• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wakü einmaleins, Tipps und Tricks! [Guide]

TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)

Loop und Komponente mit einem Lecktester auf Dichtigkeit testen.​

Das komplette aufgebaute System kann mit solch ein Tester auf Dichtigkeit getestet werden. Besonders empfehlenswert ist das austesten mit gebrauchten Komponente. Wie letztens, als ich mir ein gebrauchten Monoblock kaufte und zum Reinigen komplett zerlegt werden musste. Dann schadet es nicht auf Dichtigkeit vor dem Einbau zu testen.

IMG_20210611_224946.jpg IMG_20210611_225027.jpg IMG_20210612_012225.jpg

Solche Tester gibt es von EK, AquaComputer und noch weitere Hersteller.
Meines ist von Barrow.

AquaComputer hat nun aber das LEAKSHIELD entwickelt, was das Auslaufen von Kühlflüssigkeit verhindern soll.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Belzebub13

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hi ich habe gestern meinen PC in ein neues Gehäuse verfrachtet und bin dabei zum ersten mal auf Hardtubes umgestiegen. Was soll ich sagen endlich passierte mal was beim Test ... ich hatte 4-5 undichte Stellen an den Anschlüssen. Diese müssen wohl bei den Fittings echt bis zum Anschlag drin sein, danach war es aber auch dicht. Naja da sieht man wenigstens mal das sich das ganze mit externen Netzteil zu testen auch mal lohnt. Normalerweise war bei Schläuchen immer easy going.

Vorher:
1.jpg


Nachher:
2.jpg


Wie zu sehen ist konnte ich nicht alles auf Hardtubes (Acryl) umbauen. Einerseits fehlten mir paar Teile die noch kommen müssen wie eine saubere Slotdurchführung hinten am Gehäuseausgang und nach dem Filter vor dem EPDM Schlauch. Das Stück zwischen CPU und GPU habe ich 4 mal probiert, kriegte es aber nicht hin. Und selbst wenn war es so eng das man es nicht anschließen konnte (man muss ja die Rohre in die Fittings reindrücken). Hast du da ein Tipp ? Ich verwendete Barrowch Wolverine Fittings, das sind die ohne Überwurfmutter also solche wo man einfach nur ordentlich reindrücken muss.

Werde die Rohre eh die Tage nochmal wechseln, da ich die gerne in Satin hätte. Unten links das eine habe ich probiert zu schleifen aber es ist nicht wirklich so einfach wie im Video. :-( Außerdem scheint sich in dem oberen ein feiner Haarriss gebildet zu haben, ich habe das erst nach dem füllen gemerkt. Keine Ahnung wir kritisch das ist, es sieht für mich sehr fein aus. Man sieht diese nur aus nem bestimmten Winkel scheint die hintere Seite Richtung Mainboard zu sein, hier mal vergrößert. Von unten oder oben sieht man nix ... nur wenn man ganz genau hinschaut.
4.jpg


Beim Abschneiden ist mir sehr oft die Schnittstelle abgeplatzt, verwendet habe ich :
Den Bewertungen nach sollte es auch für Hardtubes klappen, war bei mir aber nicht so oder ich habe was falsch gemacht. Würde mir noch ne Säge zulegen, hast du da Empfehlungen ?

Fürs biegen habe ich Werkzeug von Barrow genommen oder es freihändig gemacht:
Leider breitet sich bei beiden Varianten das Rohre an der Biegung aus und verliert dadurch sein Durchmesser, trotz Biegeschnur ?
5.jpg


Naja wie du siehst ist der ganze Umbau noch nicht wirklich fertig. Hoffe du kannst mir noch paar Tipps geben, damit es mit den neuen Rohren besser klappt. Frage mich nur wie man bei den Satinrohren Haarrisse etc. bemerken will dann ? Durch die Satinierung dürften die ja dann noch schlechter auffallen.

