• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Sudden Black Screen beim Spielen

Schneuf0r

Schraubenverwechsler(in)
Mahlzeit, ich bin neu hier und habe folgendes Problem.

Wie der Titel schon sagt bekomme ich Black Screen beim Zocken. Egal welches Spiel ich Spiele der Black Screen tritt immer unterschiedlich auf kommt vill auf das Spiel an ? Mal nach paar Minuten oder auch erst nach Stunden.

Wenn es Passiert werden die Monitore Schwarz und zeigen nur noch "kein Signal" an, alle Lüfter im PC Drehen hoch. Der Sound vom SPiel läuft weiter, Discord läuft weiter und ich kann noch mit den Leuten Reden. Nach kurzer Zeit höre ich einen Windows Sound wie als ob man ein Gerät entfernt hätte. Ich habe die vermutung das es die Grafikkarte oder der Grafikkarten Treiber ist. Wenn ich dann den Power Knopft an meinem PC Drücken fährt der PC normal herrunter und ich kann in dann wieder ganz normal Starten.

Mein System:
CPU: AMD Ryzen 9 5900x
MBO: Gigabyte Aorus Master X570 REV. 1.2
RAM: Corsair Vengeance Pro 3200 MHz - 64 GB
GPU: Gigabyte Aorus Xtreme RTX 3080 REV. 1.2
HDD: Samsung Pro 500 GB M.2 und 2 ältere 3,5 Zoll SATA Platten, 4 TB und 1TB
PSU: Seasonic PX 1000 Watt
Kühlung: CPU - Corsair Capellix H170i - Vorne 3x 140er Lüfter Hinten 1x 140er Lüfter
Temperaturen : Momentan im idle CPU: 45°C - GPU: 50°C

Ich habe schon alles mögliche veruscht um das Problem zu beheben, Alle Treiber Sind Aktuell, Bios ist Aktuell. Grafikkarte wurde vom Händler und vom Hersteller getestet und wurde kein Fehler oder sonstiges festgestellt. Netzteil habe ich getauscht. Arbeitsspeicher habe ich getauscht. System nur mit der M.2 Laufen lassen. Windows neu Installiert. Grafikkarten Treiber mut DDU Deinstalliert und manuell von der nVidia Seite neu Installiert.

Das Problem ist erst nach dem einbau der 3080 aufgetreten. Die 3080 habe ich durch meine alte 1070 getauscht und damit lief alles bisher und hatte keinen Black Screen allerdings habe ich dann meine 3080 in einem anderen System Laufen Lassen und dort gab es auch keine Black Screens.

Sämtliche kabel habe ich getauscht

Unter Last erreicht mein System eine Maximale Temperatur von 75°C CPU und 70°C GPU
Ich habe auch schon Dutzende Benchmarks und Belastungs Test durchllaufen lassen und bei keinem wurde ein Fehler Festgestellt und alles ohne Probleme das System leuft Stabiel. Die Black Screens treten nur bei Spielen auf.

Das einzige was ich nicht Getauscht und durch anderer Hardware Testen konnte ist Mainboard und CPU

Ich habe mal ein Log file angehangen von CPUID HWMonitor als ich ein Spiel gespielt habe bei dem das Problem häufiger auftritt vielleicht ist es hilfreich.

Ich hoffe mir kann jemanden helfen

EDIT: Ich abe nichts Übertaktet, alles ist auf Standart
 

Anhänge

  • HWMonitor.txt
    153,7 KB · Aufrufe: 7

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Probiere mal andere Versionen des Grafikkartentreibers, die müssen nicht neuer sein, die können auch ruhig älter sein. Lass bitte den Nvidia Experience Müll weg, dass funkt nur unnötig ins System.
 
TE
S

Schneuf0r

Schraubenverwechsler(in)
Ich habe den Aktuellen Treiber deinstalliert und die Version 472.12 vom letzten Jahr Installiert. Ich habe eben 4 Stunden ohne Black Screen Spielen können. nach 2 Monatigen hin und her Probieren kommt doch ein Funken Hoffnung. aber ich werde das ganze weiter Testen.

