• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

User Test: Corsair-H50 Mini Flüssigkeitskühlung im Härtetest

Gurango

Kabelverknoter(in)
User Test: Corsair-H50 Mini Flüssigkeitskühlung im Härtetest

User Test von Gurango

Corsair-H50 Flüssigkeits CPU-Kühler im Härtetest gegen Luftkühler von Asus


1.0 Einleitung:

corsair_h50.jpg
Abb. 1.0 Produktbild Corsair H50 Mini Wakü

Corsair ist ein altbekannter Speichergigant auf dem Elektronikmarkt. Doch hin und wieder lässt sich der Speicherriese mit innovativen Ideen auf dem Markt blicken. In diesem Test steht alles im Zeichen einer kompakten All-in one CPU Flüssigkeits CPU-Kühlung von Corsair.

Kurzbeschreibung Corsair H50 Zitat aus Computerbase.de
Der Corsair H50 ist eine unkomplizierte (da ab Werk befüllte), wartungsfreie und abgeschlossene Flüssigkeitskühllösung für den Prozessor, die im Gegensatz zu alternativen Wasserkühllösungen des Marktes nicht erweitert oder ausgebaut werden kann. Alle essentiellen Elemente sind bereits integriert. So vereint der CPU-Part neben der Wärmeaufnahme auch den Flüssigkeitsausgleich sowie die 12-Volt-DC-Pumpe, die auf eine Lebensdauer von 50.000 Stunden ausgelegt ist. Lediglich der Wärmetauscher wurde in Form eines 120-mm-Single-Radiators ausgelagert und kann flexibel im Gehäuse an entsprechend vorhandenen 120-mm-Lüfterpositionen platziert werden.

Der Test im Überblick:
Ich war schon immer an Wasserkühlungssysteme im Computer interessiert. Leider hat mich bis heute die Tatsache davon abgehalten, dass Wassersysteme, wenn man viel den Computer transportiert sehr umständig sind oder gar das System beim Auslauf der Kühlflüssigkeit beschädigen könnte. Daher habe ich mich beim Zusammenbau meines Systemes vor ca. einem Jahr für den Luftkühler von Asus entschieden, den Silent Squar Evo.

Anhang anzeigen 128920
Abb. 1.1 Produktbild Asus Silent Square Evo

Vor zwei Tagen wurde ich durch einen Testbeitrag von Computerbase.de auf das H50 Produkt von Corsair aufmerksam. Nach dem lesen des Artikel hatte dieses Produkt definitiv meine Aufmerksamkeit geweckt. Diese kompakte All-in one Wasserkühlungsystem war genau das was ich suchte. Es ist in sich geschlossen, konnte demnach während des Transportes nicht auslaufen. Laut Angaben von Corsair komplett wartungsfrei und weist eine Lebensdauer von 50'000h auf. Massgebend für meinen Kaufentscheid war dabei vor allem der wirklich gute Preis von ca. 66 Euro. Einigen von euch Wakü-Fans wird es jetzt wohl sauer aufstossen.

"Ein solch kompaktes Wasserkühlungsystem wird wohl nie und nimmer an die Leistung eines selbstzusammengestelles kommen."

Zudem kam das gute Teil oft ins Kreuzfeuer, dass es nicht einmal eine Chance gegen einen gut bewährten High-end Lüfter habe. Zur Verblüffung vieler Kritiker wurde schon in diversen Tests das Gegenteil bewiesen. Dennoch wollte ich den Unterschied aus eigenem Leibe erfahren und entschied mich daher, nicht einfach meinen gut bewährten Silent Square auszubauen sondern ihn gleich gegen meine neue Mini-Wakü antreten zu lassen, um einen direkt Vergleich von vorher und nach zu haben.

Meine Testmessung bestand darin, nach einer 10 minütigen Aufwärmphase des Computer im Idle Betrieb, mein Prozessor mit Hilfe des Prime95 Tool während 15 Minuten unter Vollast zu setzten. Die Temperatur wurde dabei alle 15 Sekunden vom Tool CoreTemp protokolliert. Um die Kühlsysteme weiter zu fordern wurde der Prozessor zusätzlich übertaktet. Anschliessend wurden die Daten ausgewertet und miteinander verglichen. Zwischen dem Umbau wurde das System komplett abgekühlt, so dass beide die selbe Ausgangslage hatten. Doch Details weiter unten im Test. Nun zuerst einige essentielle wichtige technische Daten im Voraus.


2.0 Technische Spezifikationen:


Das Testsystem:

Anhang anzeigen 128931

Prozessor: Intel Core2Quad Q6700 2.66GHz; 65nm @ 3.0GHz overclocked
Mainboard: Gigabyte EX38-DS4 Socket 775 BIOS Stand P5
RAM: 4 x 1024MB DDR2 PC6400 (800MHz) Kingston Hyper-X
Grafikkarte: EVGA Nvidia GTX 295 (dual-PCB)
Netzteil: Thermaltake Thoughpower 750W
HD: 2x 750GB Samsung Spinpoint F1 753LJ; 7200rpm; 32MB Cache
Gehäuse: Lian Li PC-X500
Gehäuselüfter: 4x 120mm Noiseblock Multiframe S2 (2x front; 2x rear)
Betriebsystem: Windows Vista Home Premium 32Bit


Corsair H50 Mini-Wakü:

Anhang anzeigen 128933
Abb. 2.1 Lieferumfang Corsair H50

  • Corsair H50 Prozessorkühler auf Flüssigkeitsbasis
  • CPU-Kühler
    • Kombinierte Wärmeaufnahme, Ausgleichsbehälter und Pumpe
    • Kupferbodenplatte (54 mm Durchmesser)
    • Abmessungen: 57 x 72 mm (Höhe x Durchmesser)
    • 3-Pin-Stromanschluss, 16 cm Kabellänge
  • 120-mm-Single-Radiator
    • Feine Aluminiumlamellen und Kapillare
    • Abmessungen: 150 x 120 x 22 mm
    • Beidseitige Lüfterbefestigungsoptionen
    • ca. 30 cm Schlauchlänge, 8 mm Schlauchaußendurchmesser
  • 120-mm-Belüftung
    • maximal 1750 U/min
    • PWM-Anschluss
    • 29 cm Kabellänge
  • Kompatibilität
    • Intel Sockel 775, 1366 per Rückplattenverschraubung
    • AMD Sockel AM2, AM3, 939 per Rückplattenverschraubung (muss nachbestellt werden)

Asus Silent Square Evo:

Anhang anzeigen 128920

  • Socket Unterstützung
    • LGA 775
    • AMD 754/939/940
    • AMD AM2
  • Abmessung (LxBxH) in mm
    • 120 (L) x 105 (B) x 146 (H) mm
  • Nettogewicht
    • 745g
  • Materialzusammensetzung
    • Kupfer base, Aluminium fin + 5 Heat pipes
  • Lüfter
    • 92 x 92 x 25mm
    • 4 Pin Anschluss mit PWM Unterstützung
    • 2'300rpm +/- 10%


Fortsetzung folgt im nächsten Beitrag unten
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Gurango

Gurango

Kabelverknoter(in)
Spacer

3.0 Der Einbau des Corsairs H50:

Anhang anzeigen 129008

Wie oben auf dem Bild zu sehen ist, liefert Corsair Montagevorrichtungen für den Socket 755 und bedient ebenfalls den High-end Bereich des Core i7 mit dem Socket 1366. Eine Montagevorrichtung für AMD Sockets sind so viel ich weiss nachbestellbar. Nun aber zum Ablauf des Einbaus.

3.1 Installation der Rückwand am Mainboard:

Anhang anzeigen 129010

Wie bei so vielen High-end Kühler hat auch die Montagevorrichtung des Corsair H50 eine Rückwand, welche als Gegenstück und Stütze für den Kühlblock dienen soll. Corsair hat sich dabei wirklich was gedacht und hat die Gegenstücke mit M3 Doppelkleber, welcher abziehbar ist versehen. Somit kann die Rückwand an das Mainboard geklebt werden und ermöglicht somit ein Drehen des Mainboards auf die Vorderseite, ohne dass die Rückwand sich verschiebt.

3.2 Installation des Halterungsring:

Anhang anzeigen 129007 Anhang anzeigen 129016

Nun wird der Halterungsring auf der Vorderseite des Mainboards angebracht. Die Schrauben sind mit Federn versehen, was einen guten Anpressdruck ermöglicht. Beim Einsetzen des Halterungsrings ist dabei grösste Vorsicht geboten, damit sich die Rückwand nicht ablöst. Die Schrauben dürfen dabei nur 1/2 - bis 3/4 Drehungen angezogen werden. Der Grund dafür ist der Kühlblock, welcher mit einem "Dreh-Einrastsystem" eingesetzt wird. Ist der Halterungsring zu stark angezogen, kann der Kühlblock nicht mehr gedreht werden. Danach wird das Mainboard wieder eingebaut.

3.3 Installation des Radiators:

Anhang anzeigen 129009 Anhang anzeigen 129011 Anhang anzeigen 129012

Die Kühllamelle und der mitgelieferte 12cm Gehäuselüfter werden im "Hamburgerprinzip" an die Gehäusewand montiert (Reihenfolge siehe 1. Abbildung). Der Vorteil ist, dass die Montagevorrichtung im Gehäuse an jeden für 12cm Lüfter vorgesehene Platz montiert werden kann. Zur Montage verwendet man die mitgelieferten langen schwarzen Schrauben und Unterlagsscheiben. Es ist wichtig, dass der Lüfter so montiert wird, dass er gegen die Kühllamellen wo der Wärmeausstausch stattfindet blässt, also ins Gehäuseinnere. Anschliessend wird der 4Pin Lüfter Onboard noch angeschlossen. Er kann auch 3Pin Onboard angeschlossen werden, dreht dann einfach permanent auf voller Drehzahl.

3.4 Installation des Kühlblocks/Pumpe

Anhang anzeigen 129019 Anhang anzeigen 129017 Anhang anzeigen 129018

Nun wird der Kühlblock mit der integrierten Pumpe noch als Letztes angebracht. Dabei geht man folgendermassen vor. Zuerst wird die Plastikabdeckung der Unterseite entfernt, damit die Wärmeleitpaste (sehr viskos - fest) frei wird. Nun wird der Kühlblock 90°C nach links gedreht (Corsairschrift zeigt auf 9 Uhr) in den Halterungsring eingesetzt. Durch vorsichtiges Drehen im Uhrzeigersinn um weitere 90°C wird der Kühlblock im Ring eingerastet (Corsairschrift zeigt nun auf 12 Uhr). Die Schrauben werden danach übers Kreuz angezogen. Es muss dabei geachtet werden, dass an allen 4 Eckpunkten ungefähr den selben Anpressdruck herrscht. Auch hier wird die Stromzufuhr für die Pumpe an den CPU-FAN mit dem Mainboard verbunden.

Meine Version des Kühlblockeibaus (vereinfacht):
Mir persönlich gelang es nach der Anleitung von Corsair nicht. Das Ganze ist so knapp bemessen, dass man entweder den Kühlblock nicht drehen konnte, weil die Schrauben zu fest angezogen waren oder sich die Schrauben während des Drehen wieder lösten, weil sie zu wenig angezogen wurden. Ich persönlich entfernte den Halterungsring von der Hauptplatine und rastete danach den Kühlblock ausserhalb des Gehäuses ein. Vorsichtig setzte ich danach den Halterungsring mit dem Kühlblock wieder ein und schraubte das Ding fest. Ging einiges einfacher.

3.5 So sieht das Endresultat nach der Montage aus:

Anhang anzeigen 129022


Fortsetzung folgt im nächsten Beitrag unten
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Gurango

Gurango

Kabelverknoter(in)
Fortsetzung User Test: Corsair-H50 Mini Flüssigkeitskühlung im Härtetest

4.0 Der Vergleichstest: Corsair H50 VS Asus Silent Square Evo

4.1 Verwendete Tools:


Core Temp - Version 0.99.4

Anhang anzeigen 129039

Das CoreTemp Tool, welches die Temperatur von allen 4 Cores anzeigt, wurde in meinem Test verwendet, um die Temperatur während des Stresstestes aufzuzeichnen. Es wurde alle 15 Sekunden die Temperatur der 4 Cores protokolliert.

Prime95 - Version 25.11

Anhang anzeigen 129040

Prime95 war optimal, um meine 4 Cores des Prozessors 100& auszulasten. Dieses Tool wurde für den Stresstest während den 15 Minuten Messzeit verwendet.