Grüße
 

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Was ich dir dazu sagen kann
Wenn dir die Rohre beim Schneiden platzen dann gehe ich davon aus du brichst den Rest durch
Schneide einfach immer in kleinen Schritten bis das Rohr von alleine abfällt

Das einknicken kann sein entweder Biegeschnur 12mm und Rohr innen 13 mm
Oder einfach nicht warm genug
Ich konnte meine Rohre immer mit sehr leicht biegen mit Zeigefinger und Daumen festhaltend
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Mit diesen Anschlüsse habe ich keine Erfahrung, aber auch mit Überwurfmutter ist es oft nicht einfach die Röhren einzustecken. Mit diesem Werkzeug zum Schneiden geht nur mit PETG, mit Acrylglas Röhren muss eine Metallsäge verwendet werden. Ich habe meine Röhren mit einer Sticksäge und einem Sägeblatt für Acrylglas zugeschnitten. Werde mir aber irgendwann eine Handsäge (Metall) zulegen, da mit der Stichsäge auf dem Kopf in einer Werkbank eingespannt passieren kann, das ein Stück beim Sägen wegbricht.

Was du hast, kann auch ein Kratzer sein, genau kann man es in der Tat nicht sehen und ich schaue mir daher die Röhren vor dem Einbau im Licht gehalten vorher an. Mit Acryglas Röhren habe ich da aber sehr gute Erfahrungen gemacht und ich finde das sich diese Röhren besser verarbeiten lassen. Ob ich jetzt die Röhren etwas mehr erhitzen muss, spielt im Grunde keine Rolle. Aber Acryglas ist auf kurze Distanz noch steifer und bricht auch leichter. Mit deinen Anschlüsse hast mit PETG etwas mehr Spielraum, weil die Röhre nicht ganz so steif ist.

Acrylglas wirft aber nicht so schnell Blasen, lässt sich auch wieder in die Ursprungsform zurückbiegen und zerkratz nicht ganz so schnell. Habe auch Polierpaste da, damit lassen sich leichte Kratzer auch einfach raus polieren.

Beim Erhitzen tust du wahrscheinlich Punktuell aufwärmen, weshalb deine Röhre dann gequetscht wird. Nimm beim Erhitzen immer eine länger Fläche, also ca. 10-15cm, dann wird die Röhre (Röhre dabei immer drehen) sauber gebogen. Wenn du zu früh biegst und die Röhre noch nicht warm genug war, kann es auch passieren.

Im Allgemeinem macht Übung den Meister und ich habe auch mehrfach mein Rechner aufs neue Umgebaut bis ich die Röhren besser hinbekommen habe.

Zum Biegen habe ich das Gleiche Werkzeug verwendet, die lassen sich auch auf Maß auf ein Brett schrauben und so sind auch mehrere Biegungen auf Maß möglich. Habe aber noch was von ALC, um Röhren von Hand besser biegen zu können und ansonsten habe ich auch schon frei Hand gebogen oder sonstige Winkel in der Wohnung verwendet. :D

EDIT

Hier noch ein Beispiel... hatte mal ein Hero Board mit Monoblock verbaut.
In diesem Beispiel möchte ich auf die Röhre eingehen, die vom Einlass des CPU-Kühler zum oberen Radiator führt.
IMG_20210206_161504.jpg

Dann passierte mir ein Missgeschick und ich habe mir mein Mainboard durchbrennen lassen. Deshalb muss ich ein neuen Mainboard und CPU-Kühler verbauen. Die Röhre hatte ich in diesem Fall nicht exakt gleich, aber so ähnlich.
IMG_20210520_214409.jpg

Dann kaufte ich gebraucht wieder ein Hero Board und so baute ich mein Rechner wieder wie auf Bild 1 auf.
Leider hatte ich meine Röhre nicht mehr und so musste ich die Röhre neu biegen. Habe die Röhre 4x neu erstellt und 2x sogar fast fertig gehabt, nur hat mir am Ende die Stichsäge ein Teil rausgebrochen und die Röhre war dann zu kurz.

Hatte dann keine Lust mehr und habe dann einfach eine einfachere Lösung angewendet, denn nur 1x gebogen ist es viel einfacher, als 3x gebogen. Aber dazu habe ich einfach ein paar Winkeladapter, die ich noch ausreichend da hatte verwendet. Denn somit habe ich mir einiges an biegen erspart.

Sieht jetzt anders aus, aber ich finde sieht immer noch gut aus. Ich werde diese Röhre aber irgendwann neu biegen und dann zumindest oben ein 45° Winkel rein machen, damit ich oben keine Adapter verwenden muss.
IMG_20210617_185307.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Belzebub13

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ja ich glaube ich erhitze die zu wenig, meine Heißluftpistole ist auf 300°C eingestellt. In den Videos habe ich da keinere genaueren Angaben gefunden. Aber gefühlt habe ich zuwenig Wärme, ich bewege die Rohre beim Erhitzen flott hin und her und drehe sie auch (evtl zu rasch.). Meistens lässt es sich recht zäh biegen, also mit viel Kraft. Ein paar mal hatte ich es das es erstaunlich einfach ging, wahrscheinlich ist das der Punkt wo es richtig warm ist.

Ja ne Metallsäge werde ich mir noch organisieren, ich habe eine da ausm Baumarkt aber irgendwie sind die Zähne da nicht fein genug. Ging halt damit garnicht. Mit dem anderen Schneidetool habe ich schon immer kleinere Stücke weggeschnitten, um mich langsam auf die richtige Länge ranzutasten. War dann halt richtig ärgerlich wenn die Schneidstelle abplatze. Kleine Anrisse konnte man noch mit dem Entgrater beseitigen aber ja.

Ich habe auch das besagte Rohr nun doch fix auf Schlauch gewechselt, fühlt man sich ruhiger. =)
Wie es aussieht sind es nur Kratzer an der Oberfläche, sind mir vor dem Einbau wohl nicht aufgefallen.
6.jpg


Ja für den Anschluss zwischen CPU und GPU muss ich mir noch was überlegen, eigentlich wollte ich sie eh vertikal einbauen da man dann das schöne Kupfer besser sieht. Ich glaube dann könnte man sie auch besser auf das Rohr draufschieben.

Edit: Wie befestigt ihr eigentlich die EPDM Schläuche ? Habe die von HK auf Phobya Fittings, aber ich kriege die Überwurfmuttern nicht draufgeschraubt. Sind Schlauchschellen oder Kabelbinder hier besser ? An anderen Stellen las ich das sie den Schlauch etwas erwärmen oder mit Wasser benetzen ? Es scheint auch so aber sehr fest zu sein habe die Muttern halt so gut es ging draufgeschraubt.
7.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bei dir ist der Abstand zwischen Grafikkarte und CPU sehr nahe aneinander, wird daher etwas schwierig. Bei meinem Sohn hatte ich dasselbe Problem und da habe ich es anders gelöst. Gut ist in diesem Fall Schlauch und daher auch einfacher, aber es geht um den Weg denn man sich immer aussuchen muss. Eine Röhre und ein Schlauch muss deshalb, wenn der Abstand zu gering ist, nicht auf dem direktem Weg erfolgen.
IMG_20210117_041701.jpg

Das biegen muss sich leicht biegen lassen, wenn es bei dir schwer geht, dann erhitzt du die Röhre noch nicht lang genug, denn auch wenn das Rohr sich schon leicht bewegen lässt, muss noch weiter erhitzt werden. Hier musst du halt etwas üben, denn wenn du dann zu stark erhitzt, dann kann die Röhre auch Blasen werfen.

Ich fand das Zuschneiden mit diesem Tool, was du hast als angenehmer als mit der Stichsäge, aber du musst damit aber wirklich immer langsam Stück für Stück enger einstellen und dann wird es auch klappen. Nur mit Acrylglas klappt es nicht, da bricht die Röhre damit.

