The Day Before: Meistgewünschtes Spiel auf Steam setzt auch auf unbezahlte "Freiwillige"

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu The Day Before: Meistgewünschtes Spiel auf Steam setzt auch auf unbezahlte "Freiwillige"

The Day Before wurde zuletzt wegen des Wechsels auf die Unreal Engine 5 deutlich verschoben, hat nun aber eine Diskussion um fragwürdige Arbeitsmethoden am Hals.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: The Day Before: Meistgewünschtes Spiel auf Steam setzt auch auf unbezahlte "Freiwillige"
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
Wer angesichts der Komplexität des Projekts, die auch die Technik umfasst (The Day Before wird als Raytracing-Showcase gefeiert), bisher schon skeptisch war, dürfte durch den Einsatz von Freiwilligen noch mehr Zweifel haben, ob das Spiel wirklich Anfang 2023 fertig wird

Da wird man definitiv erst mal skeptisch.

Generell liest sich der gesamte Beitrag sehr ...... freiwillig.
Das ist alles so Friede Freude Eierkuchen. In einer perfekten Welt arbeiten die Leute weil es ihnen Spaß macht, wollen nichts dafür und nehmen als Dank das Dankeschön der Spieler.:schief:^^
Keine Ahnung was für ein Hippie Verein das ist, bin aber gespannt was letzten Endes dabei rum kommt.
 

Prypjat_no1

Freizeitschrauber(in)
Kleiner noch ziemlich unbekannter Entwickler versucht mit wenig Einsatz einen großen Erfolg zu schaffen.
Da würde ich auch so Esoterisch daher Quatschen um die Kosten zu drücken.
Am Ende ist es nur wichtig, dass dieses Konzept den Freiwilligen gefällt und diese wirklich mit viel Leidenschaft an diesem Spiel arbeiten.
 

FlsShdRiVe32

PC-Selbstbauer(in)
Ich habe heute gelesen, das die Entwickler auf keine Nachrichten von der Gamestar reagieren. Die internetseite wurde auch deaktiviert, keine guten zeichen dür das Game.
Man weiß nicht, wohin die reise im Gameplay führt, nur ahnen oder raten.!
 

Silverfalcon

PC-Selbstbauer(in)
Das Prinzip mit den Freiwilligen stinkt gewalting, dass ist so typisch startup, da wird den Leuten das blaue vom Himmel versprochen aber die chance auf Erfolg ist winzig.
Wenn ich ein Entwicklungsstudio hätte würde ich mich schämen wenn ich nicht alle meine Mitarbeiter bezahlen kann und dass nicht auch noch feiern.
 

Jeretxxo

BIOS-Overclocker(in)
The day before refund ... ich rieche förmlich den scam, schon als ich das erstemal davon hörte und wer daran arbeitet.

MMO mit Raytracing, PvE und PvP, in 12 Sprachen auf PC, PS5 und Xbox Series von einem völlig unbekannten Entwickler... na ich hab da so ganz leise Zweifel ob das was wird und da sprechen wir noch nichtmal vom Gameplay und die seltsame Unternehmenskultur hier im Artikel.
Klingt gut auf dem Papier, aber meiner Meinung nach unrealistisch.

Der reine Enginewechsel von UE4 zu UE5 erklärt auch nicht die lange Verschiebung für mich, so anders ist die neue Version nicht und das meiste lässt sich auch so von UE4 völlig ohne Anpassungen in UE5 nutzen, riecht eher nach featurecreep.

Ich muss zugeben, ich hab das Spiel auch auf der Wunschliste, aber nur weil ich dem vorprogrammierten Drama möglichst folgen möchte. :ugly:
Und wenn es widererwartend doch ein gutes Spiel wird umso besser.

Edit:
Und weil es mich gerade einmal interessiert hat, der Publisher von dem Entwickler FNTASTIC ist MYTONA,
ein russischer Entwickler mit Schwerpunkt auf free to play Mobile Gaming der scheinbar auch einen Branch in Singapur hat.
Und wenn ein Entwickler von "F2P" Mobil Games in die Rolle des Publishers eines Spiels von dem Kaliber schlüpft und sich das leistet, was könnte das wohl bedeuten? :hmm:
Also sorry aber das sind so viele Red Flags, das ist schon nicht mehr lustig.
Und wie ich das sehe kann die Verschiebung auch gut mit den Sanktionen gegen Russland zusammenhängen.
 
Zuletzt bearbeitet:

AzRa-eL

Volt-Modder(in)
Einfach einsehen, dass es höchstwahrscheinlich ne Totgeburt sein wird. Verstehe überhaupt nicht, wieso dieses "Spiel" seit Monaten immer wieder so viel Aufmerksamkeit bekommt... ah so, ja Klicks..
 

Echo321

Software-Overclocker(in)
Hatte das Spiel bisher nicht auf dem Schirm und war im ersten Moment begeistert. Sah sehr nach State of Decay aus und davon kann gerne eine neue Version kommen. Wenn ich mir nun diese News und die Zusatzinformationen in den Kommentaren angucke .. puh :what: Ich lass mich gerne überraschen aber ich rechne mit dem Schlimmsten :huh:
 

AzRa-eL

Volt-Modder(in)
Naja, Klicks generieren solche Beiträge aber auch nur, wenn grundsätzliches Interesse an dem Spiel besteht. ;)
Erwischt!😅
Ich mein, die erste Demo sah ja wirklich cool aus, aber alles dazwischen bis jetzt deutet auf eine große Enttäuschung hin. Schon krass, dass es trotzdem eins der most wanted auf Steam ist. Muss dann immer daran denken, wie leicht sich unsere Gaming Community hypen und letzten Endes aber auch leider verarschen lässt, und daran sind dann die ganzen Magazine bis zu nem gewissen Grad auch Mitschuld.
 

Zuriko

Software-Overclocker(in)
Ich war ja schon kritisch bei der Gameplay Präsentation. Die eine Tankstelle die da gezeigt wurde sah wirklich verdächtig nach LiS2 aus, auch ein Unreal Engine Spiel. Wer weis was die da für Assets geklaut/genutzt haben.
 
Oben Unten