Unterbau für 3080 Ti FE

Ajen

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Zusammen,

ich wäre auch für eure Hilfe dankbar, da ich gerne zu meinem früheren Hobby - Gaming - zurückkehren möchte. Aufgrund der generell relativ hohen Grafikkartenpreise habe ich mich entschieden zuerst eine Grafikkarte zu erwerben und mich dann um den Rest zu kümmern. Ich habe also heute eine RTX 3080 Ti FE erworben und suche dafür den passenden Unterbau.

1.) Wo hakt es?
Ich habe die letzten Jahre für meine Doktorarbeit geforscht und besitze daher nur ein nicht-Gaming taugliches MacBook.
2.) PC-Hardware:
Außer einer netten mechanischen Tastatur und einer MX518 ist nichts vorhanden was sinnvoll verwendet werden kann.
3.) Monitor:
Es sind 2 FullHD Lenovo Monitore von der Arbeit vorhanden. Diese sollen aber natürlich durch ein besseres Modell ersetzt werden. Ich tendiere hier zu einem UHD-Monitor mit GSync. Ob z.B. 144Hz Sinn macht oder von meinem Budget abgedeckt wird weiß ich momentan nicht genau, ich bin also auch hier für Vorschläge sehr dankbar.
4.) Anwendungszweck:
Ich spiele am liebsten Strategiespiele oder Aufbausimulationen, Anno, Total War Reihe, aber auch mehrere ältere Spiele und z.B. Hades das ja aber keine wirkliche Grafikpower braucht. Sehr gerne würde ich mich an Elden Ring versuchen. Shooter sind nicht so meins, Third Person aka Red Dead Redemption 2, GTA 5 etc. würde ich auf jeden Fall gerne spielen. Wie gesagt, es gibt viel nachzuholen bei mir...
5.) Budget:
Eine RTX 3080 Ti FE ist wie gesagt vorhanden. Der Monitor müsste wie gesagt auch noch erworben werden und sollte in dem Budget enthalten sein. Prinzipiell bin ich relativ flexibel, es ist mir also eher wichtig dass die Komponenten eine stimmige Komposition ergeben. Inklusive der Graka, die mich grob 1200€ gekostet hat, hatte ich aber an etwas um 3000€ Gesamtbudget gedacht. Somit würden also für Monitor und Unterbau grob 1800€ verbleiben. Falls es weniger wird ist das natürlich schön, falls es 500€ mehr werden sollten, wäre das auch akzeptabel. Großartig darüber würde ich aber nur ungern liegen, das könnte man aber diskutieren falls ich mit dem vorschnellen Kauf der Graka in für mich unangenehme Preisregionen vorgestoßen sein sollte.
6.) Kaufzeitpunkt:
Da ich die Grafikkarte jetzt schon erworben habe: JETZT!
7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche:
Nichts besonderes, ich brauche keine RGB oder sonstige Spielereien. Wenn der PC halbwegs leise und nicht zu heiß wird ist das ein Plus, aber das wünscht sich wahrscheinlich jeder. Würde sagen beim Gehäuse habe ich eher einen schlichten Geschmack. Vor Jahren fand ich mal das Fractal Design Define R4 schön, aber wer weiß ob das noch aktuell ist.
Monitor: siehe oben
WLAN wäre nett, geht aber auch sicher über einen Stick etc. Da ich in ein paar Monaten noch umziehen werde, wäre es gut WLAN als Option zu haben.
Betriebssystem: Muss noch erworben werden, würde mir aber bei Lizenzguru oder wo auch immer einen Key besorgen.
8.) Zusammenbau:
Lange ist es her, aber ich bin auf jeden Fall in der Lage den PC selbst zusammenzubauen, es soll also ein Eigenbau werden.
9.) Speicherplatz:
Ich habe eigentlich keine große Mengen an Dateien, brauche also kein Datengrab auf einer HDD. Alles auf einer großen SSD wäre also am Besten. Ich habe etwas den Überblick über Spielgrößen verloren, aber stell mir vor, dass 2 TB am meisten Sinn macht.