Mir ist aber noch nicht ganz klar was du verwendest, bezüglich deines Schneidewerkzeuges bin ich von PETG ausgegangen. Habe ein Heißluftföhn von ALC, da nutze ich immer die 2. Stufe davon. Kann dir aber jetzt nicht sagen wie viel Grad das sind. Du musst aber beim Erhitzen Geduld haben und einfach länger heiß machen. Daher wenn man nicht so gut geübt ist, immer mehr Hardtubes kaufen, da auch einiges davon nicht gelingt und man ggf. mehrmals eine Röhre versuchen muss.

Bei meinem vorletztem Umbau hatte ich nach dem Umbau noch 4 1/2 Meter übrig, da ich immer mehr bestelle, als ich tatsächlich brauche. Gut mit meinem letztem Umbau musste ich deshalb jetzt keine Röhren mehr nachkaufen. :D

Edit: Wie befestigt ihr eigentlich die EPDM Schläuche ? Habe die von HK auf Phobya Fittings, aber ich kriege die Überwurfmuttern nicht draufgeschraubt. Sind Schlauchschellen oder Kabelbinder hier besser ? An anderen Stellen las ich das sie den Schlauch etwas erwärmen oder mit Wasser benetzen ? Es scheint auch so aber sehr fest zu sein habe die Muttern halt so gut es ging draufgeschraubt.
Das kann in der Tat je nach Anschluss anders ausfallen.

Bei meinem Sohn hatte ich EK-Schlauch gekauft und auch EK-Anschlüsse, da mir bereits bekannt war, das sich diese Anschlüsse damit besser verbauen lassen. Denn ich hatte auch mal andere Anschlüsse und davon habe ich die Überwurfmutter auch kaum drauf bekommen.

Zu meinem Mora verwende ich aber einfach Tüllen mit Kabelbinder gesichert.
IMG_20210106_130542.jpg IMG_20210106_130456.jpg IMG_20210106_130350.jpg

In meinem Fall verwende ich sogar 13mm Tüllen und der Schlauch ist innen nur 10mm, aber mit etwas aufwärmen geht er auch auf die 13mm Tülle drauf und sitzt dann auch ohne Kabelbinder bereits sehr fest. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Belzebub13

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ja ich verwende PMMA also Acryl Rohre von HK mit 14/10. Werde wohl beim nächstenmal die satinierten von Byksie probieren, da mir dieser Effekt schon sehr zusagt.

Ich denke das größte Problem war bei mir die fehlenden Wärme, muss da wohl locker 5-10 Minuten erhitzen. So viele Biegungen hintereinander mit so geringen Abstand wie du da oben beim CPU hast, ging bei mir garnicht. Aber das macht bestimmt auch die Übung :).r

Werde die EK Fittings mal testen für den EPDM Schlauch, zumindest im Gehäuse. Draußen zu den Radiatoren mache ich sie wohl auch mit Kabelbindern dann fest, wenn da mal was tropft ist das dort auch nicht so dramatisch. Wobei bei dir sieht das auch Bombenfest aus.

Top vielen Dank für die Tipps. Damit sollte es beim nächsten Versuch bestimmt besser werden. :-)
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ja ich verwende PMMA also Acryl Rohre von HK mit 14/10. Werde wohl beim nächstenmal die satinierten von Byksie probieren, da mir dieser Effekt schon sehr zusagt.
Dazu musst eine Säge verwenden, denn dann ist es auch kein Wunder, das es mit dem Rohrschneider nicht geht.
Ich denke das größte Problem war bei mir die fehlenden Wärme, muss da wohl locker 5-10 Minuten erhitzen
Solange ist es nicht, ich muss damit ich biegen kann etwa 3-4min heiß machen. Aber genau kann ich dir das nicht sagen, da ich noch nie die Zeit dazu gestoppt habe. Aber 10min brauche ich dazu jedenfalls nicht.

Dieses Video zeigt gut, wie erhitzt und gebogen wird.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
Oben Unten