News Star Wars Outlaws wird "kein Assassin's Creed mit 200 Stunden Spielzeit"

PCGH_Sven

PCGH-Autor
Am 30. August erscheint Star Wars Outlaws auf dem PC, der Playstation 5 und für Xbox Series X|S und wird laut Aussage der Entwickler "kein Assassin's Creed mit 200 Stunden Spielzeit". Spieler sollten demnach eher 25 bis 60 Stunden einplanen.

Was sagt die PCGH-X-Community zu Star Wars Outlaws wird "kein Assassin's Creed mit 200 Stunden Spielzeit"

Bitte beachten: Thema dieses Kommentar-Threads ist der Inhalt der Meldung. Kritik und allgemeine Fragen zu Online-Artikeln von PC Games Hardware werden hier gemäß der Forenregeln ohne Nachfrage entfernt, sie sind im Feedback-Unterforum besser aufgehoben.
 
Zumindest wird dann keine Arbeitszeit verschwendet. Ich habe AC Odyssey bis heute nicht durch, weil es einfach viel zu groß ist. Wer erkundet denn da bitte jeden Fitzel auf der Karte, wenn sich alles nur irgendwie immer wieder wiederholt? Wenn Outlaws davon abweicht, ist es zumindest einen Blick wert. Hoffnung dagegen mache ich mir bei Ubisoft schon lange nicht mehr.
 
Zumindest wird dann keine Arbeitszeit verschwendet. Ich habe AC Odyssey bis heute nicht durch, weil es einfach viel zu groß ist. Wer erkundet denn da bitte jeden Fitzel auf der Karte, wenn sich alles nur irgendwie immer wieder wiederholt?
Ich mag AC Odyssey richtig gerne, aber jeden Fitzel habe ich auch nicht erkundet. Jeden Aussichtspunkt habe ich zwar immer mitgenommen, weil es auch Schnellreisepunkte sind, aber ansonsten habe ich nur die Ecken erledigt, zu denen mich Nebenquests direkt hingeführt haben. Gab genügend Lager, die ich nie besucht habe, weil sie sich eben wiederholen. Valhalla ist da viel schlimmer, weil es keine Nebenquests gibt.
 
Valhalla ist da viel schlimmer, weil es keine Nebenquests gibt.
Valhalla habe ich nach einer Stunde schon wieder deinstalliert. Diese Gute-Laune-Wikinger mit Touch konnte ich mir keine weitere Sekunde geben, dabei mag ich eigentlich Spiele, die mit der nordischen Mythologie zu tun haben. Bisher ist Odyssey für mich das Optimum, was Ubisoft aus einer Open World herausgeholt hat. Die von Avatar toppt das womöglich, aber die blauen Schlümpfe sagen mir einfach nicht zu. Odyssey hatte allerdings nichts mehr mit einem "Assassin's Creed" zu tun, was seinen Höhepunkt mMn. beim zweiten Teil mit Ezio hatte. Mit Black Flag entwickelte sich dann alles in Richtung "viel zu große Open Worlds, die niemand mehr erkunden will" und gipfelte in Unity schließlich in "sammle doch bitte alle drei Milliarden Gegenstände, die wir dir alle auf der Karte markieren". Meine Lebenszeit ist mir für eine Beschäftigungstherapie einfach zu schade, deshalb halte ich den Ansatz mit "kürzer, dafür mit mehr Inhalt" positiv. Es muss sich jetzt nur noch zeigen, was man eigentlich in Outlaws macht (also das Gameplay). Wenn das wieder nur einer Beschäftigung gleicht, hat Ubisoft nichts dazu gelernt.
 
Na endlich! Diese News freut mich mehr als gedacht, denn insgesamt wirkt Outlaws mit all den bisherigen Infos und dem Gameplay auf mich überraschend rund für Ubi Verhältnisse.
Okay, okay ich bin SW Fan und daher natürlich auch etwas biased😅
 
Als eingefleischter StarWars-Fan seit 1980; "Das Imperium schlägt zurück", hätte ich auch mit 100 Stunden keine wirklichen Probleme, wenn´s als Komplett-Paket passen tun wird / würde :-)
 
Einverstanden...nehme ich trotzdem. :daumen:

Mein innerer Monk hat aber auch nichts gegen ein 200 Std Abenteuer im Star Wars Universum, der gerade bei AC Odyssey wieder aktiviert wird! :ugly:
AC Origins clearen hat mich über 300Std gekostet, und es gab nichtmal ein Archivement dafür!

Also, es darf auch gerne ein bischen mehr sein. :D
 
Die Faustkämpfe im Trailer wirken auf mich so, als wäre Kay Vess eine weibliche Indiana Jones.

Und irgendwie wirken die Schläge die Kay Vess verteilt gegenüber die Indie im nächsten Indiana Jones Spiel austeilt - flüssiger ausgeteilt, was gut ist. (Indie wirkt in den Trailern so als würd er nur lahm zuhauen - wie ein Weichei) Wenn Kay Vess nun noch eine Peitsche hätte - wärs (Qutlaws) sowieso wohl eindeutig ein Indiana Jones Spiel angesiedelt in Star Wars - (Für mich ist keine Nazis sehen zu müssen ein klarer Vorteil; aber die Frisur von Kay Vess mag ich gar nicht und es gibt's leider nur auf Planet Ubisoft, wo mein Raumschiff niemals hinfahren wird.

Aber was bleibt (nur mein Eindruck) Im Vergleich beider Spiele schlägt Kay Vess härter und schneller zu als Indiana Jones.
 
Finde ich gut!
200std Brecher von denen nur 30std Handlung ist, 70std Nebenquests und 100std Sammelkram brauch ich nicht.
Da finde ich 20-30std Handlung und 60std für 100% vollkommen in Ordnung.
War bisher immer sehr kritisch eingestellt zum Spiel, aber das hebt meine Meinung etwas.
Ich bin auf erste Tests gespannt ^^
 
AC Origins clearen hat mich über 300Std gekostet
wie bitte ????? Ich habe alle Nebenquests gemacht und war nach 70 Stunden durch . Hast du noch Touris durch die Pyramiden geführt ? :D
Ansich gut, wenn Games " entschlackt" werden, aber erstmal abwarten, ob dann auch die Qualität stimmt. Ich muss nämlich gerade an den Außenposten aus dem Gameplay Trailer denken :>
 
Zurück