• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Steam Deck soll Raytracing unterstützen und nicht exklusiv auf Steam setzen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Steam Deck soll Raytracing unterstützen und nicht exklusiv auf Steam setzen

Laut einem Valve-Mitarbeiter soll das Steam Deck über eine vollwertige RDNA2-GPU verfügen und damit auch Raytracing unterstützen. Zudem sind keine Software-Limitierungen geplant, man kann also auch andere Stores als Steam verwenden.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Steam Deck soll Raytracing unterstützen und nicht exklusiv auf Steam setzen
 

Takei Naodar

PC-Selbstbauer(in)
Jetzt müssten nur noch die EGS etc auch einen Linux Client anbieten. Hatte Epic nicht erst letztes Jahr die fast fertige Easy-Anticheat Version für Linux eingestampft?
 

MTMnet

Software-Overclocker(in)
alles nett... aber Augenwischerei.

Das Teil wird nur Sekunden laufen und sich dann selbst herunter drosseln (Hardware und Game).

Das ist kein gut gekühlter Desktop PC.
Was bringt es da RT zu nutzen.
 

MTMnet

Software-Overclocker(in)
Der verbraucht aber in der Regel mehr als 20W, wenn ein Spiel läuft.
Das Steam Deck leistet auch nur soviel...
Damit kann man dann toll kleine "Apps" spielen...
mal sehen wie sich Control mit RT on schlägt.. :D
(auch wenn die Auflösung Display bedingt kastriert ist)

+600gr. Gewicht halten.

Der Preis ist recht hoch für die mögliche "Gaming" Performance
nur meine Meinung :schief:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten