• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Steigende Preise: DHL-Paketversand wird für Geschäftskunden teurer, Einfluss auf den Online-Handel

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Steigende Preise: DHL-Paketversand wird für Geschäftskunden teurer, Einfluss auf den Online-Handel

Die Post-Tochter DHL will zum Jahreswechsel ihre Preise für Geschäftskunden erhöhen. Das dürfte auch Auswirkungen auf Online-Händler wie beispielsweise Amazon haben, die die gestiegenen Versandkosten vermutlich an die Kunden weiterreichen werden.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Steigende Preise: DHL-Paketversand wird für Geschäftskunden teurer, Einfluss auf den Online-Handel
 

Mischk@

Software-Overclocker(in)
Wenn die Zusteller auch nen € mehr bekomme ist das vollkommen ok dann so.
Die sind wie ich finde und sehe das Aushängeschild von DHL.

Nur wenn es keiner machen will, weil die Bezahlung kacke ist und die Arbeitszeiten ebenso, dann braucht man sich nicht über Probleme wundern.

Auch sehe ich definitiv den erhöhten Verschließ der Sortiermaschinen bei Paketen ab 15kg+
 

MyticDragonblast

PC-Selbstbauer(in)
Wenn der Preis sich auch in der Qualität der Dienstleistung widerspiegelt sehe ich garkeinen Grund das erhöhte Porto nicht zu begrüßen: 2 echte Zustellversuche und mehr Personal, damit die dämliche Jammerei von "zu viel zu tun" aufhört sowie angemessene Vergütung von Überstunden.
Als Kunde ist es mir herzlich egal, wie die ganzen Paketdienste ihren Job machen; die einzigen Kriterien sind da eine zuverlässige Zustellung und die unversehrte Ware. Zeitnahe Lieferung ist da eher sekundär, da sticht der persönliche Einkauf bei Standardartikeln ohnehin fast alles an Geschwindigkeit; für ganz Eilige gibt es ja auch schon Express-Lieferungen mit erhöhten Kosten. Soll ja Gegenden geben, in denen die Entgegennahme quasi nur über Paketshops und Paketstationen möglich ist, weil nicht zugestellt wird oder nur Kärtchen verteilt werden. Da erübrigt sich der ganze Sinn einer Onlinebestellung, wenn man wie beim klassischen Einkauf losgehen muss, Schlange stehen darf und bei sperrigen Gütern den umständlichen Transport selber organisieren muss.
 
Zuletzt bearbeitet:

AyC

Freizeitschrauber(in)
Bin gespannt wie das weitergeht, gerade in Bezug auf DHL und Amazon. Amazon versendet ja nach Möglichkeit und die "besten" Pakete mittlerweile alleine mit Amazon Logistic. Das was keinen Sinn macht oder wenn es zu viel wird, dann gehts über DHL/Hermes. Gefühlt lässt sich da DHL ziemlich ausnutzen...
 

KnaTTerMaxe

Komplett-PC-Käufer(in)
... bei mir (Umgebung von Rostock) ging es seit dieser Woche auch mit Amazon Logistic los.
Das Doofe ist nur das lange Zustellfenster, mein Paketbote von DHL kommt (fast) immer zur gleichen Zeit und mit Online-Tracking ...
 

Seth Luisi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Habe selbst im Postfachzentrum gearbeitet und das Pakete ab 20kg schwerer auszuliefern sind ist kompletter Bullshit.

Hier will man einfach nur mehr Kohle abgreifen das ist die bittere Realität.

Beim be und entladen wird Tempo verlangt und selbst wenn ein schwereres Paket selbstverständlich länger dauert realtiviert es nicht den Kostenanstieg.
 

AyC

Freizeitschrauber(in)
Habe selbst im Postfachzentrum gearbeitet und das Pakete ab 20kg schwerer auszuliefern sind ist kompletter Bullshit.

Hier will man einfach nur mehr Kohle abgreifen das ist die bittere Realität.

Beim be und entladen wird Tempo verlangt und selbst wenn ein schwereres Paket selbstverständlich länger dauert realtiviert es nicht den Kostenanstieg.

Schonmal als Paketbote unterwegs gewesen? Ist ein großer Unterschied ob man 1-2kg oder 25kg Hundefutter schleppen muss. Einladen, Ausladen, ab und zu im zweiten oder dritten Stockwerk hochlaufen. Dazu bezahlen häufig Händler wie Amazon deutlich weniger für diese schweren Pakete im Gegensatz zu Privatkunden. Da wird der Preis aber auch nicht erhöht.
 

