• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Videoschnittpc bis 1,5k

Booomerang

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo,
ich möchte gerne einen Videoschnitt PC kaufen- Konponente sind keine da. Könnt ihr die Konfig bitte prüfen und ggf weitere vorschläge machen? Das system soll Intel basiert werden. Angedacht war auch eine 12 Kerner. Was haltet ihr Davon?


Für Mindfactory haben wir uns entschieden, weil wir nicht nicht wissen, ob wir den komplett Aufbau mit buchen wollen. Ihr könnt auch Angebote über Geizhals schicken. Ich bin für alles offen. Budget ist ungefähr das, was die Summe bei Mindfactory ist (ca 1200 - 1500). Monitore könnt Ihr auch empfehlen für gute Videobearbeitung. Es solte eine gute Zukunftssinvenstion werden für die nächten Jahre. Daher brauchen wir auch eine dedi Graka. Da weiß nicht nicht, ob die ausgesuchte aktuell noch "ausreichend" sein.

Vielen Dank für alles !
Das ist natprlich der richtige Warenkorb:

 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Hi erstmal,

es wäre schön wenn du einfach den Fragebogen ausgefüllt hättest. Eventuell kannst du das noch nachreichen.

Unabhängig davon wäre für uns interessant wer "wir" sind? Firma, oder privat? Also willst du damit professionell arbeiten und ist das System fürs Unternehmen bestimmt?
Wichtig wäre auch noch die verwendete Software. Was nutzt ihr zum Videos schneiden, Adobe, Sony, magix, was?
Dazu auch die Frage: Warum sollte es Intel sein? Bestimmte Voraussetzung, oder eher Bauchgefühl / eigene Präferenzen?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

bei einem reinen Videoschnitt-PC kenne ich mich nicht so aus, hier weiß ich nicht wie "stark" die Grafikkarte sein muss.

Der angesprochene Fragebogen, welcher oben in diesem Unterforum angeheftet ist, macht natürlich immer Sinn: Fragebogen - PC zusammenstellen/aufrüsten.
Mit Hilfe des "Bearbeiten"-Knopfes, lässt such der auch in den Startbeitrag einfügen!

Da ich schon an der Zusammenstellung war - ansonsten hätte ich gewartet, kommt hier ein erster Vorschlag:

CPU: Ryzen 9 5900X
CPU-Kühler: Dark Rock Pro 4
Mainboard: ASUS ROG Strix B550-E Gaming
RAM: 32GB DDR4-3600, CL16
SSD: Crucial P5 500GB
HDD: 4TB
Grafikkarte: GIGABYTE GeForce GTX 1660 OC 6G
Netzteil: Pure Power 11 500W
Gehäuse: Sharkoon M25-V

So kostet der PC ohne Versandkosten ~ 1528,- Euro, zusammenbauen muss man ihn allerdings selbst!

Beim Monitor kommt es darauf an wie viel Geld dafür zur Verfügung steht.

Gruß,

Lordac
 
TE
B

Booomerang

Komplett-PC-Käufer(in)
Selbstbau war auch eingeplant. Es wird ein Firmenpc. DIe benutzte Software ist Adobe, also Premiere.
Intel wurde gewählt, weil alle Rechner Intel haben. Ich habe keine entscheidungskraft zu AMD, obwohl ich es wollte.

Wenn der Fragebogen sein muss, liege ich ihn nach, Dachte mit der Konfig könnt ihr schon bissel was anfangen.

LG
Mit Monitor rechnen wir mit 800€, 2 Stück. Ausgesucht wurden die https://www.amazon.de/BenQ-EW2780U-68-58CM-Schwarz-Braun/dp/B082HGYLPP/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=2YUNF06B4I45E&dchild=1&keywords=benq+ew2780u&qid=1630058376&sprefix=benq+ew27,aps,218&sr=8-3

ich kenne mich nur null mit Monitoren aus, daher die frage, ob diese vielleicht gut sind?
LG
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

der Fragebogen liefert gebündelt und übersichtlich alle benötigten Informationen, deshalb wird gerne darauf verwiesen.

