• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

"USB - Festplattenleser"

Barney G.

Komplett-PC-Käufer(in)
Habe ich heute zum ersten mal gesehen und scheint es in Deutschland auch so noch nicht zu geben:

Ihr kennt alle einen Kartenleser für SD, CF oder was auch immer für Speicherkarten - jetzt stellt euch das eine Dimension größer vor -
für Festplatten!

Für SATA Platten - wahlweise 2,5" oder 3,5"!

Ich finds ne klasse Erfindung!

Hier mal ein Bild:

http://www.bilder-space.de/upload/FJUGnE0sXA4URfQ.jpg

Mehr Info's: http://www.geekstuff4u.com/product_info.php?manufacturers_id=&products_id=630

MfG Barney
 
Zuletzt bearbeitet:

Marbus16

Gesperrt
Würde man die auch so hinstelen können, dass die HDD liegt, dann würd ich mir sowas auch holen.

Bedingung: Das ding muss SCSI, IDE und SATA fressen.
 

Lord Necci

Komplett-PC-Käufer(in)
Für die kurze Zeit ist es egal, wie die Platte gelagert ist. :ugly:

Aber stimmt schon. Das Teil sollte evt. mehr Anschlüsse unterstützen. Zumindest IDE sollte dabei sein.
 

Marbus16

Gesperrt
Nun ja, um ein BackUp auf eine 80GB HDD rüberzuschieben über USB, brauchts doch ne längere kurze Zeit. ;)

IDE ist mir am wichtigsten - 8 von 11 HDDs laufen auf IDE in diesem Haus. 2 über SCSI, eine über SATA. :ugly:
 

Lord Necci

Komplett-PC-Käufer(in)
Das halte ich für Haarspalterei. Wenn die Platte auch mehrere Stunden so betrieben wird, kommt es bestimmt nicht zu Komplikationen. Dann hätten meine externen Platten schon längst den Dienst quittieren müssen.
 

INU.ID

Moderator
Teammitglied
Nee, ist nicht egal, die Platte nimmt einem das übel, wenn sie einmal falsch betrieben wurd, zumal sich die Lager sich auch 'einlaufen', nachdieser Einlaufzeit sollte sich die Position nicht mehr geändert werden...

Das war (vor langer zeit*g*) früher mal so, laut HD-Herstellern ist es völlig "Woscht" wie die Platte betrieben wird.
 

riedochs

Lötkolbengott/-göttin
Nee, ist nicht egal, die Platte nimmt einem das übel, wenn sie einmal falsch betrieben wurd, zumal sich die Lager sich auch 'einlaufen', nachdieser Einlaufzeit sollte sich die Position nicht mehr geändert werden...


Das war vor 10 Jahren so, heute ist das egal. Die Flüssigkeitslager heutiger Platten sind dafür nicht mehr anfällig.
 

Friday

PC-Selbstbauer(in)
10 Jahre ist zu kurz gegriffen: Das galt für die alten MFM-Controllerplatten und die ersten IDE-Platten, die, einmal eingelaufen, nach Lageänderung nach zwei Monaten spätestens defekt waren.
 
Oben Unten