• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Tagebuch] Mein erster Homeserver *** Update 26.05.2011 ***

bogomil22

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mein erster Homeserver



Hintergrund & Allgemeines:

Nach einigem Überlegen habe ich mich dazu entschieden einen kleinen Homeserver zu bauen und einzurichten.
Softwaretechnisch habe ich an einem alten PC, der zurzeit noch als Server tätig ist alles probiert (funktioniert alles).
Also kurz zu den Aufgaben die der Server erledigen soll:

  • Mailserver für 3 Benutzer (3 Benutzer sind zwar nicht viel^^, jedoch finde ich es eine gute Sache, da der Mailserver alle emails/Kontake/Kalender von meinem PC, dem Geschäfts-PC von meiner Mutter, sowie ihrem Laptop und den PC von meinem Vater syncronosiert und sichert.

  • Interes Netzwerk (Datei- und Druckerfreigabe)

  • FTP-Server (Für mich und meine Freunde, etc..)

  • Später vielleicht als kleiner CS-Gameserver
So, das sind die Hauptaufgaben. Vielleicht kommen nach und nach kleine anderen Sachen oder Aufgaben dazu.

Wie oben schon gesagt funzt das alles, jeoch ist der Test-Server ein alter Rechner der realtiv laut ist und zudem keine gute Leistung bringt.


Hardware:

Jetzt fehlt ja nur noch die Hardware :D
Und da wären wir auch schon an dem Punkt, wo ich gerne einige Ratschläge etc. haben möchte :-)

Also, ersteinmal was braucht ein vollständiger Server:

  • Case
  • Netzteil
  • Motherboard (µATX)
  • CPU + Kühler
  • RAM
  • HDD's
  • Lautwerk
  • Tastatur + Maus
* Grafikkarte & Soundkarte sollte im Mainboard integriert sein | Bildschirm ist schon vorhanden

Wichtig! Was noch wichtig zu erwähnen ist, ist das der Server kein
Hight-End PC/server sein soll. Er soll 24/7 laufen -> das heisst, es
ist sehr wichtig das der Server sehr leise und auch stromsparend
ist. Dementsprechend sollte auch die Hardware sein.


Schon vorhandene/gekaufet Hardware/Komponenten:

  • Case : Lian Li PC-V351B - Black -> Link
  • Netzteil : be Quiet PURE POWER 300W -> Link
  • CPU-Kühler: Scythe Big Shuriken -> Link

noch zu kaufende Hardware/Komponenten:



  • CPU : Der CPU sollte ein Zweikerner und kein C2Q sein, da es allemale aussreicht. -> Mein Vorschlag wäre vom P/L Verhältnis ein Intel Pentium E5300 (Link)
    Ein andere Vorschlag wäre der Intel E7300 (link) -> Dieser hat zwar 3 MB Cache kostet aber auch fast das doppelte
    // Was Meint ihr, welche CPU am Besten wäre?, außerdem muss beachtet werden, das der Scythe Big Shuriken als Kühler aussreichen muss
    max. Preis: 75€


  • Mainboard : Das Mainboard muss einige Vorraussetzungen mitbringen: [µATX, Raid-fähig, interen Grafik, intere Soundkarte, 100-Lan, Biosfähiges OC und UC]
    Da ich persönlich Fan von Asus bin (Bios gefällt mir sehr gut) habe ich mal 3 sehr ähnliche µATX Asus Motherboards herrausgesucht, die die Vorrausstzungen erfüllen.
    1. Asus P5Q-VM DO (Link)
    2. Asus P5Q-EM DO (Link)
    1. Asus P5Q-EM (Link)
    // Was Meint ihr, welches von diesen Mainboards ist am Besten vom P/L-Verhältnis? und Welche wesentlichen Unterschiede besitzen diese Motherboards? Oder habt ihr gar noch andere gute Mainboards von anderen hersteellern wie z.B. Gigabyte....etc....?!
    max. Preis: 95€


  • RAM : Beim Arbeitsspeicher ist mir der Hersteller realtiv egal. Es sollten 4 Gb DDR2 667 oder 800 Ram sein. Mir ist eig. auch egal ob es 2x2GB oder 4x1GB sind. Hier ist eigentlich nur wichtig, dass er stabil mit Motherboard und CPU läuft und ein billigen Anschaffungspreis hat, was jetzt nicht mehr so einfach sein wird, da der Ram wieder teurer geworden ist.
    // Was Meint ihr, welche RAM-Module könnt ihr empfehlen?
    max. Preis: 80€


  • HDD : Da ich eine Raidspiegelung mache, brauche ich 2 mal die gleichen Festplatten. Die festplatten sollten eine größe von 1,5 Tera haben, da ja auch noch Teile von der Platte für das Betriebssystem abgezwackt werden. Oder sollte ich lieber noch eine Festplatte, extra für das Betriebssystem kaufen?!
    In dem 1,5 tera-Bereich gibt es mitlerweile auf Alternate 7 verschiende Platten von Samsung, WB und Seagate.
    Mein aktueller Favorit ist die Samsung 1,5 T F2 EcoGreen, da sie realtiv wenig strom verbraucht auch bei meinem Händler in meiner Nähe nur 75€ pro Stück kostet. Klar gibt es schnellere Festplatten in diesem Bereich aber für mich ist die Lautstärke und der Stromverbrauch wichtig.
    // Was Meint ihr, welche HDD gut ist? Wie gesagt sollte sie sehr Leise und nicht so viel Strom verbrauchen. Performance ist hier nebensächlich
    max. Preis pro Stück: 100€


