Virtuelle Maschine für iMac

jurawi

Software-Overclocker(in)
Hallo an alle 😊

Ich hoffe dass ich hier im richtigen Bereich gelandet bin. Und zwar möchte ich auf meinem iMac eine virtuelle Maschine für Windows erstellen.

Hier habe ich bereits einige Zeit Parallels genutzt, was an sich für einfache Anwendungen super funktioniert hat, jedoch funktioniert mein Lizenzschlüssel jetzt aus irgendeinem Grund nicht mehr und ich möchte ungern erneut 70€ bezahlen. Des Weiteren habe ich noch ein großes Problem mit dem Programm, weshalb ich mich sowieso nach etwas anderem umschauen wollte. Denn bei der „nicht Abo version“ kann man nur begrenzt Leistung zuweisen, weshalb die meisten Games kaum ruckelfrei laufen. Ich habe vor wenigen Tagen meinen neuen iMacs bekommen und eine 2 wöchige Testversion von parallels Pro, hier kann ich die volle Leistung zuweisen und alle Games laufen Einwandfrei. Nun ist diese Probezeit aber vorbei und es läuft wieder auf die eingeschränkte hardwarezuweisung hinaus.

Nun meine Frage, gibt es auch andere gute VMs für mac die man zum zocken nutzen kann? Ich habe was von Virtual Box gelesen, allerdings empfand ich das als ziemlich umständlich und schwierig.

Wäre wirklich super wenn mir hier jemand helfen kann 🙏🏼

Liebe Grüße
 
TE
TE
J

jurawi

Software-Overclocker(in)
Ists ein M1-Mac?

Wenn nicht: BootCamp und Windows in extra-Partition installieren.
Wenn ja: VMware Fusion oder CrossOver.
Wobei ich nicht weis, ob die beiden schon native M1 sind.
Selber schauen.
Danke für die Antwort :-) ist der neuste iMac 27 Zoll, also noch ohne M1, sondern mit Intel i7. Wäre dann VMware Fusion nicht sinnvoll? Und ein Bootcamp möchte ich ungern installieren :-(
 

Lexx

Lötkolbengott/-göttin
Wäre dann VMware Fusion nicht sinnvoll? Und ein Bootcamp möchte ich ungern installieren :-(
Nachgängermodell von meinem.

Bootcamp ist easy.
Am besten auf eine externe USB3 oder Thunderbolt.
(Braucht man eh für Time Machine.)

VMware kommt auf die Spiele an.
Ein CoD oder Far Cry 6 wird nicht laufen.

A pro pos:
Das direkte Durchreichen der Grafikkarte auf Hardwareebene
in VMware ist nur mit einigen Tricks erreichbar.
Hab ich mal probiert, ist machbar.
 
TE
TE
J

jurawi

Software-Overclocker(in)
Nachgängermodell von meinem.

Bootcamp ist easy.
Am besten auf eine externe USB3 oder Thunderbolt.
(Braucht man eh für Time Machine.)

VMware kommt auf die Spiele an.
Ein CoD oder Far Cry 6 wird nicht laufen.

A pro pos:
Das direkte Durchreichen der Grafikkarte auf Hardwareebene
in VMware ist nur mit einigen Tricks erreichbar.
Hab ich mal probiert, ist machbar.
Warum wird es schwierig mit Games wir farcry etc? Auf parallels liegen zb Crysis auf Ultra Einstellungen flüssig mit 60 Frames. Nur kann ich bei paralleled ja jetzt nicht mehr so viel hardware zuweisen und damit ist nahe zu alles unspielbar, lächerlich eigentlich. Dafür hab ich dann 70€ bezahlt um nach wie vor nur 4gb Arbeitsspeicher, 4 CPU Kerne und 2hb Grafikspeicher zuweisen zu können.
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Parallels ist noch mal etwas anderes als Virtualisierungen wie VirtualBox. Das funktioniert richtig gut und fühlt sich wie natives Benutzen an.
Soweit ich weiß, gibt es für die Standardedition auch Kauflizenzen. Nur wenn man das Update auf die neuste Hauptversion möchte, muss man eine Upgradelizenz erwerben. Die Business- und Pro-Lizenzen sind im Jahresabo erhältlich, weil diese für den betrieblichen Einsatz gedacht sind. Für solche Software sind Abos in der Preisregion auch üblich.
Wenn deine Lizenz nicht mehr funktioniert und du glaubst, dass das ein Fehler ist, solltest du den Support von Parallels kontaktieren.
So wie ich das lese, wirst du aber um die Pro-Lizenz nicht herumkommen, und die gibt es nur im Abo (das wären etwa 0,28€/Tag Gamingspaß).
Ich würde mir den Virtualisierungsspaß komplett schenken und Windows im Bootcamp installieren, das sollte bei der Hardware ja kein Problem sein.
 
TE
TE
J

jurawi

Software-Overclocker(in)
okay danke dir für die hinweise. ich habe mich noch nie mit Boot Camp auseinandergesetzt. wie würde das genau ablaufen? muss ich beim starten des iMacs dann auswählen, ob ich windows oder macOS starten will? und benötige ich hierzu nur eine windows Lizenz key oder muss ich noch etwas kaufen? Achso und die wichtigste frage, habe ich im Boot Camp dann die volle Leistung meiner hardware, so wie in macOS auch?

lg
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Wie das genau abläuft, kann ich dir leider auch nicht sagen, ich habe nur den umgekehrten Weg genommen, und MacOS parallel zu Windows installiert. Es sollte aber ausreichend Hilfestellungen dazu geben, wie man Bootcamp einrichtet und nutzt. Ein separates Laufwerk hierfür würde ich aber sehr empfehlen.
Für dein Windows in Parallels wirst du doch sicher auch eine Lizenz gehabt haben oder nicht? Die kannst du hier weiterverwenden.
Die Leistung wird identisch zu der in MacOS selbst auch sein, und damit auch besser oder gleich zu der Leistung in Parallels.
 
Oben Unten