim selbstbau.
 
TE
$

$.Crackpipeboy.$

Guest
Selbstbau ist schon ne geile Sache, nur sollte man auch handwerkliches Geschick besitzen...
 
TE
G

Gast12348

Guest
Das ist grundvorraussetzung sonst wirds nix, und das nötige equipment sollte man auch haben ( Kreissäge, Stichsäge, Lochbohrer ect. )

Allerdings für leute mit den linken händen, die können auch zum schreiner gehen und sich alles gleich zurecht schneiden lassen, kost halt was.
 

Sash

BIOS-Overclocker(in)
von visaton hab ich noch einen selbstgebauten sub.. stereo subwoofer, bestimmt schon 13j alt. läuft immer noch an meiner denon.. jedenfalls was hifi komponenten angeht setz ich immer noch auf denon, bei boxen fürs kino halt teufel.. hier oben hab ich neben den visaton sub noch 2 große heco standlautsprecher an den denon angeschlossen.. klingt gut..
 

rebel4life

BIOS-Overclocker(in)
Mein Selbstbausub hat 2 TangBand W69 drin, die sind günstig und auch gut, ovale Tieftöner haben allein vom aussehen etwas für sich. Selbstbau ist auch nicht sonderlich kompliziert wenn man das Gehäuse berechnet, ich hab mein Gehäuse bis auf die Ausschnitte für die TT und das Bassreflexrohr in ner Schreinerei für lau inkl. Material sägen lassen, so steckt der ca. 60€ teure Subwoofer locker die 200-300€ Modelle weg.

Jedoch haben es da "Stadtmenschen" eher schwerer, denn denen fehlt der Platz für ne einigermaßene Werkstatt, aufm Land hat eigentlich so gut wie jeder eine im Keller.

Zum Thread:

Bose macht eins gut - das Marketing, Lautsprecher von denen kann man vergessen (wobei die früher mal gut gewesen sein sollen), aber wer in den Mediamarkt geht und sich beraten lassen will, dem wird gleich zu Bose geraten, man darf natürlich nur die Propaganda CD von Bose anhören, die eigene darf man nicht einlegen. :lol:

In so gut wie jeder Ausgabe von der Fernsehzeitschrift die der Zeitung beiliegt hat man ne Werbung von Bose drin, natürlich gute Testergebnisse von höchst audiophilen Zeitschriften wie z.B. "Der gute Rat". Haben die eigentlich schon mal nen Test in ner Kraut&Rüben gehabt? Wäre interessant zu wissen, denn da sitzen ja die Leute mit dem größten technischen Verständnis.:devil:

Die Entscheidung zwischen Bose und Teufel fällt rel. leicht, obwohl ich kein Fan von den beiden Herstellern bin, Brüllwürfel sind für mich eher Müll, von Teufel bekommt man den Müll noch günstig, bei Bose zahlt man sich dumm und dämlich.:ugly:
 
TE
M

mr_sleeve

Guest
ich bau mir zwar nix selber aber ich stell mir die Lautsprecher und Verstärker eben selbst zusammen. So ähnlich wie ne PC Config :)
 
TE
F

feivel

Guest
ich hatte früher auch mal schicken eigenbau in einem einbaufernsehschrank..die klangen gut...

aber nach dem umzug hatte ich wieder standboxen gebraucht....
 

Stormbringer

BIOS-Overclocker(in)
ich frage mich warum der name "bose" immer wieder gleichzeitig mit "hifi" erwähnt wird - die beiden begriffe haben absolut nichts miteinander zu tun.
bose produziert seine systeme mit viel zu viel elektronischen aufhübschern - und das verfälscht den klang vollkommen. volumen ist bei lautsprechern durch NICHTS zu ersetzen... kleine tröten haben eben kein volumen.
 