  • Laufwerk: Beim Thema Laufwerk erkundige ich mich nochmal genauer, da ich mir für mein richtigen PC ein neues Laufwerk kaufen werde und der Server dann eines von meinem jetztigen Laufwerken bekommen wird


  • Tastatur + Maus : Vorraussetzung sollte bei beiden Sachen Wireless sein. Zudem sollte es seine möglichst kleine Tastaur sowie Maus sein.
    Da dies eher eine Geschmackssache ist, habe ich hier einfachmal 2 verschiede Konfigurationen:
    1. Tastaur: Link | Maus: Link
    2. Tastaur + Maus : Link -> Ist jetzt nur ein Beispielbild wo Tastaur und Maus zusammen sind


So! Bitte postet eure Eindrücke oder Veränderungen die ihr vornehmen würdet. Auch der max. Preis soll keine Hürde sein, das ihr Hardware postet.
Wenn jemand zufällig gerade solche Teile/hardware verkauft kann er sich auch melden :D

07.11.09 -> Soweit erstmal von mir, ich werde diesen Thread immer aktuell halten
 
Zuletzt bearbeitet:
I

Icemanspirit

Guest
AW: [Tagebuch] Mein erster Homeserver

Ich persönlich sehe jetzt keinen grossen Unterschied zwischen den Mainboards aber das hört sich von anfang an schon mal recht interessant an :daumen:
 
TE
bogomil22

bogomil22

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: [Tagebuch] Mein erster Homeserver

Hey, schöne idee!
Welches OS wirst du dann verwenden?

Zuerst hatte ich das Windows Server 2003. Dort hat dann aber irgentwie die Druckerfreigabe nicht hingehauen weil auf dem Laptop und meinem PC win7 drauf sind.
Da mein Vater in einer Firma mit Server 2008 arbeitet, versuchen wir das so hinzubekommen das ich das benutzen kann. Im Moment nutze ich Windows server 2008, was aber als Test-versioon von Microsoft lizensiert ist.

Ich will nicht unhöflich sein, aber das soll kein "Server-software-Thread" sein. Ich suche Hardware, aber klar, könnt ihr mich auch fragen


Ich persönlich sehe jetzt keinen grossen Unterschied zwischen den Mainboards aber das hört sich von anfang an schon mal recht interessant an :daumen:

Ja das ist das Problem, ich sehe bei den Boards auch keine großen unterschiede. Warum baut Asusu so viele gleiche Boards? Sinnlos?
Welches sollte ich den nehmen?

warm nimmstn kein AMD Athlon II ? die sind allemahl besser als so ein Intel E5200 o. 5300

Ich hab auch schon mit dem Gedanken gespielt ein AMD System zu machen, jedoch hatte ich noch die ein AMD system und bleibe dann och bei Intel.
Theoretisch könnte ich auch ein AMD system machen. Stimmt es das dort der CPU und mainboard in der Regel ein bisschen billiger wären?
Warum ist der AMD Athlon II besser als der E5300 oder E7300 ?
 

dadstaxi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: [Tagebuch] Mein erster Homeserver

Als Board:

Asus M4A785T-M

Als CPU:

Athon II x2 250


Der Arbeitsspeicher muss in dieser Konfic aber DDR-3 sein, was vllt etwas teurer wäre...

Das günstigste sind 74€ für 4 GB

Leider sind die DDR-3 Speicherpreise gestiegen

Das wären dann 212 € für die drei Komponenten
 

Autokiller677

Software-Overclocker(in)
AW: [Tagebuch] Mein erster Homeserver

Ja, CPU und Mainboard wären durchaus etwas billiger.
Du könntest natürlich auch auf AM2 setzen, dann würdest du auch mit DDR2 auskommen.

Mein Server läuft auch prima mit einem Sempron 2800+, Singlecore 1,6Ghz. Ich habe zwar nur Netzwerk und FTP Server laufen, aber der Mailserver sollte eigentlich kein Problem darstellen. Allerdings hab ich bei mir eine Netzwerk sowie Hardwareraidkarte drin, um die CPU zu entlasten.
Da ich den Sempron PC eh noch rumstehen hatte, war das für mich so billiger als ein komplett neuer PC.
Allerdings ist der Server zu lahm, um HD Videos zu streamen, normale DVD's und Musik sind kein Problem, falls du sowas je machen willst.

Wenn der Server 24/7 läuft, würde ich mich außerdem nach Serverfestplatten mit einer hohen MTBF umsehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

adler93

Freizeitschrauber(in)
AW: [Tagebuch] Mein erster Homeserver

Ein Athlon II X2 240e ist glaube ich etwas schneller als ein E7300 und dürfte sogar etwas sparsamer sein, hier ist mal ein Test des 240e :
AMD Athlon II X2 240e - Energiesparen im Praxisvergleich - Tests bei HardTecs4U
Der scheint schon sehr sparsam zu sein, wäre ja gut für nen Server. Die vom AMD mit nem "e" gekennzeichneten Prozessoren sind übrigens sparsamer als die normalen ohne "e".

Als Board könntest du ja dann z.b das MSI-785GM-E51 nehmen, das ist auch sehr stromsparend, dank Active Phase Switching. Graka hat es auch Onboard.
 

FortunaGamer

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Tagebuch] Mein erster Homeserver

Das höhrt sich nicht schlecht an. Ich werde es weiter verfolgen und gucken wie es in Zukumft werden wird.
 
TE
bogomil22

bogomil22

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: [Tagebuch] Mein erster Homeserver

Ja, CPU und Mainboard wären durchaus etwas billiger.
Du könntest natürlich auch auf AM2 setzen, dann würdest du auch mit DDR2 auskommen.

Mein Server läuft auch prima mit einem Sempron 2800+, Singlecore 1,6Ghz. Ich habe zwar nur Netzwerk und FTP Server laufen, aber der Mailserver sollte eigentlich kein Problem darstellen. Allerdings hab ich bei mir eine Netzwerk sowie Hardwareraidkarte drin, um die CPU zu entlasten.
Da ich den Sempron PC eh noch rumstehen hatte, war das für mich so billiger als ein komplett neuer PC.
Allerdings ist der Server zu lahm, um HD Videos zu streamen, normale DVD's und Musik sind kein Problem, falls du sowas je machen willst.

Wenn der Server 24/7 läuft, würde ich mich außerdem nach Serverfestplatten mit einer hohen MTBF umsehen.

Ja, auf dem Server sollten Videos liegen, die ich dann über das Netzwerk auf meinem PC streamen werde. Deswegen sollen ja auch 1,5 TB Festplatten rein :)
Zu den Festplatten -> Ja Serverplatten sind bestimmt besser, aber ich denke, das sie auch viel teurer sind. und die MTBF-Zeit ist doch auch bei den Desktop-Platten recht hoch oder? Zu der Samsung EcoGreen F2 1,5 T habe ich jetz keine MTBF-Angaben gefunden, aber die anderen Festplatten in dem Bereich 1,5- 2 Tera haben laut Hersteller eine MTBF von 600.000 Stunden und aufwärts. Das wären den 68 Jahre, klar ist das unrealtistisch aber ich denke trotzdem das die Festplatten min. 3-4 Jahren halten werden oder?
Hast du den konrekte Festplatten zur Auswahl?



Ein Athlon II X2 240e ist glaube ich etwas schneller als ein E7300 und dürfte sogar etwas sparsamer sein, hier ist mal ein Test des 240e :
AMD Athlon II X2 240e - Energiesparen im Praxisvergleich - Tests bei HardTecs4U
Der scheint schon sehr sparsam zu sein, wäre ja gut für nen Server. Die vom AMD mit nem "e" gekennzeichneten Prozessoren sind übrigens sparsamer als die normalen ohne "e".

Als Board könntest du ja dann z.b das MSI-785GM-E51 nehmen, das ist auch sehr stromsparend, dank Active Phase Switching. Graka hat es auch Onboard.

Danke, werde mir den Test mal genauer angucken. Ich überlege dann doch ernsthaft auf ein AMD-System zu wechseln.
Laut dem Testbereicht ist der AMD Ahtlon II X2 240e besser als der Intel E5300 und er verbrauchta uch weniger Strom als der AMD Ahtlon II X2 240. Jedoch kostet der AMD Ahtlon II X2 240e westentlich mehr als der AMD Ahtlon II X2 240.
Da ist die Frage ob sich das lohnt.
Desweiteren ist Positiv anzumerken, dass die AMD Mainboards billiger als die von Intel sind. Jedoch ist bei den AM3 Sockeln DDR3 pflicht?! oder?!
Da steht zwar der der 785G-Chipsatz die perfekte Ergänzung zu dem AMD Ahtlon II X2 240e ist, jedoch ist es doch auch möglich den Prozessor auf einem AM2+ Mainboard zu betreiben mit DDR2 Speicher oder?




Das höhrt sich nicht schlecht an. Ich werde es weiter verfolgen und gucken wie es in Zukumft werden wird.

Mach das^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Scynd

Freizeitschrauber(in)
AW: [Tagebuch] Mein erster Homeserver

Hi,
is ja mal ne echt interessante Sache die du da vorhast. Ich plane auch in nicht allzu ferner Zukunft einen Homeserver bei mir zu basteln ;)
Bei mir soll es auch hauptsächlich für Musik und Filmstream dienen.

Ich werd die Sache hier mit goßem Interesse weiterverfolgen :daumen:

Gruß Scynd
 

godtake

Software-Overclocker(in)
AW: [Tagebuch] Mein erster Homeserver

gugu, nettes Projekt, hab so was auch zu Hause rumstehen. Welche Software wirst du denn verwenden / bzw. verwendest du schon?
 

Havenger

Gesperrt
AW: [Tagebuch] Mein erster Homeserver

überlege sowas auch zu machen allerdings dann als server für games ... oder für inet um ne eigene internetseite hosten zu können ...
 
TE
bogomil22

bogomil22

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: [Tagebuch] Mein erster Homeserver

So. Ich habe mich jetzt wieder ein bischen umgesehen und habe mich jetzt doch umentschieden.
Es wird ein AMD System!
Also wie gesagt, der AMD Athlon II X2 240e ist ein guter Prozessor, jedoch ist er nirgendswo vorhanden (also nicht lagernd) und zweitens ist er mir dann doch ein wenig zu teuer im Vergleich zum AMD Athlon II X2 240.
Ich denke ich werde, wenn ich ein guten AMD Athlon II X2 240 erwische diesen einfach ein wenig undervolten -> dann ist dieser eigentlich gleich wie der AMD Athlon II X2 240e.

Auch habe ich mich bei den Mainboards ein wenig umgesehn und habe mir 3 verschieden Boards, mit 3 verschiedenen Herstellern herausgesucht.

1. -> Gigabyte GA-MA785GMT-UD2H
2. -> Asus M4A785T-M
3. -> MSI 785GM-E51

Alle 3 haben Raid und die ganzen anderen Sachen die ich vorraussetze, deswegen fällt mir die wahl mal wieder ein wenig schwer :) Was meint ihr?

Die RAM-Speicher-Art ist dann also auch klar -> es muss DDR3 Sein.
Dort habe ich ebendfalls 3 verschiedene Modelle herrausgesucht (habe nach den billigsten Modulen gesucht)

1. -> OCZ DDR3-1333
2. -> OCZ DDR3-1333 (andere Modell)
3. -> G.Skill DDR3-1333

Bei den beiden OCZ Speichern verstehe ich die Preisgestaltung nicht so, da das erste Modelle 85€ kostet (Timings 9-9-9-20) und meines erachtens schlechter als das 2 OCZ Modell ist, das ich hier verlinkt habe (zweites Modell -> Timings 7-7-7-29 und kostet 83€).
Der dritte Speicher ist von G.Skill (80€) und hat timings von 9-9-9-24.

Sind die Timings so wichtig? oder sollte ich einfach den G.Skill nehmen, wenn ich z.b. bei mindfacorty ein Motherboard und den CPu nehme?!
Oder extra Porto zahlen und die Ram von Alternate mit den Timings 7-7-7-20 nehmen?
 
Zuletzt bearbeitet:

henmar

PC-Selbstbauer(in)
AW: [Tagebuch] Mein erster Homeserver

nehme das asus. das msi ist nicht verfgügbar, und das gigabyte ein bischen teurer. außerdem hat das asus-board einen sata anschluss mehr
 
TE
bogomil22

bogomil22

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: [Tagebuch] Mein erster Homeserver

So.
Habe mir jetzt doch das Gigabyte Board gekauft und gleich verbaut,die beiden Samsung 1,5 T festplatten sind ebendfalls schon gekauft und verbaut,
Laufwerk, Netzteil natürlich auch.

Was mir jetzt noch fehlt, damit ich den rechner/Server das erste mal anmachen kann ist RAM und die CPU.

Werde mich dort nochmal genauer umgucken,
wie gesagt die OCZ-RAM noch mein Favorit, obwohl dieser bei Alternate keine guten Bewertungen hat, wegen der kompatibilität.

Auch der andere OCZ-RAM, der etwas teurer und schlechte Clock-raten hat, hat keine besonders guten Bewertungen wegen der Kompalibilität.

Denkt ihr, das er OCU RAm auf meinem Gigabyte ohne probleme laufen wird?
 

Autokiller677

Software-Overclocker(in)
AW: [Tagebuch] Mein erster Homeserver

Zur Not kannst du es ausprobieren und ihn innerhalb von 2 Wochen wieder zurückschicken.

Aber mal was anderes: Wann gibts denn ein paar Bilder?
 

jokerx3

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: [Tagebuch] Mein erster Homeserver

also für das was die kiste machen soll, da reicht eig. auch schon n 2* 2GHz Dualcore und 2 GB Ram.
Dazu würde ich das Asus P5 -VM nehmen, da es dafür auch Server 2003/2008 treiber gibt.
Wenn du in dem Server ein RAID laufen lassen willst.
Dann nimm nicht 2 Platten sondern 3 und bau ein RAID5 auf.

Ein Server ist allgemein nicht leise und das kleine Lian Li case ist eig. total unnütz.
Du könntest für wenig geld ein 4H 19" rack kaufen. oder sowas, denn wenn Hardware 24/7 laufen soll, dann sollte die kühlubng stimmen! was in dem kleinen case nicht so wirklich der fall ist.

Das Netzteil kann man nehmen, und die leistung reicht auch massig. Wie die im 24/7 lauf taugen weiß ich nicht. Schaffen sollten sie es aber.

gruß jokerx3
 

godtake

Software-Overclocker(in)
AW: [Tagebuch] Mein erster Homeserver

gugu Bogomil,

ich hab in letzter Zeit ne ganze Reihe von den G.Skill Speichern auf Gigabyte Boards verbaut. Die liefen bisher problemlos (egal in welcher Konfiguration - ohne Übertakten bis nu)- vom Modell her meistens den den es - wenn man nicht bei A bestellt auch günstiger gibt :).

Vielleicht hilfts. Grüße, Godtake


Update: Im Moment gibts den grad nicht wirklich billger, haben alle wieder nachgezogen. Schad.
 
TE
bogomil22

bogomil22

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: [Tagebuch] Mein erster Homeserver

Zur Not kannst du es ausprobieren und ihn innerhalb von 2 Wochen wieder zurückschicken.
Aber mal was anderes: Wann gibts denn ein paar Bilder?

