• Hallo Gast,

    du hast Fragen zum PCGH-Abo oder zur Bestellung eines (Sonder)hefts von PC Games Hardware? Dann wirf einen Blick auf unser PCGH Abo-FAQ mit Antworten zu den wichtigsten Fragen. Hilfreich bei der Suche nach dem nächstgelegenen Händler, bei dem die aktuelle PC Games Hardware ausliegt, ist die Website Mykiosk. Gib dort deine Postleitzahl und PC Games Hardware (Magazin/DVD/Spezial/Sonderheft) in die Suchfelder ein und dir werden die Verkaufsstellen in deiner Nähe aufgezeigt. Wenn du PCGH digital (über App, Tablet, Smartphone oder im Webbrowser) lesen willst, haben wir eine entsprechende Anleitung für dich zusammengestellt.

  • Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

War PCGH schuld am 3dfx-Untergang? Thilo packt aus

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung zu War PCGH schuld am 3dfx-Untergang? Thilo packt aus gefragt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: War PCGH schuld am 3dfx-Untergang? Thilo packt aus
 

Dirty_Harry

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Leute,

erst mal wollte ich der Erste sein, der dieses Video kommentiert. Erster :P
Normalerweise bin ich eher lesender Natur hier unterwegs und bilde mir meine Meinung als Stalker!!!

Manu mache bitte genau mit diesen Video Format weiter (bis alle alten über ihr Insiderwissen ausgequetscht wurden natürlich).
Warum ich mich entschlossen habe hierüber nach Jahren mal wieder zu posten, war Tilo.
Er sprach mir gerade aus der Seele und aus Leidenschaft zu diesem Medium.

Ja bin auch so ein bald 39Jähriger Beta Fachinformatiker (SI) Opa der seine und die Erstausgabe der PCGH damals auf den Weg nach Nürnberg in die Ausbildung/Arbeit im Bahnhofskiosk NBG kaufte. Was ich zu 98% (ich glaube in der ganzen Zeit habe ich 15 Hefte verpasst was mich auch im Nachhinnein immer ärgerte, da mir genau dieser eine Artikel dann gefehlt hat) immer noch genau so mache, nur jetzt in Fürth.
Ab und zu sah ich den ein oder anderen Grafikguru beim Stadtpark vorbeischlendern bei mir.
Wollte Euch aber nicht nerven, gibt auch ein Leben neben Silizium ;) (für alle jungen da draußen: ich konnte das damals auch nicht begreifen)

Durch das Heft wurde mir damals auch schnell klar, dass eine 3dfx Voodoo 4 4500 PCI doch nicht das wahre vom Ei gewesen ist und der AGP-Slot das Mittel der Wahl gewesen wäre. Anfangszeit halt. :klatsch:

Auf was ich hinaus will:
Tilo mit der kompletten Mannschaft, macht bitte so innovativ weiter wie bisher.
Lasst das Heft bitte nicht sterben, denn manchmal ist das gedruckte doch schöner im Handling.

Danke für die letzten Jahrzehnte Hardwaretests!!! (nochmal an alle jungen: nicht immer alles shice reden, mal bedanken hilft mehr)

Euer mitalternder Harry
 
Zuletzt bearbeitet:

PCGH_Thilo

Clickbait-Meister
Teammitglied
Hallo Leute,

erst mal wollte ich der Erste sein, der dieses Video kommentiert. Erster :P
Normalerweise bin ich eher lesender Natur hier unterwegs und bilde mir meine Meinung als Stalker!!!

Manu mache bitte genau mit diesen Video Format weiter (bis alle alten über ihr Insiderwissen ausgequetscht wurden natürlich).
Warum ich mich entschlossen habe hierüber nach Jahren mal wieder zu posten, war Tilo.
Er sprach mir gerade aus der Seele und aus Leidenschaft zu diesem Medium.