4.2 Testablauf:


1. Temperaturmessung Asus Silent Square Evo - Luftkühlung

  • Computer einschalten und aufstarten (im abgekühlten Zustand)
  • Ab Windowsaufstart 10min Aufwärmphase im Idle Betrieb
  • Start der Prime95 Applikation
  • Start der CoreTemp Temperaturprotokollierung
  • 15 Minuten Stresstest unter Vollast (CPU Lüfter PWM gesteuert)
  • Ende der Messung
2.0 Ausbau des Silent Square CPU Kühlers
2.1 Einbau des Corsair H50 Flüssigkeits CPU Kühler

2. Temperaturmessung Corsair H50 Flüssigkeits CPU Kühlers

  • Computer einschalten und aufstarten (im abgekühlten Zustand)
  • Ab Windowsaufstart 10min Aufwärmphase im Idle Betrieb
  • Start der Prime95 Applikation
  • Start der CoreTemp Temperaturprotokollierung
  • 15 Minuten Stresstest unter Vollast (CPU Lüfter 100% Last)
  • Ende der Messung

5.0 Messergebnisse:


5.1 Messergebnis Asus Silent Square Evo - Luftkühlung:

Anhang anzeigen 129048

Eine kurze Anmerkung zum Diagramm. Ich habe Prime 95 zuerst gestartet und erst danach die Temperaturprotokollierung (ca. 1-2 Sekunden später). Deshalb ist die Anfangstemperatur etwas höher als im Idle Betrieb.
Dennoch kann man anhand des Diagrammes gut erkennen, dass in den ersten ca. 3.5 - 4 Minuten die Temperatur stetig zunimmt von ca. 45 auf 61°C. Nach ca. 1 Minute nimmt die Temperatur wieder um ca. 3-4°C ab und haltet diese für 4 Minuten mehr oder weniger konstant bis sie danach wieder auf 55 bis 61°C anstieg. Dies geht in diesem Takt immer weiter. Dennoch wurden in diesen 15 Minuten die Cores nie wärmer als 61°C. Man bedenke, dass mein 65nm Hitzkopf noch von 2.66GHz auf 3.0GHz übertaktet wurde.

5.2 Durchschnittstemperatur Asus Silent Square Evo - Luftkühlung:

Anhang anzeigen 129049

Hier wurde die Durchschnittstemperatur aller 4 Cores verwendet.

5.3 Messergebnis Corsair H50 - Flüssigkeitskühlung:

Anhang anzeigen 129059

Ähnlich wie beim Silent Square Evo nimmt die Temperatur in den ersten 3 Minuten um ca. 10°C von 37°C auf 47°C zu. Dieses Niveau wird ca. 1.5 Minuten gehalten. Danach sank die Temperatur während ca. 3 Minuten um 2°C. Dieser Temperaturverlauf wiederholte sich in diesem Rhytmus weiter. Corsair H50 schaffte es in diesen 15 Minuten einen Temperaturanstieg über 47.5°C zu verhindern. Dies sind immerhin 13.5°C Unterschied zu einem doch schon mehrbesseren Luftkühler. Man muss aber dennoch bemerken, dass der Corsairlüfter in dieser Zeit unter Vollast, sprich 100% gegenüber dem temperaturgesteuerten Asus Lüfter lief und sich dadurch evt. einen kleinen Vorsprung hatte.

5.4 Durchschnittstemperatur Corsair H50 - Flüssigkeitskühlung:

Anhang anzeigen 129060

Hier wurde die Durchschnittstemperatur aller 4 Cores verwendet.

5.5 Vergleich Durchschnittstemperatur Corsair H50 VS Asus Silent Square Evo:

Anhang anzeigen 129072

In diesem Diagramm wurden die Temperaturmittelwerte beider CPU Kühler verglichen. Interessant ist, dass der Kühlverlauf der beiden Kühler praktisch identisch 1:1 parallel mit 10°C Unterschied verläuft. Dies weisst darauf hin, dass die Art bzw. die Kühlwirkung sehr ähnlich ist, aber dennoch die Corsair H50 etwas effizienter arbeitet. Um dies genauer festzustellen müsste man einen Langzeittest über mehrere Stunden machen. Ich werde auf jeden Fall den 2h Stresstest des Corsairs H50 nachreichen.

5.6 Anmerkungen:

Weiter ist anzumerken, dass sich die bessere Kühleffizienz des Corsair H50 auch im Idle Betrieb herauskristallisieren konnte. Die Durchschnittstemperatur des Corsair H50 lag im Idle Betrieb bei 32.5°C, wo hingegen die Durchschnittstemperatur des Asus CPU Kühlers meist über 42°C lag.

5.7 Geräuschempfindung des Corsair H50:

Auch bei der Geräuschentwicklung merkt man, dass Corsair wert auf hochwertige Materialien setzte. Die Pumpe ist während des ganzen Betriebes gänzlich unhörbar, respekt. Auch der Lüfter welcher mitgeliefert wurde ist von hoher Qualität. Es konnten während des Betriebes keine Schleifgeräusche oder sonstiges Pfeifen wahrgenommen werden. Es empfiehlt sich dennoch während des Normalbetriebes den Lüfter zu drosseln. Unter 100% Drehlast ist er gut hörbar. Dies liegt aber auch am hohen Luftzug, welcher entsteht. Bei Drosselung ist er praktisch unhörbar und die CPU Temperatur bleibt weiter in einem sehr guten Bereich im Idle Betrieb.

Fazit:

Meiner Meinung nach liefert Corsair für etwas über 60 Euro eine sehr hochwertige und kompakte Flüssigkeitskühlung, welche sehr leise und platzsparend arbeitet. Somit wäre sie auch ein Kandidat für kleinere Gehäuse, wo Kilobrocken schlichtweg kein Platz finden. In meinem Test und auch in vielen Anderen hat sich gezeigt, dass die Mini Kühlung sich hinter den grossen High-End Kühler in nichts zu verbergen hat. Im Gegenteil punktet sie in meinem Test durch bis zu 10°C tiefere Temperaturen gegenüber der Lüfterkühlung. Ob sich diese Effizienz über längere Zeit bewähren wird, werde ich im nächsten Test nachreichen. Auch die Verarbeitungsqualität ist erste Sahne.
Mein Tipp ganz klar: Kaufempfehlung!

Für mich einen Volltreffer, für Andere einen Faustschlag ins Gesicht ;)

Ich hoffe ihr konntet von meinem Test profitieren. Gerne nehme ich Fragen, Comments, Kritik und Wünsche entgegen.