Ich hoffe dass ich alle Fragen beantwortet habe, falls nicht werde ich das natürlich nachholen. Ich hoffe auch dass ihr mir nachsehen könnt, dass ich keinen eigenen Vorschlag eingereicht habe und ich bin euch für eure Hilfe und Unterstützung sehr dankbar.

Vielen Dank und viele Grüße,

Ajen
 
Zuletzt bearbeitet:

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Hi, willkommen in Forum. Mit deinen Angaben kann mir dir auf jeden Fall weiterhelfen :)
3.) Monitor:
Es sind 2 FullHD Lenovo Monitore von der Arbeit vorhanden. Diese sollen aber natürlich durch ein besseres Modell ersetzt werden. Ich tendiere hier zu einem UHD-Monitor mit GSync. Ob z.B. 144Hz Sinn macht oder von meinem Budget abgedeckt wird weiß ich momentan nicht genau, ich bin also auch hier für Vorschläge sehr dankbar.
Die alten Monitore können als 2. und 3. Monitor genutzt werden, also ersetzt werden müssen sie nicht.
Für deine Zwecke ist ein 4k-Monitor sicher nicht schlecht.
Von 144Hz profitierst du bei deinen Spielen nicht so viel. Es kostet vor allem mehr. Dann doch lieber ein gutes Display mit 60/75Hz.

5.) Budget:
3000€ Gesamtbudget; Monitor und Unterbau grob 1800€
Das ist auf jeden Fall machbar.
9.) Speicherplatz:
Ich habe eigentlich keine große Mengen an Dateien, brauche also kein Datengrab auf einer HDD. Alles auf einer großen SSD wäre also am Besten. Ich habe etwas den Überblick über Spielgrößen verloren, aber stell mir vor, dass 2 TB am meisten Sinn macht.
Eine schnelle 2TB NVMe würde ich auch empfehlen.

System 1: Preis-Leistung und geringere Wärmeabgabe für 960€
https://www.mindfactory.de/shopping...22110deafddb35eb344bb447d1c72aab727a722e10447 ein Board mit WLAN oder eine entsprechende Karte für etwas 35€ mehr kosten, aber da habe ich leider nicht sehr viel Ahnung.
System 2: Leistung was ins Budget passt
https://www.mindfactory.de/shopping...221d6cb15792031b517af020b1222fd5522e232634b7e 1360€ + WLAN. Damit der Monitor hier gut rein passt, kann man aber hier und da noch sparen.

Ich würde eher in Richtung System 1 tendieren, da bei 4k vor allem die GPU relevant ist und ein 5700X ist durchaus in sich potent.

Den Monitor für etwas über 500€ werfe ich mal ein. Eine Wand- oder Tischhalterung wäre aber vlt. noch angebracht. https://geizhals.de/benq-ew3280u-9h-lj2la-tbe-a2199682.html
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Von Gigabyte DDR4 z690 Boards würde ich eher abraten. Es gab/gibt immer wieder Probleme mit XMP Profilen und nicht stabil laufenden Ram. MSI Boards sind da weniger problematisch und wären daher meine bevorzugte Wahl.

Beim Gehäuse habe ich einfach mal 3 Stück in die Liste aufgenommen. Das BQ Silent Base 802, das FD Meshify S2 und das FD Torrent. Das Torrent hat ein im Vergleich "eigenes Lüftungskonzept".
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Ansonsten ist hier mal ein Vorschlag, ebenfalls auf Intel 12th Basis..

