VR-Headset: Valve reicht Patent für kabelloses Modell ein

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu VR-Headset: Valve reicht Patent für kabelloses Modell ein

Beim amerikanischen Patentamt hat Valve ein Patent für ein kabelloses VR-Headset eingereicht. Angeblich soll das drahtlose Headset Platz für Batterien und Antennen haben.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: VR-Headset: Valve reicht Patent für kabelloses Modell ein
 

DonicGER

Schraubenverwechsler(in)
Ihr schreibt, dass die Oculus Quest 2 kabellos auttark verwendet, aber nicht mit dem PC verbunden kann.

Das ist falsch.

Die Oculus Quest 2 hat seit einiger Zeit eine offizielle Funktion namens "Air Link" womit man über WLAN Streaming auch PCVR Spiele und die Oculus Quest 2 ganz normal als PCVR Headset verwenden kann.

Schon seit der Oculus Quest 1 gibt es zudem ein Programm namens Virtual Desktop was das selbe macht wie Air Link, nur eben inoffiziell.
 

Frank-Langweiler

Freizeitschrauber(in)
Ihr schreibt, dass die Oculus Quest 2 kabellos auttark verwendet, aber nicht mit dem PC verbunden kann.

Das ist falsch.

Die Oculus Quest 2 hat seit einiger Zeit eine offizielle Funktion namens "Air Link" womit man über WLAN Streaming auch PCVR Spiele und die Oculus Quest 2 ganz normal als PCVR Headset verwenden kann.

Schon seit der Oculus Quest 1 gibt es zudem ein Programm namens Virtual Desktop was das selbe macht wie Air Link, nur eben inoffiziell.

Das ist bestimmt nicht so gut. Wird da gleich Werbung mitgestreamt oder nur das unscharfe Bild?
 

DonicGER

Schraubenverwechsler(in)
Das ist sogar sehr gut. Hätte ich selbst nicht für möglich gehalten.
Und nein.. es wird keine Werbung oder ein unscharfes Bild mitgestreamt.

Voraussetzung ist gutes WLAN, am besten mit einem WIFI 6 Router.
PC per LAN an den Router, die Quest per WLAN an den Router.

Ich habe zwar nur einen WIFI 5 Router, aber es funktioniert trotzdem problemlos.

Umso besser das WLAN, desto höher die Bitrate die man auswählen kann, desto schärfer das Bild.
In meinem Fall kann ich die Bitrate ungefähr auf "Mittel" stellen, was völlig ausreichend ist.
Keinerlei Latenz und die Bildschärfe ist mehr als okay.
Von der Bildschärfe dann ungefähr mit einer Oculus Rift S oder Valve Index vergleichbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ganjafield

Software-Overclocker(in)
Bitte mehr kabellose Headsets. Immer her damit!
Das ist sowieso die Zukunft von VR. Wie nervig ein Kabel werden kann weiß ich leider selbst. Außer man macht nur Aktivitäten im sitzen aber selbst kann man man das Kabel einklemmen und sich damit am Kopf ziehen.
 

Defenz0r

BIOS-Overclocker(in)
Wenn die das Problem mit der Ergonomie und die staendigen Abstuerze in VR fixen, so wie der unmoegliche Einstellungsaufwand... kann ich mir vorstellen, es nochmal zu probieren
 

twack3r

Software-Overclocker(in)
Wenn die das Problem mit der Ergonomie und die staendigen Abstuerze in VR fixen, so wie der unmoegliche Einstellungsaufwand... kann ich mir vorstellen, es nochmal zu probieren
Ergonomie kann ich nachvollziehen (das wird erst jetzt besser mit HDMs wie Project Cambria, Apara etc. die auf pancake Linsen und wirklich kleinen Formfaktor setzen, ganz zu Schweigen von den Gerüchten um Apple's kommende AR/VR Brille), aber was meinst Du mit Abstürzen und 'unmöglichem Aufstellungsaufwand'?

Was war denn die letzte VR-Brille an der Du Dich versucht hast?
 

HyperBeast

Freizeitschrauber(in)
Meine Oculus Rift würde ich öfters nutzen ohne das Kabel.

Denke das dauert aber noch ein bis zwei Generationen bis die Akkudauer und das Gewicht im Einklang sind.
 

