Undervolting - Anfängerfragen

karlo002

Kabelverknoter(in)
Hallo zusammen!

Ich habe mich in den letzten Tagen ein wenig mit Undervolting befasst und gestern ein wenig mit meiner MSI RTX 2080 Super Gaming X Trio herumprobiert.

Dazu habe MSI Afterburner verwendet.

Könnte sich vielleicht jemand, der sich damit auskennt, einmal meine folgende Vorgehensweise anschauen und sagen, ob das soweit korrekt war?

Folgende Schritte führte ich aus:

Schritt 1
Ich ließ die UNIGINE Heaven (4K) und UNIGINE Superposition (4K) vor dem Undervolten einige Male in hintereinander laufen und notierte mir den durchschnittlichen Takt. Dieser lag bei ca. 1935 MHz. Der Voltage-Wert lag bei ca. 1,05 mV oder ähnlich (das habe ich mir nicht genau gemerkt)

Schritt 2
Ich habe zunächst den Takt der Grafikkarte (also die gesamte Kurve im Kurveneditior) um 10% des Ausgangswertes 1935 verringert (also um ca. 193 MHz nach unten). Ich habe es mit dem Haken im MSI Afterburner übernommen. Im Hintergrund lief die ganze Zeit UNIGINE Heaven.

Schritt 3
Ich habe dann im Kurveneditor angefangen, auf der X-Achse bei ca. 0,95 Volt den Takt wieder auf die Höhe von 1935 MHz (Y-Achse) hoch zu schieben. Im Hintergrund lief weiterhin UNIGINE Heaven. Ich habe es mit dem Haken im MSI Afterburner übernommen.

Schritt 4
Ich habe wie in Schritt 3 die Spannung (Voltage) immer weiter reduziert und war am Ende schon bei 0,9 mV, ohne dass die Benchmark irgendwelche Mätzchen machte. Ich konnte auch beobachten, dass mein vorgegebener Takt weiterhin stabil blieb bei 1935 MHz, manchmal sogar 1950 MHz.

Ich weiß, dass die beiden Benchmarks noch nicht der beste Stresstest sind, dafür müsste ich das ganze nochmal mit 3DMark testen.

Meine Frage soll an dieser Stelle nur sein: Habe ich es grundsätzlich korrekt gemacht?

Vielen Dank!

Beste Grüße
karlo002
 

claster17

BIOS-Overclocker(in)
Ich finde deine Vorgehensweise reichlich umständlich.
Such dir einfach eine Spannung aus, wo die Leistungsaufnahme deinen Wünschen entspricht und zieh die Kurve hoch bis es in einem empfindlichen Spiel (z.B. Cyberpunk) instabil wird. Danach zurück zum stabilen Punkt und nochmals 20-30MHz als Puffer runter. Fertig.
Falls eventuell Instabilitäten auftreten sollten, den Takt noch ein Stück absenken.
 

Westcoast

Kokü-Junkie (m/w)
Hast du alles richtig gemacht. Ich würde mal auf 1800mhz Gputakt heruntergehen und 0.8 bis 0.85 mvolt ausprobieren. Und mit Unheaven auf Stabilität prüfen, mit Afterburner selbst kann man auch einen Test durchführen.

Bei 0.8volt hat man ca 100 watt Ersparnis und Leistungseinbusse von ca. 15% in der Performance. [Gpu kühler]
 
Oben Unten