Stalker 2 Systemanforderungen: Beim Speicher wird es anspruchsvoll

Maggolos

PC-Selbstbauer(in)
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Für eine Grafikpracht sind die Animationen schon mega hölzern. Ab 0:45 sieht man es schon gut. Vielleicht ist es auch nur ne magneto-mutation :lol:
 

Citizenpete

PC-Selbstbauer(in)
Selbst diese Tatsache dürfte bei Veteranen nur ein müdes Lächeln hervorrufen. Zumal die Minimumanforderungen recht harmlos sind. Von daher verstehe ich die auch Erwartungshaltung nicht, dass auch Mitteklasseharde immer volle Details packen muss.
Was sollen denn das für Veteranen sein? Bisher reichte eine 1060 für FHD und hohe Details, dann soll es plötzlich eine gut doppelt so schnelle Karte sein, welche sogar eine bessere Rasterleistung als eine 3060 aufweist? Im Zeitalter von 4K, 120 FPS, Raytracing uvm? Zumal die Bilder von Stalker 2 nicht den Eindruck erwecken, einen grafischen Sprung von 100% gemacht zu haben. Also bitte.
 

xDave78

Software-Overclocker(in)
Das Game zielt vorallem auch auf den osteuropäischen Markt, und da ist ne 1080 TI eben nicht Pillepalle. War auch das Problem warum WG immer die WoT Engine nicht gepushed hat.

Und ich finde die 150 Gig beachtlich, weil das mal wieder auf stinkend faule Entwickler hinweist. Stalker wird sicher nett, aber 150 gig heißt: Sie haben nix optimiert. Nach einem Ghost of Tsushima das fetten Inhalt für 20 Gig bot, und nichtmal nen Day One Patch brauchte, ist das arm. Nur weil Activision das vorlebt ist es nicht ok. Selbst ein Red dead 2, was sicher mehr Umfang und Details hat, kam nur auf 80 Gig. 150 Gig ist einfach dilletantisch. auch weil das Runterladen für viele ein Problem darstellt.

Gerade auf der "Next" Gen, wo Speicher extremst knapp ist und Erweiterung 500% von dem kosten was es auf dem PC kostet, ist es mal wieder einfach nur ne Masche mehr Fesplatten abzusetzen oder ein zukünftiges Streaming Angebot zu pushen.
Die Konsolen haben über 800GiB zur freien Verfügung. Dass die Leute in Deutschland ihre Games teilweise horten (müssen) damit sie ihre 16 MBit Leitung nicht häufiger als nötig voll beanspruchen müssen ruft in den meisten Nationen, in denen Leute sich an Banalitäten wie Games aufreiben können höchstens ein müdes Lächeln hervor. Genau wie die "These", Russen würden noch auf 486er spielen. Oh Mann....

Btw - Ich lösche Spiele, die ich nicht spiele. Krass oder?

Weshalb das Spiel "vor Allem auf den osteuropäischen Markt" zielt kannst Du ja bitte noch einmal gesondert abhandeln. Der Argumentation folgend würde "Ghost of Tsushima" ja vor Allem auf den asiatischen Markt zielen, Red Dead 2 eher auf den amerikanischen - mittleren-Westen-Markt, Wolfenstein auf den deutschen Markt und Left4Dead auf den toten Markt.
Hut ab - so einen gequirlte Dünn*** hört man auch nicht alle Tage.

Hol Dir halt Risiko als Brettspiel, das ist super optimiert oder ne Konsole wenn der PC schlapp macht und Du keinen Upgrade-Zyklus für deinen PC hast (abgesehen von "wenn kaputt, dann neu ")
 
Zuletzt bearbeitet:

Birdy84

Volt-Modder(in)
Was sollen denn das für Veteranen sein? Bisher reichte eine 1060 für FHD und hohe Details, dann soll es plötzlich eine gut doppelt so schnelle Karte sein, welche sogar eine bessere Rasterleistung als eine 3060 aufweist? Im Zeitalter von 4K, 120 FPS, Raytracing uvm? Zumal die Bilder von Stalker 2 nicht den Eindruck erwecken, einen grafischen Sprung von 100% gemacht zu haben. Also bitte.
Ob die Anforderungen gerechtfertigt sind, ist wieder ein anderes Thema. Grafikleistung von vor knapp 5 Jahren zu verlangen, und dann nur für empfohlene Einstellungen, ist doch ein Witz im Vergleich zum Jahr 2000 beispielsweise. Ein Spiel aus dem Jahrgang startete auf 5 Jahre älteren Rechnern gar nicht erst.
Die Minimalanforderung kann mit Hardware aus ~2013 erfüllt werden, die zum angegeben Launch des Spiels dann 9 Jahre alt ist.
Das einzige, was meiner Ansicht nach wirklich bemerkenswert ist, dass offenbar mehr als 4GB VRAM notwendig sind. Das gab es doch bisher noch nicht, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

tripod

PCGH-Community-Veteran(in)
noch nichts gelernt in den letzten Jahren?
aber mach ruhig, wird schon schief gehen, genau wie beim heiligen Entwickler CDPR, die würden ja auch keine halb fertigen Spiele rausbringen... ;)
ich hatte seltsamerweise bei allen stalker-teilen nie wirkliche probleme. lediglich einmal musst ich neu anfangen,
da nach einem update die speichstände nicht mehr kompatibel waren.
Dafür müsste man schon ziemlich schmerzbefreit sein, wenn man sich GSCs Vergangenheit so ansieht.
no risk, no fun ;)
 

Citizenpete

PC-Selbstbauer(in)
Ob die Anforderungen gerechtfertigt sind, ist wieder ein anderes Thema. Grafikleistung von vor knapp 5 Jahren zu verlangen, und dann nur für empfohlene Einstellungen, ist doch ein Witz im Vergleich zum Jahr 2000 beispielsweise. Ein Spiel aus dem Jahrgang startete auf 5 Jahre älteren Rechnern gar nicht erst.
Die Minimalanforderung kann mit Hardware aus ~2013 erfüllt werden, die zum angegeben Launch des Spiels dann 9 Jahre alt ist.
Das einzige, was meiner Ansicht nach wirklich bemerkenswert ist, dass offenbar mehr als 4GB VRAM notwendig sind. Das gab es doch bisher noch nicht, oder?
Ich erinnere mich, damals hat man sich nicht über viele Jahre an der immer gleichen Hardware der Konsolen orientiert, sondern noch tatsächlich versucht ständig neue Standards zu setzen. Deswegen kommt man heute auch über viele Jahre mit einer Karte aus dem unteren/mittleren Segment bestens aus, wenn man den aktuellen Hype außer acht lässt (4K, 8K, Raytracing etc).
Von daher ist der Anstieg bei FHD um gut 100% bemerkenswert. Zumal die 1060 als Minimum angegeben wird - dazu mit 6GB VRAM. Die gezeigt Bilder erklären nicht einmal im Ansatz, wofür diese Rechenpower in 1080p benötigt werden. Man darf gespannt sein und es bleibt für mich die weitaus größere News als 150 GB Festplattenspeicher. Kannst Du natürlich anders sehen.
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
ich hatte seltsamerweise bei allen stalker-teilen nie wirkliche probleme. lediglich einmal musst ich neu anfangen,
da nach einem update die speichstände nicht mehr kompatibel waren.
Und dann gab es nach einigen Patchen ein Problem (ich glaub als man aus dem Wald herauskommt), dass ein Trigger nicht ausgelöst wurde und man von vorn anfangen musste. Dann konnte man die Hälfte des Spiels noch mal spielen....
 
Oben Unten