Sollte der Treiber oder Nvidia Experiance das Problem gewesen sein, muss ich dann bei dem Treiber Bleiben oder kann ich auf irgendwann mal einen neuen Installieren ?

Auf jedenfall schon mal Danke.
 
TE
S

Schneuf0r

Schraubenverwechsler(in)
Der Funkte ist dann wohl wieder erloschen, eben hatte ich wieder einen Black Screen nach recht kurzer zeit ...
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Hmmm... die gleiche Beobachtung machte ich beim Verbau einer RTX 3080ti (die KFA²) für jemanden.
Ich hatte dann zunächst die GPU im Zero-Fan-Modus (also mit Leistungseinbuße) angetestet und die BlackScreens blieben aus.
Meine Mutmaßung war daraufhin, dass das NT (war ein Corsair RM1000x) mit gelegentlichen Spannungsspitzen nicht klar kam.
Hatte dann meine "Allzweckwaffe" Bitfenix Whisper 850 mit 4 *12V Schienen ausgepackt und siehe da = keine Blackscreens mehr.
 
TE
S

Schneuf0r

Schraubenverwechsler(in)
Daran hatte ich auch gedacht daraufhin habe ich mir das Seasonic Netzteil geholt. Das Seasonic PX 1000 ist ja schon das 2. Netzteil was ich jetzt ausprobiere, Vorher hatte ich das Corsair HX 1000 da was das selbe Problem. An meiner 3080 kann ich deb Betriebs Modus anhand eines kleinen schalters ändern, es gibt das "OC Bios" und "Silent" Das OC Bios ist Standart Eingestellt. Ich habe beides schon Probiert, im OC so wie Siltent Modus tritt das selbe Problem auf
 

psalm64

Freizeitschrauber(in)
TE
S

Schneuf0r

Schraubenverwechsler(in)
habe ähnliches Problem nach einer zeit wärend des Black Screen´s hängt sich das System auf dauert aber ein bisschen. Wenn ich den Power Button drücke kann ich normal Herunterfahren.

In der tat Funktionieren die Aorus Engine und iCUE überhauptnicht mit einander deshalb habe ich die Aorus Engine deinstalliert weil ich die Software nicht brauche. Das einzige was ich von Gigabyte Installiert habe ist die RGB Fusion 2.0

Die Sach ist halt mit meiner Alten 1070 Funktioniert alles und sobald ich die 3080 drin habe gibt es Probleme aber laut den Test´s vom Hersteller und Händler ist die Karte einwandfrei.

Ich werde mir später in ruhe deinen Thread durchlesen evtl. auch mal die RGB Fusion Software deinstallieren und weiter Testen

Ich habe auch irgendwie das gefühl das die Black Screens auch nur bei nicht so anspruchsvollen Games bezüglich der Hardware auftreten
 
Zuletzt bearbeitet:

Hoppss

Freizeitschrauber(in)
... wenn Du bereits alle Kabel getauscht hast, wird es schwierig: Treten die Probleme denn an jedem Ausgang Deiner neuen GPU auf (HDMI, DP, DVI ...)?
 
TE
S

Schneuf0r

Schraubenverwechsler(in)
... wenn Du bereits alle Kabel getauscht hast, wird es schwierig: Treten die Probleme denn an jedem Ausgang Deiner neuen GPU auf (HDMI, DP, DVI ...)?
nur die HDMI Ports gewechselt DP nicht. DVI hat die Karte nicht mehr

Hast Du die mal abgehängt?

Wie sehen die Übertragungskennlinien aus:

http://www.hdtune.com/download.html (Screen "Benchmark"; durchlaufen lassen!) .
Die 1 TB hatte ich testweise abgeklemmt weil das eigentlich ne 2 TB Platte ist aber nur 1 TB Angezeigt wird. Auf der 4 TB ist Steam usw.
 