Arzila

PC-Selbstbauer(in)
Schonmal als Paketbote unterwegs gewesen? Ist ein großer Unterschied ob man 1-2kg oder 25kg Hundefutter schleppen muss. Einladen, Ausladen, ab und zu im zweiten oder dritten Stockwerk hochlaufen. Dazu bezahlen häufig Händler wie Amazon deutlich weniger für diese schweren Pakete im Gegensatz zu Privatkunden. Da wird der Preis aber auch nicht erhöht.
3stockwerke hochlaufen? den luxus hatten wir noch nie bei dhl. Wird geklingelt und einfach liegen gelassen schon seit jahren... Wie oft schon was verschwunden ist im hochhaus kannst an 100händen nicht abzählen trotzdem wird einfach alles unten am eingang abgestellt wo jeder einfach sich bedienen kann... Aufzug gibt es auch aber dann würde es ja 2minuten länger dauern also lieber abstellen und sich verpissen^^
 

Ripcord

BIOS-Overclocker(in)
Bestelle auch öfter etwas und finde ein einziger Zustellversuch muss reichen. Allerdings dann mit Wunschtag bei der Zustellung. Wer dann nicht da ist muss halt zur Filiale oder Paketstation. Einzig bei unverschuldeter Verzögerung sollten weitere Wunschtage vom Kunden angegeben werden können.
 

Yaso

PC-Selbstbauer(in)
Die sollen von mir aus Frei Haus nur noch für extra anbieten und den Rest in jeder Stadt irgendwo Zentral abholbar machen.
Ich bin eh nie zuhause wenn die bei uns kommen und die meisten anderen wahrscheinlich auch nicht.
Die Packstationen haben einfach eine viel zu kleine Paketgröße für viele Dinge, 75 x 60 x 40 cm ist nicht die Welt.
Oder Schneckenpost einführen, bitte alles die Woche über sammeln und an einem Tag bringen oder in einem Zentrallager abholbar machen.
Bei uns kann man die Amazon Fahrer so ab ca.20 Minuten bis die bei einem sind mit Karte tracken, was ja ganz cool ist aber mir auch nur bedingt was hilft bei einem Zeitfenster von 9-21 Uhr.
Und eine Preiserhöhung bei schweren Paketen ist schon gerechtfertigt wenn man dafür ein 2er Team bezahlt.
Der Durschnittspaketbote ist dann doch eher Typ Lauch oder eine Frau.
Ich hab neulich ein 30Kg Paket bekommen welches ich problemlos die Treppe hochgetragen habe aber der Paketbote musste das immer Stückweise über den Hof schieben weil er es nicht tragen konnte.
 

MyticDragonblast

PC-Selbstbauer(in)
3stockwerke hochlaufen? den luxus hatten wir noch nie bei dhl. Wird geklingelt und einfach liegen gelassen schon seit jahren... Wie oft schon was verschwunden ist im hochhaus kannst an 100händen nicht abzählen trotzdem wird einfach alles unten am eingang abgestellt wo jeder einfach sich bedienen kann... Aufzug gibt es auch aber dann würde es ja 2minuten länger dauern also lieber abstellen und sich verpissen^^
Wird Zeit, dass man wieder selber gegenzeichnen muss. Den "der Bote unterschreibt selber"-Firlefanz wegen Covid braucht man nicht mehr machen. Aber abgeschafft wird das erwartungsgemäß nicht mehr: Erleichtert ja das Abkippen im Flur.
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Im Vergleich zum europäischen Ausland sind die Versandkosten in Deutschland ziemlich gering. Wenn die Mehrkosten auch bei den Fahrern ankommen (was ich nicht glaube) wäre es ja wirklich zu begrüßen.
Es ist eine Schweinerei wie manche Menschen in dem Bereich ausgebeutet werden.
 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
Selbst wenn man die Bestellungen bündelt kann es sein das Amazon das jeweils als eine Sendung verschickt.

----------
Als zusätzliche Geldquelle könnte DHL & Co. aber auch Zeitfenster anbieten.
gefühlte 90%+ aller Zustellversuche sind zwischen 8,00 Uhr und 13.00 Uhr.
Würde sogar gerne Aufpreis zahlen wenn die ab ~16.00 Uhr zustellen würden.
 

AyC

Freizeitschrauber(in)
DHL ist einfach mittlerweile super komfortabel mit der App. Man sieht jede Sendung. Man kann Wunschtage festlegen und man kann zur DHL-Paketstation umleiten. Es ist hier also auch möglich einfach als Wunschtag "Samstag" anzugeben und dann kommen alle Pakete gebündelt am Samstag, egal wie Amazon und Co. ihre Pakete wegschickt. Aber auch bei Amazon würde ich mir mehr Optionen wünschen. Prime ist zwar schön, aber ich warte gerne 1-2 Tage länger und habe dann alles in einer Bestellung.

Amazon Logistic und Hermes hinkt da meilenweit hinterher! Vom Ausbeuten der Fahrer dort möchte ich gar nicht anfangen.
 

Arzila

PC-Selbstbauer(in)
Wird Zeit, dass man wieder selber gegenzeichnen muss. Den "der Bote unterschreibt selber"-Firlefanz wegen Covid braucht man nicht mehr machen. Aber abgeschafft wird das erwartungsgemäß nicht mehr: Erleichtert ja das Abkippen im Flur.
Ja wäre echt schön.

So muss man jedes mal warten bis online auf zugestellt umgestellt wurde das man schnell runter gehen und das zeug abholen kann bevor wieder etwas verschwindet :daumen2:

5tb festplatte erst verschwunden und laut dhl 100% zugestellt... Aber Amazon seins dank neue bekommen aber wie oft die sowas wohl mit machen?
 

Waupee

Freizeitschrauber(in)
DHL ist bei mir schon seid Jahren unten durch aber der Saftladen hat es nicht einmal geschafft nen Paket

zu liefern und ich war jedesmal Zuhause und dürfte dann ein paar Tage später immer meine Pakete

bei der Post abholen.

Seid dem nur noch UPS erstklassiger Service, alle Pakete wurden immer zugestellt, einmal mußte der

Bote sogar nen zweites mal kommen aber selbst das haben die geschafft.

Kostet zwar etwas mehr aber das ist es mir wert :-)
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
Die Preise für Pakete bis 35kg haben sich Anfang des Jahres bereits verdoppelt. Dafür gab es dann die neuen bis 20kg Pakete für etwa 10 Cent weniger als die früheren bis 35kg Preise.^^ Da bin ich mal gespannt was auf uns zukommt. Amazon etc. wird auch weiterhin nur rund ein Drittel der sogenannten Geschäftskunden zahlen.
 

Lotto

Software-Overclocker(in)
Weniger unnötigen Sachen Online bestellen davon profitieren beiden Seiten.
Der Trend geht aber eindeutig dahin, dass immer mehr Leute selbst Dinge wie Nahrungsmittel oder Getränke online bestellen werden. Die grüne Stadtplanung, welche komplett autofreie Bezirke vorsieht wird das noch weiter befeuern.
Spannend wird es dann wenn ein Maß erreicht ist, was aufgrund von Personalmangel einfach nicht mehr ausliefbar ist.
 

Eckism

Volt-Modder(in)
Lokal einkaufen - online Handel boykottieren,
Genau falsch rum...Lokal einkaufen heißt im ländlichen Bereich, viel mehr Geld zu bezahlen und viel mehr Zeit zu investieren. Man braucht nen Auto, Sprit wird teurer, muss man hin fahren, schadet der Umwelt und dem Geldbeutel.
Online kann man Preise vergleichen, und man muss sich nicht mal anziehen, um einzukaufen, ist doch top.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Weniger unnötigen Sachen Online bestellen davon profitieren beiden Seiten.
Toll... weniger kaufen ist also ist die bessere Lösung. :D
Darüber wird sich aber mancher Händler nicht freuen.

Würde sogar gerne Aufpreis zahlen wenn die ab ~16.00 Uhr zustellen würden.
Klar, die meisten sind um diese Zeit besser erreichbar, wie soll der Bote bei jedem zu der Zeit sein. :what:

Habe früher mit dem LKW bis zu 12 Baustellen ausgeliefert und da jede Abladestelle nicht in nahem Umkreis war, dauerte das Ausliefern von Morgens um 7 Uhr bis 18:00 Uhr Abends. Hatte Kunden, denen war 7:00 Uhr zu früh und manche denen war Nachmittags oder Abends zu spät. Ich konnte aber nur eine Runde fahren und da gab es wie bei einer Wurst halt, ein Anfang und ein Ende. :D
 

AyC

Freizeitschrauber(in)
Toll... weniger kaufen ist also ist die bessere Lösung. :D
Darüber wird sich aber mancher Händler nicht freuen.


Klar, die meisten sind um diese Zeit besser erreichbar, wie soll der Bote bei jedem zu der Zeit sein. :what:

Habe früher mit dem LKW bis zu 12 Baustellen ausgeliefert und da jede Abladestelle nicht in nahem Umkreis war, dauerte das Ausliefern von Morgens um 7 Uhr bis 18:00 Uhr Abends. Hatte Kunden, denen war 7:00 Uhr zu früh und manche denen war Nachmittags oder Abends zu spät. Ich konnte aber nur eine Runde fahren und da gab es wie bei einer Wurst halt, ein Anfang und ein Ende. :D

1. Weniger Menschen und weniger Konsum ist der einzig richtige Weg gegen die Umweltprobleme!

2. Die Fahrer sollten auch in Zukunft normal von 8 - 18 Uhr arbeiten können. Meiner Meinung nach werden "Boxen" in Zukunft ein größeres Thema einnehmen. Da gibt es einen Key und eine Videoüberwachung und die Lieferdienste müssen die Pakete nur noch da reinstellen. Die Arbeiter kommen nach Hause und haben ihr Paket. Das kann man sich dann z.B. auch mit Nachbarn teilen.
 

Lotto

Software-Overclocker(in)
Lokal einkaufen - online Handel boykottieren, Konsum grundsätzlich reduzieren!
Geht ja eben nicht wenn die Stadtteile der Zukunft vollkommen autofrei sein sollen (siehe Planungen für "Kleiner Grasbrook" oder "Oberbillwerder" in Hamburg). Niemand schleppt doch seine Einkäufe 1-2km vom Parkhaus am Rand dieser Stadtteile bis zu seiner Wohnung.
 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
Klar, die meisten sind um diese Zeit besser erreichbar, wie soll der Bote bei jedem zu der Zeit sein. :what:

Habe früher mit dem LKW bis zu 12 Baustellen ausgeliefert und da jede Abladestelle nicht in nahem Umkreis war, dauerte das Ausliefern von Morgens um 7 Uhr bis 18:00 Uhr Abends. Hatte Kunden, denen war 7:00 Uhr zu früh und manche denen war Nachmittags oder Abends zu spät. Ich konnte aber nur eine Runde fahren und da gab es wie bei einer Wurst halt, ein Anfang und ein Ende. :D
Bin mir nicht sicher aber es gibt garantiert mehr als nur ein Bote in DLand :P

Aber mal wieder etwas ernsthafter.
Schichtarbeit ist da eine! Lsg. Wenn es eine groß genug EXTRA ZAHLENDE Kundschaft gibt ist es nur eine Frage der Zeit bis da mit einer anfängt.
Man sollte eben nur nicht erwarten das das ~Päckchen dann anstelle von 5€ dann 5,50€ kosten wird.
 

Seth Luisi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Schonmal als Paketbote unterwegs gewesen? Ist ein großer Unterschied ob man 1-2kg oder 25kg Hundefutter schleppen muss. Einladen, Ausladen, ab und zu im zweiten oder dritten Stockwerk hochlaufen. Dazu bezahlen häufig Händler wie Amazon deutlich weniger für diese schweren Pakete im Gegensatz zu Privatkunden. Da wird der Preis aber auch nicht erhöht.
In deiner Traumwelt schleppen die dir das sicherlich bis ins dritte Stockwerk hoch.🤣😂

In der Realität stellen sie es unten ins Treppenhaus und Tschüss. Corona wird ja gerne als Vorwand genommen den ganzen Rotz einfach unten stehen zu lassen. Da macht DHL zusätzlich richtig Asche weil dadurch deutlich mehr Pakete ausgeliefert werden können wenn der ganze Krempel einfach unten stehen gelassen wird.

Wir hatten das auch schon mal gehabt (bei GLS) nicht bei DHL das die Ware draussen vor der Wohnungstür abgestellt wurde.

Also erzähl hier keine Märchen.
 

Eckism

Volt-Modder(in)
Ich kenn das gar nicht anders, das Pakete nur bis zur Haustür geliefert werden. Sehe da kein Problem drin...
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Vielleicht bin ich irgendwie die rühmliche Ausnahme wenn ich den Thread hier so lese... aber egal was ich bestelle, DHL oder der Amazondienst liefert grundsätzlich pünktlich (eher schneller als angegeben), die Boten sind immer sehr nett und tragen schwere Dinge auch die Treppe hoch (auch wenn ich das fast immer ablehne). Ich hätte gar kein Problem damit für solche Lieferungen auch 2€ mehr zu zahlen.

Was das "kaufe lokal" angeht: Gerne. Blöd nur, wenns im ländlichen Bereich in 30km Umkreis keinen Laden gibt ser das gewünschte Produkt (oder ein vergleichbares) führt. Probier mal beispielsweise ein Cat8 Patchkabel mit feldkonfektionierbaren Anschlüssen in einem Laden zu kaufen. Da kannste nen Tag durchs Bundesland reisen, 5 Elektronikläden abklappern dies nicht haben oder nicht mal wissen was das ist und am Ende entnervt heimkommen und es dann in 2 Minuten bei amazon bestellen.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Die DHL-Dame bei uns kriegt zu Ostern und Weihnachten ne Packung Pralinen. Trinkgeld lehnt sie kategorisch ab.
Bei mir kommt kein DHL Typ. Bei mir bringt die Post die Pakete da wird auch immer Trinkgeld abgelehnt.
Kriegen die Stress, wenn sie was nehmen?
Die Jungs von Amazon, DPD, Hermes und Co. freuen sich jedenfalls, wenns einen 10er Trinkgeld gibt.
 
Oben Unten