[Test] eeePC

v3rtex

Freizeitschrauber(in)
[FONT=Arial, sans-serif]EeePC Test

[/FONT]


[FONT=Arial, sans-serif]Lieferumfang:[/FONT]



[FONT=Arial, sans-serif]ASUS eeePC 4G[/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]Lithium Ionen Akku[/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]Treiber / Recovery CD[/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]Ladegerät[/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]Schwarze Tasche[/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]Anleitung[/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]Schnellstart Guide[/FONT]
Garantiekarte


[FONT=Arial, sans-serif]Hardware Eckdaten:

[/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]Intel Celeron M CPU[/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]Intel Mobile 915GMS Onboard GPU[/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]TFT mit 800x480 Pixel [/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]512 MiByte DDR2-667 SO-DIMM[/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]4 GiByte Hynix SSD (fest verlötet)[/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]Ports: 3 USB, 1 VGA, 1 LAN, 1 Modem, 1 SDHC Slot, 1 Kopfhörer und 1 Mikrofon (3,5mm Anschluss)[/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]Webcam [/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Stereo Lautsprecher




[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Erster Eindruck:

[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]So klein habe ich mir den eeePC garnicht vorgestellt.
Nach dem Öffnen der Verpackung zeigt sich als erstes das gut verpackte Gerät selbst. Darunter befinden sich der Akku, die Anleitung, das Ladegerät, die CD und nicht zu vergessen die schöne Asus Tasche ;-) Ebenfalls alles gut verpackt.
[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Nach kurzem Rundumcheck ging es los. Das Einlegen des Akkus in den eeePC ging schnell und er rastete sofort ein.
Die beidseitige Sicherungsvorrichtung des Akkus macht ebenfalls einen guten und stabilen Eindurck.
[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Natürlich war ich sehr gespannt auf die Ladezeiten dieses PCs[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Einschalten, booten und Linux ist da. Alles in 35-40 Sekunden, meiner Meinung nach eine gute Zeit.

[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Beim ersten Starten wird man dazu aufgefordert, Benutzername und Passwort für einen sicheren Zugang anzulegen. [/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Von Xandros Linux war ich relativ poitiv Überrascht. [/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Open Office, ein Media Player, ein vernünftiger Datei Manager und vieles mehr bietet das kleine Wunderstück von Asus.

[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Jedoch bin ich teilweise auf Windows angewiesen und installierte XP von einem USB Stick, wie in einem anderen Bereich von mir beschireben.[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Teilweise war mir das BIOS zu schnell um die Escape für den Boot Manager zu drücken :ugly:



[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Performance Check:

[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Unter Windows XP macht der eeePC ebenfalls einen guten Eindruck. [/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Um die 50 Sekunden dauert es, bis der Willkommensbildschirm von XP verschwindet und der Desktop erreicht ist. [/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Die erste Folge war klar^^ Der Desktop wurde horizontal etwas gestaucht da noch keine Treiber installiert waren. [/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Die mitgelieferte CD lies ich links liegen und zog mir die neuesten Treiber von der Asus Website.[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]VGA, Touchpad, LAN, WLAN, Modem, Chipsatz, ACPI und Audio Treiber waren schnell auf meinem USB Stick und ebenso schnell installiert.[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Nach einem Neustart nun ein viel besseres Bild. Der Bildschirm wird korrekt mit 800x480 erkannt, Sound und alles andere funktionierte ebenso.



[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Erster Hardware Umbau:

[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Nach der Treiberinstallation kam ein neuer 1 GiByte DDR2 SO-DIMM Reigel zum Einsatz. Die zwei Befestigungsschrauben auf der Rückseite ließen sich schnell entfernen und eine Minute später war der neue Arbeitsspeicher eingebaut. [/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Die Installation der SDHC Karte muss ich wohl nicht beschreiben ^^[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Nach neuem Start von XP bekam die SSD gleich mal eine Schönheitskur spendiert: [/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Offline Defragmentierung mit Perfect Disk die ca 15 Minuten dauerte, brachte ca 5 Sekunden bei der Startzeit.



[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Hier nun einige Bilder mit Beschreibung:

[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Wie zu sehen ist wird als CPU eine 90nm CPU der Firma Intel verwendet. [/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Um Strom zu sparen wurde der, auf 900 MHz ausgelegte Celeron M 353, ab Firma auf 650 MHz heruntergetaktet.[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Das Board ist eine Eigententwicklung von Asus, und mit einem Intel 915 Chipsatz ausgestattet.