DPr

PC-Selbstbauer(in)
Ist leider schon eine ganze Weile her, da hatte Bose auf der IFA einen Vorführraum mit so einer "wir verstecken die LS irgendwo im Raum und Sie (die Hörer) werden die kleinen Teile nicht wirklich orten können" Aktion.
Ich glaub, es könnten die 901 gewesen sein (Wozu mit einem "Niedrigpreis" System ein Fiasko bei der Vorführung riskieren? )
Die Vorführung fand ich ------- lustig :D

Bose hält sich durch typisch amerikanisches Marketing in Europa oben. Wer schon mal auf den Verkaufkanälen mal die synchronisierte Werbung gesehen hat, weiß, was ich mein.


Eine meiner persönlichen Favoriten sind von Martin Logan .. Elektrostaten haben einen eigenen Klang :hail: (aber schweineteuer, auch im Stromverbrauch).
 

> Devil-X <

BIOS-Overclocker(in)
Martin Logan ist ne feine Marke... aber eben schon teuer. Mir gefallen prinzipiell die LShersteller, welche sich nicht an dem "Klang muss neutral sein" System halten, weswegen ich Klipsch immernoch Canton & Co vorziehe....
 

Revoller

PC-Selbstbauer(in)
Bose is doch im Vergleich zu Uhlenbrock noch recht günstig, zwischen den beiden liegen allerdings wohl auch nochmal Welten dazwischen.
 

Mr-Abe-Simpson

PC-Selbstbauer(in)
Bose verkauft halt über den Namen. Jeder meint die seien so gut... dabei sind sie im Heimkinobereich eigentlich offen gesagt echt schlecht.
 
TE
G

Gast12348

Guest
Und viele meinen bose ist einfach schlecht und haben sich noch nie wirklich mit verschiedenen Bose Boxen befasst.

Wie gesagt ich bin kein Bose Fanatiker ( eher der Visaton Fanatiker ) aber trotzdem klingen die dinger nicht so beschissen wie manch einer hier scheinbar behauptet.

Genauso wie hier irgendwas von Brüllwürfel und verstecken Speakern geschrieben wird.

Hat eigentlich einer schonmal die 901 Live gesehen ? Das sind keine Brüllwürfel sondern 18kg klötze die man definitiv nicht einfach mal verstecken kann weil die nicht grad klein sind....

Abgesehen davon das kein lästermaul hier irgendwie mal Bose technik gesehen hat ( damit mein ich das innenleben und der Aufbau der Frequenzweichen und co )

Ist schon schade, in der heutigen welt gibts zu 80% vorurteile, und die meisten meinungen werden nur noch vom hören sagen gebildet statt sich selbst nen Bild zu machen.

So kommts mir zumindest vor, klar ist Bose beschissen, genau aus dem Grund werden von den großen Autoherstellern Bose anlagen in 250000€ Autos gebaut, darum benuzt die Nasa ausschlieslich Bose für beschallung und co. Darum nutzen Kinos Bose Systeme oder Konzertsälle sind oft mit Bose ausgestattet.


Klar es gibt immer Lautsprecher die Teuerer sind, bei Hifi ist nach oben eben keine grenze gesezt.
Es gibt auch Lautsprecher die kosten über 100000€, es gibt auch leute die Bauen sich nen Haus um die Lautsprecher für ne Millionen.
 

DrPeacemaker

Kabelverknoter(in)
@ dfence du als scheinbares Selbstbauer solltest BOSE in keinster Weise unterstützen.

BOSE hat genau 2 Vorteile:
1. bei Komplettsystemen sind sie am benutzerfreundlichsten. Jeder mit einem IQ über 80 kann das Ding bedienen
2. Der WAF von BOSE ist unerreicht.

Nachteile:
1.P/L stimmt nicht. Billigste Komponenten sind verbaut (Frequenzweichen, Chassis,
Gehäuse / ich hatte zu meinem Leidwesen auch mal BOSE gekauft)
2. ein neutral spielender LS sieht anders aus
3. ein gut gesoundeter LS sieht anders aus


Wer ein wenig Englisch kann, dem sei dieser Link ans Herz gelegt: intellexual net · m k i v
 

rebel4life

BIOS-Overclocker(in)
damit mein ich das innenleben und der Aufbau der Frequenzweichen und co ) .

