• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Von der Playstation 3 zum echten Rennfahrer: Gran Turismo hilft

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung zu Von der Playstation 3 zum echten Rennfahrer: Gran Turismo hilft gefragt. Beachten Sie dabei unsere Forenregeln.

arrow_right.gif
Zurück zum Artikel: Von der Playstation 3 zum echten Rennfahrer: Gran Turismo hilft
 

tolga9009

Freizeitschrauber(in)
Wow! Als Gran Turismo Fan rührt mich das zutiefst! Einfach nur Krass. Naja, für's Erste soll NFS Shift aber reichen :D
 

kc1992

Freizeitschrauber(in)
Der Artikel klingt fast so, als wenn man den Leute nun anfängt nahezulegen, dass sie auch durch exzessives PC-Spielen ihren Traum Fußballer, Basketballer oder Rennfahrer zu werden verwirklichen werden..
Er ist wohl ziemlich ne Ausnahme bei dem Ganzen, denn zu sowas gehört auch Talent. Nur weil irgendein fetter dahergelaufener PC-Suchti 24/7 Fifa 10 spielt, heisst das nicht, dass er in der Bundesliga spielen kann..
 

Sularko

Freizeitschrauber(in)
Der Artikel klingt fast so, als wenn man den Leute nun anfängt nahezulegen, dass sie auch durch exzessives PC-Spielen ihren Traum Fußballer, Basketballer oder Rennfahrer zu werden verwirklichen werden..
Er ist wohl ziemlich ne Ausnahme bei dem Ganzen, denn zu sowas gehört auch Talent. Nur weil irgendein fetter dahergelaufener PC-Suchti 24/7 Fifa 10 spielt, heisst das nicht, dass er in der Bundesliga spielen kann..


Sehe ich auch so. Das ist sicher die Ausnahme.
 

Sutodenuto

Kabelverknoter(in)
Der wird bestimmt heimlich mit Papis Porsche geübt haben:lol:
Das heißt wenn ich jetzt mein GT auf der PS3 zocke werde ich ein echter Rennprofi:ugly: Alles nur Marketing gequatsche setzt Mal einen durschnittsfahrer in einen kleinen 320 PS Boliden am besten nur mit Heckantrieb viel spass :devil:
 
D

derpuster

Guest
und morgen wird ein WOW-Nerd ausgesucht und von der queen zum ritter geschlagen.
im neuen jahr können dann alle kindergeld für ihren sims beantragen.
nochwas.....ach ja, die amis schicken den ersten CoD2 spieler auf den stuhl.

das der typ aber was gelernt hat, von der ewigen kosolenheizerei, ist nicht ganz abwegig. das medium macht einen mit der materie vertraut. man bedenke 9.11...hohes haus......jumbo.....microsoft flugsimulator.
 
Zuletzt bearbeitet:

SL55

Freizeitschrauber(in)
Der Artikel klingt fast so, als wenn man den Leute nun anfängt nahezulegen, dass sie auch durch exzessives PC-Spielen ihren Traum Fußballer, Basketballer oder Rennfahrer zu werden verwirklichen werden..
Er ist wohl ziemlich ne Ausnahme bei dem Ganzen, denn zu sowas gehört auch Talent. Nur weil irgendein fetter dahergelaufener PC-Suchti 24/7 Fifa 10 spielt, heisst das nicht, dass er in der Bundesliga spielen kann..

Wobei man jetzt eine Fußball Simulation (PES oder Fifa) nicht mit einem Rennspiel (Gran Turismo, Forza, GT Legends, etc. ) vergleichen kann. Ein Fußballspiel zockst am besten mit Controller, das hat aber überhauptnix mit der körperlichen anstrengung zu tun die du beim Fußballspielen hast.

Bei einem Rennspiel kannst du wenigstens (am besten mit einem wirklich guten, wie dem Logitech G25 bzw. G27) ein Lenkrad mit Pedalerie kaufen und wirklich ähnliche Hand/Fußkoordination üben wie im richtigen Auto. Zwar ist die körperliche Anstrengung beim richtigen Rennfahren nicht zu verachten, aber wahrscheinlich ist so ein gutes Rennspiel mit Lenkrad realitätsnaher als eine Fußballspiel das du per Controller spielst.

Aber das ist eine Grundsatzdiskussion, daher kann mans sehn wie mans will... ;)

MfG
 

Master451

Freizeitschrauber(in)
naja, Fussball kann man am PC natürlich nicht trainieren, mangels Steuerung etc.

bei Rennspielen geht es ja noch halbwegs realistisch her, wenn man mit Lenkrad fährt (wovon ich ganz einfach mal ausgehe, dass er es gemacht hat)
ein professioneles Lenkrad wie das G25 (mit Kupplung und Handschaltung) und man kann schon in gewissem Maße "trainieren". Die ganzen F1-Piloten fahren unbekannte Strecken heutzutage auch in (zugegeben deutlich realistischeren) Simulatoren ab, um sich drauf vorzubereiten.