Anhänge

  • hdds.png
    hdds.png
    80,6 KB · Aufrufe: 7

Scorpio78

BIOS-Overclocker(in)
alle belastungstest wie furmark laufen stundenlang ohne problem wenn das system, cpu und gpu, @stock laufen?
wenn ja:
drossel mal die leistungsaufnahme der cpu und gpu, so um 10%, bei der gpu zusätzlich den takt von ram und gpu um 100mhz runter, und dann teste mal spiele bis der blackscreen wieder auftritt.
benutze hierfür bitte den neusten nvidia treiber.
sollten hier keine probleme auftreten,...
du hast die karte ja in einem anderen system getestet und da war alles okay. was für ein netzteil ist in dem anderen system verbaut und was sind die restlichen komponenten des testsystems?
 
Zuletzt bearbeitet:

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Daran hatte ich auch gedacht daraufhin habe ich mir das Seasonic Netzteil geholt. Das Seasonic PX 1000 ist ja schon das 2. Netzteil was ich jetzt ausprobiere, Vorher hatte ich das Corsair HX 1000 da was das selbe Problem. An meiner 3080 kann ich deb Betriebs Modus anhand eines kleinen schalters ändern, es gibt das "OC Bios" und "Silent" Das OC Bios ist Standart Eingestellt. Ich habe beides schon Probiert, im OC so wie Siltent Modus tritt das selbe Problem auf
Auch das Seasonic ist ein NT mit nur einer 12V Rail.
ich würde grundsätzlich bei solchen Karten ein NT mit mehreren Rails nehmen wollen.
Z. B. das hier:

Da bei dir im gleichen Setup die GTX 1070 problemlos funktionierte und nun die RTX 3080 Blackscreens produziert, bin ich immer noch der Auffassung, dass dies im Zusammenhang mit Spannungspeaks steht.
 

psalm64

Freizeitschrauber(in)
Ich hatte auch das Stromspeakproblem, aber dabei ging mein Rechner immer komplett aus.
Wenn es ein Peakproblem des Stromverbrauches ist, sollte das Netzteil doch eine Komplettabschaltung machen, weil sich das Netzteil komplett abschaltet, oder sehe ich das falsch? Oder macht das Seasonic PX auch eine Teilabschaltung (GPU-Stromversorgung), lässt aber Strom für MB/CPU/etc an?
 
TE
S

Schneuf0r

Schraubenverwechsler(in)
Auch das Seasonic ist ein NT mit nur einer 12V Rail
Und das Corsair HX1000 ? das konnte ich auf Single und Multiple um stellen
was für ein netzteil ist in dem anderen system verbaut und was sind die restlichen komponenten des testsystems?

da ist ein Corsair HX 750 Watt drin
Intel Core i7 6700k
Asus TUF Sabertooth Mark 1 Z170
Corsair Dominator 16 GB 2400 MHz
2 TB WD Platte
250 GB Samsung EVO m.2
 

Scorpio78

BIOS-Overclocker(in)
Ich hatte auch das Stromspeakproblem, aber dabei ging mein Rechner immer komplett aus.
Wenn es ein Peakproblem des Stromverbrauches ist, sollte das Netzteil doch eine Komplettabschaltung machen, weil sich das Netzteil komplett abschaltet, oder sehe ich das falsch? Oder macht das Seasonic PX auch eine Teilabschaltung (GPU-Stromversorgung), lässt aber Strom für MB/CPU/etc an?
der pc muss nicht zwingeng in so einem scenarion abschalten. ich hatte das gleiche Problem mit einem Darkpower Pro11 in Wow mit meinen 3090ern. einfach so ohne erkennbaren grund plötzlich alle bildschirme schwarz, der sound lief weiter, discord auch. ich könnte noch etwas mit den kollegen reden bevor der ganze rechner einen freeze hatte. manchmal ist auch "nur" der treiber abgestürzt. in den unterschiedlichsten scenarien, meist wenn wenig alst anlag. control @Ultra und RT lief und lief. Cyberpunk lief auch stundenlang, dann kam es mittendrin zu einer komplettabschaltung. als das "klack" ertönnte und der rechner komplett aus war, kein gutes gefühl :lol:
hab nen 1000 watt seasonic aus nem andern rechner eingebaut, dann lief alles gefühlt länger, bevor das gleiche wieder geschah. da ich dies mit allen meinem 3090ern rekonstruieren konnte, hatte ich einen gpu defekt ausgeschlossen. wäre komisch wenn alle 5 kaputt wären.
in wow konnte ich das problem so weit reduzieren, dass ich die gpu downclockte, und 10% und alles war gut.
die anderen karten arbeiten in verschiedenen rechner und rendern wie die weltmeister, ohne irgendwelche probleme.
hatte dann vorübergehend, zum testen meinem pc mit zwei netzteilen betrieben, ein 750watt darkpower 11 nur für die GPU und ein weiteres für den restlichen PC. damit traten auch keine probleme auf.
letztendlich habe ich das problem gelöst, indem ich auf ein anderes 1000 watt NT gewechselt bin (multirail).
seitdem keine weiteren vorkomnisse, alles läuft rund.
der witz ist halt, solange alles unter vollast läuft, machen die wenigsten netzteile problem. die spitzen in lowlastbetrieb scheinen ein anderes thema zu sein. gerade in spielen hat man ja ein lustiges lastgehüpfte. kann man sich mal in gpuz anschauen unter sensoren, hierzu einfach mal die sensoren auf den kleinsten aktualisierungsintervall stellen. wenn man dies noch mitloggt wirds komisch, da die "blackouts" nach einem drop auftreten, nicht wenn leistung gefordert wird. kannst ja mal einen peak checken, z.b. die max boardaufnahme loggen. in games frisst meine 3090 zb unter richtiger lasst 352watt, gehe ich jetzt ins game menü, ist der peak teils 370 watt, der tatsächlich peak wird wohl um einiges höher liegen. das netzeil muss sowas abfangen und benötigt genug kapazität. dauerleistung liefern können teils auch 650watt nts für eine 3090. die kondensatoren können das ab, laden die aber zu langsam oder sind zu träge, dann gehts licht aus, rechner schaltet ab oder aber die gpu wird unterversorgt, was dann halt in einem device ausstieg endet.
hatte mal auf yt nen video gesehen, da wurde das leistungminimum für ne 3080 gesucht. die lief in kombination mit nem 5900 in benchmarks mit 550 watt nt über stunden stabil, allerding keine 10 minuten in cyberpunk.

@Schneuf0r ah okay, nen 750watt,.. wäre es nen min. 850er, hätte ich gesagt probier das nt mal in deinem system.
glaube hier aber nicht, wenn du das 750er tauschst, dass sich da was bessert,....
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

Schneuf0r

Schraubenverwechsler(in)
ohne erkennbaren grund plötzlich alle bildschirme schwarz, der sound lief weiter, discord auch. ich könnte noch etwas mit den kollegen reden bevor der ganze rechner einen freeze hatte.
Das Beschreibt ziemlich genau mein Problem. Die ganzen Games die Preformance brauchen laufen und bei nicht so anspruchsvollen Games Passieren die Black Screen, z.b. Phasmophobia, World of Tanks, Trailmakers das sind so die Spiele wo ich immer Black Screens habe wiederrum bei Cyberpunk, Rust, The Witcher 3, RDR2 usw hatte ich keinen einzigen Black Screen ... oder ich habs nicht lang genugt gespielt. Gestern war es so, ich habe zum Test Trailmakers gespielt und nach einer halben stunde kam es zum BLack Screen. Danach habe ich 3 oder 4 Stunden Rust gespielt und hatte keinen. Bei the Witcher 3 zieht meine 3080 wenn die GPU bei 2055MHz last ist 340 Watt.... also würdest du sagen nen 1000 Watt Multirail NT ?