[/FONT]
CPU
[FONT=Arial, sans-serif]Das Board des eeePC[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Hier die Grafikeinheit[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Geschwindigkeitstest der SSD mit HDTune[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]


Hier die Rückseite des eeePCs mit dem Akku Anschluss
[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Der Akku des eeePC's ist ein Lithium Ionen Akku Pack, ebenfalls von der Firma Asus. [/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]Daten: 7,4V 5200mAh[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Der vorinstallierte Arbeitsspeicher ist ein 512 MiByte DDR2-667 SO-DIMM Riegel von SiS[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Während einigen avi Videos mit H264 Codec, die von der SD Karte gestartet wurden, erreichte der Prozessor eine Auslastung von ca 50% 75%
Player: VLC neueste Version
[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Die Ladezeiten vom Kartenleser sind gut und beeinträchtigen nicht das Video (relativ schnelle SDHC Karte vorrausgesetzt)




[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Mein Fazit:

[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Tolles, kleines Asus Notebook das unschlagbar in Sachen Größe und Vielfältigkeit ist.
Egal ob ein Film auf einer Reise, ein kleines Spielchen in einer Mittagspause oder zum Arbeiten mit Office / Outlook.
[/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]Ein etwas größerer Bildschirm wäre ganz okay, aber mir reicht es so. [/FONT]
Der Akku hat ebenso eine gute Ausdauer, was dem eeePC nur zu Gute kommt.


[FONT=Arial, sans-serif]Ein Programm / Spiele Test folgt eventuell in den nächsten Tagen.[/FONT]​
 
Zuletzt bearbeitet:

Shady

Freizeitschrauber(in)
Gut geschrieben bis jetzt, da freut man sich auf mehr ;)
Könntest du evtl. auch mal von ein paar gängigen Websits Screens machen, damit man sieht wie weit man so scrollen muss.
Ich überleg ernsthaft mir doch noch einen zu holen, wobei ich so ziemlich abgebrannt bin :(
 

Player007

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Sehr geil:sabber:
Wenn ich mir das so durchlese, kaufe ich mir den EeePC vielleicht auch, weil als reiner Office PC macht er ja ne gute Figur.
Vielleicht werden ja die teueren Subnotebooks auch billiger, weil ASUS wird mit dem Ding einige Kunden von Sony,Toshiba,... wegschnappen.

Weiter so;)

Gruß
 

Shady

Freizeitschrauber(in)
@Shady

Kann ich morgen Abend machen.

Bin auch für weitere Wünsche offen :D


Ahh, das freut mich, danke :)
Mich würde noch interessieren, wie es mit Tippen ausschaut? Geht's locker von der Hand, muss man sich sehr an die rel. kleine Tastatur gewöhnen? Kommt man öfter auf mehrere Tasten? Ermüdet man beim schreiben, bzw. tun einen nach einer A4 Seite oder so die Hände weh?
Dann würde mich noch interessieren, ob er sehr warm wird? Wenn man ihn mal auf die Beine stellt, z.B. wenn man Abends so mal auf der Couch surft.
Oder wie verhält sich das Display unter direkter Lichteinstrahlung, hell genug?
Wie lange braucht der Akku zum laden?
So, glaub das war's erstmal, was mir unter den Nägeln brennt. Auf jeden Fall freu ich mich mächtig auf die Fortsetzung :)
Sollte ich weiter Fragen haben, werde ich sie stellen. Nehme mal an du wirst sie uns allen hier gerne beantworten. ;)

/edit: Könntest du evtl. auch mal die Website so skalieren, das man sie komplett hat, also ohne scrollen zu müssen? Wegen leserlichkeit. Aber wird dann sicher zu klein sein. Danke. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

area50

PC-Selbstbauer(in)
schonmal ein kleiner vorgeschmack:

SuperPI 1.5 XS mod 1M
Takt Zeit
630Mhz 2m 10,921s
765Mhz 1m 46,406s
900Mhz 1m 28,938s
 

area50

PC-Selbstbauer(in)
wlan hat 54mbit, effektiv komme ich auf 2mb/sek.

Warcraft3 läuft einwandfrei.


Quake3 Arena 800*480, min. details, 16bit geladen von der USB HDD Takt FPS 630Mhz 49,9 765Mhz 62,2 900Mhz 74,1
 

Shady

Freizeitschrauber(in)
Aso, @v3rtex, wenn du deinen Test weiter schreibst, oder ein anderer was mit schreibt, mich würde nochwas interessieren.
Ich hab gehört, dass der Eee nach hinten kippt, wenn er zu weit aufgeklappt ist, weil der Schwerpunkt zu weit hinten liegt. Könnte jemand mal diese Position einstellen, wo es anfängt zu kippen und von der Seite ein Foro machen?
Geht mir darum, wenn man daran sitzt, er steht auf'm Tisch und man schreibt, Display eingestellt das man gut sieht. Dann geht ma weg, hat die Hände nich mehr dran un er kippt nach hinten... Wäre nich so schön...
 
TE
TE
v3rtex

v3rtex

Freizeitschrauber(in)
Das mit der WLAN Geschwindigkeit kann ich bestätigen.


@Shady hier einige Website Screenshots im IE Vollbild Modus



http://img402.imageshack.us/img402/9441/darkshot0001da4.jpg

http://img106.imageshack.us/img106/1983/darkshot0002bd9.jpg

http://img107.imageshack.us/img107/3496/darkshot0004tw0.jpg





Die Tastatur ist "relativ" klein.
Ein 10 Finger System ist auf dem Teil so gut wie unmöglich :ugly:
Dennoch kann man gut schreiben und die vorderen Flächen als Handballenauflage benutzen.
Von Ermüdung habe ich bei mir noch nichts bemerkt und zum Surfen ist der eeePC gut geeignet.
Das Einzige was mir ab und zu mal passiert ist, dass ich das Komma anstatt den Punkt erwischt habe.

Das Kabel ist sehr lang konfektioniert, sodass auch beim Surfen auf dem Sofa das Laden des Akkus möglich ist.

Das Netzgerät von Asus bringt einen Ladestrom von 680mA, und der Akku hat eine Kapazität von 5200mAh --> folglich eine Ladezeit von ca 7,64 Stunden (komplett leer bis voll)
Praktisch konnte ich bisher nur feststellen dass er von ca 60% um die 90 Minuten zum Laden braucht wenn er ausgeschaltet ist.

Mit Standardtakt wir er nur handwarm und man hört nach einer Weile einen sehr leisen Lüfter wenn die Umgebung ruhig ist.
Übertakten werde ich den eeePC nicht.

Den Akku könnte man theoretisch schneller Laden, was aber eine größere Abwärme zur Folge hätte und die Lebensdauer senken würde (finde ich gut von Asus)



Edit:



Ganz aufgeklappt kippt der eeePC nicht. Nur wenn etwas gegen den nach hinten gekippten Teil kommt, kippt er "leichter".

http://img99.imageshack.us/img99/1474/dsc02221gh7.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Shady

Freizeitschrauber(in)
Ahh, das ist super. Danke. Die Sache mit den Websites hab ich mir schlimmer vorgestellt, das ist schön so wie es da ist.
Und das mit dem Kippen scheinen sie seit den Vorserien Modellen somit behoben, oder bei welchen das war, oder ob die, von denen ich das gehört habe, übertrieben haben (was wahrscheinlich am ehesten der Fall ist). So ist das auf jeden Fall kein Problem. Vielen Dank für die Infos.
 

Blizzard

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Kannst du mal CS 1.6 drauf testen?
8MB Grafik könnte dafür ja gerade noch so reichen.

Die Übertragungsrate und Zugriffszeit ist für so ein winziges Teil beachtlich.
 
TE
TE
v3rtex

v3rtex

Freizeitschrauber(in)
Wie gesagt Shared Memory, also bis zu 64 MiByte über den Arbeitsspeicher.
GPU-Z zeigt nunmal nur den reinen Videospeicher an.
 

area50

PC-Selbstbauer(in)
Counterstrike 1.6 in 800*600 (kleiner geht nicht) (es fehlt der obere ausschnitt vom bild) in 16bit auf dust2 mit 12 spielern ca. 30fps. mit 8spielern 40fps.
 

Blizzard

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Achso, das mit dem Shared Speicher wusste ich nicht
Wäre es auch möglich mal call of duty 1 zu testen?
Danke fürs testen
 

area50

PC-Selbstbauer(in)
bf 1942 läuft mit mindetails aber nur wenn es auf der ssd installiert ist, von ner usb hdd funktioniert es nicht.
 
Oben Unten