Da gibts ganz nette Aufbauten, z.B. die Drähte werden nur um Stifte auf der Platine gewickelt, hält natürlich in ner Box prima. Bei nem Verstärker gehts noch, denn da vibriert nichts groß, aber bei Lautsprechern eben schon.
 

Junky90

Freizeitschrauber(in)
Ich besitze ein 5.1 System von Bose und bin sehr überzeugt ! Und das nachdem ich mehrere 5.1 Systeme (Darunter auch Teufel) bei Freunden gehört habe. Ok die Mitteltöne könnten noch besser sein aber der Bass ist der beste den ich je gehört habe !
 

rebel4life

BIOS-Overclocker(in)
Dann hast du noch nichts gutes gehört.

Glaub mir, wenn du nen ordentlichen Tieftöner hörst, dann weißt du, dass eine kleine Regalbox mehr zu Stande bringt als die 6 Bose Würfel.
 

Junky90

Freizeitschrauber(in)
Bei den Lautsprecher geb ich dir recht . das könnte besser werden . Aber beim Subwoofer muss ich dir widersprechen und den hab ich mit anderen vergleicht . Und ein "Würfel" ist der Subwoofer garantiert nicht !
 

rebel4life

BIOS-Overclocker(in)
Bei einem Subwoofer ist Membranefläche durch nichts zu ersetzen als durch mehr Membranefläche.

Das sind physikalische Gesetze und die kann selbst BOSE wie sie es behaupten nicht überlisten.
 
Zuletzt bearbeitet:

> Devil-X <

BIOS-Overclocker(in)
Ich besitze ein 5.1 System von Bose und bin sehr überzeugt ! Und das nachdem ich mehrere 5.1 Systeme (Darunter auch Teufel) bei Freunden gehört habe. Ok die Mitteltöne könnten noch besser sein aber der Bass ist der beste den ich je gehört habe !

Dann komm zu mir oder zu 90 % der anderen hier im Forum, und du kannst Klang mal erleben.
 
TE
I

iceman650

Guest
Verox schrieb:
1. Verbaute Komponenten - teure Hochtöner /Tieftöner kosten halt was
So wie die kleinen Sat-Systeme klingen, kosten die höchstens 5€ pro Chassis.
Kopfhörer und große Lautsprecher von Bose sind ok (zwar oft zu teuer für die Leistung, aber absolut gesehen sind sie ok), da würde ich das nicht behaupten.
Was mir an Bose immer auf den Zeiger geht, ist dass sie es so darstellen, als dass sie Naturgesetze brechen könnten...

Mfg, ice

€dit: @unter mir: bin ich gemeint?
Weil was ich hier gesagt hab, ist alles Erfahrung...
 
Zuletzt bearbeitet:

Bier

Software-Overclocker(in)
Also wir haben selber ein Bose Livestyle V35 und ich habe in Sachen Heimkino 5.1 wenn ich mir ne BluRay anschau noch nichts besseres gehört.

Wenn's jedoch um Musik geht, finde ich meine Canton GLE 490 doch wesentlich besser.

Ich glaube die meisten, die hier sagen Bose wär der letzte Dreck, berufen sich auf Aussagen von anderen und haben es selber nie oder vllt nur 1-2 mal gehört.
 

Caspar

Software-Overclocker(in)
Wenn ich den Preis (5000€) sehe, möchte ich mehr als nur bezweifeln, dass es nichts besseres gibt. Für den Preis kann man einen ordentlichen Sub kaufen und dazu einige Kompakte, die man als Surround Array aufbaut. (Mögen sie noch so klein sein, hauptsache sie können Pegel.) Dadurch kann man ein wesentlich besseres Kinoerlebnis aufbauen, als es mit einem überteuerten Bosesystem in 5.1 möglich ist. Ich habe das Bose zwei mal gehört, jedoch ohne den Preis zu kennen. Klar machts Druck, aber gerade bei dem Preis, lässt sich anderweitig mehr erreichen.

Denke mal darüber nach, wie viele Canton GLE 490 du schon damit kaufen könntest. 8 Stück und einen kräftigen Subwoofer, nur so als Beispiel.
 
Oben Unten