Ja bin auch so ein bald 39Jähriger Beta Fachinformatiker (SI) Opa der seine und die Erstausgabe der PCGH damals auf den Weg nach Nürnberg in die Ausbildung/Arbeit im Bahnhofskiosk NBG kaufte. Was ich zu 98% (ich glaube in der ganzen Zeit habe ich 15 Hefte verpasst was mich auch im Nachhinnein immer ärgerte, da mir genau dieser eine Artikel dann gefehlt hat) immer noch genau so mache, nur jetzt in Fürth.
Ab und zu sah ich den ein oder anderen Grafikguru beim Stadtpark vorbeischlendern bei mir.
Wollte Euch aber nicht nerven, gibt auch ein Leben neben Silizium ;) (für alle jungen da draußen: ich konnte das damals auch nicht begreifen)

Durch das Heft wurde mir damals auch schnell klar, dass eine 3dfx Voodoo 4 4500 PCI doch nicht das wahre vom Ei gewesen ist und der AGP-Slot das Mittel der Wahl gewesen wäre. Anfangszeit halt. :klatsch:

Auf was ich hinaus will:
Tilo mit der kompletten Mannschaft, macht bitte so innovativ weiter wie bisher.
Lasst das Heft bitte nicht sterben, denn manchmal ist das gedruckte doch schöner im Handling.

Danke für die letzten Jahrzehnte Hardwaretests!!! (nochmal an alle jungen: nicht immer alles shice reden, mal bedanken hilft mehr)

Euer mitalternder Harry

Hallo Harry, na da sehe ich aber viele Parallelen. In Nürnberg angefangen und dann nach Fürth? Kommt mir sehr bekannt vor. Ich bin ja schon einige Male angesprochen worden und das macht mir gar nichts aus, im Gegenteil. Die Kollegen sehen das bestimmt genau so. Wir beißen nicht. :-)

Ansonsten danke für die tollen Worte, die rahme ich mir ein. Schön, dass wir beide mitaltern. :-)

Beste Grüße, Thilo
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Berichte aus dem Nähkästchen sind immer die schönsten :daumen:

Ich (und meine 3-4 Kumpels) sind auch fast von Anfang an dabei gewesen.
Taschengeld war knapp, aber einer von uns hat sich dann trotzdem immer die PCGH gekauft und die wurde dann in der Schule weiter gereicht bis sie zerfleddert war und die neue Ausgabe im Kiosk stand :-D
 

leorphee

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich liebe solche Einblicke hinter die Kulisse. Mit 48 verlagern sich die Prioritäten und heute hat mein Sohn (13,5) bessere Ego Shooter Skills als ich, aber in Sachen Hardware bin ich noch um Längen voraus, dank Euch und einer großen Community. Danke nochmal für den Einblick.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Thilo,
danke für alles! Dafür dass du dich damals der Aufgabe gestellt hast, dafür dass du am Ball geblieben bist und dafür dass daraus das Ding hier geworden ist. Ihr seid die einzige Zeitschrift die wir überhaupt noch beziehen, selbst die Tageszeitung haben wir abbestellt, aber auf die PCGH freue ich mich noch immer jedes Mal.
Bitte mach weiter so. :nicken:

@Manu
Ich mag das Format. Ruhig weiter damit
 

Krabonq

Software-Overclocker(in)
Gratulation zu über zwei Jahrzehnten Chefredakteur-Dasein, das gibt es wirklich richtig selten!

Das Video hat mir die Mittagspause versüßt, war interessant ein bisschen in Erinnerungen zu schwelgen (bin Baujahr '87). Hab selber bis Mitte der 2010er immer wieder die Zeitung gekauft, v.a. wenn es daran ging neue Hardware zu besorgen oder es kamen mal neue GPUs und CPUs raus.

PS: PCGH in Gefahr war super!

"Ich habe es versucht kompetitiv zu spielen... das kann man vergessen." :D
Jetzt will ich aber einen PUBG Stream von Thilo sehen. ;)
 

user42

Freizeitschrauber(in)
Wer nicht das ganze Video durchschauen will. Die Frage aus der Überschrift wird ab Minute 14:20 im Video beantwortet.
 