Ja das würde ich sowieso machen! Zu den Bildern, eigentlich hatte ich nicht vor Bilder zu machen, da es da nicht sehr viel zu bewundern gibt^^
Die Hardware ist nicht besonders und es ist eher ein kleines Projekt.
?!



also für das was die kiste machen soll, da reicht eig. auch schon n 2* 2GHz Dualcore und 2 GB Ram.

Stimmt. Vielleicht nehem ich doch nur 2 Gb, werde mal gucken, wie das preislich ist. Ein 2 Ghz ist vllt auch gerade noch ok, aber der AMD Athlon X2 240 hat halt 2,8 Ghz und preislich ist der auch ok. Ich glaube es gibt keinen billigeren AM3 Prozessor mit weniger Taktung. Und ich werde sowieso den noch versuchen zu undervoten und ggf. auch zu underclocken.


Dazu würde ich das Asus P5 -VM nehmen, da es dafür auch Server 2003/2008 treiber gibt.

Wie ich oben schon beschrieben habe, habe ich schon ein Mainboard gekauft. Nämlich das Gigabyte und ich denke es ist kein schleches Board. Auf der Internetseite von diesem Board (Gigabyte) gibt es zwar auch keine speziellen Treiber für sindows server 2008 aber ich denke, wenn ich die Treiber von Windows 7 oder Vista ist das auch ok?! oder? wird es da schwierigkeiten geben?



Wenn du in dem Server ein RAID laufen lassen willst.
Dann nimm nicht 2 Platten sondern 3 und bau ein RAID5 auf.

Wozu sollte ich ein Raid 5 machen? 1. Mein Board unterstützt kein Raid 5 und ich denke für meine Dateien reicht auch ein Raid 1. Denn wenn bei einem Raid 5 1 Festplatte kaputt geht, kann man die datei wiederherstellen, dies geht aber auch bei einem Raid 1. Wenn aber 2 Festplatten kaputt gehen, ist es egal ob ich Raid 5 oder Raid 1 habe. Der Vorteil bei Raid 5 ist meiner meinung nur der, das man einen höhere kapazität erreichen kann, da man ja auch mehr Platten zu verfügung hat.
Mir reichen aber die 1,5 T im Raid 1.


Ein Server ist allgemein nicht leise und das kleine Lian Li case ist eig. total unnütz.
Du könntest für wenig geld ein 4H 19" rack kaufen. oder sowas, denn wenn Hardware 24/7 laufen soll, dann sollte die kühlubng stimmen! was in dem kleinen case nicht so wirklich der fall ist.

Ja, theoretisch hast du recht. Da aber der Server auf unten, auf meiner rechten Seite des Schreibtisches stehen wird, habe ich mich dazu entschieden etwas mehr geld auszugeeben und ein schönes Gehäuse zu kaufen. Das mit der Hitze wird sich herrausstellen, wenn der Server im Betrieb ist, dann komm ich nochmal auf diese Frage/Feststellung zurück.

Das Netzteil kann man nehmen, und die leistung reicht auch massig. Wie die im 24/7 lauf taugen weiß ich nicht. Schaffen sollten sie es aber.

Ja, wird man sehen :-)



gugu Bogomil,

ich hab in letzter Zeit ne ganze Reihe von den G.Skill Speichern auf Gigabyte Boards verbaut. Die liefen bisher problemlos (egal in welcher Konfiguration - ohne Übertakten bis nu)- vom Modell her meistens den den es - wenn man nicht bei A bestellt auch günstiger gibt :).
Vielleicht hilfts.
Update: Im Moment gibts den grad nicht wirklich billger, haben alle wieder nachgezogen. Schad.

Ja das stimmt, der Arbeitsspeicher ist im vergleich zu ein paar Monaten sehr in die Höhe geschoßen. Dein vorgeschlagener Ram, ist gar nicht so schelcht. Preislich liegt er mit den anderen OCZ-Modellen auf einer Linie. Jedoch hat der G.Skill Ram ein kühlkörper und da denke ich wird das zu knapp mit dem Scythe Big Shuriken-Lüfter, da dieser noch über den Ram hinausragt.
Dies könnte man aber vielleicht so beheben, dass man den Kühler einfach abnimmt. Wo ich mir aber auch unsicher bin, ist das der Ram schon realtiv schnell ist (also DDR-1600). Laut den Date untersützt der AMD Athlon X2 240, sowie das Mainboard nur bis DDR-1333.
Würde das trotzdem hinhauen?



Vielen dank für die Vorschäge :D
 

godtake

Software-Overclocker(in)
AW: [Tagebuch] Mein erster Homeserver

Gugu Bogomil,

@ Speicher: Das mit den Kühlkörpern hab ich noch gar nicht bedacht, bzw. so weit hab ich nicht gedacht :(. Klar, die könnte man zurechtdremeln oder ganz abmachen - bedeutet aber einen Garantieverlust. Lieber also ausmessen und guggen, ob sie nicht passen, sonderlich hoch bauen die nicht.
@Speichergeschwindigkeit: Logo, du kannst jeden Speicher unter der Maximalspezifikation (1600) betreiben. Für AMD Systeme kaufst du dir dadurch sogar einen 2. Vorteil, nämlich dass du entweder weniger Spannung anlegen kannst (klappt nicht immer) oder aber schärfere Latenzen einstellen kannst (klappt immer und bringt auf AMD- Systemen immer noch ein bisschen Extraleistung - ich red hier immer von AMD weil ich mit Intel nicht viel Erfahrung hab). Gute Speicher haben außerdem Fallback- Modi, d.h. sie geben dem Board die Informationen, mit welchen Latenzen sie bei welchen Geschwindigkeiten optimal betrieben werden können. Bisher hatte ich noch kein Board, die die Geschwindigkeiten nicht erkannt hätte, beim ein oder anderen mussten allerdings die Latenzen noch manuell korrigiert werden - auch kein Problem für jemanden wie dich wie ich meine.