MFG

Gurango

5.8 Anhang

Nachträglich möchte ich euch noch einen kleinen Anhang geben mit Youtube Testvideos, welche ich rausgesucht habe.

https://www.youtube.com/watch?v=<object width="560" height="340"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/DQxw9Sx1-Uk&hl=de&fs=1&"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/DQxw9Sx1-Uk&hl=de&fs=1&" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="560" height="340"></embed></object>

https://www.youtube.com/watch?v=<object width="560" height="340"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/jx5usoClfDs&hl=de&fs=1&"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/jx5usoClfDs&hl=de&fs=1&" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="560" height="340"></embed></object>

https://www.youtube.com/watch?v=<object width="560" height="340"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/-_6CT7Cp4Aw&hl=de&fs=1&"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/-_6CT7Cp4Aw&hl=de&fs=1&" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="560" height="340"></embed></object>

https://www.youtube.com/watch?v=<object width="560" height="340"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/wkdOK_uHMy0&hl=de&fs=1&"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/wkdOK_uHMy0&hl=de&fs=1&" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="560" height="340"></embed></object>

 
Zuletzt bearbeitet:

icecold

Software-Overclocker(in)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Wakü im Härtetest

Hört sich interressant an.
Bin aufs Ergebniss gespannt.
MfG
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Wakü im Härtetest

Frage vorweg: 15 Minuten sind sehr wenig (aber für so einen Minikreislauf vielleicht ausreichend?). Hat sich die Temperatur in den letzten 5 Minuten geändert? Wie groß war die Änderung in den Minuten 5-10?


P.S.: Bitte nicht den halben CB-Artikel zitieren und zumindest jeden zitierten Teil kennzeichen. Das wurde hier z.B. bei den technischen Daten vergessen!
 
TE
Gurango

Gurango

Kabelverknoter(in)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Wakü im Härtetest

Ja gebe ich dir recht. 15minuten ist wenig. Aber wie du gesagt hast, war es ein Minitest. Dennoch hat sich einiges daraus kristallisiert.
Werde alle Diagramm posten. Bitte noch um einen Moment Geduld. Schreibe momentan den Test fortweg.
 

p00nage

BIOS-Overclocker(in)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Wakü im Härtetest

also ich freue mich schon auf den Test jedoch würde ich Prime so min 2H laufen lassen weil was sind shcon 15min ... und naja der Luftkühler zählt auch nicht so zu den top lukü aufm markt ....

edit: meinst du du könntest den test nochmals durchführen mit 2h prime oder so ? weil dann ist sicher alles warm ;-)
 
TE
Gurango

Gurango

Kabelverknoter(in)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Wakü im Härtetest

also ich freue mich schon auf den Test jedoch würde ich Prime so min 2H laufen lassen weil was sind shcon 15min ... und naja der Luftkühler zählt auch nicht so zu den top lukü aufm markt ....

edit: meinst du du könntest den test nochmals durchführen mit 2h prime oder so ? weil dann ist sicher alles warm ;-)

Du hast recht. 2h wären besser gewesen. Mir war das auch zum Zeitpunkt meines Testlaufes bewusst. Leider fehlt mir die Zeit und erhlich gesagt auch bisschen die Lust alles nochmals rauszureissen :-) Es war ne ziemliche Arbeit das Dings zu montieren. Aber ich werde Dir/Euch auf jedenfall einen 2stündigen Dauertest des Corsairs liefern. Evt. hat jemand von euch ein Q6700 oder einen ähnlichen 65nm Quad Core und einen High-end lüfter und könnte mir somit bisschen unter die Arme greifen.

Den 2stündigen Test werde ich versuchen morgen nachzuliefern.
 

Codex

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Wakü im Härtetest

Ich frage mich wie viele Threads noch nötig sind in ALLEN gängigen Foren, damit es endlich klar ist das es KEINE WaKü ist, welt weit sind sich fast alle User einig, bis auf ein paar von denen man es nicht weiss, ob sie sich überhaupt mit dem Thema ausseinander gesetzt zu haben, oder nicht.

Googlet einfach nach Corsair H50, dann seht ihr es.

Was soll denn das!!!!!
 
TE
Gurango

Gurango

Kabelverknoter(in)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Wakü im Härtetest

Ich frage mich wie viele Threads noch nötig sind in ALLEN gängigen Foren, damit es endlich klar ist das es KEINE WaKü ist, welt weit sind sich fast alle User einig, bis auf ein paar von denen man es nicht weiss, ob sie sich überhaupt mit dem Thema ausseinander gesetzt zu haben, oder nicht.

Googlet einfach nach Corsair H50, dann seht ihr es.

Was soll denn das!!!!!

Oh entschuldige tut mir leid, wollte dich nicht mit meinem Beitrag nicht verletzten. Ich beziehe mich mal auf den Beitrag von Computerbase. Die nennen es Flüssigkeitskühlung. Was genau drinn ist bleibt Firmengeheimnis. Und ach ja, auch eine normale Wasserkühlung besteht leider nicht nur aus destillierten Wasser, sondern hat auch noch andere Zusätze drinn.

Hmm warum nennt man es trotzdem Wasserkühlung ...
 

Phil_5

Freizeitschrauber(in)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Wakü im Härtetest

Evt. hat jemand von euch ein Q6700 oder einen ähnlichen 65nm Quad Core und einen High-end lüfter und könnte mir somit bisschen unter die Arme greifen.

Den 2stündigen Test werde ich versuchen morgen nachzuliefern.

Mit Lukü kann ich leider nicht dienen, allerdings, falls Interesse besteht, hätte ich einen Q6600 mit ner Wakü + 360er Radi hier rumstehen.

Man müsste sich halt bzgl. VCore + GHz absprechen.
 

Forti

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Flüssigkeitskühlung im Härtetest

ich bin der Meinung das Dein "Airflow", also die Lüfterwirkungsrichtung Falsch ist. Die Luft muss aus dem Gehäuse raus und nicht rein befördert werden. Nur durch die exakten Luftströmung in einem PC ist auch eine 100% Wirksamkeit gewärleistet. Und Dein Argument wird jetzt sicherlich sein das Du nicht die "warme" Gehäuseluft zum kühlen des CPU Radiator nutzen möchtest, gebe ich Dir schon recht nur, ich finde das passt dann alles nicht so. Ausserdem wird die "warme" Gehäuseluft so sehr beschleunigt, das sie auch noch an diesem kleinen Singelradiator eine gute Kühlleistung hatt. Durch diese "falsche" Montage wärmt sich das Gehäuse noch mehr auf, keine effiziente Kühlung aller Komponenten in dem Gehäuse. Ich bleibe bei meiner Meinung das dieses KEINE gute Wakü ist. Für genau 100€ bekomme ich eine CPU Wakü mit super Leistung: http://extreme.pcgameshardware.de/w...serkuehlung-komplett-fuer-unter-70-eur-9.html
 

Masterwana

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Flüssigkeitskühlung im Härtetest

Warum posten manche Leute hier einfach agressiv? Nur weil es keine Top-Wakü ist oder was?

