Suche Kamera mit 4K 50p

e4syyy

BIOS-Overclocker(in)
Moin Moin,

also ich bin leicht am verzweifeln oder einfach zu blöd um Google richtig zu bedienen.
Ich suche eine Kamera mit ordentlichem Sensor und AF für Videoaufnahmen in 4k 50p und 25p. Gibt es sowas einfach nicht oder muss ich dann sofort mein Haus verkaufen?
Am liebsten wäre ja ein Camcorder oder würdet ihr eine normale Kamera empfehlen?

Aktuell nutze ich eine Canon 5D Mark 3 und Sony RX 100 M5 zum Fotos machen. Beide aber absolut grauselig zum Filmen.

Gruß
 

mempi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also ob normale Kamera (ich nehme an du meinst damit z.B. eine spiegellose Kamera o.ä.) oder ein Camcorder bzw. richtige Videokamera kommt sehr auf das Setting drauf an. Also was wird gefilmt, ist die Kamera auf einem Stativ bzw steht ein Gimbal zur Verfügung.

Wenn Camcorder dann musst du wohl zu Panasonic greifen. Dort können es HC-X 1500, HC-X 2000, HC-X 1000 und die HC-X 1 - Preise auf dem freien Markt so knapp ab 1500 Euro - aber man muss halt schauen was man braucht, wie zum Beispiel auch zusätzliche XLR Anschlüsse evtl. integrierter ND Filter.

Das Problem bei den eigentlich Fotokameras ist es meist, dass diese nativ wenn dann 4K/60p mit 10 Bit Farbtiefe anbieten. Wenn 4K mit 50p dann muss man oftmals auf 8Bit Farbtiefe zurückgehen, was aber Bildtechnisch einen großen Einfluss hat und das Bild damit optisch an Schärfe verliert.

Wenn du die Sony RX zu grausilig zum filmen findest - dann solltest du dir einmal die Camcorder von Panasonic anschauen die auch von der Bedienung her zu 100% aus filmen ausgelegt sind.
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
Ich würde erstmal die GH5 MarkII in den Raum werfen oder die alte GH5 von Panasonic (die alte GH5 ist immer noch ein Video-Monster). Die sollte bei dir auch die Canon und Sony teils bei Fotos ersetzen wenn das passende Objektiv draufklebt.
Panasonic ist im Video-Bereich Lichtjahre voraus außer beim Autofokus. Der Autofokus ist überall, nur nicht da wo er sein soll.
Gh5 hat einen der besten Stabilisatoren im Gehäuse, mit IBIS + Stabi im Objektiv (Dual) sind irre Aufnahmen von der Hand möglich, die sehen wirklich aus wie vom Gimbal.
Preislich gibt es auch nichts zu meckern, dazu ist sie viel leichter als Canon, vergleichbar mit Sony (je nach Objektiv was dranklebt), sie überhitzt nicht, hat nen großen HDMI Ausgang, hält ewig mit der Batterie, dual SD card slots, alles was sich halt gehört.

Würde ich einfach mal ausleihen für nen Tag mit n paar Objektiven und testen. So einfach ins blinde zu empfehlen ist schwer, aber z.B. wenn ich das Sony-Menü sehe, will ich den Entwickler schlagen - lange und ausdauernd. So was findet man aber nur raus wenn man verschiedene Sachen testet.
 
TE
TE
e4syyy

e4syyy

BIOS-Overclocker(in)
Danke für eure Empfehlungen. Was nützt mir eine gute Kamera wenn der Autofokus nie sitzt? Da werden die schönsten Aufnahmen ja versaut. Ist dies bei dem Camcorder von Panasonic auch so?
 
Zuletzt bearbeitet:

der_yappi

BIOS-Overclocker(in)
Kuck dir mal die kleinen Sonys an ob die das können - im Videobereich kann ich aber techn. sonst nicht weiterhelfen...

- Eingebundener Inhalt An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.

- Eingebundener Inhalt An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
Danke für eure Empfehlungen. Was nützt mir eine gute Kamera wenn der Autofokus nie sitzt? Da werden die schönsten Aufnahmen ja versaut. Ist dies bei dem Camcorder von Panasonic auch so?
Der Autofokus kann sitzen, aber praktisch alle die wirklich Videos halfwegs ernst nehmen, nutzen manuellen Fokus. Vor allem in den Situationen wo man a) sich nicht bewegt b) selbst hinter der Kamera steht und c) wenn man geplanten Fokus-shift haben will zwischen verschiedenen Objekten. Der Autofokus ist für solche Sachen wie MTB-Aufnahmen mit ner GoPro wichtig, weil du halt mit was anderem beschäftigt bist als mit der Kamera.
 

mempi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke für eure Empfehlungen. Was nützt mir eine gute Kamera wenn der Autofokus nie sitzt? Da werden die schönsten Aufnahmen ja versaut. Ist dies bei dem Camcorder von Panasonic auch so?
Die Camcorder von Panasonic haben einen richtig guten Autofokus - das ist halt der Unterschied zu den Fotokameras, wo auch die GH-5 dazuzählt.

Aber am Ende ist es auch da manchmal Zufall, weil die Kamera nicht immer wissen kann, was man fokussieren möchte. Aber wenn es um Autofokus geht, dann bleibt dir nichts anderes als ein Camcorder. Die sind Welten voraus.
 
TE
TE
e4syyy

e4syyy

BIOS-Overclocker(in)
Ich schwanke nun zwischen der Panasonic HC-X2000E oder FUJIFILM X-T4.

Für die XT-4 spricht ja, dass der Sensor größer ist und man auch bei schlechtem licht besser filmen kann.
Die X2000E hat den besseren Stabi und man kann auch mal während dem laufen filmen.

Schwierig schwierig. Viel einstellen will nicht und manuell fokussieren schon gar nicht. Leider hat die X2000E wirklich nur einen mini Sensor auf Größe von guten Handys. Wäre dieser 1 Zoll, dann würde ich sofort zuschlagen. Die X-T4 ist schon bei APS-C und da ist mehr Unschärfe im Bild die ich für meinen Verwendungszweck eigentlich nicht will bzw. ich muss die Blende viel kleiner machen.

oje oje
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
Da gibt es mehr zu beachten.
Wenn du guten Autofokus willst, würde ich eher zu Sony greifen. Fuji hat auch einen brauchbaren Autofokus, aber der von Sony ist besser. APS-C würde dir hier eher gefallen.
Für mehr bräuchten wir mehr Infos - willst du mobil aufnehmen oder eher stationär mit Stativ? Wie sieht es mit Objektiven aus? Wie ist die Aufnahmedauer? Kameras neigen dazu, zu überhitzen oder die Batterie leerzusaugen und da gibt es massive Unterschiede.
Auch für Zubehör spielt das eine Rolle. z.B. Audio - ist es überhaupt wichtig oder nicht? Preamps sind z.B. nicht bei allen gleich gut.
 
TE
TE
e4syyy

e4syyy

BIOS-Overclocker(in)
Ich Filme zum Großteil aus der Hand und immer nur Menschen die sich meist etwas bewegen. Ein Objektiv im Bereich von ca. 16-60 mm wäre ausreichend zum Filmen. Aufnahmedauer ca. 5 - 20/30 min. Wichtig ist 4K 25p für innen und 50/60p für außen. Audio ist ebenfalls wichtig... würde dafür aber ein externes Mikro an die Kamera hängen.

Bei der X-T4 würde ich wohl noch ein Gimbal dazu kaufen von DJI.

Die Sonys sind leider sehr teuer.... und die günstigen haben glaube kein 4K 50/60p.

Bei dem Camcorder schreckt mich nur der kleine Sensor etwas ab. Da kann ich dann auch auf das neue iPhone 13 warten was evtl. einen größeren Sensor hat und diesen in einen Gimbal packen. Denn die Videos vom iPhone 12 im netz sind ja schon wahnsinn.
 