Ich habe jetzt knapp über 3 Stunden Furmark Laufen und das System Läuft Stabiel
 

Scorpio78

BIOS-Overclocker(in)
Das Beschreibt ziemlich genau mein Problem. Die ganzen Games die Preformance brauchen laufen und bei nicht so anspruchsvollen Games Passieren die Black Screen, z.b. Phasmophobia, World of Tanks, Trailmakers das sind so die Spiele wo ich immer Black Screens habe wiederrum bei Cyberpunk, Rust, The Witcher 3, RDR2 usw hatte ich keinen einzigen Black Screen ... oder ich habs nicht lang genugt gespielt. Gestern war es so, ich habe zum Test Trailmakers gespielt und nach einer halben stunde kam es zum BLack Screen. Danach habe ich 3 oder 4 Stunden Rust gespielt und hatte keinen. Bei the Witcher 3 zieht meine 3080 wenn die GPU bei 2055MHz last ist 340 Watt.... also würdest du sagen nen 1000 Watt Multirail NT ?

Ich habe jetzt knapp über 3 Stunden Furmark Laufen und das System Läuft Stabiel
es deutet auf das gleiche problem was ich hatte.
bevor du jetzt was kaufst, kannst du mal folgendes probieren:
takte die gpu runter, per msi afterburner. etwa 100-150 mhz, vram und gpu takt.
dazu reduzierst du das powerlimit auf 90%.
du könntest auch, wenn du fit genug bist, ein curve in msi-afterburner erstellen, die die leistungsaufnahme per takt reguliert.
dann beobachte mal einige tage das systemverhalten. kommt nen blackscreen, nochmal 50mhz runter und powerlimit auf 85%. kriegst du damit das problem unter kontrolle, wirds wohl zeit für ein anderes netzteil.
ich möchte dich nämlich nicht motivieren ein neues nt zu kaufen und hinterher hast du den gleichen mist wie mit dem alten. also bitte das vorher testen.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
der pc muss nicht zwingeng in so einem scenarion abschalten. ich hatte das gleiche Problem mit einem Darkpower Pro11 in Wow mit meinen 3090ern. einfach so ohne erkennbaren grund plötzlich alle bildschirme schwarz, der sound lief weiter, discord auch. ich könnte noch etwas mit den kollegen reden bevor der ganze rechner einen freeze hatte. manchmal ist auch "nur" der treiber abgestürzt
Das sind völlig unterschiedliche GPUs. Mit einem völlig unterschiedlichen Lastszenario. Meine alte RX570 im Zweitrechner mit einem R5 2600 an einem 550w Seasonic NT zeigte auch genau dieses Verhalten. Da ist jedes Mal der Treiber gecrasht.

Hier in Video Form:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Scorpio78

BIOS-Overclocker(in)
Das sind völlig unterschiedliche GPUs. Mit einem völlig unterschiedlichen Lastszenario. Meine alte RX570 im Zweitrechner mit einem R5 2600 an einem 550w Seasonic NT zeigte auch genau dieses Verhalten. Da ist jedes Mal der Treiber gecrasht.

Hier in Video Form:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
richtig, der treiber crasht, nach lastwechseln. der TE ist nicht der erste hier der mit ner 3000er das phänomen hat. hatte das vor ein paar wochen in einem anderen thread hier. gleiches problem, lösung war ein neues, aktuelleres netzteil.
ich hatte den spass an 5 5950x mit jeweils einer 3090. da kam freude auf, mal eben 5 neue netzteile für je 250 euro. nach dem wechsel gab es keine probleme mehr.
bei den blackscreens vorher konnte man im zuverlässigkeitsverlauf und eventmanager den treibercrash sehen.
als der blackscreen das erste mal bei meinem gaming rig auftauschte, dachte ich zuerst die gpu ist schon wieder kaputt. hatte ein paar wochen vorher erst eine defekte 3090 umtauschen müssen. die war wirklich platt, nach 2 stunden nur auf dem desktop spaceinvaders, da kommt freude auf,.. ein tag bevor cyberpunk released wurde.
ich konnte an all meinen 5 rechnern das problem rekonstruieren mit den blackscreens. manchmal lief ein system mal 7-8 stunden fehlerfrei. das ist aber nie unter vollast oder benchmarks passiert. das alle 5 gpus und rechner defekt sind, sehr unwarscheinlich.
die 4 rechner renderten, gut last auf der leitung, keine problem. dann ein paar games installiert und siehe da, blackscreens...
also fing ich an zu drosseln, bis das system 2 tage stabil lief. dann ein zweites netzteil nur für die gpu un die gpu wieder normal getaktet. keine treiber-abstürze. in der zeit hatte ich auch nicht die treiber aktualisiert, da ich den test nicht verfälschen wollte. als das system mit zwei netzteilen eine woche stabil lief auch über nacht in cyberpunkt, einfach die a-taste geklemmt, damit sich die ganze zeit nach links gedreht wird, habe ich mir dann zum testen ein multirail 1000 watt darkpower pro 12 gekauft. auch hiermit traten dann keine blackscreens mehr auf. also noch 4 stück bestellt.
beim systemvergleich: er 5900, ich 5950, er die 3080 340watt, ich ne 3090 350 watt.
meine gpu zieht schon beim wechsel vom spiel ins menü gerne mal 370 watt, laut gpu z, die peaks können wesentlich höher sein. ein kollege hat ne 3080 von evga, die hat laut gpu z mal eben beim wechsel 395 watt geschluckt.
ich lese das auch oft in anderen foren, 750 watt oder 850 watt reichen,... dann einige zeit später sind manche halt wieder da, mit nem neuen thread und dem lustigen blackscreen problem. und die haben keine "chinaböller" in ihren rechnern.
mit einem 750watt, 3x 850watt darkpower pro 11 und einemSeasonic PX 1000 Watt , hatte ich die lustigen blackscreens und einmal nen netten knall und der rechner war aus. dabei habe ich nur WoW gezockt, mit nem 120 fps lock.
am besten fand ich in einigen threads die diskusion: mlcc vs popcap und das die popcaps das peroblem wären. naja,... so viel sei verraten: sind sie nicht.
einer meiner 5 hatte ebenfalls das Seasonic PX 1000 Watt verbaut, der war nach dem shutdown meine erste anlaufstelle, hatte aber mit dem die gleichen probleme wie mit meinem 750 watt oder 850 watt nts.

deshalb jetzt das vorgehen, powerlimit senken, tankt senken zum testen, soweit senken bis stabil.
 
Zuletzt bearbeitet:

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
Wie ihr festgestellt habt liegt diese Phönomen an den netzteilen
Nun es hat primär mit der atx norm zutun
ampere benötigt min ekin atx 2,4 netzteil und min je anch sku wattzahl in singlerail
rtx3050 550w
rtx3060 550w
rtx3060ti 750w
rtx3070 800w
rtrx3080 1000w
rtx3090 1200w-1600w
Das Problem ist eher die lastspitzen die auftreten können insbesondere plötzlich das triggert das netzteil zur abschaltung der leitung was ein spanungsabfall gleichkommt gpu reset oder blackscreen und dauerton.
Lösung eins in windows das delay für hardwarelocks erhöhen dies ist treiber bedingt
Einfach zu lösen
Schwieriger wird es wenn das OS mitreist ordentliche Netzteile schalten ab was bei singlerail ab und an nicht tun. Was zu dem Fehlerbild führt
Lösung ist Netzteil tausch das höheren atx norm hat derzeit 2,52 und multirail
zwar ist die netzteil liste höher angesiedelt aber dann stabil.
3050 600w
3060 700w
3060ti 800w
30780 850w
3080 1000w
3090 1200-1600w

Der Grund sind die 12v rails die maximal bei 18a pro rail liegen können und eine high end dgpu auf 3 der 4 rails angeschlossen werden müssen bei singlerail ist es herzlich egal Selbst daisy chain stellt kein Problem dar
Hier besteht nur ein problem in ländern wo die qualität der kabel fraglich ist (Kabelbrand).
dafür ist mutlirail sicherer für die hardwareda das netzteil bei spannungsabfall sofort abschaltet
Was beim singlrail mal länger dauert
FÜR OC ist singlerail daher besser

Ampere gpu sind an maxed der fertigung OC ab werk manche aib hauen da nochmal mitn hamer drauf und je nach gpu design (insbesondere vrm ) hat mn mehr ripple was direkt auf die 12v rail haut
Und wenn das netzteil das nicht ausgleichen kann stürzt eben die gpu ab oder ganz der Rechner.
je nach cpu limit tritt das nicht bei jedem auf
 