Defenz0r

BIOS-Overclocker(in)
Ergonomie kann ich nachvollziehen (das wird erst jetzt besser mit HDMs wie Project Cambria, Apara etc. die auf pancake Linsen und wirklich kleinen Formfaktor setzen, ganz zu Schweigen von den Gerüchten um Apple's kommende AR/VR Brille), aber was meinst Du mit Abstürzen und 'unmöglichem Aufstellungsaufwand'?

Was war denn die letzte VR-Brille an der Du Dich versucht hast?

Valve Index, Pico Neo Link 3

Die Lighthouse Dinger fiepen. Wenn man die nicht benutzt, muss man seinen Spielbereich scannen. Wenn der Spielbereich verrutscht (z.B Teppich), muss man wieder scannen. Wenn man das Spiel erneut startet, kann es sehr gut sein das die Hoehe nicht mehr stimmt, oder der Spielbereich. Dann muss man jedes mal neu scannen (nur bei Pico Neo Link 3)

Die Valve Index war mir viel zu verschwommen. Auch hat die Valve Index sich waehrend dem Gebrauch aufgehangen. Genauso wie die Pico Neo Link 3. Da gab es furchtbare frame-time spikes und mir wurde ganz schwummrig da rein zu schauen usw. Das Spiel selbst ist nicht gecrashed.

Mir wurde empfohlen, alte USB 2.0 Ports zu verwenden bei der Pico Neo Link 3...
Die Valve Index wurde auch furchtbar warm...

ALles in allem? Kindergarten. Spielzeug. Kannst du nicht gebrauchen.
 

dieterdisko

Schraubenverwechsler(in)
Traurig, dass immermehr Artikel von Leuten geschrieben werden, die von der Materie keine Ahnung haben und somit Falschinformationen verbreiten...Aber das ist ja nichts neues....Herr Ludewig hat wohl noch nichts von Air Link gehört?! Auch ist komisch, dass der Artikel von einem Valve-Headset handeln soll, man aber ein HTC-Headset im Titelbild zeigt!
 

Defenz0r

BIOS-Overclocker(in)
Traurig, dass immermehr Artikel von Leuten geschrieben werden, die von der Materie keine Ahnung haben und somit Falschinformationen verbreiten...Aber das ist ja nichts neues....Herr Ludewig hat wohl noch nichts von Air Link gehört?! Auch ist komisch, dass der Artikel von einem Valve-Headset handeln soll, man aber ein HTC-Headset im Titelbild zeigt!

Das sollte man nun wirklich nicht vorwerfen. Produkte, die man studieren muss, haben einfach keine gute Benutzererfahrung.....
 

PCGH_Claus

Redaktion
Teammitglied
"Eine kabellose Verbindung zum PC ist aber nicht möglich." Völliger Blödsinn, habe ein Quest 2 und spiele oft Steam oder PC VR Spiele gestreamt via WLAN und zwar mit der hauseigenen Lösung von Oculus.
Danke für den Hinweis und sorry, das hatte ich nicht auf dem Schirm. Mea culpa. Ich habe den Artikel entsprechend aktualisiert.
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Die Lighthouse Dinger fiepen.
Stimmt, stört beim Spielen aber null weil nicht hörbar.

Wenn man die nicht benutzt, muss man seinen Spielbereich scannen.
:confused:

Die Basisstationen können Wochen oder Monate im Standby sein ohne neu scannen zu müssen. Warum auch, wenn sich in der Zeit keine Einstellung geändert hat?

Wenn der Spielbereich verrutscht (z.B Teppich), muss man wieder scannen. Wenn man das Spiel erneut startet, kann es sehr gut sein das die Hoehe nicht mehr stimmt, oder der Spielbereich.
Kann ich in keiner Weise nachvollziehen oder bestätigen.

Die Valve Index war mir viel zu verschwommen. Auch hat die Valve Index sich waehrend dem Gebrauch aufgehangen.
Wie bei so ziemlich allen VR Headsets ist nur der Mittelpunkt stets scharf, je weiter man Richtung Rand schaut um so unschärfer wird es. Ist leider Stand der Dinge bei den verwendeten Linsen.

Abstürze kann ich nach mehreren hundert Stunden hingegen nicht bestätigen.


Die Valve Index wurde auch furchtbar warm...
Die Index wird warm, wirklich merken tut man das während der Nutzung nicht.
 

