• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Thermaltake Core W100 meets Aquamarine: Wakü-Casemod mit Monoblock

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Thermaltake Core W100 meets Aquamarine: Wakü-Casemod mit Monoblock

Das Community-Mitglied GMJ setz seit 2016 ein Skylake-System ein, entschied sich aber erst 2018 dazu, den luftgekühlten PC mit einer Wasserkühlung auszustatten. In einem Tagebuch im PC-Games-Hardware-Extreme-Forum zeigt der Casemodder Schritt für Schritt, wie der Umbau in Angriff genommen wurde und natürlich auch wie das Endergebnis aussieht.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Thermaltake Core W100 meets Aquamarine: Wakü-Casemod mit Monoblock
 

Berserkervmax

Software-Overclocker(in)
AW: Thermaltake Core W100 meets Aquamarine: Wakü-Casemod mit Monoblock

Mir hat sich der Sinn von Casemods und mittelprächtiger Hardware bis jetzt noch nicht erschlossen.

Dann lieber bessere Hardware und kein Firlefanz.
 

Shutterfly

Software-Overclocker(in)
AW: Thermaltake Core W100 meets Aquamarine: Wakü-Casemod mit Monoblock

Was macht dieses Projekt es wert, dass es eine News bekommt? Also ich meine im Vergleich zu anderen Projekten im Forum.
 

wuchzael

Software-Overclocker(in)
AW: Thermaltake Core W100 meets Aquamarine: Wakü-Casemod mit Monoblock

Moin!

Die Doku ist halt schön ausführlich in Bild und Text festgehalten und es ist zumindest noch im Ansatz ein echter Casemod, nicht nur gekaufter Kram in ein teures Gehäuse geschraubt.
Außerdem hat er doch auch alles was man braucht, um die Fanboys zu begeistern: Asus Board, Intel CPU, Nvidia GPU, Bequiet! Netzteil, custom loop ;).

Mir gefällt die Farbe des Kühlmittels richtig richtig gut! Die roten und blauen Akzente machen zwar das Gesamtbild etwas zunichte, aber komplett "perfekte" Systeme sind ja irgendwie auch langweilig...


Grüße!
 

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Thermaltake Core W100 meets Aquamarine: Wakü-Casemod mit Monoblock

Mir hat sich der Sinn von Casemods und mittelprächtiger Hardware bis jetzt noch nicht erschlossen.

Dann lieber bessere Hardware und kein Firlefanz.

Es gibt halt auch Leute denen es Spaß macht am Gehäuse zu basteln und sich ein schönes System auf die Beine zu stellen. Ich stehe auch lieber in der Werkstatt als vorm PC zu sitzen und kanns gar nicht erwarten im Sommer dann meinen Rechner zu überarbeiten. ;)

Was macht dieses Projekt es wert, dass es eine News bekommt? Also ich meine im Vergleich zu anderen Projekten im Forum.

Vermutlich gefällt es dem Autor dieser News. Mir gefällt es auch ganz gut. Die Fotos sind ganz ordentlich gemacht, vielleicht ist das ja auch ein Kriterium. :)
 

kaneske

Schraubenverwechsler(in)
AW: Thermaltake Core W100 meets Aquamarine: Wakü-Casemod mit Monoblock

Ich hab auch ein Custom Loop Hardtubes System mit X299 7960x delid, 2 Vega 64 und 128GB RAM WaKü Einbindung...alles RGB...und dazu auch noch 4 wirklich große interne Radiatoren...kann den Umbau nachvollziehen, sowas macht, wenn man erstmal anfängt total süchtig.

Gerade dann alles zu perfektionieren ist immer wirklich jeden Tag aufs neue der Gedanke.

Rohre legen...Steuerung der Lüfter...Kabelmanagement...

Gerade wenn das Wasser kalt, wirklich kalt bleiben soll und das sind bei potenter Hardware echte Schwierigkeiten...ich hab alleine knappe 1000W in Vollast an Wärme zu bewegen...und mein Anspruch war immer unter 35 Grad Vorlauf zu haben im Maximum bei 27 Grad Raumtemperatur.

Aber den Einwand über die potentere Hardware teile ich:

Wozu so eine mindestens 1000€ WaKü wenn man wenig davon hat diese auch auszulasten...

Es sollte Nutzen zu Kosten auch im Bezug stehen...nur meine Meinung...ich gönne jedem seinen spass am Schrauben...
 

Anhänge

  • 9D0FB87C-879C-4665-B1E0-BD4B7E704841.jpg
    9D0FB87C-879C-4665-B1E0-BD4B7E704841.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 90

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Thermaltake Core W100 meets Aquamarine: Wakü-Casemod mit Monoblock

Wozu so eine mindestens 1000€ WaKü wenn man wenig davon hat diese auch auszulasten...

Es sollte Nutzen zu Kosten auch im Bezug stehen...nur meine Meinung...ich gönne jedem seinen spass am Schrauben...

Naja, wenn man dabei wirklich nur den Kosten/Nutzen Faktor im Auge hat, dann darf man gar nicht den Schritt zur Custom-WaKü machen und sollte bei LuKü bleiben. Ein dicker Kühler am Prozessor und sowas wie ein Morpheus auf der Grafikkarte und du bist "good to go".

Auch mit Lukü bekommt man richtig leise Systeme auf die Reihe. Ich würde mal sagen, dass man mit einer WaKü halt hauptsächlich seinem Basteldrang eine größere Spielwiese verpassen kann. Ich selber habe auch eine etwas überdimensionierte Kühllösung im Rechner (>MoRa intern), einfach nur so zum Spaß. Ich kann mein System mehrere Stunden lang passiv betreiben, lässig aber kaum sinnvoll. ;)

Generell würde ich sagen das PCs in dieser Form ein reines Hobby sind. Und die Definition von einem Hobby ist: Mit maximalen Aufwand einen minimalen Ertrag zu erzielen.

Von dem her ist es meiner Meinung nach egal wieviel Sinn etwas dabei macht und ob es sich irgendwann mal rechnet. Hauptsache man hat Spaß und kann viel Zeit totschlagen. :)
 

Infinity1985

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Thermaltake Core W100 meets Aquamarine: Wakü-Casemod mit Monoblock

Also wer sagt, das zu einem Casemod und einer Wasserkühlung automatisch immer die teuerste Hardware im System eingebaut sein muss, hat das Thema einfach komplett verfehlt.

Casemodding ist ein Hobby und irgendwo auch Kunst, da interessiert die eingesetzte Hardware nicht. Es geht um Optik und um das Erstellen eines einzigartigen Builds, den so niemand anderes auf der Welt hat, sprich ein Unikat. Und das aller wichtigste, der Mod muss nicht euch gefallen, sondern es muss demjenigen gefallen der ihn gebaut hat. Und viele wissen gar nicht wie viele Stunden Arbeit, Schweiß und Nerven in so einem Casemod stecken. Hierbei spielen die Kosten oder die Hardware gar keine Rolle, sondern die Idee dahinter.

Zum Mod selbst : Die Farbabstimmung ist gelungen, mich stören (und das kann dem Casemodder dahinter egal sein) nur die etwas krumm gebogenen Hardtubes. Sieht nach freihand-biegen aus :) Aber ansonsten schickes Ding.
 
  • Like
Reaktionen: GMJ
Oben Unten