€dit: Beim Display würde ich mir auch mal Dell anschauen. Die haben idR eine recht gute Selektion was die Panels angeht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Ansonsten ist hier mal ein Vorschlag, ebenfalls auf Intel 12th Basis..
Der NH-D15 ist zwar der beste Luftkühler, aber hat nicht gerade ein gutes P/L-Verhältnis. Der DRP4 ist direkt dahinter und deutlich günstiger. Ohne Übertaktung tät es auch ein DR4, aber das Budget ist ja hier nicht eng.
Wollte es nur mal angemerkt haben.
Das Mainboard ist auch recht teuer.
Bei dem Budget würde ich wg Direct Storage (und wer weiß, was sonst noch kommt) für eine PCIe 4.0 SSD gehen.
Die zusätzlichen 40€ für den minimal schnelleren RAM lohnen doch kaum oder?
Die Gehäuseauswahl finde ich gut.
Von Gigabyte DDR4 z690 Boards würde ich eher abraten. Es gab/gibt immer wieder Probleme mit XMP Profilen und nicht stabil laufenden Ram. MSI Boards sind da weniger problematisch und wären daher meine bevorzugte Wahl.
Danke für die Anmerkung, das wusste ich nicht. Dann werde ich mir das die Tage mal anschauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Deswegen habe ich beide Air Cooler einfach in die Liste genommen. Ja der DRP4 würde ausreichen. Gibt aber Leute die auf Noctua schwören. Wie Du schreibst haben beide ihre Berechtigung. ;)

Was den Ram angeht. Haben ist besser als brauchen. :D Performance technisch ist der Unterschied nicht riesig aber eine 3080TI will gefüttert werden. 3600MT/s sollte im Gear1 mit 1T CR sauber laufen.

Zu Gigabyte z690 habe ich hier was verlinkt dazu

P.S. Das Torrent habe ich gerade selber bestellt für meinen neuen Hauptrechner. Bin schon gespannt wie ein Flitzbogen auf das Gerät.
 
TE
TE
A

Ajen

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

vielen Dank schon mal für eure Zusammenstellungen, beide bzw. alle drei sehen ja sehr gut aus und wären sicher super für mich. Auch wenn ich sicher bin (wie auch Discocoonnect gesagt hat), dass der günstigere Unterbau mit dem 5700X für meine Bedürfnisse ausreichen würde, tendiere ich leicht dazu, das zweite System bzw. das was von Shinna vorgeschlagen wurde, also den 12700k also Prozessor zu nehmen. Wahrscheinlich ist das so das Gefühl, dass wenn ich jetzt schon eine 3080 Ti gekauft habe, dass ich dann auch nochmal etwas mehr in mehr Power bei der CPU investieren will...

Beim Mainboard würde ich dann wahrscheinlich wenn die Gigabyte Modelle Probleme machen das MSI nehmen. Beim Kühler würde ich dann vielleicht etwas "Vernunft" walten lassen und den DRP4 nehmen. Beim RAM - also ob es besser das teurere oder billigere Kit sein sollte - bin ich noch etwas unschlüssig.

Genau so geht es mir bei der Entscheidung der SSD, was würde denn für die 980 Pro gegenüber der 970 EVO sprechen?

Wie ist es beim Netzteil, das beQuit! oder das Corsair? Wobei ich da mal davon ausgehe, dass beide sehr solide sind.

Alle vorgeschlagenen Gehäuse gefallen mir sehr gut, könntet ihr noch erklären was beim Torrent mit dem "Eigenen" Kühlkonzept gemeint ist?

Bezüglich des Monitors: Der BenQ sieht eigentlich wie gemacht für mich aus, aber gibt es da vielleicht eine Option mit GSync? Vielleicht bewerte ich das etwas über, aber ich würde ganz gerne eine AdaptiveSync Technologie benutzen und da bin ich ja soweit ich weiß auf GSync Unterstützung angewiesen.

Ich liste was ich momentan selektiert habe mal auf, falls aber wirklich intensiver zum Ryzen anstatt dem Intel geraten wird, würde ich mich da auch nicht zu sehr sträuben.