Zuletzt bearbeitet:

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
Es gibt gute, sehr gute Gründe warum sich alle Hobby-Videomenschen so sehr an einer GH5 oder Sony a7 III orintieren, das ist das beste aus einem günstigen Bereich wo man mit kleinem Geld sehr sehr weit kommt (relativ günstig, das ist halt DAS Werkzeug was man allen empfiehlt die wirklich was sehen wollen fürs Geld). Fuji ist bei Videomenschen eher unbeliebt, Canon auch - zu schwer, zu teuer, schlechte Preamps. Bei Sony ist der Autofokus ungeschlagen, bei Panasonic die Stabilisierung, die ist irre gut.
Es lohnt sich also diese auszuleihen und zu testen, eher man das kauft was nicht ideal ist.

Smartphone kann auch funktionieren wenn man nicht bereit ist, so tief in vernünftige Ausrüstung einzusteigen.
 

JackA

Volt-Modder(in)
Fujifilm war früher nicht so der Brüller bei Videos. Seit der X-T2/H1 ist das aber Geschichte. Die X-T3/T4/S10 und co. haben mittlerweile einen hervorragenden AF mit Gesichtserkennung. Die T4 dann eben mit IBIS und 4K/60 (ob 50p geht, müsstest du nachsehen). Zum Filmen aus der Hand dann das XF 18-55mm dazu, was mit dem IBIS hervorragend harmoniert und Handbewegungen sehr gut eliminiert (wo Sony immer noch massive Probleme hat).
- Eingebundener Inhalt An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.

- Eingebundener Inhalt An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
e4syyy

e4syyy

BIOS-Overclocker(in)
Ich schwanke nun stark zwischen X-T4 und dem Panasonic HC-X1500E.... Kann mich nicht entscheiden.
Größerer Sensor mit besserem Bild (vor allem bei Low-Light) Oder das perfekte run and gun Handling eines Camcorder ohne viel Einstellungen und zugleich verbauten NF-Filtern.

Leider ist die A7iv noch nicht auf dem Markt. Sonst würde ich diese kaufen.

Zum weinen!!! :-(
 

Rage1988

Software-Overclocker(in)
Leider ist die A7iv noch nicht auf dem Markt. Sonst würde ich diese kaufen.

Zum weinen!!! :-(
Die A7 IV wird mit hoher Wahrscheinlichkeit in Richtung 3000€ kosten und mit entsprechenden Objektiven bist du da schnell bei 4000€ und mehr.

Außerdem hast du geschrieben "Die X-T4 ist schon bei APS-C und da ist mehr Unschärfe im Bild die ich für meinen Verwendungszweck eigentlich nicht will bzw. ich muss die Blende viel kleiner machen."
Bei einer A7 IV ist der Schärfebereich noch kleiner.

Du solltest erst einmal überlegen, was du eigentlich wirklich brauchst. Aktuell wirkt es so, als wüsstest du nicht was du brauchst und als ob du dich von Tests / Berichten / Videos im Internet beeinflussen lässt.
Ich verstehe z.B. nicht, was bei einer reinen Videoanwendung gegen eine GH5, GH5II oder GH6 spricht, zumal du ja anscheinend eh einen möglichst großen Schärfebereich brauchst.
 

JackA

Volt-Modder(in)
@e4syyy Einen Camcorder mit 1/2,5 oder 1/2,3 Zoll (bald auch 1 Zoll) Sensor findest du heute in so gut wie jedem Smartphone. Dazu hast du hier die Möglichkeit auf einfachste weise es zusätzlich mit einem Gimbal zu stabilisieren und das Handling zu verbessern.
Also bevor ich mir einen so teuren Camcorder hole, hole ich mir ein Smartphone.
Alternativ kannst du dir auch die DJI Pocket 2 ansehen, die wurde speziell fürs stabilisierte Freihand-Filmen gebaut.
- Eingebundener Inhalt An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
 

der_yappi

BIOS-Overclocker(in)
Vlt auch noch von Interesse...

- Eingebundener Inhalt An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
 
Oben Unten