Suche Laptop für Studium

keks4

Software-Overclocker(in)
Moin zusammen,
da ich mich entschieden habe noch ein Studium zu beginnen brauche ich einen Laptop der den ganzen Spass mitmacht.

Budget: um die 1000€, wenn es sich lohnt auch ein bisschen mehr.
Anwendungsbereich: CAD, Videoschnitt etc.
Bildschirmgröße: um die 15 Zoll
Bildschirmauflösung: FHD oder sowas
Glare/Matt: Matt
Akkulaufzeit: So lange wie möglich natürlich, aber nicht Ausschluss Kriterium
Gewicht: Nicht so wichtig
Besondere Anforderungen: Am liebsten eines mit Touch das man als Tablet nutzen kann, für Freihandzeichnungen etc.

Ich hoffe das war alles benötigte, Markentechnisch habe ich keine Präferenz

Mfg
Keks
 

Darkseth

BIOS-Overclocker(in)
Hi!

Falls KW 13 (ende März~) als Liefertermin nicht so wild ist: https://www.campuspoint.de/20yhs00a00-lenovocampus-thinkpad-e15-g3.html
Wäre das eine solide und preislich attraktive Option, wenn man auf Thinkpads steht, auch wenn der Prozessor noch auf Zen2 basiert. Das ist im Uni-umfeld aber komplett egal.

Meiner Meinung nach das bessere Produkt wäre jedoch ein ideapad 5 Pro: https://www.campuspoint.de/lenovocampus-ideapad-5-pro-16-ach-82l500rwge.html
16" statt 15,6" einfach weil dünnere Ränder, und mehr Pixel in der Höhe, 16:10 Format. Man hat die Gehäusegröße eines 15" Geräts, aber die nutzbare "höhe" eines 17,3" Geräts.
Dazu 2560x1600 Auflösung, 120 Hz, ordentliche Helligkeit.
Ein Ryzen 7 5800H mit Zen3 basis mit ordentlich Power, auch dank 45w TDP.
Und für CAD gibt's ne RTX 3050. Auch wenn eine GPU im Uni-Umfeld in der Regel nicht nötig ist, kann das durchaus helfen.
Und vor allem: Sofort lieferbar.

Gibt's mit nur 6 Kernen und ohne GPU auch günstiger, allerdings auch erst ab KW 13: https://www.campuspoint.de/lenovocampus-ideapad-5-pro-16-ach-82l500thge.html


Wenn Convertible mit Digitizer, engt sich die Auswahl schon sehr ein. Bei 15" fällt mir nur das HP Envy x360 15 ein: https://geizhals.de/hp-envy-x360-convertible-15-eu0177ng-nightfall-black-4j699ea-abd-a2559695.html
Und auch nur in dieser Konfiguration mit 400 cd/m² hellem Display.
Problem hier: Alles mit Touchscreen/Digitizer mit Stift hat ein glänzendes Display mit stärkeren spiegelungen als Matt. Für stärkere spiegelungen muss man also eine höhere Helligkeit haben, um das auszugleichen, deswegen sollte man hier auf eine hohe Helligkeit achten, und alles mit 250 cd/m² aussortieren. Erst Recht, weil du in der Uni häufig sehr helle Deckenbeleuchtung haben wirst.

Touchscreen / Stift-support mit mattem Display gibt's nichts mit bekanntes.
Geizhals hat zwar den Filter "matt (non-glare)", aber non-glare und matt sind 2 verschiedene Dinge. Habe danach gefiltert, und einige Stichproben rausgepickt, laut Notebookcheck Bildern sind die Screens definitiv nicht matt.
 
Oben Unten