Waupee

Freizeitschrauber(in)
Pöhser Thilo wie konntest du nur :-)

In welcher Ausgabe war es den wo diese Behauptung aufkam habe mal ein paar alte Hefte durchsucht finde aber nichts :-)
 

Xeandro

PC-Selbstbauer(in)
Hallo Manu,
Hallo Thilo,

Tolles Video, perfekt für das Jubiläum zum 250. Heft!

Selten ist die Mittagspause so schnell vorbeigewesen. Nur Schade das ihr die legendäre Nullnummer nicht wenigstens mal in die Kamera gehalten habt. Dann hätte ich laut im Büro schreien können "Da ist das Ding!". Vielleicht bei der nächsten großen Nullnummer. :D

ich freue mich jeden Monat auf euer Magazin und schaue nahezu täglich auf eurer Webseite vorbei.
Bei all der Feierlaune würde ich mir aber wünschen das ihr bei der Webseite die Qualität der News etwas anzieht. Da geht es seit einiger Zeit leider eher bergab. :(

Ich hoffe ihr könnt und werdet intern das Jubiläum ordentlich feiern.
Auf die nächsten 250 Ausgaben der PCGH!:love::pcghrockt:
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Der Untergang von 3dfx hatte drei Gründe:

1: Entschied man sich den mittelmäßigen Hersteller STB zu kaufen, um damit die Voodookarten künftig komplett selbst herzustellen und sich möglichst die ganze vertikale Wertschöpfung zu sichern. Eigentlich keine so dumme Idee, nur leider schrumpfte das Angebot von duzenden 3dfx Karten auf nur drei Voodoo 3 Karten, was zu mangelnder Präsenz führte.
2: Man hatte kein T&L, obwohl die Funktion damals noch nicht so wichtig war, hat das viele abgeschreckt. Dass das Spiel Giants: Citizen Kabuto vom Start der Voodoo 4/5 überhaupt erst nicht lief, trug ebenfalls nicht zum Vertrauen bei. (kann man sich heute nichtmehr vorstellen: man kauft eine niegelnagelneue Graka und dann läuft schon ein Spiel überhaupt nichtmehr. Damals aber durchaus üblich)
3: Es gab Verzögerungen von einem halben Jahr. Das hört sich heute nicht schlimm an, immerhin hat Intel jetzt dann über 5 Jahre gebraucht, um 10nm vernünftig zum laufen zu bekommen und AMD hat mit Vega eine recht vermurkstes Produkt (gemessen an den Versprechungen [poor Volta]) abgeliefert und das mit über einem Jahr Verspätung. Damals war ein halbes Jahr aber eine komplette Generation und mit jeder Generation verdoppelte sich etwa die Leistung. Statt etwas schneller, als die GeForce 256 zu sein, war ein VSA 100 Chip weniger als halb so schnell, wie die konkurrierende GeForce 2 GTS und etwas langsamer, als die billige GeForce 2MX. Somit brauchte man zwei Stück, die man dann auch nur jeweils für die Hälfte verkaufen konnte. Dieser Punkt hat 3dfx endgültig das Genick gebrochen.

Die Voodoo 5 6000 war eigentlich eher als technische Machbarkeitsstudie gedacht, die zu horrenden Preisen (vermutlich irgendwas mit 1500-2000DM) an die wenigen Enthusiasten verkauft werden sollte. Jetzt wurde die Karte wirklich gebraucht, um es mit Nvidia aufnehmen zu können, doch sie kam zu spät. Es wurde ein großer Investor gebraucht, den gab es jedoch nie. Als PCGH den Artikel geschrieben hat, war 3dx schon fast untergegangen.

So ein Markt neigt leider dazu auf zwei große Konkurrenten rauszulaufen (Intel und AMD, Nvidia und AMD, WD und Seagate usw.)

Ein trauriges Stück Geschichte.
 
Zuletzt bearbeitet:

latiose88

Freizeitschrauber(in)
So so es geht also um die legendäre gpu von damals. Ich habe das nur am rande mitbekommen als ich damals eure Zeitung gelesen hatte. Ich muss sagen die war wirklich beachtlich, weil diese gpu hätte lange mithalten können. War also ihrer zeit weit voraus gewesen. Wie immer bringt es nicht immer was der zeit voraus zu sein. Die hätte ich gerne mal ausprobiert was damit wohl so alles gegangen wäre. Habe was von die wahr einer der ersten titan ebenwürdig gewesen. Ob das stimmt was ich darüber gelesen habe weis ich nicht mehr.