Hoffe, dass ich helfen konnte, Grüße, Godtake
 
TE
bogomil22

bogomil22

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: [Tagebuch] Mein erster Homeserver

So also!
Mein Server ist jetzt erstmal von der Hardware komplett! Endlich!

Habe mich dann für den AMD Athlon X2 240 und den G.Skill Ripjaws F3 entschieden.

Habe alles verbaut und es läuft auf den ersten Blick alles super.
Festplatten = Super
Laufwerk = OK
Mainboard = auch gut (ein kleines manko = Ich kann die Ram-Voltage nicht unter 1.6 einstellen, obwohl der Ram standardmäßig nur 1,5 V braucht)
CPU = ebendfalls perfekt
Netzteil = NICHT GUT! Bei dem Netzteil habe ich von anfang an ein sehr hoher fiepen gehört. Habe mich dann generell über die Marke Be-Quiet mal bei google umgesehen und dort sind die meinungen sehr unterschiedlich! Manche Netzteile sind super leise (kein fiepen etc.) andere Leute berichten ebendfalls über ein fiepen.
Habe jetzt das Netzteil mal aufgeschraubt und geguckt. Es ist eine große Spule die dieses Fiepen erzeugt. Laut einigen Personen im internet hilft da so ein PLASTIk Schutzlack (gerade auf das netzteil gesprüht, jetzt bleibt nur abzuwarten und morgen zu gucken, ob es was geholfen hat)

Wenn das alles nichts hilft, bleibt mir nur die Wahl ein neues Netzteil zu kaufen. Schade. Alle anderen Komponenten sind gut. Ein kleinen Stromverbrauchstest habe ich auch schon gemacht. Beim start zieht der Server max. 100 Watt. im Idle läuft er bei guten 58-60 Watt.
Werde dies noch bei Last testen, aber ich denke es wird nicht die 300 Watt marke überschreiten :)
 

godtake

Software-Overclocker(in)
AW: [Tagebuch] Mein erster Homeserver

Hört sich nach einer guten Hardware- Wahl an.
Das mit dem Netzteil ist bitter - aber warum hast du es nicht vom Fleck weg wieder eingeschickt / reklamiert? Eine Marke die sich "Ruhe" quasi in den Namen schreibt, dürfte da schon Verständnis dafür haben :D
 
TE
bogomil22

bogomil22

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: [Tagebuch] Mein erster Homeserver

Hört sich nach einer guten Hardware- Wahl an.
Das mit dem Netzteil ist bitter - aber warum hast du es nicht vom Fleck weg wieder eingeschickt / reklamiert? Eine Marke die sich "Ruhe" quasi in den Namen schreibt, dürfte da schon Verständnis dafür haben :D

Ja, theoretisch schon, jedoch habe ich einfach die Kabel die ich nicht brauche abgeschnitten und alle kabel die ich benötige auf die richtige Länge zurecht geschnitten/gelötet. Im nachhinein bereue ich es! ;)
Und jetzt wird es ein wenig schwierig, es wieder ein zupacken und es zurück zugeben! Ein Fehler aus dem ich gelernt habe!, dabei ist es so einfach zu testen, auch ohne Mainboard etc, wie laut/leise das Netzteil ist, indem ich einfach eine Büroklammer in den grünen und einen schwarzen Pin des 24pin-ATX stecker stecke.... naja...
Mir bleibt es nur die Wahl damit zu leben, oder ein neues zu kaufen.

Habe jetzt mal ein paar Test im Last gemacht. Mit Furmark und Core Damage verbraucht er auch noch unter 100 Watt ( genau genommen 80-95 Watt)
Habe mehr erwartet, aber um so weniger um so besser.
Dazu muss ich sagen, dass ich die Grafikkarte im Bios auf gerade einmal 250 Mhz heruntergetaktet habe! Außerdem läuft der AMD CPU nicht auf 2x2,8 Ghz sondern auf 2x2,5 Ghz, da ich so die Vcore noch weiter herunterbekommen habe, und mir die 2,5 Ghz reichen.
Der Ram läuft auf 1333 mit 7-7-7-21 stabil (laut Windows Speicherdiagnose & Memtest).

Am wochenenden gehts dann los mit dem Einrichten des Servers
 

NHG

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: [Tagebuch] Mein erster Homeserver

hmm hört sich gut an! ich habe auch einen kleinen homeserver, deshalb werdeich mal hier weiterverfolgen. aber bilder wären schon schön.
aber auch ohne bilder kriegste von mikr nen [x]ABO.
 

Lolm@n

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Tagebuch] Mein erster Homeserver

du weisst das der Beitrag von Nov. 2009 ist udn da zu 90% nichts mehr kommt!