@ Gurango: Wie rum arbeiten dien vorderen Lüfter? Lass dich nicht unterkriegen. Bin schon auf die ergebnisse gespannt. :devil:
 
TE
Gurango

Gurango

Kabelverknoter(in)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Flüssigkeitskühlung im Härtetest

Warum posten manche Leute hier einfach agressiv? Nur weil es keine Top-Wakü ist oder was?

@ Gurango: Wie rum arbeiten dien vorderen Lüfter? Lass dich nicht unterkriegen. Bin schon auf die ergebnisse gespannt. :devil:

So mein Bericht steht jetzt definitiv fertig auf den Beinen. Vielen Dank schon mal für die Kritiks und Anregungen. Nun zu euren Fragen.

ich bin der Meinung das Dein "Airflow", also die Lüfterwirkungsrichtung Falsch ist. Die Luft muss aus dem Gehäuse raus und nicht rein befördert werden. Nur durch die exakten Luftströmung in einem PC ist auch eine 100% Wirksamkeit gewärleistet. Und Dein Argument wird jetzt sicherlich sein das Du nicht die "warme" Gehäuseluft zum kühlen des CPU Radiator nutzen möchtest, gebe ich Dir schon recht nur, ich finde das passt dann alles nicht so.

Antwort:
Dies dachte ich mir Anfangs auch. Aber hielt mich schlussendlich dennoch an die Anleitung von Corsair, welche beschreibt, dass die Luft von aussen nach innen blassen soll. Aber die Effizienz der Kühlung der Kühllamellen wird dadurch gesteigert. Nachtürlich hat man dann auch die warme Luft im Gehäuse, wie du schon gesagt hast.

@ Gurango: Wie rum arbeiten dien vorderen Lüfter?

Antwort:
Momentan laufen die Lüfter gegenläufig, sprich auch die beiden Front 12cm Lüfter blasen ins Gehäuseinnere. Ich habe mir auch schon überlegt, die beiden Frontlüfter nach aussen blasen zu lassen. Leider ist dorch die Öffnung seitlich und es befindetet sich einen Staubfilter noch zusätzlich davor, was meiner Meinung nach nicht wirklich effizient sein wird. Das ist saugen schon besser.

Dass man für diesen Preis keine Topwakü bekommt ist ja irgendswie logisch. Das wäre wie eine Vergleichung zwischen einem Sportauto und einem Ferrari. Kosten beide mehr als ein normales Auto, der Andere halt doch noch ein bisschen mehr ;) Aber das Preisleistungsverhältnis ist halt super und kostet nicht viel mehr als nen guten Luftkühler. Zudem ist er viel platzsparender.
 

p00nage

BIOS-Overclocker(in)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Flüssigkeitskühlung im Härtetest

@forti ^^ von coisair wird des so angegeben das sie luft von außen ansaugen muss also passt des schon so beim test ist halt net gut für die restlichen teile aber naja die meisten kühler denken soweit net und schauen nur auf die cpu temp ;-) (leider) naja ich kann ja meinen i7 mit tripple radi auch ma 2h prime laufen lassen ( sollte ja weng mehr abwärme erzeugen ^^ )

edit:
Dass man für diesen Preis keine Topwakü bekommt ist ja irgendswie logisch. Das wäre wie eine Vergleichung zwischen einem Sportauto und einem Ferrari. Kosten beide mehr als ein normales Auto, der Andere halt doch noch ein bisschen mehr ;) Aber das Preisleistungsverhältnis ist halt super und kostet nicht viel mehr als nen guten Luftkühler. Zudem ist er viel platzsparender.

werde mir deinen bericht gleich schonma anschaun aber es gibt ja schon dest da sind die top lukü sogar besser und günstiger deswegen zählt es find ich auch nicht das sie günstig ist ;-) (alles meine meinung )
 

Fabian

Software-Overclocker(in)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Flüssigkeitskühlung im Härtetest

Schicker kleiner Test:daumen:

Corsair gibt wahrscheinlich an das der Lüfter von außen die Luft durch den Radi drücken soll,da diese kälter als die Luft ist die sich im Gehäuse befindet.

Den Asus Kühler sehe ich nicht unter den High-End Kühler,ich frage mich wie die Corsair Kühlung sich z.B gegen einen IFX-14 oder den Prolimatec Megahalems schlägt die mit 1/2 guten Lüftern bestückt wären.
Dann wäre man ca. bei dem Preis der Corsair H50.
 

Masterwana

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Flüssigkeitskühlung im Härtetest

Schöner Test :daumen:

Wenn ich mir jetzt nen neuen Kühler holen müsste würde ich mir vielleicht sogar ne H50 holen.
Das Belüftungskonzept meines Lian Li A05B sieht sogar vor, das die Luft hinten angesaugt wird.

Nur brauch ich eher wegen meiner GraKa denn der CPU eine Wasserkühlung.
 

Forti

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Flüssigkeitskühlung im Härtetest

Als ertes mal ein Lob für die Arbeit die Du Dir gemacht hast. Sehr Detailiert und Aufschlussreich. Danke.

Aber:
Der Aufbau ist, wie ich schon sagte, für den wahren Waküintusiasten falsch. Durch besseren Aufbau und Anordnung der Komponenten würde man sicherlich noch bessere Werte bekommen, was aber nicht geht durch die "minimalistiche" Ausstattung dieser "Flüssigkeitskühlung". <---noch ein negativer Punkt

Dann ist dein Luküler auch keine gute Wahl, wenn man mal Googelt bekommt man nur schlechtes Fazit über diesen zu lesen. :lol:
Wenn Du das ganze mal mit einem Testsieger wie den Großglockner machen würdest würden da sicherlich ganz andere werte sichtbar werden (und nicht zum Vorteil der Wakü)

@Masterwana, wir posten nicht "agressiv", wir schreiben nur unsere eigenen Meinungen und Erfahrungswerte bezüglich Wakü. Es hat auch keiner behauptet das es immer eine Top Wakü sein MUSS (siehe meine Antwort). Wir wollen hier im Waküforum diejenigen mit unserer Erfahrung vor unnötigen und falschen Investitionen bewahren. Jeder kann sich aus dem was hier geschrieben wird seine eigene Meinung bilden und daraus folgend, schlussendlich selber Handeln. Und wenn ich Lese, das bspw 7 von 10 Usern die Ahnung von Wakü haben, schreiben man sollte die Finger von bestimmten Artikel lassen, werde ich wohl kaum in den nächsten Laden gehen und mir genau diese Artikel kaufen.

Ich möchte nicht abstreiten das diese Flüssigkeitskühlung auch ihre Abnehmer findet. Fertigpchersteller werden damit bestimmt tolle "Werbung" machen können: Jetzt mit eingebauter Wakü har har. :devil:
Oder aber so manch ein kleiner Cube ist damit bestimmt bestückbar, verwendung würd sie viele finden. Doch eine richtige Wakü oder Flüssigkeitskühlung wird diese H50 nicht ersetzen können, geschweige den jemanden der wirklich Ahnung hatt Überzeugen.
 

exa

Volt-Modder(in)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Flüssigkeitskühlung im Härtetest

als Kritik muss ich nun melden, das der Test schlicht nicht die selben Bedingungen für beide Kühlungen nutzt...

denn so hättest du mit einem Blowhole dem Luftkühler kalte Luft von außen zuleiten müssen, denn der Luftkühler hatte in deinem Setup den Nachteil warme Gehäuseluft nutzen zu müssen für die Kühlung...

ergo hättest du wie schon gesagt entweder ein Blowhole nutzen müssen, oder aber den Lüfter innen am Radiator befestigen müssen, nach außen blasend...

joa und zu dem "High-end" Luftkühler von Asus ist ja auch schon alles gesagt^^

dennoch: Respekt für die ausfühliche und professionelle Arbeit!!!
 

Forti

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Flüssigkeitskühlung im Härtetest

ich muss noch was Anmerken bzw loswerden: es wird hier immer nur von einem gesprochen, nämlich von der Temperatur. Das die Temperatur eine große Rolle spielt ist ja schon ok, nur vermisse ich bei den Test´s immer häufiger das "Drumherrum". Wartung, Sicherheit, Erweiterbar, Bauteile, Werkstoffe, Garantie etc rücken immer weiter in den Hintergrund und keiner der Testet verliert ein wort darüber. Ich habe nichts von geschönigten (ja das sehe ich so) Temperaturen, wenn der Rest der Ware mich nicht überzeugt. Ein Mercedes (als bsp) ist nur so gut wie sein schlechtestes Bauteil, und erst das Ganze insgesamt überzeugt oder aber auch nicht. Dieses hier nicht......mich nicht.
 

exa

Volt-Modder(in)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Flüssigkeitskühlung im Härtetest

jaaa, da könnte es durchaus Probleme geben mit der Virbration der Pumpe direkt auf der CPU, aber das wird sich erst zeigen müssen...
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Flüssigkeitskühlung im Härtetest

In diesem Diagramm wurden die Temperaturmittelwerte beider CPU Kühler verglichen. Interessant ist, dass der Kühlverlauf der beiden Kühler praktisch identisch 1:1 parallel mit 10°C Unterschied verläuft. Dies weisst darauf hin, dass die Art bzw. die Kühlwirkung sehr ähnlich ist, aber dennoch die Corsair H50 etwas effizienter arbeitet.

Es könnte auch einfach nur einen Hinweis darauf sein, dass die Corsair 10°C kältere Außenluft zur Kühlung nutzt, wärend der SilentSquare die heiße Luft im Gehäuse umwälzen musste.
Ohne eine Angabe zur Gehäuseinnentemperatur und idealerweise einen zweiten LuKü-Test mit ebenfalls gedrehter Luftführung fällt der Vergleich sehr schwer.

Die Pumpe ist während des ganzen Betriebes gänzlich unhörbar, respekt. Auch der Lüfter welcher mitgeliefert wurde ist von hoher Qualität. Es konnten während des Betriebes keine Schleifgeräusche oder sonstiges Pfeifen wahrgenommen werden. Es empfiehlt sich dennoch während des Normalbetriebes den Lüfter zu drosseln.

Hast du irgendwelche Vergleichswerte, anhand derer man abschätzen kann, was für dich "unhörbar" ist?
Und bis auf welche Drehzahl hast du den Lüfter gedrosselt?
 

Fabian

Software-Overclocker(in)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Flüssigkeitskühlung im Härtetest

Ein Test im offenen Aubau würde wohl die am besten verwendbarsten Ergebnsse liefern...
 

Codex

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Flüssigkeitskühlung im Härtetest

@Gurango:

Dein Beitrag verletzt mich nicht, es ist nur, wenn ich von USA bis Deutschland Testberichte lese, dass das Teil einfach nichts taugt und hier wo auch die User gleicher Meinung sind, werden trotzdem neue Threads erstellt, immer nach gleichen Schema in gängigen Foren.

Ich will hier nichts unterstellen, aber .......................................................

Flüssigkeitskühlung=Wasserkühlung, der eine ist alter Begriff der andere neu.

@Masterwana:

Warum findest du es agressiv, wenn einer die Fakten auf den Tisch haut????

@ All:

Wenn ihr englisch könnt empfehle ich euch das Review von Kyle auf Hardforum.com zu lesen, es ist herrlich.
 
TE
Gurango

Gurango

Kabelverknoter(in)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Flüssigkeitskühlung im Härtetest

nur vermisse ich bei den Test´s immer häufiger das "Drumherrum". Wartung, Sicherheit, Erweiterbar, Bauteile, Werkstoffe, Garantie etc rücken immer weiter in den Hintergrund und keiner der Testet verliert ein wort darüber.
Da gebe ich Dir Recht. Vielleicht hier noch einige Aspekte darüber. Laut Corsair ist das System komplett Wartungsfrei und soll 50'000 Betriebsstunden hinhalten. Auch wenn du es gerne warten möchtest, ist die nicht möglich, weil es komplett geschlossen ist, man kann es nicht öffnen. Dadurch ist es auch nicht erweiterbar, dafür bräuchte man schon eine richtige Wakü. Über die Werkstoffe kann ich dir leider auch nichts genauer sagen. Alles was ich weiss, ist dass der Kühlkörper mit der integrierten Pumpe einen Kupferboden zur Wärmeableitung hat. Das ganze ist mit hochwertigen Hardplastik ummantelt. Die Schläuche sind ebenfalls aus relativ steifen Plastik, können aber dennoch gebogen werden. Bei den Kühllamellen tippe ich auf Aluminium. Leider stand auf meinem Kaufbeleg nichts über die Garantie. Auf der Homepage von Corsair wird 2 Jahre Garantie angegeben.

