• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Turbo Boost bei einem i5 4590

Swiggle

PC-Selbstbauer(in)
Hey leute,

der Prozessor hat ja normal 3,3GHz und kann im Turbo Boost bis auf 3,7 GHz laufen, nun mal ne Frage. Aktiviert sich der Turbo boost wenn möglich von alleine oder muss ich da etwas einstellen?


Gruß
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Sofern die Turbo-Funktion im UEFI aktiviert ist (was standardmäßig immer so ist) funktioniert der Boost automatisch. Deine CPU wird je nachdem wie viele Kerne wie stark belastet sind, wie heiß die CPU gerade ist und wie hoch ihr Stromverbrauch ist selbstständig ihren Takt auf den gerade höchsten möglichen (zulässigen) Wert einstellen.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
Teste es aus, dafür gibt es viele gute Programme:
- HW-Monitor
- CPU-Z
- CoreTemp

Einfach googlen, Du findest einen Link dafür. Nicht, dass bei Dir z.B. der Turbomode nicht aktiviert ist.
 
TE
S

Swiggle

PC-Selbstbauer(in)
CPU-Z hab ich drauf. Wie kann ich das da testen? Ist es eig normal das ich im Idle bzw aufm Desktop wenn ich gar nix mache am PC nen Core speed von 800 MHz habe? Wenn ich dann snipping tool aufmache um das zu speichern geht er auf 1500MHz und beim suchen von neuen internetseiten z.B. ganz kurz auf 3300-3600. Liegt es einfach daran das die CPU runtertaktet wenn sie nichts zutun hat um weniger zu verbrauchen?
 

Anhänge

  • Core Speed.PNG
    Core Speed.PNG
    36,7 KB · Aufrufe: 227
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Du lässt CPU-Z offen und belastest die CPU gezielt, beispielsweise mit Prime95 (TortureTest).
Hier kannste beim CustomRun beispielsweise auswählen, wie viele kerne gleichzeitig belastet werden sollen (bei nur einem kern wird der Takt/Turbo höher ausfallen als bei allen 4 Kernen).

Was du ohne Belastung siehst sind die Stromsparfunktionen wie du richtig vermutest. So lange es nichts zu tun gibt hat die CPU auch keinen Grund so hoch zu takten und unnötig Strom zu verbrauchen. Die Taktfrequenz wird zwischen 800 und 3300 (Turbomaximum 3700) MHz angepasst je nachdem wie viel Leistung gerade benötigt wird.
 
TE
S

Swiggle

PC-Selbstbauer(in)
Alles klar, danke. habe eben schonmal getestet, geht mit allen auf 3500MHz hoch. Und bei einem auf 3700MHz. Also funktioniert der Boost wohl einwandfrei
 
R

Rotkaeppchen

Guest
Alles klar, danke. habe eben schonmal getestet, geht mit allen auf 3500MHz hoch. Und bei einem auf 3700MHz. Also funktioniert der Boost wohl einwandfrei
Dann ist alles gut:
Turbotakt:
3700MHz für max. einen Kern
3600MHz für max. zwei Kerne
3500MHz für max. drei Kerne

3300MHz ohne Turbo
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Bei extremer Belastung wie Prime auf allen kernen wird der maximale Turbo natürlich nicht erreicht.
Du kannst das auf Wunsch im UEFI erzwingen, indem du den MaxTurboTakt für alle Kerne aufs maximal einstellbare festlegst und den PowerLimitier anhebst.

Dann wird die CPU auch bei extremer Last immer auf 3700 takten, dabei aber etwas mehr verbrauchen als von Intel angegeben.
Nötig ist das nicht (und einen großen unterschied machts auch nicht), nur ums nicht unerwähnt zu lassen.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Also der breiten Masse da irgendwelche BIOS-Updates zu empfehlen und mit Sidebar-Gadgets irgendwelche Dinge auszulesen ist ein Niveau das höchstens Bildzeitung entspricht. Jeder der halbwegs in der Materie ist nutzt seit zig Jahren "CPU-Z" um Takt und Spannung seiner CPU auszulesen nur die "PCWelt" hat davon offenbar noch nie was gehört. Nebenbei sind einige Dinge wie "Turbo Boost an: Es übertaktet die aktiven Kerne so weit, bis die maximale Hitzespezifikation erreicht ist." schlichtweg falsch. Wenn dem so wäre würden alle CPUs unter 100°C immer voll boosten - tun sie aber nicht. Auch vor 4 Jahren als der Artikel geschrieben wurde nicht.

Es ist ganz simpel: Ab Werk ist der Turbo grundsätzlich aktiv. Jedes Moderne Board kann mit einer entsprechenden CPU den Turbo ausnutzen und das seit vielen vielen Jahren - kein Mensch braucht dafür BIOS-Updates. Und niemand muss von Hand irgendwas einstellen oder kontrollieren, in 99,99% aller Fälle läuft der Turbo wie er soll ohne Zutun des Nutzers.

Was ich oben angedeutet habe ist die Möglichkeit bei Sandy, Ivy und Haswell-CPUs, den Turbo-Modus etwas zu "forcieren", sprich manuell die Funktion dazu zu bringen, immer maximalen Takt zu fahren. Seit Skylake hat Intel dieses Vorgehen aber unterbunden.
Hintergrund ist, dass der Turbo dynamisch je nach Last, Verbrauch, Temperatur und Multikernnutzung den höchsten Takt einstellt der keine Spezifikationen überschreitet (wenn eine CPU beispielsweise 65W verbrauchen darf und 3,7 GHz 68W verbrauchen bei der aktuellen Last wird eben nur auf 3,6 GHz geboostet).
Die manuelle Anpassung ist jetzt dem BIOS mit ein paar Einstellungen zu sagen "Temperatur egal, Stromverbrauch egal, Kernanzahl egal fahr immer alles was geht". Das hat zur Folge, dass die CPU immer ihren maximalen Takt anlegt ohne nachzufragen wie heiß sie gerade ist (Drosseltemperaturen ausgenommen) oder was sie gerade verbraucht. Dadurch hat man im Mittel ein paar MHz mehr anliegen was einen kleinen Geschwindigkeitsvorteil ergibt. Der ist aber in der Praxis so klein, dass er ohne Benchmarks kaum auffällt.
 

Avaco09

Komplett-PC-Käufer(in)
danke für die schnelle Antwort,
also kann ich getrost den ACPI-Zustand C3, C4, C5 oder C6. wieder deaktivieren & nur den Reiter Intel TurboBoost aktiviert lassen?
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Du kannst (und solltest) alle Zustände aktiv lassen. Je mehr du deaktivierst desto mehr Möglichkeiten nimmst du der CPU sich jeder belastung anzupassen.
Die C-States 3,4,5 usw. sind Taktraten unterhalb der Lasttaktrate zum Energiesparen beim nichtstun. ;)

Die tiefen Stromsparmodi deaktivieren ist nur dann sinnvoll, wenn man stark übertaktet (und schnelle taktwechsel aus Stabilitätsgründen vermeiden will) oder man ein sehr altes netzteil hat das Probleme damit hat so wenig Strom abzugeben und abschaltet wenn die CPU nur noch 5W verbraucht.
 
Oben Unten