MfG
 
TE
bogomil22

bogomil22

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ja, mein server läuft und tut seine dienste...
hatte zwischendrin mal ( plötzlich nach 3 monaten) ein defektes ram-modul worauf ich 2 mal neu installiert habe und erst dann mal ein paar tests durchlaufen lies.

Habe dann auch das projekt mal zwischendrin unterbrochen, weshalb ich hier nicht weitergeschrieben habe..
wenn ich zeit habe, kann ich ja mal ein paar bilder posten :)
 
TE
bogomil22

bogomil22

Komplett-PC-Aufrüster(in)
So!

Fazit:
Also letztendlich bin ich mit meinem kleinen Server richtig zufrieden!
Er ist super leise, klein und verbraucht nicht all zu viel
  • Stromverbrauch (idle): ~40 Watt
Da auf dem Server keine anspruchsvollen Anwendungen laufen, ist der Verbrauch stabil bei 40-50 Watt

weitere Stromsparmaßnamhme:
  • Nachts per Aufgabenplanung ausgeschaltet, Morgens
    automatisch durch eine im Bios eingestellte Uhrzeit
  • Underclockt & undervolted: CPU @ 2,5 Ghz @ 1,00 V


Anwendungen / Aufgaben:
  • Backup-Server (3 Personen)
  • FTP-Server (Filezilla)
  • Twonky-Server (Streaming-Server für Musik, Bilder, Videos)
  • HTTP-Server
  • Mail-Server (3 Personen)
  • für Interne Netzwerk Zwecke
  • Drucker-Server hat sich erlegt, da ich nun ein Wlan-Drucker habe, der direkt an der FritzBox hängt
  • Remote Desktop & Teamviewer (zur Überwachung)
*OS: Windows Server 2008 R2

Das konfigurieren hat einige Zeit gedauert, aber jetzt läuft alles so wie ich es mir vorgestellt hab


sonstige Anmerkungen:
Die interne Lüftersteuerung des Boards zum Scythe Big Shuriken läuft ebenfalls super.
Nachdem ich mich dann doch gegen das Be-Quiet Netzteil wegen dem ständigem Ziepen entschieden habe, und stattdessen
ein Enermax Pro82+ genommen habe, sowie dort einen superleisen Be-Quiet Silent Wings Lüfter eingebaut habe, ist der Server
wie oben beschrieben wirklich nicht zu hören.
(Ein weiterer Lüfteraustausch des standard 80mm HDD-Lüfters des Lian Li Gehäuses, ebenfalls zu einem Be-Quiet Silent Wings-Lüfter
hat dann die Lautstärke wirklich auf ein Minium reduziert.)
Lediglich die Festplatten sind abundzu zu hören (eine Art Brummen)​


Finale Hardware:


Ein Bild gibt's schonmal jetzt ( ist aber schon etwas älter ), weitere folgen, wenn man wieder sauber gemacht wird :-)

full
 
Zuletzt bearbeitet:

NHG

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: [Tagebuch] Mein erster Homeserver

sieht gut aus, mein server hingegen:
IMG_0334.JPG
IMG_0333.JPG
da gibts noch einiges zu tun!
zu den bildern: es sind 2 server , einmal der webserver und einmal ein gameserver
 

m3ntozz911

PC-Selbstbauer(in)
AW: [Tagebuch] Mein erster Homeserver

mal ne kruze frage:

was unterscheidet sich eig zwischen nem pc und nem server? eig nur die software bzw betriebssystem oder?
 

NHG

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: [Tagebuch] Mein erster Homeserver

ja eig. lich schon. aber ein server hat meistens keine gute graka, eher viel RAM und grose festplatten, jenachdem als was er eingesetzt werden soll. aber man kann für kleine zwecke auch einen alten pc nutzen, zb mein gameserver hat grademal 900 mhz und 1 gb ram.
 
TE
bogomil22

bogomil22

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: [Tagebuch] Mein erster Homeserver * Update 26.05.2011 *

Hallo liebe PCGH-Gemeinde :D,

Ein Updates meines Server steht an.
Hauptsächlich aus Platzmangel, da 3 Personen ihre Daten dort sichern und von Zeit zu Zeit immer mehr dazugekommen ist, sind die 1,3 TB fast voll.
Da mein aktuelles Board meines Servers kein Raid 5 kann, und ich ungern eine weitere "kleine Platte" mit 1,5 TB in den Server bauen will,
habe ich mich für 3x 3 TB (WD30ezrx) entschieden. Sie sind zwar von der Performance nicht die besten, jedoch habe ich eine der 3 Platten günstig bekommen und so fehlen mir nur noch 2 Platten :-)

Erster Test: WD30RZEX 3 TB Western Digial HDD
Grad per Post gekommen und meine ersten Tests sind zufriedenstellen. Sie ist leise (5400rpm) und bringt so 80-90 Mb/s in Durschschnitt. Die Zugriffszeit ist zwar nicht berauschend, aber immerhin 12 ns. Das wichtigeste ist halt auch die Lautstärke, und da ist die Festplatte echt Top Leise.

Wie schon gesagt wird es durch die neuen Platten ein größeres Update, da ich sie mit meinem aktuellen System nicht mehr als RAID-5 anschließen kann. Nach Kurzer Überlegung kam ich zu dem Schluss: Was eignet sich besser als die "neuen" Sandy-Bridge CPU's, die zudem eine interne Grafikeinheit haben? :D
Also habe ich mal diverse Shops durchstöbert und bin schließlich auf diese Konfiguration gestoßen:

Wollte es nun fast kaufen, jedoch entschied ich mich erst nochmal hier eure Meinungen zu hören. Fest steht, dass es ein 1155-System werden soll, sowie die 3x WD 3 TB Platten, da ich schon eine besitze.