Defenz0r

BIOS-Overclocker(in)
Abstürze kann ich nach mehreren hundert Stunden hingegen nicht bestätigen.

Ja schau mal, wer nvidia nutzt :)
Halbwissen ON: mit den nVidia Treibern ist der 'direct mode' moeglich, der direkt mit der hardware kommuniziert. Das existiert so nicht bei AMD. Halbwissen OFF
Wahrscheinlich ist VR derzeit nur mit nvidia stabil.

Wie bei so ziemlich allen VR Headsets ist nur der Mittelpunkt stets scharf, je weiter man Richtung Rand schaut um so unschärfer wird es. Ist leider Stand der Dinge bei den verwendeten Linsen.

Joa. Nur is die Valve Index da besonders kacke und selbst die verbuggte Pico Neo Link 3 is da besser. Hat leider ne Fischaugenlinse, oder wie man das nennt.

Defenz0r schrieb:
Wenn der Spielbereich verrutscht (z.B Teppich), muss man wieder scannen. Wenn man das Spiel erneut startet, kann es sehr gut sein das die Hoehe nicht mehr stimmt, oder der Spielbereich.

Kann ich in keiner Weise nachvollziehen oder bestätigen.

Bezog sich auf die Pico Neo Link 3 ohne Lighthouse Dinger.
Aber die Lighthouse Dinger haben einen Motor drinne. Und der fiepte bei mir. Da ich sehr empfindlich bin, konnte ich das natuerlich nicht ertragen.

Bzgl. Hitze
Die Valve Index wird super heiss im Vergleich zu der Pico Neo Link 3, die nen eingebauten Luefter hat.
Warum ist das so kritisch? Naja, Hitze+Auge ist gar nicht gut. Dein Auge soll ja auch nicht austrocknen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Kuhprah

Software-Overclocker(in)
Okay, das hab ich mir ja fast gedacht. Dann legen die einfach ein WLAN Kabel bei und gut is es :daumen:

Ich finde das Kabel bei meiner G2 auch störend.. aber andererseits.. nen Funkteil das die Datenraten schafft während Stunden am Kopf haben? Auch nicht meine Wunschvorstellung.
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Ja schau mal, wer nvidia nutzt :)
Halbwissen ON: mit den nVidia Treibern ist der 'direct mode' moeglich, der direkt mit der hardware kommuniziert. Das existiert so nicht bei AMD. Halbwissen OFF
Wahrscheinlich ist VR derzeit nur mit nvidia stabil.
Meine letzte Radeon ist viele, viele Jahre her. Kann ich nicht wirklich was zu sagen.

Nur is die Valve Index da besonders kacke und selbst die verbuggte Pico Neo Link 3 is da besser.
Beim Umstieg von der Oculus Rift CV1 auf die Index war der Unterschied bei den Linsen zwar vorhanden, nach einer Weile gewöhnt man sich jedoch daran. Bei meiner normalen Brille die ich als Brillenträger tagtäglich nutze ist das nicht viel anders. Der Mittelpunkt ist scharf und je weiter es nach außen geht um so unschärfer wird es.

Aber die Lighthouse Dinger haben einen Motor drinne. Und der fiepte bei mir. Da ich sehr empfindlich bin, konnte ich das natuerlich nicht ertragen.
Das Fiepen ist normal und nicht nur bei dir so, alle Lighthouse 2.0 Basisstationen fiepen. Eine schnelle Rotationsbewegung gibt es eben nicht lautlos. Während ich in VR bin, bekomme ich das nur selten mit weil es fast nie so still oder leise ist um das Fiepen zu hören.

Bzgl. Hitze
Die Valve Index wird super heiss im Vergleich zu der Pico Neo Link 3, die nen eingebauten Luefter hat.
Warum ist das so kritisch? Naja, Hitze+Auge ist gar nicht gut. Dein Auge soll ja auch nicht austrocknen...
Ich habe mehrere hundert Stunden mit der Index hinter mir, die Wärme kommt überhaupt nicht beim Gesicht an. Selbst lange Sessions von 6-7h am Stück sind kein Problem mit der Index.

Warm wird es nur in den Sommermonaten weil die Index fast hermetisch versiegelt und keine Luft ans Gesicht kommt. Das war bei der Oculus Rift CV1 nicht anders. Deshalb meide ich VR in den Sommermonaten komplett.
 
Oben Unten