• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Von HDD auf Externe SSD Brauche Hilfe

jObLeSS3009

Kabelverknoter(in)
Hallo Leute ich brauch mal Euer Schwarmwissen. Ich nutze einen Sony Vaio svs1512x9eb mit i5 6GB Arbeitsspeicher sowie ner GT640 mit 2 GB. Zudem habe ich in diesem eine normale HDD. Ich habe noch eine nvme m2 ssd von Samsung die 970 Evo. Ich habe mir jetzt nen externes Gehäuse dafür bestellt und würde gern Windows von der HDD auf die SSD klonen. Das scheint ja zu gehen. Daher meine Frage würde es denn nen Geschwindigkeits Vorteil bringen wenn ich dann im BIOS es so einstelle das immer von der SSD gebootet wird so das ich Spiele wie Fussball Manager schneller nutzen kann was Ladegeschwindigkeit angeht usw. Oder bremst trotzdem der USB Anschluss dies aus? Danke schon mal!!
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Hat das Laptop ( wenn es denn eines ist) keinen Internen Anschluss für die NVME SSD (m2) ?
Wenn ja Bau sie lieber intern ein den Booten über USB ist zwar möglich kann aber zu Problemen Führen.
Je nach dem was das für ein USB Anschluss ist merkst du kaum einen Geschwindigkeitsvorteil zu deiner HDD oder einen Gigantischen.
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Oder wenn kein M.2-Port vorhanden ist, die NVME in eine normale SATA-SSD tauschen. Die ist immer noch Lichtjahre schneller, als die HDD. Und die sauberere Lösung.
Gruß T.
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Das Teil ist ein alter Core 2 Mobile mit 2x2.5Ghz ..... da ist die SSD Perlen vor die Säue und wird nahezu GARnix bringen. 6GB DDR3-1333 .....
Selbst ein 300€ Laptop aus dem Ramsch bietet deutlich mehr Leistung als die Krücke (und hat gleich ne SSD drinne).

Daten von dem Ding : KLICK
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Das Teil ist ein alter Core 2 Mobile mit 2x2.5Ghz ..... da ist die SSD Perlen vor die Säue und wird nahezu GARnix bringen. 6GB DDR3-1333 .....
Selbst ein 300€ Laptop aus dem Ramsch bietet deutlich mehr Leistung als die Krücke (und hat gleich ne SSD drinne).

Daten von dem Ding : KLICK
Ja und proprietäre Software. Aber vllt reicht es ja dem @TE? Zumindest gut verarbeitet waren die Dinger. Ich sehe in der Vaiosoftware viel mehr Schwierigkeiten bei einer Neuisnstallation.
Vllt hat ja ein Bekannter ne gebrauchte SSD rumfliegen zum testen.
Gruß T.
 

der_yappi

BIOS-Overclocker(in)
Hatte damals in meinem ollen MSI Core2Duo Notebook von anno 2008 die im Stand-PC ausgediente 2,5 Zoll SATA SSD reingemacht und die 320GB HDD ersetzt.

Hat man schon gut gemerkt.

Wie es die anderen schon gesagt haben wird da eine NVMe SSD nicht passen.
Und der Läppi dürfte bei Core2Duo auch kein USB3.0 haben, oder?
Also wäre eine NVMe extern auch so ziemlich nutzlos.

Wenn du dem Läppi ne SSD verpassen willst dann max. mit ner günstigen SATA-SSD im 2,5 Zoll Format
 
TE
J

jObLeSS3009

Kabelverknoter(in)
Und es würde auch nix bringen zumindest die Spiele darauf zu installieren auf die M2? Denn ich wollte jetzt nicht ewig viel Kohle dort noch rein stecken in den Laptop. Also wäre eure Meinung nen externes Gehäuse holen für die HDD und eine sata 2,5 SSD zu holen und danach am besten auf die SSD Windows neu zu installieren sollte doch mit nem USB Stick möglich sein oder wie bekomme ich nen frisches Windows auf die SSD
 

Hoppss

Freizeitschrauber(in)
Also wäre eure Meinung nen externes Gehäuse holen für die HDD und eine sata 2,5 SSD zu holen und danach am besten auf die SSD Windows neu zu installieren sollte doch mit nem USB Stick möglich sein oder wie bekomme ich nen frisches Windows auf die SSD
Genau, die vorherigen Kommentatoren haben recht: Die einzig sinnvolle Methode, das alte Teil flotter zu machen, ist eine 2,5" SSD als Austausch für die HDD. Hier gibt es 2 Möglichkeiten:
- Die alte HDD komplett clonen (persönlich habe ich so ein Teil dafür), was aber nur Sinn macht, wenn Dein altes System wirklich noch einwandfrei läuft.
- Oder Win 10 als Image auf einen flotten Stick ziehen (bei Win 7 vorher Konto bei MS anlegen, danach mit Win 10 und alter Win-Seriennummer weiter), und damit den aufgefrischten Rechner starten und komplett neu einrichten.
Klappt meistens problemlos und dauert je nach System so 30-60 min (noch USB2??).
Letzteres habe ich mal vor 2-3 Jahren mit meinem alten Notebook gemacht, ist wirklich deutlich flotter geworden, allerdings nur für Excel, Word etc.
Übrigens, so einen alten Vaio habe ich auch noch ... mein letzter Laptop mit XP ... dabei bleibt es auch, ich würde da nie auf die Idee mit einer neuen SSD und Win 10 kommen.
PS: Kontrollier vorher nochmal, ob da nicht schon eine 1,8" HDD drinsteckt!
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Das Teil ist ein alter Core 2 Mobile mit 2x2.5Ghz ..... da ist die SSD Perlen vor die Säue und wird nahezu GARnix bringen.
Völliger Unsinn.