Das Board:

Bei der Suche war mir eigentlich schnell klar, dass ich nach einem µ-ATX Board von Asus suchen muss, da ich schon ein Asus-Board mit dem neuen EFI getestet habe und mir das Gesamt-Packet von Asus einfach gefällt. Zwar gibt es auch gute Boards von Gigabyte, aber ich denke mit dem P8H67-M Evo habe ich keine schlechte Wahl getroffen oder?
Bei Asus gibt es mehrere Varinaten des Boards (siehe hier), jedoch habe ich mich für das teuerste entschieden, nicht weil ich Crossfire oder die anderen Features nutze, sondern eigentlich aus dem Grund, dass das Evo-Board als einziges mehr Phasen hat, und somit eine stabilere & effizientere Stromversorgung hat, was ich für einen Server gute finde, da er möglichst weniger Verbrauchen soll und lange halten soll.
Auch sind auf diesem Board mehr Kühlkörper, was ggf. gut ist, da in dem Server als Kühler nur der Big Shuriken zum einsatz kommt, der das Board mit Luft versorgt (HDD-Lüfter und Netzteil-Lüfter sind nicht in der Nähe des Board und drehen sowieso nur mit minimalen Umdrehungen).

Der CPU:

Beim CPU, hab ich mich schon schwerer getan. Als erstes wollte ich mir einen kleinen Dual-Core holen, da dieser sehr wenig verbraucht. Da der Server aber neuerdings auch manchmal Videos kodieren soll, möchte ich mir doch ein Quad kaufen.(Für den, den es interessiert: Mezzmo ist ein gutes Programm, das eigentlich alle Video-Formate entsprechend dem Gerät in echtzeit kodiert. Zum Beispiel kann unser neuer Sony Fernseher nur bestimmte Formate, oder das iPhone nur mp4. Mezzmo erkennt viele Geräte automatisch und wandelt halt (fast) jedes Video-Format in das entsprechende um)
Da der Server natürlich stromsparend sein soll, war mein erster Fund der i5 2500T, ein Quadcore der nur 45W TDP hat. Da dieser aber sehr teuer ist und auch (noch) nirgends verfügbar ist, kam ich zu dem i5-2400s. Nach ein bisschen recherche, ist es aber so, dass der i5-2400s im vergleich zum normalen i5-2400 nur einen geringeren normaltakt hat, dafür aber der Turbo sehr viel höher geht.
Da der Server aber auch oft nur im Idle ist, würden ja beide CPU's oft runtertaken (glaube bei den Sandys sind das die üblichen 1,6 Ghz ?!), sodass meiner Meinung nach die Vcore sich auch nicht groß unterscheidet, was heisst, dass die beiden CPU's, sofern sie nicht unter Last sind) eigentlich gleich viel Strom verbrauchen, oder sehe ich das falsch?
Und wenn der Server mal ein Video kodieren muss, dann zieht er natürlich ein wenig mehr strom, dafür ist der normale i5-2400 aber auch schneller.
Sehe ich das mit dem Idle-Verbrauch falsch oder verbrauchen sie (fast) das gleiche? (ist natürlich auch ein kleinwenig CPU-abhängig, da ja jeder CPU, ob nun mit oder ohne "s" unterschiedlich ist) ;) ?

Deswegen ist meine Tendenz z.Z. zum i5-2400 zu greifen, da dieser billiger, etwas schneller ist und im idle genausoviel verbraucht wie das "s"-Modell.


RAID Frage:

Da die neuen Platten ja alle Sata 3 haben, und das Board aber nur 2x Sata 3 anschlüsse hat, weiss ich nicht genau wie ich die Raid-Konfiguration machen soll. Bringt es was bzw. geht es überhaupt, wenn ich 2 der Platten im Sata3 stecke und die anderen in eines der Sata2-Anschlüsse?
Oder Soll ich einfach die Platten alle in ein Sata2-Anschluss stecken? Oder aber soll ich ein Raid-Controller noch kaufen, der mind. 3x Sata3 hat und RAID5 kann? Meiner Meinung nach ist so ein Controller aber nicht sein Geld wert, jedenfalls bei diesen Platten nicht, da sie ja keine Performance-Platten sind.
Kennt ihr zufällig ein Board (µ-ATX) was mind. 3 x Sata3 hat? Also ich habe immer nur Boards mit 2 Anschlüssen gesehen.


So, das war erstmal mein Plan! Wenn ich dann demnächst die Sachen kaufe und Umbaue, vergesse ich nicht Bilder zu machen, sondern werden es dann hier dokumenieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

STSLeon

BIOS-Overclocker(in)
Steck doch alle Platten in den SATA 2 Anschluss. Mechanische Platten nutzen ja nicht mal die SATA 2 Spezifikation voll aus, von daher hast du keinen Geschwindigkeitsverlust.
 
TE
bogomil22

bogomil22

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ja, würde zwar gerne sata3 nutzen aber es gibt ja leider nur 2 anschlüsse.
Da bleibt nur sata2 :-)
 
Oben Unten