Will natürlich nicht sagen, dass jetzt jeder, der 10h am Tag Grand Turismo (oder andere Rennspiele) spielt, sofort zum Rennfahrer wird. Als Talent-Indikator ist dies allerdings schon eher aussagekräftig, wer am besten von 27000 auf der Konsole fährt, der hat schon genug Talent, dass er auch im echten Leben nach Vorbereitung nicht schlecht fährt (Rennen jetzt).

alles natürlich nur unter Vorraussetzung von anständigem Lenkrad und halbwegs realistischen Spiel. Mit Joypad kann man solche Urteile nicht fällen
 

Nixtreme

Software-Overclocker(in)
Hab einen Kumpel der Vollblut- Life for Speed- Fan ist. Bei dem hat das stundenlange Üben mit dem Team (die nehmen teilweise auch 12-, 16 und sogar 24-Stunden rennen teil) tatsächlich dazu geführt, dass er besser fährt. Bei gelegentlichen Gokart- Rennen liegt er immer so 30 sekunden vor uns allen :D Aber LFS ist ja auch wirklich realistisch was die fahrphysik angeht! Dagegen ist sogar GTR schon fast Arcade. :D Aber, dass das mit Gran Turismo auch geht (noch dazu mit der PS3 vorm Fernseher :ugly:) überrascht micht dann doch!

Natürlich hat echte Rennerfahrung nichts mit Rennspielen am PC zu tun, trotzdem eignen sich Rennspiele dazu ein rudimentäres Verständniss für Ideallinie, Bremspunkte und das abklappern von Streckenabschnitten zu vermitteln!.
 

fettbemme0815

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Alles nur Marketing gequatsche setzt Mal einen durschnittsfahrer in einen kleinen 320 PS Boliden am besten nur mit Heckantrieb
setz mal einen durchschnittsfahrer hinter ein lenkrad an der ps3 und sag ihm, dass er die schnellste runde fahren soll. was geht nicht? genauso wie im wahren leben? komisch...

rennspiele (keine arcades natürlich) sind imo die einzigen, welche 1:1 in die reale welt übertragen werden können (genauso wie man bei fußball taktisches geschick und bei ego-shooter reaktion trainieren kann). irgendwo hab ich mal nen artikel gelesen, dass die polizei anstatt fahrsicherheitstrainings an der konsole übt (gran turismo natürlich ;)). eine hälfte hat gt gezockt, die andere nicht. und die gt fahrer hatten einfach mehr kontrolle über den wagen, das ist fakt.

im psn store gibts btw alle fünf teile der gt academy. btw, in zwei stunden übungszeit am ersten tag (gefahren sind alle mit einem nissan gt-r) hat man zwei mal die kupplung wechseln müssen. ;) es ist also bei weitem nicht so, dass dies reines marketing ist, sondern diese menschen einfach nur überdurchschnittlich gute gt-zocker waren und sind. wie man mit der kupplung in einem rennfahrzeug umzugehen hat, das haben sie dort gelernt. wie man aber 1a rundenzeiten fährt und wie man das auto zu kontrollieren hat, das haben sie (wohl hauptsächlich) in gt gelernt. man merkt wie das auto ausbricht -> man kann durch logisches denken und ausprobieren versuchen den wagen wieder unter kontrolle zu bringen. und die körperliche anstrengung... das haben sie in der academy auch gelernt. sie mussten 20(? ich glaub irgendwas um die drehe) runden auf silverstone joggen. :) kombiniere 1 + 1 und du erhälst erfahrung aus beiden teilbereichen. aktion und reaktion vom virtuellen lebens in reale übertragen und die körperliche anstrenung natürlich aus der realität. auch wurden "proberennen" gefahren, um zu zeigen, dass man nicht in hektik ausbricht, wenn einem der hintermann am arsch klebt.

@ nixtreme: wieso sollte es bei gt nicht gehen? seit gt 3 ist es eigentlich sehr real geworden. seit gt 5 allerdings schießen sie alle spatzen ab. "the real driving simulator" (jaja, hier mögen einige immer sehr schön drauf anspringen) steht ja nicht umsonst dahinter. ;)
 

Singlecoreplayer2500+

Volt-Modder(in)
Nette Story, klar ist das Marketing aber sämtliche Teilnehmer hatten bestimmt nen Riesenspass, oder Stress ...... und wie heisst es so schön .... "Es kann nur einen geben"

Achso,
"THE REAL DRIVING SIMULATOR" steht schon immer drauf ...
 

Ikilu

Kabelverknoter(in)
Bin ja gespannt, wann sie Rennspiele verbieten wollen, müsste doch Wasser auf die Mühlen von Computerspielgegnern sein. Baba
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
jetzt nur noch einer der mit Guitar Hero echter erfolgreicher Musiker wird... :ugly:

Ja, also, wenn man das Radio anmacht, kommt es einem wirklich so vor.
Da der Gitarrengott tot ist und die Päpste (Blackmore, Mc Laughlin, Santana, Clapton, Moore ...) langsam 70 werden, ist von den jungen Nachwuchsgöttern nur dumpfes, unmotiviertes Katzengejaule zu hören.

Vielleicht kommt ja mal wieder bei einem Rentnertreffen (Very Old Aid) wieder was hörbares raus.
Und dann könnte man sich wieder mal eine CD von Anfang bis Ende mit Genuß anhören denn, um mit Ritchie zu sprechen:
Long live Rock & Roll!

Zum Thema: saublöde Überschrift.
Vor allem schaltet sich der virtuelle Renner so authentisch und die Fliehkräfte zerren einen vom PC-Sessel :ugly: .
 

lucmat

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hey, ich hab auch schon so viele RPGs gespielt, dass ich jetzt jedes mal Erfahrungspunkte bekomme, wenn ich etwas erledigt habe. Und die Schätze und Goldmünzen sind auch nicht schlecht. Bin schon auf Lv. 27 ^^
 
Oben Unten