Eine normale SATA-SSD wird den größten Leistungssprung überhaupt bringen, der bei dem Gerät möglich ist.
Da schon 6GB RAM vorhanden sind bringt da mehr fast gar keinen Leistungszuwachs.

Und es würde auch nix bringen zumindest die Spiele darauf zu installieren auf die M2?
Natürlich bringt das was .

Ich hab meinen T520 (Lenovo mit Core i5 2xxx CPU) von HD auf SSD umgestellt.
Der Leistungsgewinn war gewaltig und die Bootzeit hat sich von 1:45 min auf 20s verbessert.

Denn ich wollte jetzt nicht ewig viel Kohle dort noch rein stecken in den Laptop. Also wäre eure Meinung nen externes Gehäuse holen für die HDD und eine sata 2,5 SSD zu holen und danach am besten auf die SSD Windows neu zu installieren sollte doch mit nem USB Stick möglich sein oder wie bekomme ich nen frisches Windows auf die SSD
Geh zum freundlichen Schrauber um die Ecke, bringe die SSD mit:
500GB:
https://geizhals.de/crucial-mx500-500gb-ct500mx500ssd1-a1745351.html?hloc=at&hloc=de ,
https://geizhals.de/samsung-ssd-870-evo-500gb-mz-77e500b-a2458833.html?hloc=at&hloc=de ,

1TB:
https://geizhals.de/crucial-mx500-1tb-ct1000mx500ssd1-a1745357.html?hloc=at&hloc=de ,
https://geizhals.de/samsung-ssd-870-evo-1tb-mz-77e1t0b-a2458826.html?hloc=at&hloc=de ,

oder bestelle die bei ihm.

Dann sagst Du, daß du eine 1:1 Systemkopie haben möchtest mit Datenerhalt.
Für 50 ... 80 EUR mach der das, da er alle Gerätschaften haben sollte.
Dann kann man noch eine extra Partition für Spiele auf der SSD anlegen wegen der Ordnung.

Einen M2-Slot hat der alte Sony nicht, aber Du wirst das Gerät nicht wiedererkennen nach dem Umbau. :daumen:

P.S.: Die Datenseite von Sony ist nach wie vor Müll.
 
TE
J

jObLeSS3009

Kabelverknoter(in)
Hab nun die Stornierung angefordert. Werde es mir nochmals überlegen entweder ne Crucial MX500 zu holen und nen externes Gehäuse für Sata 2,5 und dann Windows Klonen oder eben neu auf setzen. Nur wo bekomme ich Windows 10 her günstig und gibt es ne Seite wo man ein Image erstellen kann mit USB Stick oder gibt es auch ne Möglichkeit die neue SSD in den Laptop zu packen und dort direkt Windows 10 zu installieren? Auf alle Fälle habt ihr recht das bringt mit dem externen Gehäuse nix für die nvme am USB 3.0
 
TE
J

jObLeSS3009

Kabelverknoter(in)
Hallo Leute. Ich brauch mal Eure Hilfe ich habe nen älteren Laptop und hab mir jetzt ne Crucial MX500 2,5 Zoll SSD besorgt. Dann habe ich mir noch nen Sata USB 3.0 Kabel geholt und gestern mit Macrium Reflect ein Klonversuch gestartet. Es hat insgesamt 5:30 Std gedauert jedoch ohne erhofften Ergebnis ich bekomme immer die Fehlermeldung das die Winload.efi fehlt und so wie es scheint hat er die Bootsektoren nicht mit rüber genommen auf die SSD kann mir einer von Euch dazu helfen? Desweiteren habe ich dann da ich keinen grossen USB Stick habe meine externe Festplatte angeschlossen um dort die Image von Windows 10 herunter zu laden wobei jetzt aber nur noch das Image zu sehen ist und alle andere Dateien die vorher drauf waren weg sind kann ich das rückgängig machen. Denn es waren auch Fotos usw auf der Festplatte. Bin über jede Hilfe echt dankbar. Probiere es eben nochmal mit aomei Backup mit dem Klonen.
 
Oben Unten