Achja ich lese schon sehr lange nicht mehr eure Zeitung. Früher war sie halt sehr interessant gewesen. Da gab es einfach viel mehr zu lesen und ich brauchte tage bis ich diese ganz durch gelesen habe. Damals war alles noch viel interessanter als heute gewesen. Am geilsten fand ich auch das pcgh extreme wo verrückte sachen gemacht wurden und dazu immer coole videos gegeben. Es zauberte mir freude in mein leben. Zu der zeit hatte ich kaum was zu lachen gehabt.
Mir ging es nicht gut, da heiterte mich eure Zeitung auf.
Und besonders wo auch was schief geht. Dann so ach da geht ja auch nicht alles nach plan, da bin ich ja beruhigt das es mir nicht nur so geht. Genau so dachte ich damals.
Leider hat sich das konzept bei euch geändert gehabt. Auch diese gerüchte küche, geschäftzahlen und wieviele transistoren usw so ne cpu wie auch gpu hatte und als übersicht, das alles fanf ich super.
Das hat sich also alles so dermasen gewandelt. Damals gab es halt auch mehr hersteller, viel mehr veranstaltungen und events. Ich kann mich also daran noch sehr gut erinnern. Ich frage mich was aus dem ganzen so geworden ist unf warum es sich so dermaßen die Zeitung verändern konnte. Ihr habt euch da immer aus der masse der anderen Zeitungen hervorgehoben gehabt. Heutzutage ja nicht mehr so. Sind etwa so viele zeitungskäufer abgewandert bei euch zu ner konkutenz oder haben einfach die menschen einfach so aufgehört Zeitungen zu kaufen? Ist das also bei euch auch so das es immer weniger eure Zeitschriften kaufen?
 

onkel-foehn

Software-Overclocker(in)
So so, der Thilo hat also "ein Eisen im Feuer", dass 3Dfx pleite ging, nVidia den Rest aufkaufen durfte (bestimmt inkl. Provision an den "Attentäter") und somit Welt (Herrscher) Marktführer wurde und wir nun 4 Stellige Summen für GraKa´s auf den virtuellen Tisch legen dürfen.

Das werde ich mir merken ... :-D

MfG Föhn.
 

Caduzzz

BIOS-Overclocker(in)
Super Video, tolles Format!

War wirklich sehr interessant wie lange Thilo doch dabei ist bzw. aufgebaut hat:daumen:
Und zu den alten Heft aus dem Archiv > PCGH habe ich damals auch schon fleißig studiert um zu gucken welche Graka brauche ich bzw. möchte ich. Und als dann die Firmen "ELSA" und "Leadtek" genannt wurden bekam ich doch ein Grinsen im Gesicht.
 

trigger831

Software-Overclocker(in)
Kann mich hier auch nur anschließen und würde mich freuen, wenn man das Format in dieser oder ähnlicher Art weiter verfolgt.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Wobei ELSA schon Geschichte war, als Leadtek noch zu den Top-Anbietern gehörte.

@Pu244: Die mangelnde Zahl von V3-Modellen war damals von untergeordneter Bedeutung. Online-Vergleichslisten mit 100 Einträgen, von denen man die ersten 10 belegen musste (_/K/F/KF/... :-)) spielten noch keine Rolle, dafür Anzeigen die mit einer vielleicht 20 Karten fassenden Spalte alles von Office bis Gaming-Enthusiast abgedeckt haben. In denen fanden sich vorher auch selten mehr als 2-3 V2+Banshee. Aber der Wechsel auf STB bedeutete in vielen Märkten weltweit ebenfalls eine Verzögerung um eine halbes Jahr. Bei mir standen V3 teilweise erst zusammen mit den GF256-Karten in den Läden und die ersten nenneswerten Lieferungen in Deutschland dürften gegen die TNT 2 Ultra statt, wie geplant, die normale TNT 2 angetreten sein. Und die V4/5 war dann schon fast ein ganzes Jahr verspätet. Der offizielle 4500er (Paper-)Launch erfolgte sogar exakt 12 Monate nach dem Start der GTS (und im PCGH-Test verlor sie dann schon gegen die KyroI). Vier Monate nach der Pleite, also dem frühestens technisch denkbaren Release-Zeitpunkt einer 6000 bei ausreichendem Budget, war die Gf3 da und der Budget-Markt ohne hT&L (geschweige denn Shader) von der Kyro II leergefegt.
 