CPU: Intel Core i7-12700K
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600 oder 32GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200
Mainboard: MSI MAG Z690 Tomahawk WIFI DDR4
Graka: 3080 Ti FE (schon vorhanden)
CPU-Cooler: be quiet! Dark Rock Pro 4
SSD: 2TB Samsung 980 Pro M.2 PCIe 4.0 x4 3D-NAND TLC oder Samsung SSD 970 EVO Plus 2TB, M.2
Netzteil: 850 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Platinum oder Corsair RMx Series RM850x 2021 850W ATX 2.4
Gehäuse: Fractal Design Define R6 gedämmt Midi Tower oder be quiet! Silent Base 802 schwarz, Glasfenster, schallgedämmt oder Fractal Design Meshify S2 Black TG Light Tint, helles Glasfenster oder Fractal Design Torrent Black TG Dark Tint, Glasfenster

Monitor: BenQ EW3280U, 32" soweit ja sehr schön, aber gibt es da vielleicht etwas Vergleichbares mit GSync?

Ich nehme an ein paar Gehäuselüfter fehlen noch, wobei das ja abhängig vom Gehäuse sein kann.

Ich würde mir noch etwas Zeit lassen mit der Bestellung, damit noch Zeit für Feedback ist.

Vielen Dank schon mal an euch!

MFG Ajen
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Dann nimm den. Es ist dein Geld und eine valide Option.
Beim RAM - also ob es besser das teurere oder billigere Kit sein sollte - bin ich noch etwas unschlüssig.
Ich würde ganz klar den günstigeren nehmen, da ich den Mehrwert vom teureren immer noch nicht wirklich sehe.
Mit Glück laufen die 3200MHz Cl16 Ripjaws sogar auf 3600MHz.
Genau so geht es mir bei der Entscheidung der SSD, was würde denn für die 980 Pro gegenüber der 970 EVO sprechen?
Die 980 Pro hat eine deutliche höhere Datenübertragungsgeschwindigkeit, wovon du erstmal für rein Gaming nichts merkst.
Bei PCIe 4.0 finde ich aber die kommende Option für Direct Storage sehr interessant. Das wird schon in den aktuellen Konsolen für die lächerlich geringen Ladenzeiten benutzt, wo PC-Leute nur von träumen können.
Bei Direct Storage wird die CPU quasi umgangen und man spart so Weg und Rechenaufwand bei der CPU.
Wie ist es beim Netzteil, das beQuit! oder das Corsair? Wobei ich da mal davon ausgehe, dass beide sehr solide sind.
Beides okay, ich tendiere allerdings fast immer zu bq, da sie nur in seltenen Ausnahmefällen Mist bauen und Corsair seine Netzteile nicht selbst baut.
Bezüglich des Monitors: Der BenQ sieht eigentlich wie gemacht für mich aus, aber gibt es da vielleicht eine Option mit GSync? Vielleicht bewerte ich das etwas über, aber ich würde ganz gerne eine AdaptiveSync Technologie benutzen und da bin ich ja soweit ich weiß auf GSync Unterstützung angewiesen.
Er dürfte GSync-Compatible sein. Außerdem können Nvidia-Karten auch AdaptiveSync bzw. FreeSync nutzen.
Das ursprüngliche Gsync heißt mittlerweile Gsync Ultimate.
Schaut gut aus.
Ich nehme an ein paar Gehäuselüfter fehlen noch, wobei das ja abhängig vom Gehäuse sein kann.
Diese Gehäuse habe von sich aus eine ausreichende, gute Lüfterkonfiguration.
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Beides okay, ich tendiere allerdings fast immer zu bq, da sie nur in seltenen Ausnahmefällen Mist bauen und Corsair seine Netzteile nicht selbst baut.
BQ baut seine auch nicht selbst. ;) Die lassen genauso bei OEMs produzieren. Z.T. sogar bei den gleichen. :D CWT baut zBsp. für BQ und Corsair. Es wird dann nur Einfluß auf die verbauten Komponenten für die bestehende Plattform genommen. BQ lässt dann für die PurePower Netzteile Teapo Caps verbauen. Corsair setzt dann auf japanische Caps die qualitativ hochwertiger sind. Was dann letztlich die Preisunterschiede von zBsp. BQ PurePower vs Corsair RMx Serie erklärt.


