• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Telekom - Router - Rechtsfrage

legacyofart

PC-Selbstbauer(in)
Hallo

Seit kurzem hängt sich unser gutes altes Teledat 300 Lan auf, was jetzt schon Tausende von Gigabyte und unzählige Betriebstunden migemacht hat.

Also was gemacht?! Den neuen Speedport 701 W bestellt und bekommen, aber angeschlossen? NEIN! Denn:

Der Monteur der das T300 angeschlossen hat, hat sich son paar Kabel nach oben gezogen (isdn im keller) die Telefonbuchse aufgeschraubt da 2 Rot/schwarze Kabel angeschlossen und am T300 angeschlossen.

Der SP hat diese anschlüße allerdings nicht, da muss ne Verbindung mit einem Netzwerkkabel hergestellt werden.

Jetzt hab ich mit den netten Leuten von T-offline gequatscht und diese meinten nach 5min Detailierter-Problembeschreibung:

"Zitat: Joa mhh, verbindung muss ja da mitnem Netwerkkabel hergestellt werden. Mh joa da müssen se wohln Techniker bestellen."

Dann hab ich gefragt wie es mit den Kosten aussieht und der Herr am Telefon meinte: "Joar da haben wa son Paket dit macht dann 70€ mit allem, ist aber auch alles dabei... (etc)".

Dann habe ich gefragt ob die telekom die kosten übernimmt (nein) weil es war ja nicht meine Schuld das der liebe Kollege das T300 mal schnell und schlampig angeschlossen hat :o grrr!

Ich beziehe mich bei schnell und schlampig auf eine Aussage eines Technikers der Telekom der wegen eines anderen Problems vor knapp 6 Monaten bei uns zu Gast war.

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen! PCGH-X go! :D
 
Zuletzt bearbeitet:

midnight

BIOS-Overclocker(in)
Naja das ist nicht schlampig, sondern oft gang und gäbe. Kauf dir halt einfach ne Dose und steck die beiden Drähte da rein. Daran klemmst du dann den Router, fertig.
Btw warum liegt bei euch ISDN an Ort A und das DSL erst an Ort B?

so far
 

derLordselbst

Software-Overclocker(in)
Das Zweckentfremden von verschiedenen Leitungen ist wirklich üblich, um sich das Aufstemmen von Wänden und Decken zu ersparen.

Da das oft im Interesse der Kunden liegt und es technisch wenig Ärger macht, finde ich das auch ganz vertretbar.

Welches Signal läuft denn so eigentlich nach oben, bereits das abgezweigte vom Splitter oder das ganze ISDN-Signal?
 

Ska1i

PC-Selbstbauer(in)
Also "Rechtsweg" würde ich ausschließen und mir eine andere Lösung suchen ;-)
So hast du auch viiieeeeel weniger Stress ^^
 

Hans_sein_Herbert

Freizeitschrauber(in)
Sollte man nicht einfach den Splitter nach oben hängen können? Mehr wie zwei adern sollte der doch nicht brauchen. An den Splitter den Speedport und fertig. Hört sich so an als wenn das ISDN-Signal "unten" ohne hin getrennt abgenommen wird.
 
F

feivel

Guest
hab ich auch schon mal so verkabeln müssen, manchmal hat man nicht soviele alternativen
 
Oben Unten