atarivcs

Komplett-PC-Käufer(in)
Hahahaha, klar erstmal die Frau von John Carmack beleidigen - OMG das wäre mir aber auch mehr als peinlich gewesen XD

Solche Geschichten sind ja der Wahnsinn, hätte ich garnicht gedacht. Danke für das tolle Video.

Ich denke nicht, dass 3dfx mit der eigenen Schnittstelle "Glide" gegen DirectX auf lange Sicht hätte behaupten können. Es war ja auch nicht klar, das Nvidia die Karten einfach einstellt. Schade. Ende der 90er war das wirklich eine irre Technologie. In meinem Freundeskreis hatten fast alle eine Voodoo oder Voodoo 2.

Ich hatte eine Voodoo 2 in dem iMac meiner Eltern. Beim allerersten iMac gabs intern einen verkleinerten PCI Steckplatz, für den ein US Hersteller eine Voodoo 2 entwickelt hat. Nach einem langen und etwas heiklen Umbau lief die Karte dann. Damit habe ich dann auch auf kleineren LAN Parties gespielt (UT, Beben 3, Diablo 2 u.a. - natürlich gegen die überlegenen PC Spieler immer verloren ;) - bevor ich mir dann einen eigenen Computer geholt habe - den dann schon mit Geforce 3.
 

Nono15

PC-Selbstbauer(in)
ganz tolles video :daumen: :banane:
dann auf weitere 250 ausgaben hoffentlich, bin damals zufällig auf die allererste ausgabe gestossen und seitdem nonstop gieriger leser :hail:
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Als damals Zwangsumgesiedelter zur Einführung des Xtreme-Forums muss ich mich natürlich vehement gegen die Behauptung wehren vorher hätte PCGH Online nicht stattgefunden.
Was aber tatsächlich Thilo als Erster bei Computec gemerkt hat war, dass die Online Community durchaus als Teil des Gesamtproduktes zu managen ist und nicht einfach nebenher zufällig auf dem selben Server wie der Webauftritt gehostet ist. Im gemischten Forum waren wir noch ein Demokratisch/Anarchistischer Mod-Haufen der sich selbst verwaltet hat. :D
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
Haha, geiles Video !!! :pcghrockt:

Mir hat das Video wirklich gut gefallen.
Zumal ich ja auch von Anfang an als Leser dabei bin.
Da bekommt man wieder voll das Retro-Feeling, die ganzen Sachen kannte ich auch noch, bzw. kamen einem mit dem "ach jaaa" Effekt wieder zurück in den Sinn.
Besonders toll fand ich den einen oder anderen Moment, wo dem Manu dann z.B. die Fragezeichen ins Gesicht geschrieben standen - natürlich "nuuur" für das Video gestellt, ja ja ;-) ^^ (die Geschichte um den "Knüppel" und die Treiberdiskette (<???>).
Megalustig. :-)

Mein erster PC war übrigens der besagte Vobis 486er im Colani Design.
Den Rest der Industriebauklötze konnte man aber auch echt vor lauter Hässlichkeit vor Scham vor den Augen anderer verstecken (hießen die nicht z.B. ESCOM? bah!).
Irgendwann habe ich dann da nachträglich ein CD-ROM-Laufwerk reingefrickelt, Platz gab es damals noch nicht, nur ein Gehäuse voller breiter Kabelstränge und irgendwelchen lauten aber unauffindbaren Wirbelzwergen, Luftzirkulation gleich Null bis Minus Negativ!
Die Treibersachen waren natürlich extra frickelig.
Das betraf nicht nur externe Eingabegeräte wie Joysticks und Gamepads (Knöpfe, Achsen oder ganze Spiele gehen nicht), sondern auch viele interne Dinge wie Soundkarten und auch diese verflixten CD-ROM-LW.
Hat schon mal jemand mit Startbootdisketten für MSDOS herumgefuscht, nur um da die Speicherblöcke für den Kram freizuschaufeln?
Ich hatte nachher für etliche Spiele und mit und ohne CD-ROM etc. eine ganze Box von Disketten herumstehen.
Da wurde man also doch irgendwie quasi so halbwegs gefühlt zu seinem eigenen "Treiberprogrammierer", so wie Manu nachfragte. ^^

Tolle Sachen damals.
Heute spielt man Steam (ja, das geht laut Steam Freund Level 700 oder so, da steht nur er spielt Steam, anstatt ein Spiel!), damals hat man seine Freizeit mit Disk-Wiederbelebung und Kopie verbracht.
Ja, es war tatsächlich so, das die Dinger durch Magnete etc und natürlich auch einfach durch die Zeit die Daten durch "Verblassen" verlieren konnten.
Aber es gab ja für die kleinen Dinger ein Tool, was man sich wie auch immer irgendwo her besorgt hatte, welches dann selbstständig die Daten von Diskette gelesen hat, also bis zu 1,4MB, um die dann anschließend wieder darauf zurückzuschreiben.
Das rödelte natürlich lautstark, so als wenn man einen (Nadel)Drucker anstellt.
Aber man wusste: das Ding läuft! (zumindest fühlt es sich heute so an, dass es damals so gewesen sein muss^^)
Gebannt schaute man auf die Fortschrittsanzeige und man war zufrieden, wenn das dann mal durchgeruckelt war.
Heute saugen sich vermutlich Leute mit ihrere Gigabit-Verbindung in der Zeit ganze Spiele aus dem Internet.
Jedenfalls dauerte das gerade so lange, dass es sich nicht lohnte wegzugehen, andersherum war die Warterei doch schon leicht nervig und langweilig.
Schlimmer war es dann, wenn man Spiele kopieren wollte oder sollte. Bei 16 (oder so) Disketten nur für Strike Commander (und 5 weitere Spiele, bitte bis morgen zurückgeben) war das ein tolles Testverfahren, um Menschen auf die physiche und psychische Belastbarkeit hin zu überprüfen (WUAAAH!) ^^.

Und morgen gibt es dann ein Thema zu den Bereichen EISA, Vesa-Local-Bus, AGP 1 2 und 3 mit dem Titel: "Hilfe, meine Grafikkarte brennt" oder "War das jetzt für AGP 1 2 oder 3? (In)Kompatibilität am Geruch erkannt" ;-)

Ich wünsche Thilo und dem ganzen PCGH Team natürlich weiterhin viel Erfolg - und möge die monatliche PCGH Print im Abo mit mir sein!
 
Zuletzt bearbeitet:

ZAM

Wartungsdrohne
Teammitglied
Hach, die Maxi Gamer 3D hatte ich damals auch \ o /
Bin da aber nur durch Zufall rangekommen. Brauchte damals eine neue Grafikkarte, weil diverse Sachen mit der alten S3 Trio64 (2MB) nicht mehr liefen. Sind damals in einen Kaufmarkt (sowas wie Karstadt - wer erinnert sich? :B), also irgendeine neue Karte mitgenommen, heim, eingebaut, dabei leider was abgebrochen, wieder eingepackt, zurück in den Laden: "In der Kiste hat es geklappert! Das haben wir leider erst auf dem Heimweg gemerkt!". Karte wurde netterweise getauscht, aber es gab aber nur noch die Maxi Gamer 3D vor Ort - also die mit leichtem Aufpreis mitgenommen - funktionierte wunderbar mit der alten S3 Trio64. Optik und Geschwindigkeits-Rausch inc. \ o / Erstes getestetes Spiel war damals gleich mal Jedi Knight. ^^


Moah, UT und Q3A - IIIVÖÖÖLLL!!! ^^
 
Oben Unten