Beide wie geschrieben von CWT aber bei den Komponenten unterschiedlich bestückt.

könntet ihr noch erklären was beim Torrent mit dem "Eigenen" Kühlkonzept gemeint ist?
Das wird in dem verlinkten Video voll umfänglich erläutert. :D
 
TE
TE
A

Ajen

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

entschuldigt bitte dass meine Antwort so lange gedauert hat. Nochmals vielen Dank für eure Vorschläge und Erklärungen, ich denke ich werde dank eurer Unterstützung ein wirklich sehr schönes System erwerben, das mich sehr glücklich machen wird.
Die 980 Pro hat eine deutliche höhere Datenübertragungsgeschwindigkeit, wovon du erstmal für rein Gaming nichts merkst.
Bei PCIe 4.0 finde ich aber die kommende Option für Direct Storage sehr interessant. Das wird schon in den aktuellen Konsolen für die lächerlich geringen Ladenzeiten benutzt, wo PC-Leute nur von träumen können.
Bei Direct Storage wird die CPU quasi umgangen und man spart so Weg und Rechenaufwand bei der CPU.
Danke für die Erklärung! Ich habe mich - auch wenn das momentan vielleicht nicht viel bringt - dafür entschieden die 980 Pro zu nehmen.
Ich würde ganz klar den günstigeren nehmen, da ich den Mehrwert vom teureren immer noch nicht wirklich sehe.
Mit Glück laufen die 3200MHz Cl16 Ripjaws sogar auf 3600MHz.
Verstanden, dass ich die Mehrleistung sehr sicher nicht spüren werde. Das ist wahrscheinlich eines der wenigen Teile bei dem ich noch unschlüssig bin, mich aber dann bei der genauen Komponenten im Warenkorb entscheiden werde.
Er dürfte GSync-Compatible sein. Außerdem können Nvidia-Karten auch AdaptiveSync bzw. FreeSync nutzen.
Das ursprüngliche Gsync heißt mittlerweile Gsync Ultimate.
Ich habe auch etwas recherchiert, und generell scheint er tatsächlich mit GSync zu funktionieren, wobei es auch ein paar Reporte gibt die Probleme berichten. Das scheint aber eher bei der 1000er Serie der Fall zu sein. Da der Monitor eigentlich am wenigstens zeitkritisch ist werde ich mal versuchen ein bisschen mehr durch Prad etc. zu stöbern oder auch einen neuen Thread im Monitor Unterforum zu eröffnen. Ich könnte mir den von dir vorgeschlagenen BenQ EW3280U aber sehr gut vorstellen.

Bezüglich Netzteil werde ich wahrscheinlich das Corsair nehmen, das wird aber abhängig von Verfügbarkeit sein, da beide ja wohl okay sind und in einer ähnlichen Preisklasse spielen.
Das wird in dem verlinkten Video voll umfänglich erläutert. :D
Ah sorry, ich hatte externe Inhalte deaktiviert und deswegen das Video übersehen. Nach dem Review scheint das ja ein echt gutes Case zu sein und auch optisch gefällt es mir sehr gut, deswegen werde ich das nehmen.

Somit wären wir also jetzt bei:

CPU: Intel Core i7-12700K
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600 oder 32GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200
Mainboard: MSI MAG Z690 Tomahawk WIFI DDR4
Graka: 3080 Ti FE (schon vorhanden)
CPU-Cooler: be quiet! Dark Rock Pro 4
SSD: 2TB Samsung 980 Pro M.2 PCIe 4.0 x4 3D-NAND TLC
Netzteil: 850 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Platinum oder Corsair RMx Series RM850x 2021 850W ATX 2.4
Gehäuse: Fractal Design Torrent Black TG Dark Tint, Glasfenster

Wie gesagt, vielen Dank, ihr habt mir sehr weitergeholfen! Ich werde wahrscheinlich morgen Abend dann bestellen :)

Vielen Dank und viele Grüße,

Ajen
 
Oben Unten