Scorpio78

BIOS-Overclocker(in)
Wie ihr festgestellt habt liegt diese Phönomen an den netzteilen
Nun es hat primär mit der atx norm zutun
ampere benötigt min ekin atx 2,4 netzteil und min je anch sku wattzahl in singlerail
rtx3050 550w
rtx3060 550w
rtx3060ti 750w
rtx3070 800w
rtrx3080 1000w
rtx3090 1200w-1600w
Das Problem ist eher die lastspitzen die auftreten können insbesondere plötzlich das triggert das netzteil zur abschaltung der leitung was ein spanungsabfall gleichkommt gpu reset oder blackscreen und dauerton.
Lösung eins in windows das delay für hardwarelocks erhöhen dies ist treiber bedingt
Einfach zu lösen
Schwieriger wird es wenn das OS mitreist ordentliche Netzteile schalten ab was bei singlerail ab und an nicht tun. Was zu dem Fehlerbild führt
Lösung ist Netzteil tausch das höheren atx norm hat derzeit 2,52 und multirail
zwar ist die netzteil liste höher angesiedelt aber dann stabil.
3050 600w
3060 700w
3060ti 800w
30780 850w
3080 1000w
3090 1200-1600w

Der Grund sind die 12v rails die maximal bei 18a pro rail liegen können und eine high end dgpu auf 3 der 4 rails angeschlossen werden müssen bei singlerail ist es herzlich egal Selbst daisy chain stellt kein Problem dar
Hier besteht nur ein problem in ländern wo die qualität der kabel fraglich ist (Kabelbrand).
dafür ist mutlirail sicherer für die hardwareda das netzteil bei spannungsabfall sofort abschaltet
Was beim singlrail mal länger dauert
FÜR OC ist singlerail daher besser

Ampere gpu sind an maxed der fertigung OC ab werk manche aib hauen da nochmal mitn hamer drauf und je nach gpu design (insbesondere vrm ) hat mn mehr ripple was direkt auf die 12v rail haut
Und wenn das netzteil das nicht ausgleichen kann stürzt eben die gpu ab oder ganz der Rechner.
je nach cpu limit tritt das nicht bei jedem auf
ja, nach langem testen damals, kam die lösung für mich als 1000watt dark power pro 12 daher, ein 2.52er ATX
, seit nutzung keine ausreisser, blackscreens, oder abschaltungen.
fahr nen 5950x, 3600Mhz DDR4, 3090 Exteme. klar kann man gerne noch 200watt draufklatschen um absolut sicher zu sein.
wichtig war hier erstmal festzustellen, ob es überhaupt am netzteil liegt. die spannungspitzen der gpu drainen halt die elkos so schnell, dass die sich nicht so fix erholen und es zu unterversorgung kommt.
die gpu schaltet halt recht fix. sowas hatte ich schon mit einer meiner alten gtx 970er elebt, und nen 680watt straightpower. alles lief, aber in wow retail damals ist der rechner immer an der gleichen stelle eingefroren.
konnte mir das nicht erklären und bin immer dem arial fern geblieben :lol:
schon komisch, dass ein seasonic 1000 watt probleme hat. bei meinem 750er und 850er konnte ich das schon nachvollziehen. immerhin handelt es sich nicht um "chinaböller".
 
TE
S

Schneuf0r

Schraubenverwechsler(in)
Also bisher sieht es so aus das ich das Wochenende inkl. Freitag Spielen konnte ohne einen Black Screen. Vorhin hatte ich zwar einen Black Screen der ziemlich schnell auftrat, ca 10 min in einer Lobby von dem Spiel, aber nach dem Neustart als ich dann MSI Afterburner gestartet habe um den Takt und das Powerlimit noch etwas zu Drosseln habe ich gesehen das die Werte wieder auf Standart waren also GPU und VRAM auf +0 und Powerlimit auf 100%. Keine Ahnung warum es wieder auf Standart war oder ob erst nach dem Black Screen sich auf die Standartwerte gesetzt hat. Aufjeden fall habe ich dann wieder GPU und VRAM auf -100 und Powerlimit auf 90% gesetzt und es Funktionierte
 