Hast du irgendwelche Vergleichswerte, anhand derer man abschätzen kann, was für dich "unhörbar" ist?
Und bis auf welche Drehzahl hast du den Lüfter gedrosselt?
Nein, Vergleichswerte kann ich dir leider keine liefern. Jedenfalls war alles Andere im Gehäuse vor der Pumpe zu hören. Auch Computerbase ist eigentlich der selben Meinung in ihrem Test. Die Drehzahl habe ich nicht abgelesen, da ich den Lüfter mit der Zahlmann Lüftersteuerung gedrosselt habe. Eine Umdrehungsanzeige ist nicht vorhanden.

In diesem Youtube sieht ihr ein Dauertest einer Person welcher eigentlich genau das Selbe wie ich gemacht hatte, einfach über 20h, sehr interessant.

https://www.youtube.com/watch?v=<object width="560" height="340"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/DQxw9Sx1-Uk&hl=de&fs=1&"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/DQxw9Sx1-Uk&hl=de&fs=1&" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="560" height="340"></embed></object>


https://www.youtube.com/watch?v=<object width="560" height="340"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/-_6CT7Cp4Aw&hl=de&fs=1&"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/-_6CT7Cp4Aw&hl=de&fs=1&" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="560" height="340"></embed></object>

In diesem Video wird ein Core i7 920 @ 3.6GHz auf die Stabilität mit dem Corsair H50 getestet. Da wäre meiner Meinung nach schon eine richtige Wakü sinnvoller. Da die CPU zwischen 83 - 89°C heiss wurde.

https://www.youtube.com/watch?v=<object width="560" height="340"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/wkdOK_uHMy0&hl=de&fs=1&"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/wkdOK_uHMy0&hl=de&fs=1&" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="560" height="340"></embed></object>
 
Zuletzt bearbeitet:

Forti

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Flüssigkeitskühlung im Härtetest

ja diesen "tollen" Test kennen wir schon^^ : http://extreme.pcgameshardware.de/w...asserkuehlung-komplett-fuer-unter-70-eur.html

hm, irgendwie höhre bzw lese ich immer nur: Computerbase Computerbase Computerbase, ich meine es ist eine gute seite, keine frage. aber so ein richtig eigener Test von Dir ist das ja irgendwie nicht. Sry aber ich lese hir so gut wie nichts davon das es auch negative Seiten gibt, alles mehr so Werbemässig bezogen, und Zitatmässig. Ich möchte nicht sagen das ich Deine Arbeit nicht schätze, nur es fallen eben einige wichtige Dinge auf.
 
TE
Gurango

Gurango

Kabelverknoter(in)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Flüssigkeitskühlung im Härtetest

Dein Beitrag verletzt mich nicht, es ist nur, wenn ich von USA bis Deutschland Testberichte lese, dass das Teil einfach nichts taugt und hier wo auch die User gleicher Meinung sind, werden trotzdem neue Threads erstellt, immer nach gleichen Schema in gängigen Foren.

Ok du schreibst immer, dass das Teil nichts taugt. Jetzt mal aus einer ganz neutralen Sicht würde ich gerne von dir wissen in Referenz zu was das Teil nichts taugt? Es haben nun doch schon etliche Tests bewiesen, dass das gute kleine Ding doch mit High-end Kühler problemlos mithalten kann. Was nach dir soviel heisst, das diese auch nichts taugen, da ja beide auf dem selben Kühlniveau liegen.

Ist ja logisch, dass ein solches Ding nicht mit einer richtigen Wakü verglichen werden kann. Da kann ich auch nicht viel dazu sagen, da mir dort die Erfahrung fehlt. Deshalb habe ich auch in meinem ganzen Bericht schön brav die grossen Wakü Systeme in Ruhe gelassen. Also freue mich auf deine Argumentation.
 

MetallSimon

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Flüssigkeitskühlung im Härtetest

kann man die H-50 auch auf der graka montieren???(also vielleicht mit selbstgebauter halterung oder so??)oder passt das dann alles nicht??
und welche kühlung war denn lauter??könntest du vielleicht mal beide mit dem selben lüfter testen?
 

Codex

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Flüssigkeitskühlung im Härtetest

Das wurde doch schon mehrere male erwähnt, am besten liest du die Komentare von Turbostaat auf CB

@ MetallSimon:

Es gibt eine GraKa lösung von Cool-IT, die ist so ähnlich.
 

Forti

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Flüssigkeitskühlung im Härtetest

Ok du schreibst immer, dass das Teil nichts taugt. Jetzt mal aus einer ganz neutralen Sicht würde ich gerne von dir wissen in Referenz zu was das Teil nichts taugt? Es haben nun doch schon etliche Tests bewiesen, dass das gute kleine Ding doch mit High-end Kühler problemlos mithalten kann. Was nach dir soviel heisst, das diese auch nichts taugen, da ja beide auf dem selben Kühlniveau liegen.

welcher Test hat bewiesen das die H-50 mit einer preiswerten aber vollkommen guten/ausreichenden CPU-only Wakü "problemlos" mithalten kann? Ich habe darüber noch nichtz gelesen. Der 1. Grund der mir dafür einfällt ist, das sicherlich jeder der sich ein wenig mit dem Thema Wakü auseinandersetzt weiss, das wenn die H-50 gegen eine besagte Wakü antritt dieser Gnadenlos verlieren wird. Die H-50 wird evtl in Sachen Kühlleistung auf einigen CPU´s mithalten können, doch spielt für viele auch das von mir angesprochene "Drummherrum" eine gewichtige Rolle. Und mal Ehrlich, wer packt das Teil auf seinen neuen CoreI7 und freut sich über Temps jenseitz von Gut und Böse? Wohl nur Dumme Menschen oder die, die posen wollen und sagen "ich hab ne Wakü" *britzel* achja und ne neue CPU :lol::devil::lol:

was vergessen: mach doch einfach mal den Test gegen diese "minimale" Wakü: http://extreme.pcgameshardware.de/w...serkuehlung-komplett-fuer-unter-70-eur-9.html
finde das Bild bei mir nicht mehr deswegen der Post.
Sicherlich gibt es jemanden hier der noch mehr Fachwissen aufweist als ich, evtl kann derjenige ja mal eine gute Wakü für ca 100€ zusammenstellen, wenn meine auswahl nichts taugen sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Gurango

Gurango

Kabelverknoter(in)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Flüssigkeitskühlung im Härtetest

@Forti
welcher Test hat bewiesen das die H-50 mit einer preiswerten aber vollkommen guten/ausreichenden CPU-only Wakü "problemlos" mithalten kann? Ich habe darüber noch nichtz gelesen. Der 1. Grund der mir dafür einfällt ist, das sicherlich jeder der sich ein wenig mit dem Thema Wakü auseinandersetzt weiss, das wenn die H-50 gegen eine besagte Wakü antritt dieser Gnadenlos verlieren wird. Die H-50 wird evtl in Sachen Kühlleistung auf einigen CPU´s mithalten können, doch spielt für viele auch das von mir angesprochene "Drummherrum" eine gewichtige Rolle.

Wie schon gesagt meinte ich High-End Luftkühlung und nicht Wasserkühlung als Referenz zur Corsair H50. Ich bin ja vielleicht etwas blöde aber nicht naiv und behaupte, dass mein Sportwagen eine Chance gegen einen Ferrari hat. ;)
 

Forti

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Flüssigkeitskühlung im Härtetest

Du nicht aber andere unerfahrene. Und mein Zitat hast du glaube falsch verstanden. Es bezog sich auf die äusserung von Dir, Zitat: "Es haben nun doch schon etliche Tests bewiesen, dass das gute kleine Ding doch mit High-end Kühler problemlos mithalten kann." Zitat ende. Welche Test????? Gegen High End? Was High End, Lukü? *LoL* Wakü? *LoLoL*
 

Codex

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Flüssigkeitskühlung im Härtetest

@Forti:

Selbst wenn das Set nichts taugen sollte, man kann da ja die Komponenten austauschen/erweitern, was bei H50 absolut nicht der fall wäre. Es gibt auch von namenhaften WaKü-Herstellern Sets für 75€.

@Gurango:

Wenn H50 gegen Luftkühler konkurrenz machen soll, warum werden dann immer unter Wasserkühlung die Threads erstellt?
 
TE
Gurango

Gurango

Kabelverknoter(in)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Flüssigkeitskühlung im Härtetest

@Forti:

Selbst wenn das Set nichts taugen sollte, man kann da ja die Komponenten austauschen/erweitern, was bei H50 absolut nicht der fall wäre. Es gibt auch von namenhaften WaKü-Herstellern Sets für 75€.

@Gurango:

Wenn H50 gegen Luftkühler konkurrenz machen soll, warum werden dann immer unter Wasserkühlung die Threads erstellt?

Ja die Antwort ist relativ simple. Das Produkt passt überhaupt nicht in den Thread Lüfterkühlung. Nur der Vergleich wurde mit Lukü gemacht. Und ich kann dir auch sagen, weshalb die meisten es mit Lukü aus dem High-end Bereich vergleichen ... Weil es ihnen ebenfalls bewusst ist, dass dieses Produkt keine Chance gegen eine normale Wakü hat und einen solchen Test wenig Sinn machen würde. Ein Vergleich wäre natürlich mal interessant. Zudem ist dieses Produkt ein Nischenprodukt zwischen Luftkühlung und Wakü. Quasi ein Kompromiss zwischen beiden, nur dass es halt viel weniger Platz in Anspruch nimmt als die riesen Lukü. Demnach auch wie schon von vielen geschrieben interessant für kleine Gehäuse.
 

Forti

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Flüssigkeitskühlung im Härtetest

interesant für kleine Gehäuse: meine auch^^. Na egal lassen wir das. Dein Test und die von Dir geleistete Arbeit war gut, nur das Produkt überzeug mich halt nicht.
Ich wünche Dir dennoch viel Spass hier im Forum
 

Codex

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Flüssigkeitskühlung im Härtetest

Sorry, aber ich verstehe weder dich noch Abzug86 noch andere, die dieses Produkt mit biegen und brechen verteidigen wollen.

Vor allen Dingen diese Aussage " ein Nischenprodukt zwischen Luftkühlung und Wakü. Quasi ein Kompromiss zwischen beiden " was soll denn das sein ein LuWaKü, es klingt wie einer der Hawai Inseln, Sponge Bob lässt grüssen.

Vielleicht bin ich ja auch ein noob und erkenne es nicht was für ein bahnbrechendes Produkt das ist.
 
TE
Gurango

Gurango

Kabelverknoter(in)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Flüssigkeitskühlung im Härtetest

Sorry, aber ich verstehe weder dich noch Abzug86 noch andere, die dieses Produkt mit biegen und brechen verteidigen wollen.

Vor allen Dingen diese Aussage " ein Nischenprodukt zwischen Luftkühlung und Wakü. Quasi ein Kompromiss zwischen beiden " was soll denn das sein ein LuWaKü, es klingt wie einer der Hawai Inseln, Sponge Bob lässt grüssen.

Vielleicht bin ich ja auch ein noob und erkenne es nicht was für ein bahnbrechendes Produkt das ist.

Vielleicht bist du einfach auch nur ein chronischer Nörgeler und gar kein Noob. Nein ich verteidige das Produkt nicht, nur unangemessene Kritik.
 

Malkav85

Moderator
Teammitglied
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Flüssigkeitskühlung im Härtetest

Also hier herrscht ein Umgangston...weia :daumen2:

Vielleicht bist du einfach auch nur ein chronischer Nörgeler und gar kein Noob. Nein ich verteidige das Produkt nicht, nur unangemessene Kritik.

Dem kann ich nur zustimmen. Codex, du könntest dich mal ein bisschen zurückhalten. Solch ein agressives Verhalten ist echt nicht schön.

Zum Test: Für Einsteiger oder faule Leute ist diese Lösung doch interessant. Egal, unter welche Kategorie das Gerät fällt, es hat wahrscheinlich seine Daseinsberechtigung...wenn auch nicht lange ;)
 

Codex

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Flüssigkeitskühlung im Härtetest

Ich bin nicht agressiv und habe niemanden beleidigt, vielleicht seid ihr ein bisschen zu weich (wäre auch eine Möglichkeit oder?).

Wer entscheidet bitte welche Kritik angemessen welche unangemessen ist, dass was ich sage, (was du kritik nennst ) sind Fakten aus anderen reviews.

Wie auch immer viel Spass noch
 

Malkav85

Moderator
Teammitglied
AW: User Test: Corsair-H50 Mini Flüssigkeitskühlung im Härtetest

Ich bin nicht agressiv und habe niemanden beleidigt, vielleicht seid ihr ein bisschen zu weich (wäre auch eine Möglichkeit oder?).

Wer entscheidet bitte welche Kritik angemessen welche unangemessen ist, dass was ich sage, (was du kritik nennst ) sind Fakten aus anderen reviews.

Wie auch immer viel Spass noch

Du schreibst einfach nur herablassend. Das hat nichts mit "weich" zu tun, sondern mit dem Umgangston und der ist in diesem Forum nicht erwünscht.

Oder möchtest du, das Leute mit dir so umgehen?

Aber wie dem auch sei. BTT bitte.
 
Oben Unten