WaKü***Quatsch***Thread

TheAbyss

Freizeitschrauber(in)
Moin, nach einiger Abwesenheit hier, ein kleines Update meinerseits. Die Gehäuse Beleuchtung des v3000 läuft wie gehofft nun auch am farbwerk360, und die gpu, die ich länger nutzen möchte ist im Zulauf. Da ich nicht auf 4k wechseln möchte, und nen ordentlichen 144hz 1440p ips Monitor besitze, der leider nur gsync kann, ist es eine 3070 geworden, ref pcb inno3d ultra x4. Hat jemand schon Tests zu den alphacool blocks der 3000er Serie gesehen? Die haben bereits jetzt nen kompatiblen Block lieferbar. Auch wenn ich erst im Frühjahr wieder ran will, suche ich schon mal nen Block für Dat Schätzchen. Ja ist ein speicherkrüppel, aber für mich wirds reichen
 

WhoRainZone

BIOS-Overclocker(in)
Ich dachte hier in dem Unterforum ist es ungeschriebenes Gesetz, Radiator-Fläche nicht mit Overkill in Verbindung zu bringen?! :ugly::daumen::devil:
Jaja, schon klar :ugly: Aber 1x280, 1x360 und 1x480 für nen Stock 3600?
Für solche Gelegenheiten bietet es sich an die 2%(oder wo auch immer es gerade liegt) für "echtes" PayPal draufzulegen ;) .
bei 50€ kann man das schon riskieren. Ich verkaufe auch nur über FF, so riskierst du nicht als VK gescamt zu werden.
Eben jenes. Als Verkäufer würde ich mich auch nicht auf "normales" PayPal einlassen.
Aber der wirds schon schicken :D
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Das Wasser wird kaum wärmer als Raumtemperatur, also ist sie angemessen. Wenn das Wasser mehr als 10K über Raum liegt, ist es zu wenig. Ganz einfach. :devil:
In der Praxis folgen wohl eher weniger Leute dieser Sichtweise, aber an sich ist es der Idealzustand. Overkill hat man dann, wenn man mehr Hardware rein stopfen kann und sich trotzdem nicht wirklich was an der Wassertemp tut, und da ist hier noch keiner.:ugly:
 

Xyrian

Freizeitschrauber(in)
Allerdings würde ich nicht auf ein perfektes Ergebnis wetten. Wenn du nicht nur ein paar Lücken zwischen Schichten, sondern in der gesamten Struktur zu viel Luft hast, dann reicht einfaches anschmelzen nicht. Da muss mehr Material rein oder das vorhandene muss verdichtet werden. Mit dem Einschluss in irgend ein Schüttgut stellst du im Prinzip nur eine Einmal-Gussform mit den Maßen des Druckobjektes her und schmilzt das Material dessen darin ein. Aber wenn es zuwenig Material ist, füllt es die Form nicht vollständig.
Das habe ich mir auch schon gedacht... Ich plane, speziell für den Zweck des Nachschmelzens einen neuen Kühler zu drucken, der oben ein paar aufgesetzte Zylinder hat, damit genug Material nachlaufen kann. Das muss aber noch warten, da ich...
man könnte noch versuchen mit 100% infill zu drucken wenn nicht schon geschehen...

oder die Teile einmal von innen mit einem Klarlack drüber gehen...
... genau dies getan habe. :-) 100% Infill hatte ich sowieso schon, und ich habe den Kühler im Laufe der Woche mit ein paar Schichten Sprühlack überzogen. Ersten Versuchen zufolge scheint das zu halten. Ich habe wieder meine Zimmerbrunnenpumpe angeschlossen, damit läuft das gute Stück gerade vor sich hin, bis jetzt scheints dicht zu bleiben.
Im Moment habe ich leider unfassbar viel zu tun, daher geht es nur langsam voran. Nächste Woche versuche ich mal, ob der Kühler mit einer Aquastream auch noch dicht hält. Wenn das klappt, überlege ich mir was, wie ich den thermischen Aspekt testen kann.
 

shark75

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich würde gerne einen Radiator verbauen, welcher seit ca. einen halben Jahr nicht mehr benutzt wurde. Würdet Ihr diesen wieder komplett reinigen, also Cillit Bang grün+rot, oder einfach mit heißem und destillierten Wasser durchspülen? Als Kühlflüssigkeit nutzte ich klares DP Ultra.
 

Dudelll

BIOS-Overclocker(in)
Ich würde gerne einen Radiator verbauen, welcher seit ca. einen halben Jahr nicht mehr benutzt wurde. Würdet Ihr diesen wieder komplett reinigen, also Cillit Bang grün+rot, oder einfach mit heißem und destillierten Wasser durchspülen? Als Kühlflüssigkeit nutzte ich klares DP Ultra.
Wenn der schon benutzt wurde würde ich einfach heißes Wasser und spüli nehmen. Härteres Zeug macht mMn nur Sinn wenn man sicher gehen will das kein öl etc aus der Fertigung mehr drin ist.
 

shark75

Komplett-PC-Käufer(in)
Vielen Dank - einfach einen Schuß Spült in den Radiator, voll laufen lassen, kurz schütteln und dann mit heißem Wasser durchspülen? Final dann mit destillierten Wasser noch einmal durchspülen?
 

Dudelll

BIOS-Overclocker(in)
Ja genau, evtl ein paar Minuten rumliegen und einweichen lassen. Mit destilliertem Wasser nachspülen ist sicherer, muss man aber nicht unbedingt machen. Zumindest hat ich da nie Probleme mit, allerdings hat unser Wasser auch einen sehr geringen kalk Gehalt.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Spüle würde ich weglassen, wenn vorher nichts drinne war, das jetzt nicht auch wieder in den Kreislauf soll (Farbe? Wasserzusatz gewechselt?). Eigentlich ist dann sogar nachspülen kaum nötig und Spüli muss man seinerseits wieder rausholen. #faulheitsiegt
 
Oben Unten