Birdy84

Volt-Modder(in)

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Bitte erstmal im Bios den Ram auf 2666mhz stellen. bzw im Bios optimize Defaults laden.
Das problem könnte auch der Ram sein.
Mal einen Ram check gemacht ?
Sowas wie memtest ?
Aber nicht die grütze unter Windows sondern das was man über einen USB-Stick bootet.
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Bitte erstmal im Bios den Ram auf 2666mhz stellen. bzw im Bios optimize Defaults laden.
Das problem könnte auch der Ram sein.
Mal einen Ram check gemacht ?
Sowas wie memtest ?
Aber nicht die grütze unter Windows sondern das was man über einen USB-Stick bootet.
Das hätte ich ganz am Anfang auch gemacht. Aber der TE hat ja schon wild hin und her getauscht und seitdem die Karte mit niedrigerem PT läuft, gibt es kein Problem.
 

Scorpio78

BIOS-Overclocker(in)
Das hätte ich ganz am Anfang auch gemacht. Aber der TE hat ja schon wild hin und her getauscht und seitdem die Karte mit niedrigerem PT läuft, gibt es kein Problem.
richtig, das problem hängt mit der karte zusammen, wobei die karte nicht das problem ist, sie es aber aufzeigt.
bin ja selber ehlendig vor ein paar monaten durch das problem durch. deshalb schlage ich auch bei ähnlichen problemen immer das gleiche vor. PT und takt runter, läuft alles, NT ist umzingelt und als zu schwach befunden:lol:
ich hatte nich das glück im netz mal eben ne lösung zu finden, also war ich damit böse beschäftigt.

btw: man kann das problem auch mit ner "curve" im afterburner "beheben", dazu einfach aus der takt kurve ne "treppe" mit 2-4 stufen basteln. aber sowas will ich niemandem als "lösung" zumuten, der sowas eventuell noch nie gemacht hat. deshalb einfach über takt und PL.
 
Zuletzt bearbeitet:

psalm64

Freizeitschrauber(in)
Ok, das Be Quiet Dark Power 12 würde gehen ?
Klar, das habe ich auch genommen für meine 3090 mit 450W, dann sollte das für Deine 3080 erst recht reichen. ;)

Kleiner Tipp, darüber habe ich mich im nachhinein geärgert:
Das Be Quiet! Dark Power Pro 12 1200W:
kostet "nur" ~75€ mehr. Hat aber gesleevte Kabel dabei!
Wenn Du sowieso gesleevte Kabel haben wolltest, kosten die ja einen ähnlichen Aufschlag...
Da kann man dann auch gleich das 1200W nehmen und die Kabel "kostenlos" mitnehmen.
Ich hab nämlich nachher die Kabel für 80-100€ nachgekauft...
 

Scorpio78

BIOS-Overclocker(in)
Klar, das habe ich auch genommen für meine 3090 mit 450W, dann sollte das für Deine 3080 erst recht reichen. ;)

Kleiner Tipp, darüber habe ich mich im nachhinein geärgert:
Das Be Quiet! Dark Power Pro 12 1200W:
kostet "nur" ~75€ mehr. Hat aber gesleevte Kabel dabei!
Wenn Du sowieso gesleevte Kabel haben wolltest, kosten die ja einen ähnlichen Aufschlag...
Da kann man dann auch gleich das 1200W nehmen und die Kabel "kostenlos" mitnehmen.
Ich hab nämlich nachher die Kabel für 80-100€ nachgekauft...
ja man, darüber hab ich mich auch geärgert, als ich meine DP 12 1000watt gekauft hatte, 200 watt+, nur fürs wohlfühlen. :lol: aber das 1200er war nicht lieferbar... und ich kaufe aus überzeugung nicht bei caseking oder alternate, da habe ich persönlich echt schlechte erfahrungen gemacht.
 
Oben Unten