Videoschnitt ist wie gesagt nicht so mein Thema, ich weiß nicht wie viel Grafikleistung da gebraucht wird.

Beim Monitor würde ich in jedem Fall auf ein IPS-Panel achten, ob es es UHD-Bildschirme sein müssen, liegt bei dir.

Im Allgemeinen würde ich bei einem Neukauf immer auf eine Bildwiederholrate von 144Hz+ achten, egal für was der Monitor verwendet werden.
Man soll auch abseits von Spielen davon profitieren, allerdings gehen hier die Meinungen teilweise auseinander.

Bei einem Spiele-PC finde ich noch die passende variable Synchronisierung wichtig (Free-/G-Sync), wie wichtig das beim Videoschnitt ist, kann ich leider nicht beurteilen.

Gruß,

Lordac
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Intel wurde gewählt, weil alle Rechner Intel haben.
Dieser Grund ist aber echt mal... :schief:
Deinen Auftraggebern würde ich mal ein paar Tests und Benchmarks um die Ohren hauen.
In den meisten Anwendungen sind die AMD CPUs unschlagbar zur Zeit :ka:

In deinem MF-Warenkorb ist übrigens kein einziges Kilobyte RAM enthalten. :ugly:
RAM is king beim Videoschnitt.

Angedacht war auch eine 12 Kerner
Von Intel?
Da werdet ihr ca. 600€+ aktuell los.
100€ mehr, als für einen Ryzen 5900X, und trotzdem (teilweise deutlich) langsamer :ka:
Nur die CPU Kosten übrigens.
Ein 5900X läuft schon auf nem ca. 100€ B550 Board.
Ein 12-Kerner Intel braucht ein Board was gut 250€ (oder mehr) kostet.

PS:
Im Schnitt ist sogar ein schnöder, aktueller AMD 8-Kerner (ein Ryzen 7 5800X für unter 400€) schneller als ein Intel 12-Kerner in Form eines (640€ teuren) Core i9-10920X oder dem (genau so teuren ) Xeon Silver 4214 bspw. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Dieser Grund ist aber echt mal... :schief:
Deinen Auftraggebern würde ich mal ein paar Tests und Benchmarks um die Ohren hauen.
In den meisten Anwendungen sind die AMD CPUs unschlagbar zur Zeit :ka:

In deinem MF-Warenkorb ist übrigens kein einziges Kilobyte RAM enthalten. :ugly:
RAM is king beim Videoschnitt.


Von Intel?
Da werdet ihr ca. 600€+ aktuell los.
100€ mehr, als für einen Ryzen 5900X, und trotzdem (teilweise deutlich) langsamer als ein entsprechender Intel :ka:
Nur die CPU Kosten übrigens.
Ein 5900X läuft schon auf nem ca. 100€ B550 Board.
Ein 12-Kerner Intel braucht ein Board was gut 250€ (oder mehr) kostet.

PS:
Im Schnitt ist sogar ein schnöder, aktueller AMD 8-Kerner (ein Ryzen 7 5800X für unter 400€) schneller als ein Intel 12-Kerner in Form eines (640€ teuren) Core i9-10920X oder dem (genau so teuren ) Xeon Silver 4214 bspw. :D
Schau doch noch mal drüber bitte. :D

@Booomerang
Ich hab jetzt erst drauf geachtet. Was deine Monitorfrage betrifft... Ich habe bereits zwei davon für Bekannte verbaut. Die Ausleuchtung war bei den beiden recht gleichmäßig und die Farben für das Geld echt gut. Allerdings fand ich die Einstellungen etwas gewöhnungsbedürftig. Dafür war die Optik top und die Verarbeitung ordentlich. Wirklich falsch machst du damit also nichts, denke ich.
Er hatte zum Vergleich auch einen Samsung LS27A800NMU bestellt, welcher irgendwie blasser gewirkt hat mit starken Lichthöfen in den unteren Ecken. Also von der Erfahrung her wirkte der Benq gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten